AI auf Mallorca sinvoll oder nicht?

Beiträge 225 | Aufrufe 7216
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • freakyfriday87
    Dabei seit: 1342483200000
    Beiträge: 215
    geschrieben 1490009156173
    hmmm also All In besagt für mich ganz klar, dass ich in Vorleistung gehe. Allerdings wird man dazu mit billigen Produkten abgestempelt:grinning: aber muss ja jeder selber wissen... aus meiner Sicht ist AI auf Mallorca nicht nötig, gerade weil es außerhalb der Anlagen schöne Bars etc. gibt :grinning: im Fall mit Kindern, kann ich dies nicht beurteilen...

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5413
    geschrieben 1490040976816 , zuletzt editiert von Frankenstephan
    @freakyfriday87 sagte:

    Allerdings wird man dazu mit billigen Produkten abgestempelt:grinning:

    Da kommt es doch drauf an welches Hotel man bucht! Diese Aussage stimmt so nicht!

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • hokahe0
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 132
    geschrieben 1490086762043 , zuletzt editiert von hokahe0
    Ich wiederhole mich mal und bestätige einige User hier im Forum!

    Lassen wir die Kinder mal außen vor.

    Es kommt dann wohl darauf an was ich von meinem Urlaub erwarte und wie groß der finanzielle Unterschied während meiner Urlaubsdauer zwischen HP+AI ist.

    Bin ich überwiegend nur im Hotel weil ich faulenzen und z.B. den Spa Bereich nutzen möchte lohnt sich AI mit Sicherheit. Bin ich viel außerhalb, dann wohl eher nicht. Ich war in Andalusien, Fuerteventura, Costa Brava und hatte bei AI Buchung stets gute Markenspirituosen. Ich war auch in Cuba, Ägypten, Marokko, Kreta etc und hatte oftmals nur Fussel, in Kenia z.B. gab es in den Safarihotels bessere Qualität wie im Hotel an der Diani Beach, besonders im Cocktail, es sei denn ich zahle trotz AI extra für Markenqualität. Selbst beim Bier ging es oft nur um ,..kann man trinken oder Bäh.

    Gebucht wird immer in der 4 oder 5* Kategorie. Es kommt auch auf's Land an, Ägypten muß teure Steuer auf Markenspirituosen bezahlen erklärte mir der Barkeeper im 5* Hotel weil ich seinen Gin Tonic so nicht trinken wollte.

    Ob ich Markenqualität im Hotel bei AI bekomme erfahre ich aber meist erst wenn ich vor Ort bin oder aber wenn User bei HC in ihren Hotelbewertungen darauf hinweisen.

    LG .... hokahe0 :sunglasses:

    Ich bin nicht dumm! ... Du sollst nur nicht alles wissen was ich weiß.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 14820
    geschrieben 1490089327463 , zuletzt editiert von Kourion
    Schließe mich bezüglich Markenspirituosen bei AI meinen Vorschreibern an: Es kommt auf das Hotel an.

    Zwar kann ich mit nur vier (Cocktail-)Erfahrungen in zwei Ländern aufwarten, die aber innerhalb der Länder unterschiedlich waren - in der türkischen Ägäis 1x gut, 1x nicht gut, auf den griechischen Inseln 1x sehr gut, 1x gar :wink: nicht gut. (4* Hotels)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 1458
    geschrieben 1490099320676
    Neulich in Cala Millor an der Hotelbar war Markenbrandy Osborne nicht bei AI inkludiert, aber einer, den sie "Hausmarke" nannten. Bin kein Experte für sowas, aber die "Hausmarke" war sehr genießbar. Vielleicht war es sogar Osborne, hieß nur nicht so (kennt man ja vom deutschen ALDI).

    In Ägypten (siehe Erfahrung von hokahe0) sind importierte Markenspirituosen sehr teuer, und sowas wie einheimischen Rum oder Whisky kippt man besser als Frostschutz in die Scheibenwaschanlage des Autos.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!