• noeler
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 1953
    geschrieben 1132850528000

    @'Belinda' sagte:

    Ansonsten, natürlich viel Wasser trinken.

    LG

    Belinda

    Genau dies sollte man auf jeden Fall beachten.

    Zu wenig Wasser kann bei manchen Menschen zu erheblichen Kopfschmerzen fuehren. warum ? Keine Ahnung...

    Auch kommt es oft vor, wenn man zu wenig Essen zu sich nimt, oder Zb kein Fruehstueck usw. Ich selber habe hin und wieder diese extremen Spannungskopfschmerzen. Tauchen innerhalb von Sekunden auf und bleiben in der Regel fuer den Rest des Tages.

    Liegt bei mir aber auch an einer Verletzung der HWS. Was bei mir massiv geholfen hat ist ein Wasserbett. Nutzt natuerlich nichts im Urlaub oder Flugzeug :) aber daheim hat es schon geholfen.

    In Dubai kann man in den Apotheken solche extremen Tabletten gegenKopfscmerzen kaufen. Die bekommste niemals in Deutschland. Hab das mal gemacht, 4 Tabletten haben umgerechnet 110 Euro gekostet :shock1: aber Versuch macht Klug. Innerhalb von 15 Minuten waren die Schmerzen weg. Aber 110 Euro... :?

    Wie gesagt, viel Wasser und ua aufpassen wie man in der Nacht schlaeft. Das bringt schon viel. Ich goenne mir noch 2 x die Woche eine Massage und meine Spannungskopfschmerzen kommen nur noch sehr selten.

    4 8 15 16 23 42
  • Petra
    Dabei seit: 1042502400000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1134338628000

    Das mit den Kopfschmerzen kenn ich auch nur allzu gut. Bei mir wurde auch Migräne diagnostiziert. Da helfen Aspirin und Co. absolut nicht mehr. Ich nehme Imigran - ist verschreibungspflichtig. Gibt es als Zäpfchen und als Tabletten. Nach der Einnahme dauert es ca. 1 Stunde und dann ist alles ok. Sind regelrechte Hämmer. Aber sie helfen wirklich. Habe auch schon versucht ohne diese Medikamente. Das funktioniert aber nur, wenn ich frei habe oder am Wochenende. Aber dann verbringe ich den Tag im abgedunkelten Schlafzimmer, mit kalten Kompressen, was allerdings den Schmerz nicht bekämpft und man von seiner freien Zeit auch nichts hat. Was aber bei normalem Kopfschmerz mir ganz gut hilft ist Minzeöl bzw. chin. oder jap. Heilplanzenöl, das ich mir dann auf die betroffene Stelle reibe.

    Mit Sport versuche ich auch Muskelverspannungen wegzubekommen, aber nur mit mäßigem Erfolg. Akkupunktur letztes Jahr hat geholfen, die Migräneanfälle haben sich reduziert.

    LG Petra

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2154
    geschrieben 1135177225000

    Bei mir kann es nicht mit der Periode zusammenhängen, da ich ein Mann bin. Habe aber auch seit ca. 3 Jahren so 3mal im Monat starke Kopfschmerzen. Hauptsächlich , wenn der Luftdruck fällt. Nehme, wenn es zu doll ist, eine Aspirin. Geht dann weg. Bin auch am Anfang von Arzt zu Arzt gelaufen. Mir wurde sogar scwindlig, es drehte sich alles. Bis mein Ohrenarzt es rausbekam. Ich hatte, wie ich meinte, eine Entzündung im linken Ohr, es war rot. Der Ohrenarzt untersuchte alles und sagte, das Ohr sei in Ordnung. Es kommt vom Rücken, bzw. der Halswirbelsäule. (konnte ich erst garnicht glauben). Schrieb mir eine Überweisung zum Orthopäden. Ging dort hin ,Untersuchung , Röntgen. HWS ist etwas krumm. Ein Nerv eingeklemmt. Die Orthopädin renkte meinen Hals, bzw HWS ein. Sofort war der Schmerz weg. Ich hätte die küssen können. :D. Es kam aber wieder. Hörte dann, daß diese Behandlung sehr gefährlich sein kann.(Lähmung). Ging zu einem anderem Orthopäden. Der machte es sanfter. Kam auf die Streckbank. HWS wurde in 2 Wochen 6 o.8 x gestreckt. Dann geht es erst mal wieder. Anschließend Krankengymnastik. Er machte das mit den Händen ganz vorsichtig, hilft auch einige Zeit. Gehe da 2,3x im Jahr hin. Kann jetzt damit gut ,fast ohne Schmerzen leben. Die meisten Ärzte, auch der Not arzt, den ich am Anfang hatte, haben von den HWS-Beschwerden keine Ahnung. Vielleicht kann ich mit meiner Erfahrung einigen helfen, um von den Schmerzen teilweise wegzukommen. Tablette helfen auf Dauer auch nicht.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1135286728000

    ich hab jetzt von der Krankenkasse so ein Leihgerät bekommen,das so elektrische stromreizungen verteilt.das ist praktisch eine "Elektrische Massage"zur Muskellockerung.

    Erst mal für 3 Monate.Mal sehen,ob es klappt.

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1147031953000

    So Leute,wie es wohl aussieht,habe ich wohl doch keine Spannungskopfschmerzen,sondern Migräne :shock1:

    Da all das von meinem Hausarzt nix geholfen hat,bin ich mal in ein spezielles Migräneforum gegangen und habe meine Schmerzen beschrieben.Die sagen alle,das sind typische Migräne-Zeichen.

