• mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245866604000

    Mit meinen Anmerkungen möchte ich nur aufmerksam machen, dass zwischen den eigenen Empfindungen und einer allgemein geltenden Rechtsmeinung möglicherweise Unterschiede sein könnten.

    Man spricht von einem so genannten Motivirrtum. Also davon, dass jemand von etwas eine bestimmter Vorstellung hatte, die in der Realität aber nicht eingetreten ist. Daraus schließt die betroffene Person, dass sie einen Mangel erlitten hat.

    Dieser Mangel muss aber ein beschreibbarer Nachteil oder ein vorenthaltener Bestandteil des Versprochenen sein.

    Ich möchte hier dem Urteil nicht vorgreifen: Ich war nicht dabei, ich kenne die Reiseausschreibung nicht, ich weiß nicht, wie viel für die Reise bezahlt wurde. 

    Ich hoffe, meine Anmerkungen werden nicht als Provokation gesehen, sondern als Ansatzpunkte zum Nachdenken und Abwägen.

  • slides
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1245868446000

    Ich wundere mich immer wieder, worüber sich Leute aufregen und wogenen sie klagen wollen. ich will im Urlaub Spass und Entspannung. da ist es mir herzlich egal, ob ich ein Menu, ein Buffet oder mein Essen in einer Pappschachtel bekomme. Wahrscheinlich wars dann auch noch eine All-Inklusiv-Reise, 3 Wochen für 398,- . Sorry, aber diese zynische Anmerkung musste sein.

    „Das Schreiben gibt mir einen Vorwand zum Reisen und das Reisen gibt mir etwas, worüber ich schreiben kann.“ (Athena V. Lord)
  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1529
    geschrieben 1245876421000

    Solche Urlauber wie dich wünscht sich jeder Hotelier und jeder Reiseveranstalter .

    Gruß

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • Bäumelchen
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 3606
    geschrieben 1245876987000

    ...... und verteilt abends irgendwann Pappschachteln

    Foren-Signaturen sind langweilig, oder sie werden gelöscht. Also hab ich keine, ausser dieser, die ist langweilig und wird wohl nicht gelöscht.
  • gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1245919773000

    @slides sagte:

    Ich wundere mich immer wieder, worüber sich Leute aufregen und wogenen sie klagen wollen. ich will im Urlaub Spass und Entspannung. da ist es mir herzlich egal, ob ich ein Menu, ein Buffet oder mein Essen in einer Pappschachtel bekomme. Wahrscheinlich wars dann auch noch eine All-Inklusiv-Reise, 3 Wochen für 398,- . Sorry, aber diese zynische Anmerkung musste sein.

     

    Hallo slides,

    da der Thread ziemlich lange ist, wiederhole ich gerne sinngemäß einen meiner Beiträge:

    Ich habe in einem 5-Sterne "Leading Hotel of the World" gebucht, um mit meiner Familie ein gemütliches Abendessen in gepflegter, ruhiger Atmosphäre (zum entsprechend von mir bezahlten Preis) einzunehmen. Erwartet habe ich NICHT ein Buffet, welches sich jede Woche 1:1 wiederholte.

    Der "Leading Hotel"-Status ging im Zeitraum zwischen meiner Buchung und der eigentlichen Reise verloren. Das Verpflegungskonzept beim Abendessen wurde grundlegend verändert. Der RV hat mich über diese Dinge NICHT unterrichtet.

    Im Vorfeld zu meiner Buchung hatte ich E-Mail-Verkehr mit dem Hotel, um definitiv abzufragen, in welcher Form das Abendessen stattfindet und darauf hingewiesen, dass ich auf "Menu" besonderen Wert lege.

    Wie schon in anderen threads ausgeführt, ist es vielleicht für einen Außenstehenden nicht nachvollziehbar, dass ein Urlauber auf eine ganz spezielle "untergeordnete" Leistung einen solchen Wert legt (siehe z.B. den Thread mit dem Volleyballfeld) - bei mir ist es halt definitiv so gewesen.

