• Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1391556990000

    Und dieses Hotel kann jede Privatperson über Holidaycheck z.B. in diesem März für 7 Tage für 324 € für das DZ mit Frühstück buchen. Was ca 270 Pfund ausmacht.....

    Mondpreise die Du da zitierst.....

    Und beim irischen Spahotel hast Du Dich verschrieben, Du meintest wohl : Das richtig alte, ehemals mondäne Hydro in dem angeblich vor 50+ Jahren Brando und vor 70+ Churchill kurten und das seither keine Anpassung an zeitgemäßen Standard erfahren hat.....

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9345
    Verwarnt
    geschrieben 1391557325000

    @Korsar049,

    freut mich, wenn Du tatsächlich schöne Reisen mit dem RV erlebt hast - allerdings:

    Ein Doppelzimmer (wohlgemerkt, nicht pro Person) mit Frühstück im August (Hochsaison) in diesem Hotel kostet pro Nacht ab 65 €, mit HP ab 97 €! 

    Es gehört also ganz gewiss nicht zu den teuersten Hotels auf São Miguel, und von den von Dir genannten 199 $ p. P. ohne Frühstück kann erst recht keine Rede sein...   ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Korsar049
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 14
    gesperrt
    geschrieben 1391557451000

    @Mam62

    >

    Ich hoffe ja für Dich, dass Du nicht noch andere Probleme hast!

    Schönen Abend

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1391557556000

    Nö, mein Realitätssinn ist noch ganz wunderbar erhalten....

    Wünsche ebenfalls eine gute Nacht mit süßen Träumen.

  • Korsar049
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 14
    gesperrt
    geschrieben 1391559928000

    @Malini

    Warst Du denn selbst schon einmal da!

    Ich kann nur davon ausgehen, was ich dort im März vorigen Jahres selbst gelesen habe 159- 199 $ für ein Doppelzimmer/ohne Frühstück.

    Sicher sieht es anders aus, wenn Du mit Deinem Koffer an der Rezeption „aufschlägst“ und nur eine Nacht dort bleiben willst.

    Preise aus dem Internet für mehrere Übernachtungen kann ich mir auch dementsprechend aussuchen.Dies sollte auch für @Mam62 zutreffen!

    Schönen Abend!

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1391561308000

    So was nennt man Schrankpreis, weil ganz oft in der Schranktür so eine "Preisliste" hängt. Und das ist nicht der Preis, den der Durchschnittskunde zahlt, schon gar nicht ein Reiseveranstalter. Denn die Rechnung an Trendtours hast Du ganz sicher da nicht gesehen.

    Jemandem, der so viel gereist ist wie Du, sollte das doch geläufig sein. Dafür muss man ein Hotel nicht persönlich besucht haben.

    Selbst für nur drei Nächte finde ich einen Preis inkl Frühstück, der noch unter dem von Dir angegebenen für die reine Übernachtung liegt.

    Und Malini hat Dir den Preis für eine Einzelnacht angegeben, in der Hauptsaison.

    Dein "Beweis" für die "Hochwertigkeit" und den überragenden Service und die enorme Marktmacht des Veranstalters ist also widerlegt.

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, warum Du Dich gar so reinhängst.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9345
    Verwarnt
    geschrieben 1391561376000

    Nein, ich war noch nicht dort; das Hotel ist auch Null nach meinem Geschmack...

    Es geht auch nicht darum, irgendwelche Preise im Internet zusammenzusuchen - Fakt ist, dass jede Privatperson zu diesen Preisen buchen kann! Ich werde auch niemals mit meinem Koffer vor einem Hotel stehen und ein Zimmer anfragen, das geht viel bequemer mit dem iPad von irgendeinem Hotspot aus... ;)

    Du lobst den RV in den allerhöchsten Tönen (fast könnte man meinen, du bekämest Geld dafür ;)), da wird es Dich doch wohl nicht wundern, dass das hinterfragt wird...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • HansiM23
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1391562251000

    Dies ist mein erster Beitrag auf Holidaycheck. Bisher war ich nur als sog. Profibewerter bei Tripadvisor aktiv, bin aber ein ganz normaler Pauschaltourist mit Reiseerfahrung, da aber dies hier der beste und umfangreichste Thread zum Thema TRENDTOURS TOURISTIK ist, habe ich mich entschieden, mich hier auch anzumelden, um meine Erfahrungen anderen zu berichten.