    Bin schon bei meiner Frauenärtzin gewesen,die testet jetzt ne schächere Pille..ich gehe aber in 2 Wochen noch zum Neurologen,damit der maö feststellen kann obs wirklich Migräne ist und mir was dagegen verschreibt,wenn ich wieder ein Anfall bekomme.Die Dinger nennen sich Triptane,gibts wohl aber auch verschiedene und man muß erst mal testen.

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3362
    geschrieben 1147684773000

    Ich hab auch oft Kopfschmerzen, bei mir ist das auch Migräne. Aber mir helfen keine Medikamente. Okay, Triptane hab ich noch nicht probiert. Werd ich mal meinem Arzt fragen, ob er sowas verschreiben kann. Von Aspirin-Migräne wird mir nur ****übel. Dann meinte ne Bekannte, viel Magnesium nehmen. Bei Magnesium passiert das gleiche, mir wird übel bis zum ... Eine andere Pille wurde auch schon probiert. Hab die anderen Präparate nicht vertragen (je nach Präparat Dauerblutung, Übelkeit mit Kreislaufkollaps, Blutung jede 2. Woche, usw.). Strommassage hilft auch nicht. Das einzige was hilft: RUHE und DUNKELHEIT.

    Also, die Triptane werde ich meinem Arzt mal sagen, ob er mir solche verschreiben kann.

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1148171123000

    @'schnuggel1980' sagte:

    Ich hab auch oft Kopfschmerzen, bei mir ist das auch Migräne. Aber mir helfen keine Medikamente. Okay, Triptane hab ich noch nicht probiert. Werd ich mal meinem Arzt fragen, ob er sowas verschreiben kann. Von Aspirin-Migräne wird mir nur ****übel. Dann meinte ne Bekannte, viel Magnesium nehmen. Bei Magnesium passiert das gleiche, mir wird übel bis zum ... Eine andere Pille wurde auch schon probiert. Hab die anderen Präparate nicht vertragen (je nach Präparat Dauerblutung, Übelkeit mit Kreislaufkollaps, Blutung jede 2. Woche, usw.). Strommassage hilft auch nicht. Das einzige was hilft: RUHE und DUNKELHEIT.

    Also, die Triptane werde ich meinem Arzt mal sagen, ob er mir solche verschreiben kann.

    Hallo schnuggel

    Die Aspirin-Migräne-Brausetableten kann ich auch nicht ab!

    Hab die mal versucht und runtergewürgt,furchtbar!Kann das Brausezeugs eh nicht leiden,da muß ich immer würgen von.

    Letzten Do war ich beim Neurologen.Der sagte,es ist Migräne und hat mir ein Testpäckchen Triptane mitgegeben.Das sind zwar Hammerteile,aber die winzige Tablette hat tatsächlich geholfen.

    Man kann viele Nebenwirkungen bekommen.Bei mir war es häufiges Wasserlassen(fast jede Stunde,als ob ich 10 Liter Cola getrunken hätte),etwas Magendruck,teilweise etwas schwindelig und ab und zu Hitzewallungen.Aber das war wirklich harmlos im Gegensatz zu den schlimmen Kopfschmerzen.Dann lieber die Nebenwirkungen.

    Bei meiner Frauenärztin war ich auch wieder.Hab wieder ne andere Pille bekommen,die nennt sich Cerazette,die kann man in einem durch nehmen.Die hat keine Östrogene.Die erstebn 3 Monate gibts wohl noch Zwischenblutungen,dann müßten die aber weggehen.Hoffentlich bleiben die Kopfschmerzen auch weg.Der Anfall von letztem Mittwoch war gar nicht"eingeplant",da ich gerade keine Pillenpause hatte.

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3362
    geschrieben 1148219516000

    Die Cerazette hab ich auch bekommen zum probieren. Da war mir nur noch schwindlig, hatte täglich Kreislaufzusammenbrüche. Ich brauch die Östrogene in der Pille, dann gehts meinem Kreislauf besser. Jetzt nehme ich die Petibelle, nach Rücksprache mit meinem Frauenarzt 3 Monate durch, dann die 1 Woche Pause, dann wieder 3 Monate Pille durchnehmen. Immer, wenn ich die Woche Pause mache, ist mein Kreislauf im Keller, ab dem 2. Tag, an dem ich die Pille weg lasse. Sobald ich sie wieder nehme, gehts mir wieder gut.

    Vor einer Woche hatte ich wieder so eine Migräne-Attacke. War echt heftig. Da ich am Montag zum Neurologen muß, weil mir dauernd meine Arme einschlafen und so kribbeln, kann ich ihn ja auch gleich wegen den Triptanen fragen. Mal schaun, wenn die Nebenwirkungen bei mir auch so schlimm sind, kanns schon sein, dass ich lieber die Kopfschmerzen aushalte. Denn die Nebenwirkungen krieg ich immer schnell zu spüren, aber das, wogegen das Mittel helfen soll, geht nicht weg. Naja, mal sehn.

  • bibianca1978
    Dabei seit: 1147737600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1148221919000

    Ich hatte das auch mal ganz schlimm, ebenfalls durch Stress, Schreibtischarbeit und zu wenig Bewegung. Vor allem hatte ich noch heftige Schwindelattacken dabei. Geholfen haben mir: nur Dolormin bzw. Ibuprofentabletten, Wäme (Kirschkernkissen, Wärmflasche) und die vom Arzt verordnete Krankengymnastik

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3362
    geschrieben 1148222074000

    Dolormin und Ibuprofen hab ich auch schon genommen, helfen bei Wetterfühligkeit und Katerstimmung ganz gut gegen die Kopfschmerzen. Bei einer Migräne-Attacke helfen mir die aber nicht mehr.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!