• Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1130448139000

    Ich habe schon eine ganze Zeit lang Spannungskopfschmerzen :(

    Das sind nicht etwa "normale" Kopfschmerzen,dabei geht der Schmerz vom Nacken aus über den Hinterkopf bis zum Auge.Dabei ist mir meistens übel.Tabletten helfen gar nicht.

    Die Anfälle kommen immer ca 1-2 Mal im Monat,dauern ca 2 Tage.

    Migräneschmerzen müssen so ähnlich sein.Beim letzten Urlaub hatte ich prombt Pech,hab irgendwie falsch gelegen (entweder im Liegestuhl oder im Bett) und schon waren 2 Tage wieder fast versaut.Bin dann in so ein Spa gegangen für Nackenmassage,das hatte einigermassen geholfen,allerdings konte ich das ja nicht jeden Tag machen(waren immerhin ca 40 Euro).

    Ich geh schon längere Zeit deswegen zum Arzt.Erst hatte er es mit Akkupunktur versucht.Das hat nicht geholfen.Jetzt versucht er es mit Elektromassage,mal sehen ob das hilft.

    Hat einer von euch auch Spannungskopfschmerzen ? Was hilft euch das zu "bekämpfen",hat jemand Tipps? Die schmerzen machen einen echt wahnsinnig.Wie gesagt,Kopfschmerztabletten helfen gar nicht.

  • insel
    Dabei seit: 1090886400000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1130495402000

    Hallo Woodstöckchen!!!!

    Auch ich war eine Zeit lang sehr geplagt mit Spannungskopfschmerzen. Allerdings war es bei mir, weil ich den ganzen Tag am Schreibtisch sitze, abends noch 3 x die Woche auf den harten Hörsaal-Stühlen verbracht habe und entsprechend auch nervlich sehr angespannt war. :disappointed:

    Absolute Besserung ist bei mir erst eingetreten, nachdem wir uns ein Wasserbett gekauft haben! Seither stehe ich morgens total entspannt auf, habe kaum noch Kopfschmerzen und auch keine Rückenschmerzen mehr *g* :D :D

    Wir würden das Wasserbett für alles Geld der Welt nicht mehr hergeben! Desweiteren hat mir Nordic Walking große Linderung verschafft, durch die Bewegung der Arme wird der gesamte Schulter- und Nackenbereich gelockert!

    Wie sieht es bei Dir beruflich aus z. B. bezüglich Stress und so? :question:Psychischer Stress wirkt sich oftmals auch auf diese Weise aus.

    LG

    Ute

  • eisbaer1805
    Dabei seit: 1122940800000
    Beiträge: 224
    geschrieben 1130500017000

    Hallo Woodstöckchen,

    auch ich kenne das Problem mit diesen sch.... Spannungskopfschmerzen. Bei mir kamen diese wie bei Ute vom Sitzen am Schreibtisch und mangelnder Bewegung. :disappointed: :sad:

    Wir haben uns für unser Bett dann mal neue, etwas härtere, Matrazen angeschafft mit 7 verschiedenen Liegezonen und ausserdem mal ein bißchen mehr für Bewegung gesorgt!!! Und das hat doch tatsächlich geholfen!!! ;) ;)

    Eine Freundin von mir, die ebenfalls unter diesen Kopfschmerzen litt, schwört auf Muskelaufbau im Rückenbereich. Sie ging damals einfach in ein Fitnessstudio und hat sich dort u.a. spezielle Übungen für den Rücken und Nacken zeigen lassen. Seither kennt sie diese Schmerzen nicht mehr. Klar kostet diese Methode etwas, aber man tut auch immerhin etwas gutes für sich. Die meisten Studios bieten ja dann auch noch zusätzlich Sauna usw. an die oft schon in den Beiträgen includiert sind und dann rechnet sich das schon!!

    :D Herzliche Grüße :D

    Anette Weber

    LG aus der schönen Pfalz Anette
  • jessamyn
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1130509821000

    Hallo Woodstöckchen,

    ein paar kleine Tips von mir als ebenfalls Kopfschmerzgeplagte ;)

    bzgl. Tabletten: such Dir welche, die helfen. bei mir nützen bspw. Aspirin und Paracetamol bei Kopfschmerzen überhaupt nichts. was hingegen bei mir gut hilft ist der Wirkstoff "Ibuprofen" (bspw. in Dolormin-Tabletten). da brauch ich dann auch nicht viel davon, aber hilft! und man verspannt sich dann nicht noch weiter.

    für Verspannungen am Rücken hab ich letzens erst "Kyta-Salbe" entdeckt. ist rein pflanzlich und kein Wundermittel, aber bei mir hilfts. an sonsten hilft bei mir immer Wärme zum Entspannen - heißes Bad, Kirschkernkissen etc.

