• alterstrolch11
    Dabei seit: 1312848000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1348014158000

    Wenn Familien mit schulpflichtigen Kindern ihren Urlaub antreten, dann können die das nur in den Schulferien machen. Genau da, wo die teuerste Saison ist. Und da können die Eltern, vor allem, wenn da nur ein Verdiener ist, eigentlich gar nicht mehr kalkulieren. Die werden um ein AI-Angebot gar nicht drum rum kommen. Alles andere werden die sich ganz einfach nicht leisten können, weil es unverschämt viel zu teuer ist. Das erklärt auch, warum viele Familien erst gar nicht nach Mallorca, sondern gleich nach Türkei buchen. Aber auch in Mallorca sind mir letztens viele Urlauber mit Bändchen aufgefallen und das sehr viel mehr als letztes mal. Mallorca wird nicht drum rum kommen, denn immer mehr Touristen entscheiden sich für AI. Auch Familien ohne Kinder. Warum eigentlich nicht.? Die RV's wissen das und bieten immer mehr AI's an. So was ist nicht neu. Man nennt es Angebot und Nachfrage. Und wenn sich irgendein Hotelier nicht anpasst, dann wird der einfach geschnitten. Wir leben nun mal in der freien Wirtschaft, wo jeder auf seine Kosten kommen will und da entscheidet letztendlich immer der Geldbeutel, der bei manchen locker hängt und bei manchen nicht.

    Sei einfach du selbst, denn alle anderen gibt es schon.
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1348016882000

    @alterstrolch,

    ja, Urlaub in den Ferien ist teurer - das gilt für die Unterkünfte, nicht jedoch für Restaurantbesuche!

    Von daher sind Urlaube mit nur Frühstück in der Hauptsaison ebenso leicht (oder schwer) zu kalkulieren wie die in der Nebensaison.

    Mir sind im letzten Jahr auf Mallorca fast gar keine Urlauber mit Bändchen aufgefallen - liegt vermutlich auch daran, dass wir - wie meistens - in Palma wohnten und viel mit dem Mietwagen unterwegs waren... 

    Und ich bezweifele, dass AI auf Mallorca noch zunimmt - weil es eben genug Leute gibt, die einfach eine andere Art des Urlaubs bevorzugen...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1348017198000

    Ach ja, i.d.R. ist es schon so, dass man die günstigeren Urlaube eben nicht im Hotel verbringt, sondern bspw. in einer Ferienwohnung.

    Doch wenn ich hier teilweise die Ansprüche lese "mindestens 4 Sterne, Ultra Mega AI, Shoppingmöglichkeiten in der Nähe..." usw. dann bezweifele ich mal gaaanz stark, dass die Entscheidung für AI mit dem Geldbeutel zusammenhängt...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • 123antoma
    Dabei seit: 1242259200000
    Beiträge: 397
    geschrieben 1348035704000

    als wir vor 2010 das letzte mal auf mallorca waren da gar nicht so viele bändchen zu sehen,aber apartments sind gefragt wo manche dort günstig kochen und sich selber versorgen,besonders mit kleinen kindern.

    2013 möchten wir als familie in den sommerferien auch mal wieder nach mallorca und ein apartment mit selbstverpflegung reizt mich mehr als AI,würde zwar nicht kochen,aber ansonsten find ich es gut.....

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9287
    Verwarnt
    geschrieben 1348038516000

    Sehe ich genauso, 123antoma - lieber ein Appartement als AI...

    Im übrigen habe ich die Feststellung gemacht, dass unsere schönsten Urlaube mitnichten die in den teuersten Hotels waren...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • 123antoma
    Dabei seit: 1242259200000
    Beiträge: 397
    geschrieben 1348039391000

    für uns ist ein apartment auch sehr schön,man kauft sich etwas fürs frühstück ,da ein kühlschrank vorhanden auch süßes fürs kind eben das was man mag und abends irgendwo lecker was essen und nicht am buffet anstehen

  • ReinaDoreen
    Dabei seit: 1091491200000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1348044694000

    Bei mir ist AI  keine Entscheidung vom Geldbeutel. Selbstversorgung nutzen wir zwangsweise, wenn wir eine Ferienwohung an der Ostsee buchen und da ist eine Woche das höchste der Gefühle.  Das reicht mir vollkommen um mich um das leidige Problem Essen und Trinken zu kümmern. Wobei wir jeden Tag dann Mittag essen gehen.