    Nachdem ich umfangreiche Erfahrungen mit einer Vielzahl von anderen Veranstaltern hinter mir hatte, habe ich (leider) erst im Jahr 2011 TRENDTOURS kennen gelernt. Da wurde in der ADAC-Motorwelt die Reise „Faszination Sizilien“ mit 200 € Leserrabatt angeboten. Ich habe sofort gebucht. Seitdem habe ich bisher 4 Reisen mit TRENDTOURS unternommen (Sizilien, Russland, Irland, Israel), 3 weitere sind bereits gebucht (Madeira, Italien, Istanbul/Dubai). Zu TRENDTOURS will ich hier erst einmal allgemein PRO und KONTRA bringen, die Reiseberichte zu einzelnen Reisen folgen dann später.

    VORAB:

    Ich persönlich interessiere mich nur für Rundreisen mit Fluganreise, d.h. alle Angebote mit Bussammeltransport (kenne ich von anderen Veranstaltern, mehrere Stunden, bevor es überhaupt los geht, sind mir zu lang), Kreuzfahrten (werde seekrank, Einzelkabinen zu teuer), Fährverbindungen (siehe Kreuzfahrten) oder dem sog. (K)Urlaub (meist osteuropäisches Fachpersonal bietet Massagen an allen möglichen Destinationen an) wandern direkt in den Papierkorb. Wenn ich die Kritiken hier lese, wahrscheinlich nicht die schlechteste Entscheidung.

    TRENDTOURS exklusiv habe ich bisher noch nicht genutzt, kommt erstmals im November mit Istanbul/Dubai. Bericht dazu liefere ich dann nach.

    TRENDTOURS richtet seine Angebote keineswegs an der Klientel 50+ aus. So habe ich auf meinen Reisen Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 82 kennen gelernt. Tatsächlich ist das Publikum aber wirklich meist älter als 50 Jahre, aber das ist bei den meisten (Komfort-)Rundreisen aller Veranstalter so. Rabatte bietet TRENDTOURS aber nicht nur für 50+, sondern auch für ADAC-Motorwelt-Leser, also jeden, Frühbucher, 2:1 Reisen usw.

    PRO

    • TRENDTOURS ist für mich der einzige Reiseveranstalter, der sich immer wieder neu erfindet. Es gibt Reisen angefangen bei der Fahrt für 99 € bis hin zu Hawaii für über 5.000 €. Da werden wechselnde Reiseziele miteinander kombiniert mit einem Programm, das es sonst so nirgends gibt. Andere Reiseveranstalter vertrauen da auf jahrzehntelange Erfahrung mit immer demselben Programm, einem Programm das auch andere fast genau so anbieten, so das letztlich nur der Preis den Unterschied macht. Bietet außer TRENDTOURS einer eine Reise inkl. Diner im Burj al Arab in Dubai an? Ich war schon einmal in den V.A.R., wir sind damals nicht mal in das Burj al Arab reingekommen, geschweige denn hätten wir eine Möglichkeit gehabt, dort ein Essen einzunehmen.
    • Bei TRENDTOURS ist meistens fast alles schon inklusiv, Ausflüge, Eintrittsgelder, Mahlzeiten. Wer hier von Kaffeefahrt spricht, ist noch nie mit TRENDTOURS verreist. Allenfalls optionale Aktivitäten, die die örtlichen Reiseleiter anbieten, sowie zusätzliche Mahlzeiten werden angeboten. Vielleicht wird man mal in einen Souvenirshop mit überhöhten Preisen geführt, das ist aber auch normal, ist schnell vorbei und man muss ja nicht kaufen. So hat mir eine örtliche Reiseleiterin, die selbstständig ist, also nicht nur für TRENDTOURS arbeitet, bestätigt, dass TRENDTOURS das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Reiseveranstalter hat, so sind z.B. bei einer Irland-Reise bei einem Reisepreis von 898 € mehr als 100 € an Eintrittsgeldern enthalten (schon zu Gruppenermäßigungen gerechnet, bei Alleinreise wesentlich teurer).

