• CK100
    Dabei seit: 1264118400000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1314268939000

    Hallo ,

    ich verstehe beim besten Willen nicht, wie man auf eine solche Masche reinfallen kann. Auch wenn ich noch nichts darüber im TV gesehen haben, kann ich es mir doch denken.

    Wenn ich ein kostenlosen Los bekomme, und dann noch gewinne. Da muss doch etwas faul sein. Wer hat denn heute noch was zu verschenken?

    Und erst recht, wenn es sich um solche "hochwertigen" Preise handelt, wie eine Reise.

    Also wenn man zuerst ein bischen nachdenkt, könnte man selber drauf kommen :)

  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 11207
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1314281606000

    @ all.

    Bin doch mehr als überrascht, dass immer noch Leute darrauf reinfallen..

    Frage mich aber ,was lesen, oder schauen Leute im TV an? :frowning: ?

    Diese  Masche dürfte doch gut 20 Jahre alt sein!!

    Würde auch sagen ,wird fast jedes Jahr zur Reisezeit davor gewarnt..

    Mir wär sogar eine Stunde zu schade ,so etwas anzuhören..

    Liebe Grüsse Edithe

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • Inselhüpfer 63
    Dabei seit: 1315612800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1315704434000

    Wir sind noch einmal davon gekommen. Wir wurden von einem Promoter auf Kreta angesprochen. Er verstand sein "Handwerk". Gewinnlos - natürlich hatten wir einen der Hauptgewinne - gratis Taxi. 90 min sollte die ganze Sache dauern. Wir waren uns auch einig: Anhören kann man sich das ja mal, aber wir unterschreiben auf keinen Fall irgendetwas. Trotzdem haben wir uns von den Leuten bequasseln lassen, 4 Stunden Gehirnwäsche. So blöd kann man eigentlich ja gar nicht sein, denn wir haben unterschrieben. Die Zweifel aber blieben. Am selben Abend haben wir uns im Hotel über diesen zweifelhaften RCI Reiseclub im Internet kundig gemacht und sofort alles storniert. Erst kam gar keine Rückmeldung, dann zu Hause Anrufe aus Griechenland und das zu Zeiten, zu denen jeder seiner Arbeit nachgehen sollte. Auf unseren Widerspruch und der gesetzten Frist zur Rücküberweisung wurde nicht reagiert. Allerdings erreichte uns dann doch noch ein Anruf von einem der Mitarbeiter. Nach ein paar netten Floskeln seinerseits kam ich dann auf meinen Widerspruch zu sprechen, den ich nochmals bekräftigte. Da war es mit den netten Worten schnell vorbei. Uns wurde mit den guten Anwälten gedroht und unser Geld könnten wir vergessen. Außerdem wäre der Vertrag nach griechischem Recht abgeschlossen und da gäbe es kein Widerspruchsrecht. Ich sagte dem Herrn, das Grichenland bekanntlich in der EU liegt und damit das EU-Recht darüber steht. So schnell lass ich mich nicht einschüchtern. Wir haben dann über das Kreditkartenunternehmen die Sache angezeigt und den vollen Betrag zurücküberwiesen bekommen. Inzwischen hat auch Aegean Blue das Geld an das Kreditkartenunternehmen zurückgezahlt. In der letzten Woche kam noch ein Brief per Einschreiben und ich dachte, nun geht es doch noch in die nächste Runde. Aber sie teilten uns nur mit, dass sie uns aus dem Vertrag entlassen und die Vertragsunterlagen zurück haben möchten. Das Schreiben war in englisch verfasst, wird dort perfekt deutsch in den verschiedensten Dialekten gesprochen.

    Jetzt ist die Saison ja schon fast vorbei, aber nächstes Jahr warten die mysteriösen Losverkäufer auch wieder auf unwissende Opfer. Rethymnon haben wir nach dieser Aktion nicht mehr besucht und angesehen, wir hatten überhaupt keine Lust mehr dazu. Auch ohne RCI und Aegaen Blue war es dann doch noch ein sehr schöner Urlaub.