    Für mich persönlich ist es kein Urlaub, wenn ich mich ums Essen kümmern muss und das fängt schon beim Frühstück an.

    Reni

  • maremonte
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1348046337000

    Bevor ich Kinder hatte, oder jünger war (schieben wir mal nicht immer die Kidner vor ;-)) war ich jeden Tag sportlich oder mit Sightseeing unterwegs, und abends auf Achse, da wär ich niemals mit AI in Berührung gekommen. Ich mache das (auch mit Familie) nach wie vor, z.B. Ferienhaus in Dänemark mit Fahrrädern und Bootsausflügen. Oder Urlaub in den Bergen. Jetzt habe ich Kinder und zuhause shcon einiges mehr um die Ohren. Dazu einen stressigen Job, von dem man auch mal einfach abschalten muss.

    Seitdem kenne ich aber auch eine andere Form des Urlaubs: Nämlich dass Urlaub auch bedeuten kann: Das nicht machen zu müssen, was man sonst als lästig empfindet. Dazu gehört Essen besorgen, zubereiten, einkaufen, abwaschen, putzen, rechnen, planen, organisieren. All das mal 2 Wochen nicht zu haben, ist für mich ebenfalls Urlaub. Und unter diesen Gesichtspunkten gebe ich gerne zu, dass ich mich im Mallorca-Urlaub nur (und das möglichst ausschliesslich) dem rumtoben im Wasser oder faul in der Sonne liegen widme. Dafür ist Mallorca eben ebenfalls ideal, weil Mallorca eben jede Form des Urlaubs ermöglicht. Und ich stehe dazu, dass ich nicht gezwungen bin, viel zu erleben, wenn das gar nicht mein Ziel ist.

    Ich will nur aufzeigen, dass es verschiedene Formen des Urlaubs gibt, und dass dafür das Angebot "alles aus einer Hand" mal mehr oder mal weniger passend ist. Deswegen gibt's vermutlich auf Mallorca immernoch auch die Wahl, ob AI, HP, ÜF. Ich halte es deswegen für recht engstirnig, für AI kein Verständnis aufzubringen, oder es gar als Unsitte oder Unart abzutun. Jeder kann doch buchen, was seine Urlaubsziele am besten unterstützt.

  • Toomek
    Dabei seit: 1327795200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1348046436000

    Es gibt halt Urlauber die keinen Wert auf kulturelle Besichtigungen legen. Die wollen nur im Hotel bleiben. Sind sogar zu "faul" um ein paar Meter am Strand zu gehen, um eine ruhigeren Strandabschnitt zu geniessen. Die liegen dort wie die Sardinen.

    Ich mache nie All in auf Malle. Man ist viel zu gebunden und Mittags hat man ehe nie so richtig Hunger. Die aber All in haben denken sich, "jetzt habe ich es bezahlt, jetzt muss ich es auch nutzen" und hauen sich den Magen voll. 

    Es gibt Länder, wo es angebracht ist z.B. Ägypten. Da gibt es keine Möglichkeit sich ein Snack zu holen, weil man meistens in einer geschlossenen Anlage sitzt.

    Für die örtlichen Lokale ist es natürlich sehr schwer, ob nun mit All in aber auch mit HP. Wer geht Mittags schon schick essen auf Malle. Die meiste Zeit verbringt man doch am Strand oder am Pool, und wenn man hunger kriegt, dann nur auf ein Snack. Abends hat mann Büffet und da isst man nichts mehr ausserhalb. Schwer für die Lokale.

    Gruss

  • erdbeereis
    Dabei seit: 1188345600000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1348049325000

    @123antoma

    Meine Kinder würden mir was erzählen, wenn sie mittags nichts zu essen kriegen würden bzw. nur Süsskram.Sie haben einfach Hunger, schliesslich verausgaben sie sich ja auch. Und auch für mich und der Laune der Kinder ist das nicht zuträglich.

    Im Übrigen gabs am Buffet anstehen bei uns nicht. Weder mittags noch abends.

    Nach gefühlten 30 x Malle habe ich auch keinen Bedarf mehr an Kultur - mein Bedarf (und der meiner Kinder) ist gutes Essen, Trinken und Strand mit sauberem Wasser :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!