Reiserücktritts/abbruch- versicherung bei chronischen Krankheiten

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17984
    geschrieben 1327226438000

    @Schneeglitzern

     

    Du meinst, du hast die GoldCard seit z. B. 5 Jahren, 3 Jahre später zeigt sich die Krankheit zum ersten Mal und wie steht es dann um die Versicherung in den Folgejahren?

    Beim erstmaligen Autreten der Krankheit greift die Versicherung - ist klar. Was die Folgejahre betrifft - m. E. nicht, da die Bedingungen lt. AVB nicht mehr erfüllt werden.

    Es würde mich wundern, wenn es anders gehandhabt würde, lasse mich aber gern im positiven Sinn berichtigen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1327269546000

    Hallo vonschmellig!

     

    Finde ich toll von Dir!

     

    Du weist gar nichts von mir und behauptest ich hätte keine Ahnung!

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44665
    geschrieben 1327270858000

    @Lugansk

    Ich weiß von dir soviel, wie du hier beiträgst.

    Der Tipp, im wahrsten Sinne des Wortes den Thailandtrip des Lebens "eine Woche vorher" zu buchen, ist im Hinblick auf die Reise und die Art der Erkrankung ein derart untauglicher, dass ich zu dem Schluss kommen muss, du kannst beides in keinster Weise beurteilen.

    :disappointed: :?

    Davon abgesehen ... schon mein Beitrag zu meiner Meinung über deinen "Tipp" war hier reichlich off topic, jede weitere Diskussion darüber ist es um so mehr!

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1327277590000

    @ keksl

     

    Ich hatte mich ja mit einem ähnlichen Fall beschäftigt und auch recherchiert. Musste es dann leider nicht mehr weiterverfolgen, aber bis zu diesem Zeitpunkt war meine Recherche erfolglos. Auch unser Versicherungsmann hatte sich mal versicherungsübergreifend erkundigt und konnte uns nicht helfen.

     

    Deshalb halte ich den Vorschlag von Gastwirt für am sinnvollsten! Die Tickets und Roomrates sind dann sicherlich etwas teurer, aber auch einfach zu stornieren. Da Du Thailand ja schon kennst, weisst Du ja wie einfach Transfers zu buchen sind und dass auch die medizinische Versorgung sehr gut ist, zumindest in den gut erschlossenen Regionen.

     

    Wünsch Euch alles Gute und dass es mit der Reise klappt!

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1327299260000

    Hi Schneeglitzern !

     

    Habe vor ein paar Monaten mit dem ADAC telefoniert.

    Es darf in den nächsten 3 Jahren nach Diagnose und Therapie keine Wiedererkrankung stattfinden, dann startet man sozusagen wieder "bei Null", also alles läuft normal.

     

    Schätze, andere Versicherungen handhaben das ähnlich. Ruf doch bei denen mal an und frage nach der "Karenzzeit".

     

    Das heißt nun nicht, das Du in den nächsten 3 Jahren daheim sitzen und Däumchen drehen mußt.

     

    Du wirst in den nächsten Jahren regelmäßig wiederkehrende Nachsorgeuntersuchungen mitmachen. Ich habe meine Urlaube so gelegt, das sie kurz vor einer Nachsorgerunde stattfanden.

    Konkretes Beispiel letztes Jahr :

    wollte in die Türkei : 1 Woche Tauchsafari, eine Woche Hotel, Flug Condor.

    Also hab ich Anfang 2011 die beiden Privatanbieter angeschrieben, ihnen meine Situation erklärt und darum gebeten, mir Plätze bis Mitte/Ende Mai zu reservieren. Dann würde ich konkret Bescheid sagen können, ob es Mitte September klappt. Und sie hätten noch genügend Zeit, wenn nicht, andere Interessenten zu finden.

    Bei Condor gibts unterdessen, ich glaub für ca. 50 €, eine Zusatzversicherung, wo man, egal aus was für Gründen umbuchen, stornieren etc. kann.

     

    Hat alles wunderbar geklappt, wobei es etwas "Überzeugungsarbeit" gekostet hat, das mit Krankheit und Versicherungen zu vermitteln. Aber was tut man nicht alles für einen Urlaub ;)

     

    Ich wär jetzt eigentlich wieder im "grünen Bereich ", ja wenn nicht vor 4 Wochen der Morbus Bechterew bei mir zugeschlagen hätte. Das wars jetzt endgültig mit einer Reiseversicherung :(

     

    Dir wünsch ich alles, alles Gute und das die Bestrahlungen nicht so extreme Nebenwirkungen haben und Du die Antiöstrogene gut verträgst ! Hatte keinerlei Probleme damit und somit ein fast normales Leben !

     

    Liebe Grüße

     

    Kidir

     

     

     

  • Schneeglitzern
    Dabei seit: 1068508800000
    Beiträge: 476
    geschrieben 1327572358000

    Danke für Deine Antwort. Das hört sich doch ganz gut an.

     

     

    Gruß

    Schneeglitzern

  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 341
    geschrieben 1359565544000

    Müsste das Thema wieder einmal hervor holen. Gibt es hier jemanden, der zwischenzeitlich eine Versicherung gefunden hat?