    Wir können nur warnen vor diesen Abzockern. Wir haben uns zwar erfolgreich gewehrt und sind letztlich schadlos wieder rausgekommen. Dennoch, diese Erfahrung hätten wir uns gern erspart.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18038
    geschrieben 1315737158000

    Es tut mir selbstverständlich Leid, dass ihr so viel Ärger hattet.

     

    Allerdings kann ich absolut nicht nachvollziehen, wie man auf so eine Geschichte reinfallen kann - selbst wenn man noch nie davon gehört hat (was ja möglich ist). Allein bei einen Hauptgewinn - auf der Straße ! - sollten doch alle Alarmglocken läuten. ;)

     

    Aber schön, dass alles gut ausgegangen ist.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • urlaubsreif1104
    Dabei seit: 1304294400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1315768008000

    Waren im Septenber 2011 auf Rhodos. Marcel lebt immer noch. Ansonsten Finger weg von RCI.Der Beitrag vom Tim gleich harrgenau unserem Erlebnis mit RCI.

  • Programmiererin
    Dabei seit: 1316908800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1319238142000

    Auch bei uns auf Rhodos lief alles so ab wie schon so oft hier beschrieben.

    Wir haben nichts unterschrieben und auch diese "Reise" (sieben Übernachtungen als Gutschein) gewonnen.

    Ich finde, 149 Euro für sieben Übernachtungen für vier Personen können schon ein Gewinn sein.

    Hat denn jemand mal diesen Gutschein eingelöst, und welche Erfahrungen hat er gemacht? Wir sind nämlich noch am Überlegen, ob wir das nicht machen sollten.

     

    Gruß

    Petra

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1319282488000

    @programmiererin

    lies doch die beiträge dazu.

    beim buchen des "gewinns" fällt eine bearbeitungsgebühr von 150 eur an.

    der gutschein gilt nur für das hotel.

    flug, transfer und verpflegung sind nicht inbegriffen.

    und dann kommst du in ein hotel, was am a... der welt liegt.

    und das zu zeiten, in denen sowieso niemand dort urlauben möchte (völlige nebensaison, wo meistens schlechtes wetter herrscht).

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • mogan13
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1319285205000

    @Lexilexi

     

    Manche meinem halt immer noch man bekommt was geschenkt, oder sehen nur den vermeintlich günstigen Preis, haben direkt die Dollarzeichen im Auge, und mit Dollarzeichen im Auge lässt sich bekanntlich das Kleingedruckte so schlecht lesen.

     

    Ich hab während meiner Umschulung zur Reiseverkehrskauffrau, aus Spass mal an so einer Reiseverkaufsveranstaltung teil genommen, um zu sehen wie das da so abgeht, und günstiger kommt man nicht zum Weihnachtsmarkt nach Aachen mit Essen und soweiter. ;)

    An mir hat man sich natürlich die Zähne ausgebissen weil ich den Braten ja schon vorher gerochen hatte,aber nicht an vorgewarnten Mitreisenden( wer nicht hören will muss fühlen).

    Ich glaub wenn die gekonnt hätten wie die wollten hätte ich draußen warten müssen.

     

    Es gibt da ja mittlerweile soviele verschiedene die solche Reisen anbieten, oder die den Namen wechseln wie die Unterwäsche, um mit der selben Masche wieder ein paar nichtsahnende Schäfchen einzufangen.

     

    Ich bin ich und anders gibt´s mich nicht!
  • Maus1234
    Dabei seit: 1322352000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1322410808000

    Hallo Zusammen,

    bei uns war es das tupfengleiche auf Gran Canaria.

    Wir haben das Spiel 90 Minuten mitgemacht ohne Unterschrift und

    sind dann mit den spendierten Taxi zum Einkaufen gefahren.

    Zurückgelassen haben wir ein sehr verärgerten Verkäufer.

    In der Zeit welche er mit uns vertan hat konnte er schon keinen

    anderen übers Ohr hauen :-))

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1322428223000

    @maus

    ein guter gedanke, dass der "verkäufer" in der zeit nicht andere unglücklich machen konnte.

     

    es könnte aber auch eine gute schulung (seitens des verkäufers) für die einwandbehandlung gewesen sein.vielleicht feilen die nun an anderen argumenten für die "überzeugung" anderer gäste.

     

    man wird sehen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!