• gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1242149143000

    ... hat ein wenig länger gedauert - jetzt ist die Klageschrift eingereicht - halte euch auf dem Laufenden ...

    gcmv

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1242149676000

    Flott, 8 Monate bis zur Einreichung der Klageschrift!

    Da kann noch viel Wasser den Rhein runterfliessen bis zu einem endgültigen Urteil.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1245761942000

    Gestern kam endlich die Bestätigung vom Gericht, dass die Klage jetzt bearbeitet wird - das dauert und dauert - bernhard707 hat mit "dem Wasser und dem Rhein" tatsächlich Recht gehabt ...

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1245768844000

    @bernhard707 sagte:

    ...bis zu einem endgültigen Urteil.

      

    Und nach einem Urteil des Amtgerichts kann es evtl. weiter dauern bis zum LG und dann OLG oder gar BGH.

    Da braucht's mehr Nerven, als die Sache wert ist. Ich hätte mit dem Hotel-Mangager damals - schon um mir nicht selbst den Urlaub zu verderben - und anschliessend mit dem Veranstalter den bestmöglichen Kompromiss rausgeholt, und gut ist's. Aber es sind ja Deine Nerven.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • gcmv
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1245779147000

    ... bis jetzt sehe ich das Ganze noch "relativ entspannt", da mein Rechtsanwalt die Sache weitertreibt - richtig Nerven hat mich damals nur der Urlaub mit den geschilderten Einschränkungen gekostet.

    Gruß gcmv

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245865605000

    @gcmv sagte:

    Der Manager machte uns ein Angebot, dass wir "Menü" essen könnten; und jetzt kommt der "Witz" - die Menükarte bestand aus einer kleinen, eingeschränkten Anzahl von Gerichten, die auf dem Buffet platziert waren.

    Somit hätte ich mir den "Bedienbonus" mit einer geringeren Vielfalt "erkauft" und unsere Teller wären trotzdem am Warmhalte-Buffet vom Kellner hergerichtet worden. Da ich mich bei dieser Konstellation extrem unwohl fühlte, fiel dieser Vorschlag definitiv aus.

    Ehm, das versteh ich jetzt aber nach dem Lesen der bisherigen Postings net wirklich:

    Man wollte Menü, aber keine geringer Vielfalt als ein Buffet?

    Eingangs stand sinngemäss, man freute sich auf ein gepflegtes Abendessen - als Menü, nun wäre Menü angeboten worden, aber nun wollte man kein Menü.  Für mich irgendwie widersinnig

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245865770000

    @Sina1 sagte:

    ...Wenn Menü definitiv in der Veranstalterbeschreibung zugesichert wurde und letztendlich nur ein Buffet geboten wurde, ist das ganz klar ein Reisemangel (sofern der Veranstalter seine Kunden nicht im Vorfeld über die Abweichungen vom Katalog informiert hat).

    Da bin ich mir nicht ganz sicher, ob es sich dabei wirklich um einen Reisemangel handelt! Ein Mangel setzt, wie das Wort sagt, ein Fehlen von etwas voraus. Was hat gefehlt? Die zugesagte Leistung war - Abendessen - die Form ... Ja, da ist eben der Punkt: anstelle von Buffet ein Menü, das würde ich als Reisemangel einstufen. Weil ein Buffet meist größere Wahlmöglichkeit bietet, zumindest kann man sich (fast) unbegrenzt bedienen.

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245865978000

    @Sina1 sagte:

    ...oder ob man es in aller Ruhe am Abend als gelungenen Tagesabschluss einnehmen kann...

    ... für ein schickes, gepflegtes Abendessen gehobener Klasse sollte sie schon ausreichen...

      zur erste Zeile: ... war es Inhalt des Reisevertrages, einen gelungenen Tagesabschluss zu bekommen?

    zur zweiten Zeile: ... ? ... hat man nun einen echten Mangel reklamieren wollen oder möchte man Kapital aus der Angelegenheit schlagen?...

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1245866108000

    @Sina1 sagte:

    ....Der Vertrag wurde nicht vollständig eingehalten, der Mangel wurde gerügt und Abhilfe verlangt und somit hat der Gast seine "Schadensminderungsverpflichtung" erfüllt ...

          welcher Schaden ist wem entstanden?

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1245866354000

    Ja, da bin ich aber anderer Meinung. Ich verstehe unter einem angebotenem menue eine -in der Regel schon vorher bekannte- Speisefolge mit div. Gängen, die mir am Tisch serviert wird. Oder ich wähle mir aus der vorgelegten Speisekarte aus div. Vorspeisen, Zwischen- und Hauptgerichten mein eigenes menue aus.

    Eine der wichtigsten Kriterien im Unterschied zum Buffet ist aber die Ruhe und die entspannte Atmosphäre. Als Paar geniesse ich die Unterhaltung mit meinem Partner, die Umgebung, das Ambiente, und ohne das ständig jemand aufsteht und sich am Buffet bedient.

    Es geht um den Genuss, und nicht darum, ausschliesslich satt zu werden. Dann kann ich ja gleich zu McDonalds gehen.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!