    • TRENDTOURS bietet normalerweise, also mit den wöchentlichen Flyern, Reisen zu vielen verschiedenen Terminen und ab einer Vielzahl von Flughäfen an. Dies gibt es so auch bei keinem anderen Veranstalter. Da wird also Neben-, Zwischen- und Hauptsaison angeboten und der Kunde entscheidet. Bei anderen Veranstaltern gibt es oft nur einen oder wenige Termine, der Kunde bucht dann manchmal die schlechteste Reisezeit ohne es zu wissen. Statt Flügen von Provinzflughäfen, die bei TRENDTOURS oft schon als Stop-Over gratis dabei sind oder als preiswertes Shuttle angeboten werden, bieten andere Rail & Fly. Aber was nützt Rail & Fly, wenn man z.B. in Hamburg wohnt und ab München fliegt? Mehrere Stunden auf der Bahn mit allen Verspätungen und Unwägbarkeiten und das Hin und Zurück?
    • KONTRA
    • Da ich, wie in Anbetracht der positiven Punkte kritische Geister hier vielleicht schon vermutet haben könnten, nicht Mitarbeiter oder bezahlter Lobhudeler von TRENDTOURS bin, möchte ich natürlich auch die aus meiner Sicht negativen Punkte der Reisen aufzeigen:
    • Der größte Negativpunkt bei TRENDTOURS ist die Gruppengröße. Gruppengrößen von bis zu 50 Personen sind wohl durchaus möglich, so dass der Bus fast voll ist und dies, bei Reisen wie z.B. Irland mit mehr als 2.000 km Fahrstrecke im Bus, durch die Enge zu Unannehmlichkeiten führen kann. TRENDTOURS reist zudem oft mit mehreren Gruppen gleichzeitig. So waren wir in Moskau 120 Leute von TRENDTOURS in demselben Hotel, die sich, obwohl TRENDTOURS auf versetzte Abfahrtszeiten setzt, immer wieder ins Gehege kommen. Ein Reiseleiter mit 50 Leuten verliert schnell einmal die Kontrolle und ist einfach nicht mehr für jeden da und verständlich. Örtliche Reiseleiter haben mir bestätigt, dass sie das so noch von keinem anderen Veranstalter so erlebt haben.
    • An dieser Stelle darf ich aber mal den Reiseveranstalter „BERGE & MEER“ nennen, der eine sog. Standortrundreise Andalusien, an der ich teilgenommen habe, als Bussammeltransport vor Ort organisiert hat, d.h. Hotels und Rastplätze an Zufahrtsstraßen wurden solange abgeklappert, bis jeder!! Platz im Bus besetzt war. Durch das Ein- und Ausladen der Reiseteilnehmer war der Tag also schon halb rum, die Mitreisenden waren jeden Tag andere ebenso wie die sog. Reiseleiter und die Touren wurden je nach aufgenommenen Teilnehmern in bis zu 4 Sprachen gleichzeitig durchgeführt. In Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch waren die Erklärungen des Reiseleiters, Kompliment an dessen Sprachkenntnisse und gut, dass nicht noch Araber, Japaner und Chinesen an Bord waren. Der Informationsgehalt dieses babylonischen Sprachengewirrs war entsprechend dürftig. Da wäre ich froh gewesen, mit TRENDTOURS dort gewesen zu sein.
    • TRENDTOURS hat zugegebenermaßen nicht immer gerade gute Hotels auf den Rundreisen im Angebot, die laut Katalog angepriesenen „guten 3 * Hotels“ entpuppen sich nicht selten als Absteigen, die keiner von sich aus buchen würde, da auch die im Netz sichtbaren Hotelbewertungen eine deutliche Sprache sprechen. Hinzukommt, dass TRENDTOURS offensichtlich die Hotels zusätzlich in Bezug auf das Speisenangebot drückt. Da heißt es ab und an: „Ahh, sie sind TRENDTOURS-Gast, dann bitte dort drüben.“ und dort drüben wird dann zum Frühstück eben nur schmale Kost serviert, während die anderen Hotelgäste schlemmen können. Auch das Abendbüffett wird dann gerne mal separat serviert, z.B. in Palermo, im fensterlosen Kellerverließ ein kleines Bier zum Selbstholen für 5 €, ansonsten Pasta satt.
    • Hier ein kleiner Tipp von meiner Seite: Ruhig mal ein Hotelabendessen ausfallen lassen und außer Haus Essen gehen. Ist bei der Ersparnis zuvor durchaus drin.
    • Bei den teureren TRENDTOURS Reisen wird aber auch durchaus mehr geboten, so hatte ich z.B. während der Israel-Rundreise in Jerusalem ein 4-5 * Sterne Hotel (Ramada) mit entsprechendem Essen, für alle im Hotel gleich.
    • Das soll jetzt hier erst einmal genügen. Auf Details konnte ich hier natürlich nicht immer eingehen, würde hier aber gerne auf Nachfrage noch nachliefern. Zu den einzelnen von mir durchgeführten Reisen komme ich aber sowieso noch.

