• shatta
    Dabei seit: 1201132800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1286278850000

    hier gehts weiter

  • volker45
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1286283987000

    Musikverbote in den Biergärten an der playa de palma gab es immer mal wieder, also nichts wirklich neues. :frowning:

    Das letzte Musikverbot  war  in der Bierstraße, ob das noch gilt weis ich nicht.

    Aber solange die Touris.  den Strand noch mit den megastarken Ghettoblastern beschallen können. :laughing:

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2175
    geschrieben 1286284304000

    Mit dem Abstellen der Musik dürften sich auch die Biergärten leeren und somit den "Schwarz"händlern und Prostituierten die Einnahmequelle entzogen...

    Kann man hoffen,das diese dann mit dem Partyvolk weiterziehen (Bulgarien?!) und Mallorca endlich wieder eine SPANISCHE Ferieninsel wird!

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1286289586000

    Im Jahr 2007 wurde von der Landesregierung der Balearen ein Dekret verabschiedet das 'massgeschneidert' für den Eigner des MEGAPARK - Bartolomé Cursach - gemacht wurde (in der 'Umgangsprache spricht man vom "Dekret Cursach" ), obwohl die unverbindliche Empfehlung des Consell Consultiu davon abgeraten hatte weil man nicht alle Parteien dazu angehört hatte und die Kompetenz zur gesetzlichen Regelung der Musikaktivitäten nicht der Landesregierung sondern dem Inselrat untersteht. Die landesregierung hat das Dekret trotzdem veröffentlicht (um dem Freund Cursach sein Geschäft  nicht zu verderben).

    Es wurde Berufung eingelegt und darüber wurde jetzt vom "Oberlandesgericht" der Balearen entschieden und das Dekret der Landesregierung von 2007 als UNGÜLTIG erklärt.  Im Klartext bedeutet das, dass die Regulierung der Gemeinde der Stadt Palma von 1988 gilt (man ist momentan dabei diese neu aufzulegen aber das wird bis ca. Juni 2011 wohl kaum der Fall sein). Bei GECHLOSSENEN Türen und Fenstern darf somit der Geräuschpegel  tagsüber - vor dem Lokal -  65 Dezibel nicht  überschreiten (abends/nachts 35 Dezibel).

    Wenn die erste Anzeige anfällt (oder die zuständige Behörde kontrolliert) werden sich alle Biergärten/Discos, etc. an diese Regelung halten müssen.

    (Nebenbei: unsere Firma musste den Kompressor einer Klimaanlage entfernen weil sich ein Nachbar wegen dem Geräuschpegel beschwerte: 5 Dezibel über dem erlaubten Maximum, der vorbeifahrende Verkehr jedoch lag/liegt ca. 50 Dezibel über dem Pegel der Klimaanlage)

    Versehentlich gesetztes Smilie entfernt!

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • shatta
    Dabei seit: 1201132800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1286388712000

    und nochmal Spon: Bürger stoppen Ballermann-Verschönerung

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1286389643000

    Dazu gibt es schon einen sehr ausführlichen Thread im Forum, und zwar hier:

    UMBAU PLAYA: TOTALABRISS?

    (und vor längerer Zeit gab es schon einmal einen mit dem selben Thema)

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • frankgross
    Dabei seit: 1244073600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1287923711000

    immer dieses mit dem Musikverbot....,   aber Niemand verbietet die sehr viel nervigeren ( vor allem Nachts ) Mofas/Mofas/Motorräder, die  wohl ohne jeglichen Schallschutz durch die Straßen knattern. Da heißt es immer : "landestypisch".. Sorry aber laute Musik am Balenario/Ballermann ist auch "landestypisch". Mallorca ist so groß und hat so viele schöne Strände, gönnt doch dem Partyvolk ihre Meile.

  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1287926701000

    Anstatt irgendwelche lächerlichen Verbote einzuführen, sollten sie sich lieber um die äußerst lästigen Straßenverkäufer und die nervigen Prostituierten kümmern.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • volker45
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1287943119000

    Jede "Ballermann Truppe" singt nachts lauter als die Hintergrundmusik, die draußen in den Biergärten  aus den Boxen kommt.  :laughing:

    @ Kessi : Die Straßenverkäufer und Prostuierten machen ja auch keinen Lärm bei Ihren Aktivitäten.

  • Barpi
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 2469
    geschrieben 1287944122000

    OT:

    Die knatternden Mofas sind leider ein Lärmproblem in sämtlichen südeuropäischen Urlaubsländern

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!