• Detlef M
    Dabei seit: 1442880000000
    Beiträge: 511
    geschrieben 1563534387011

    Schau mal hier im Germania - Thread . Dort hat vonschmeling jede Menge Tipps und Hilfestellung zu diesem Thema gegeben.

    2002-2014 - Kroatien ✈ 2015 - Mallorca + Sri Lanka ✈ 2016 - Fuerteventura + Zanzibar ✈ 2017 - Sri Lanka ✈ 2018 - Kos + Kuba ✈ 2019 - Kos + Rhodos ✈ 2020 - Kos + Bali/Indonesien
  • jw703
    Dabei seit: 1517673848923
    Beiträge: 82
    geschrieben 1563534605513

    Ich habe jetzt grad mal gegoogelt.

    Zugfahrt von Nürnberg nach Stuttgart = ca. 3.5 Std + die eingeplanten 3 Std. macht bei mir 6,5 Std und nicht 11 Std wie angegeben.

    Vielleicht kannst du eine Entschädigung für den zusätzlichen Zeitaufwand rausschlagen.

    Das ist jetzt allerdings meine Meinung ohne irgendwelche rechtlichen Kenntnisse.

  • choppi85
    Dabei seit: 1407801600000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1563539033615

    Wir haben gebucht Stuttgart und wohnen in Saarbrücken. Kommen stattdessen nach Nürnberg an um 20:15 und der Zug nach Saarbrücken um 21:06 dauert 10 Std und wären somit mit 5 mal umsteigen glaub ich..um 9:00 zuhause

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 10503
    Verwarnt
    geschrieben 1563539545951

    Hab‘ mich gerade schon gefragt, woher jw703 weiß, wohin choppi nach dem Urlaub fährt... :smirk:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • choppi85
    Dabei seit: 1407801600000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1563539907333

    @malini sagte:

    Hab‘ mich gerade schon gefragt, woher jw703 weiß, wohin choppi nach dem Urlaub fährt... :smirk:

    Ja hab es jetzt deswegen glaub ich feuriger Formuliert.. also Saarbrücken-Stuttgart und Stuttgart-Saarbrücken sind 3 Std aber nicht Nürnberg-Saarbrücken

  • choppi85
    Dabei seit: 1407801600000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1563539939869

    @choppi85 sagte:

    Ja hab es jetzt deswegen glaub ich deutlicher Formuliert.. also Saarbrücken-Stuttgart und Stuttgart-Saarbrücken sind 3 Std aber nicht Nürnberg-Saarbrücken

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 46949
    geschrieben 1563540349191 , zuletzt editiert von vonschmeling

    Es spielt keine Rolle, wer von wo nach wo wielang unterwegs ist, maßgeblich ist der gebuchte Flughafen, auf dem der Reisevertrag basiert.

    Die Zumutbarkeit ist in diesem Fall kein Aspekt.

    Angenommen ich komme aus München und buche aber von HAM, sagt der RV bei der Umbuchung nach MUC "freu dich doch, ist doch zumutbar!", ich muss aber den Bello bei Tante Trude in Buxtehude abgeben und daher von und nach HAM fliegen.

    Die Vertragsbestandteile Reisetag und Abflughafen sind nicht fakultativ, eine Änderung berechtigt immer zur Kündigung mit Anspruch auf Erstattung des Erlangten.

    @chopi85

    Schreib bloß keine Neueinsteigermail (was immer damit gemeint ist, es klingt nicht gut!).

    Du musst keinesfalls mit der Reisezeit darlegen, mit dem Ziel NUE ist der Vertrag nicht erfüllt. Punkt.

    Selbst wenn du von CGN anstatt von DUS fliegen müsstest ist das ein Kündigungsgrund.

    +++ Infos zur TC Insolvenz im Info-Thread Unterforum Reiseveranstalter +++
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 10503
    Verwarnt
    geschrieben 1563542987727

    Schon klar, vS.

    Ich finde es nur immer wieder bemerkenswert, wenn jemand um die Ecke kommt und genau weiß, wann jemand wohin will...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 46949
    geschrieben 1563544188345 , zuletzt editiert von vonschmeling

    War auch nicht an dich gerichtet, Malini, sondern an jw703 - und choppi85.

    Letztere(r) braucht überhaupt nicht zu erklären, wieviel länger sie/er unterwegs ist, NUE ist nicht STR - und aus die Maus.

    Ich könnte immer fuchsteufelswild werden, wenn RV etwas anderes behaupten, von Zumutbarkeit faseln und dem Reisegast den Zugang zu seinen Rechten verwehren wollen.

    M.E. sollte das Reisebüro da eingreifen und mal ganz deutlich sagen wo der Frosch die Locken hat ... :rage:

    An sich ist das hier der falsche Thread für choppis Thema, da ja eine Kostenübernahme für die Zugfahrt zugesichert wurde.

    Hier geht´s vielmehr um das Recht auf Kündigung wegen erheblicher Änderungen des Reisevertrages.

    +++ Infos zur TC Insolvenz im Info-Thread Unterforum Reiseveranstalter +++
  • Rubicat
    Dabei seit: 1567772842594
    Beiträge: 3
    geschrieben 1567800739272

    Hallo zusammen, wurde gestern von der Airline informiert, dass ich im Dezember statt von München nun von Stuttgart aus nach Madeira fliege. Habe direkt bei TUIfly gebucht. Jetzt kann ich bestätigen oder stornieren. In den AGBs finde ich nix zu dem Thema. Stornierung ist keine Option, da andere Flüge ab München mittlerweile zwei- bis dreimal so teuer sind wie bei meiner Buchung im März. Weiss hier jemand, welche Ansprüche ich ggf. geltend machen kann? Die Airline hat mir nix angeboten. Danke allen (Viel- und Über-)Fliegern. VG Rubicat

    Die schönste Zeit im Leben sind die kleinen Momente, in denen Du spürst, Du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort... 👍
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!