     

  • Korsar049
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 14
    gesperrt
    geschrieben 1391562863000

    Wir schreiben oder diskutieren doch hier über unsere gemeinsamen Erfahrungen mit dem Reiseveranstalter Trendtours- Touristik. Oder seht Ihr das anders?

    "Unterwegs mit netten Leuten", oder wie Jean Paul schon meinte: "Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt Leben Reisen ist."

    Da kann man sich doch nicht nur von einzelnen saisonalen Hotel-, Pansions-, Verpflegungs- und Beförderungspreisen leiten lassen, sondern "Das Ganze Drumherum" spielt eine Rolle. Nicht unbedingt vom Veranstalter, obwohl dessen Organisation ausschlaggebend ist, aber auch von den oft individuellen Mitreisenden, die nach oder während einer Reise zueinanderfinden und fast stets bereit sind auch die nächste Reise bei TT zu buchen.

    Das ist meine, bzw. unsere Meinung!

    (Gudrun + Siegfried)

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1391585720000

    Gudrun und Siegfried:

    Ausser Euch hat doch niemand die Hotelpreise ins Spiel gebracht, da müsst Ihr Euch schon eine Reaktion darauf gefallen lassen und jetzt nicht so tun, als sei das unmassgeblich.

    Und die Organisation ist für einen Reiseveranstalter ganz normal, zumal er damit üblicherweise Agenturen vor Ort beauftragt.....

    Eine Reisegruppe mit 42 bis 54 Passagieren im Großreisebus wäre für mich exakt das Argument solch eine Rundreise nicht zu buchen, weil das Besichtigungsprogramm dadurch extrem erschwert wird.

    Reisen kann man auch ganz anders, ohne sich mit den unbekannten Mitfahrenden zusammenfinden zu müssen, aber ganz bestimmt mit mehr Höhepunkten als gealterten Hotels und der umständlichen Anreise....

    Hansi:

    Deine Reise in die VAE hast Du offensichtlich vorher schlecht recherchiert. Denn sonst wüsstest Du, wie man auch ohne TT im Burj al Arab einen Tisch für ein Dinner oder eine sonstige Mahlzeit reserviert. Da kommt jeder rein, der sich rechtzeitig drum kümmert, seine Reservierungsbestätigung dabei hat und nicht grade in Badeklamotten aufläuft.

    Was die Programme von anderen Veranstaltern angeht, bist Du auch nicht gut informiert, es gibt viele gute, die individuelle Programme exakt nach Deinen Wünschen schneidern und nicht nur in der Nebensaison Busreisen von der Stange liefern. Die haben es aber auch nicht nötig, ganzseitige Anzeigen in der Motorwelt mit Phantasierabatten zu schalten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!