    Gruß gcmv

  • gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1245920308000

    @mosaik sagte:

    Ich hoffe, meine Anmerkungen werden nicht als Provokation gesehen, sondern als Ansatzpunkte zum Nachdenken und Abwägen.

     

    Hallo mosaik,

    ganz im Gegenteil - ist genau so bei mir angekommen, wie von dir beabsichtigt.

    Gruß gcmv

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245933441000

    @gabriela_maier sagte:

    ... Eine der wichtigsten Kriterien im Unterschied zum Buffet ist aber die Ruhe und die entspannte Atmosphäre. Als Paar geniesse ich die Unterhaltung mit meinem Partner, die Umgebung, das Ambiente, und ohne das ständig jemand aufsteht und sich am Buffet bedient.

    Es geht um den Genuss, und nicht darum, ausschliesslich satt zu werden. Dann kann ich ja gleich zu McDonalds gehen.

     

    ... Verstehe, aber Genuss... das legt wahrscheinlich jeder wieder anders aus. Oben deine Ansicht davon, meine wäre beispielsweise dazu: Wahlmöglichkeiten, von einer Speise mehrmals nachnehmen können, nicht nur zwei Desserts zur Wahl haben, nicht auf den Kellner warten (... lauern?) müssen...  Und so werden andere wieder andere Präferenzen haben.

    Nochmals. Ein Mangel muss etwas Fehlendes sein. Aber etwas Fehlendes, was zugesagt wurde. Bei Buffet - Menü werden die natürlich menschlich-urlauberisch hinein interpretierten Gefühle und Erlebnisse aber wahrscheinlich nicht vom Reiseveranstalter versprochen (es sei denn, seine Beschreibung im Katalog verspräche all dies!)

  • waldo27
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1245943457000

    Hallo Mosaik,

    das Prospektversprechen muß eingehalten werden. Sonst ist das ein Reisemangel.

    Über diesen Reisemangel kann man sich ärgern und auch aufregen.

    Ärgern und Aufregen ist eine brotlose Kunst.

    Die geringen einklagbaren Beiträge rechtfertigen keinen Rechtsstreit.

    Recht kriegen und recht haben ist eine Geschichte, aber ob sich das Rechtkriegen

    überhaupt lohnt eine ganz andere.

    Einen schöen Tag noch

    waldo

  • GrosserZwerg
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1245948814000

    Wer mich hier kennt, weiss dass ich nachträglichen "Reisepreisminderungen" sehr kritisch gegenüber stehe. Aber hier habe ich einmal volles Verständnis für die Verärgerung des Threaderöffners: Er hat seine Ferien in einem 5* Hotel gebucht, welches seinerzeit noch zur den "Leading Hotels of the World" gehört hat. Er hat sich explizit für einen Luxusurlaub entschlossen und war auch bereit einen entsprechenden Preis zu bezahlen.

    Die Verpflegung an einem Buffet ist nun einmal nicht mit einem à la carte-Abendessen zu vergleichen.

    Auf einem anderen Blatt steht, ob es sinnvoll war hier vor Gericht zu gehen - ich persönlich hätte dies nicht gemacht.

    @slides: Gottseidank gibt es (noch) Menschen, für die Essen auch ein Stück Kultur darstellt und welche nicht einfach etwas in sich hineinstopfen - Hauptsache sättigend und billig

    Heinz
  • gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1277302228000

    Sodele, nach einem geschlagenen Jahr melde ich mal einen kurzen Zwischenstand (da schwebendes Verfahren nur in Stichworten):

     

    Prozess in erster Instanz gewonnen (Rückerstattung im 4-stelligen Euro-Bereich) - Veranstalter geht in die Berufung - nächster Verhandlungstermin in Q4/2010!

     

    Lieber Gruß

    gcmv

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!