    Wie würdet ihr diesen Satz interpretieren: "Bei Krebserkrankungen darf innerhalb der letzten 2 Jahre kein Rezidiv eingetreten sein."

    Wenn der Krebs nach einer OP als geheilt gilt und nach 2 Monaten bei Kontrolluntersuchungen nichts verdächtig ist, hat man doch kein Rezidiv. Muss man hier 2 Jahre warten um eine Versicherung abschließen zu können.

    Mir geht es hauptsächlich um die Reisekranken-Versicherung. Reisestorno-Kosten sind mehr oder weniger kalkulierbar.

    Mehr oder weniger akzeptabel wäre ein Passus, wie: "innerhalb der letzten 6 Monate nicht in ambulanter Behandlung, außer Kontrolluntersuchungen".

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1359650937000

    Hallo Alexa !

    Meiner Meinung nach muss man/frau diese 2 (bei einigen Versicherungen wie ADAC 3) Jahre abwarten. Krebs ist eine sehr heimtückische Krankheit, die jederzeit wieder auftreten kann. Darum gibt es ja in den ersten Jahren engmaschige Kontrolluntersuchungen, die von Jahr zu Jahr bei Nichtwiederauftreten gelockert werden, also die Abstände zwischen den Untersuchungen werden größer. Edit : als geheilt gilt man eigentlich erst nach einer 5Jahresfrist. Alles anderen Aussagen seitens von Ärzten beurteile schon fast als *censored* Und selbst nach 5 Jahren hat man keine Garantie : kenne zuviel, wo der Krebs sich nach 10 Jahren wieder in Erinnerung brachte... :disappointed:

    Von einer Versicherung, die Krebs mitversichert, habe ich auch im letzten Jahr nichts gehört. Mich allerdings auch nicht drum gekümmert : das Thema ist für mich durch.

    Meine Eigendiagnose "MB" (habe den Titer und einige Erkrankungen, die in Zusammenhang mit MB stehen) im letzten Thread von 01.2012 entpuppte sich als von Metastasen zerfressener Brustwirbel. Ich stand kurz vor einer Querschnittslähmung, meine Wirbelsäule wurde versteift, es folgten Bestrahlungen. Ganz nebenbei wurden noch Lebermetastasen entdeckt, die allerdings durch ein neues Anti-Östrogen lt. PET vor einigen Wochen zumindest momentan nicht mehr weiterwachsen.

    Die ambulante Badekur, die ich ab kommender Woche bewilligt bekommen habe, war auch wieder so ein Rumgeeiere beim Vermieter einer Ferienwohnung : Wunschtermin reserviert, versucht alles so zu legen, das das neuerliche PET frühzeitig erfolgt und ich notfalls ohne größere Kosten stornieren kann. Einige Vermieter erheben, falls man 4 Wochen vorher absagen muss, 80% der Miete als Gebühr. Das kann bei gehobeneren FW's richtig ins Geld gehen.

    Gleichzeitig den Krankenkassenantrag so legen, das noch genügend Zeit für einen Widerspruch bleibt und man seinen Wunschtermin einhalten kann. Schöne FW sind auch ausserhalb der Ferienzeit oft schon lange im Vorraus ausgebucht.

    P.S. wegen diesem Passus "innerhalb der letzten 6 Monate nicht in ambulanter Behandlung, außer Kontrolluntersuchungen" nochmal genau nachfragen. Ich habe mich in den letzten 5 Jahren eigentlich permanent in ambulanter Behandlung befunden : 4 Jahre lang monatlich Antiöstrogen- und Knocheninfusionen, die jetzt durch monatliche Spritzen abgelöst wurden. Inwiefern diese Behandlung als ambulant gilt = :question:

    Ganz liebe Grüße und der Wunsch, das dieses operierte Mistviech wirklich auf Dauer raus aus dem Körper ist !!!

    Kidir

  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1359651688000

    Mein Gott, Kidir, ganz furchtbar zu lesen, was Du seit des letzten Postes hier alles noch ertragen musstest :disappointed: ...

    Wünsche Dir gaaanz viel Kraft und Hoffnung und entspannte Badekur!

    Lieben Gruß,

    Heike

    (mit seronegativer Spondarthritis und ohne Reiserücktrittsversicherung)

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1359652450000

    Hallo Heike !

    Was ich krankheitsmäßig kurz beschrieben habe, war ja nur die Spitze des Eisbergs...

    Hab mich aber wieder aufgerappelt. Mein Wille zu Reisen ist einfach zu stark ! :p  

    Auch wenn es keine Fernreisen mehr sind, sondern "nur" der Bayerische Wald, der gleich ums Eck liegt. Aber durchs Internet entdecke ich sooo viel dort, was mich auch interessiert, frau muss nur flexibel bleiben :laughing: Neuste Projekte : Angelschein machen, Bogenschiessen probieren, wieder auf nen Zossen rauf ( im gemütlichen WanderrittTempo), unbedingt nach Krumlov fahren und und und.....

    Aber egal, ob man Krebs oder eine andere chronische Krankheit hat : Versicherungstechnisch hat man die A****karte gezogen !

    Dir wünsche ich auch nicht zu heftige Schübe ! Am besten gar keine mehr !

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!