    aber was mir am allerbesten und vor allem präventiv hilft: ich versuche einmal die Woche ins Fitneßstudio in die Wirbelsäulengymnastik zu gehen. Du wirst sehen, dass hilft auf alle Fälle! hab dadurch viel seltener Kopfschmerzen (und nebenbei auch noch eine viel aufrechtere Haltung ;)! und immer wenn ich es ein bisserl schleifen lasse und nicht regelmäßig hingehe, werden die Kopfschmerzen wieder häufiger!

    ach ja, und in den Urlaub nehm ich mir immer ein kleines Kissen mit, dass den Nacken stützt, weil ich mit den meist sehr weichen Hotelkissen nicht so gut klar komme.

    wünsch Dir auf alle Fälle gute Besserung!

    LG, jessamyn

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1130526771000

    Hallo Woodstock,

    kann es sein, daß diese Kopfschmerzen immer vor Deiner Periode auftreten?

    Dann probiers mal mit Dismenol. Allerdings solltest Du die sofort beim ersten Anzeichen einnehmen.

    LG

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • jessamyn
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1130530034000

    @'wally/oma x' sagte:

    Hallo Woodstock,

    kann es sein, daß diese Kopfschmerzen immer vor Deiner Periode auftreten?

    Dann probiers mal mit Dismenol. Allerdings solltest Du die sofort beim ersten Anzeichen einnehmen.

    LG

    hallo wally/oma x,

    was ist denn Dismenol? sind das Schmerztabletten?

    wäre nett, wenn Du mir da eine Info geben könntest, würde mich nämlich interessieren.

    danke und viele Grüße,

    jessamyn

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1130536407000

    @'jessamyn' sagte:

    hallo wally/oma x,

    was ist denn Dismenol? sind das Schmerztabletten?

    wäre nett, wenn Du mir da eine Info geben könntest, würde mich nämlich interessieren.

    danke und viele Grüße,

    jessamyn

    Hallo jessamyn,

    ja Dismenol sind Tabletten und auch ohne Rezept in der Apotheke erhältlich.

    Diese sind speziell bei Menstr.-Beschwerden einzunehmen.

    LG

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1130538599000

    @ woodstöckchen

    zwei meiner Kolleginnen hatten (nicht zeitgleich) in der Vergangenheit sehr ähnliche Kopfschmerzen in gleichen Intervallen wie bei Dir. Fachärzte aller Richtungen, die konsultiert wurden haben nichts gefunden.

    Langer Rede kurzer Sinn:

    Beide gehen jetzt (eine seit 2 die andere seit 4 Jahren) 1 x wöchentlich in eine Yoga-Gruppe und die Kopfschmerzen sollen weg sein. Die monatlichen Kosten dafür glaube ich sind m.E.

    nicht hoch (40 Euro ???) und beide sind voll auf begeistert.

    Es gibt unterschiedliche Yoga-Ausrichtungen, so sagt man mir,

    die eine macht die , die andere die. Helfen sollen beide.

    Und vor allen Dingen : Keine Nebenwirkungen

    Beide gehen übrigens davon aus, dass es sich um stressbedingte

    Schmerzen gehandelt hat.

    gruss jürgen

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1130542219000

    Bin ich wohl doch nicht die einzige die das am Hals hat.

    Bei mir ist es (glaube ich) entstanden,als ich auf der Arbeit ca 1 Jahr lang bei einem speziellen Flaschenformat,die Verschlüsse mit der rechten Hand aufsetzen mußte(und leicht andrehen).Das ging mit dem Verschrauber nicht,also mussten wir es mit der Hand machen.Dadurch stand ich natürlich 7,5 Stunden am Tag mit rechtem angewinkelten Arm am Band.Jetzt ist die Arbeit zwar nicht mehr so,aber die Schmerzen sind geblieben,Aber das was Wally schrieb,ist mir noch gar nicht aufgefallen,sie könnte auch recht haben.Meine ´Periode fängt Freitags an und die Kopfschmerzen meistens auch Freitags oder Donnerstag(Wochenende dann meistens versaut).Selten das die Kopfschmerzen mal Mittwochs o.ä anfangen.Werde das mit den Tableten mal testen.

    Interssant,wieviele Ursachen das haben kann......

  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1130585403000

    @ woodstöckchen

    die seinerzeitige einseitige Arbeitsbelastung würde ich als (Haupt)Ursache nicht so stark berücksichtigen. Sonst würden die Attacken viel öfters Dich quälen, nicht sporadisch auftreten und kurz darauf verschwinden. "Meine Yoga Tanten" haben angeblich viele Wehwechen damit vertrieben, auch Frauenschmerzen,

    (PS: ich halte selbst von solchen Sachen wie auch Akkupunkur

    u.ä. wenig, ich halt mich da an Tabletten)

    gruss jürgen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!