• Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1251906428000

    Jambo Barsoy,

    nun, ich denke mal, dass wohl eher gemeint ist: "Tiere wie auch Menschen sind schon durch die Dürre gestorben..... wie auch immer hat dies aber keine Auswirkungen auf das Vorhandensein der Tiere und die Safaris werden weiterhin wie üblich durchgeführt...."

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • barsoy
    Dabei seit: 1181606400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1252099791000

    @Dubhe Danke! Das klingt schon besser, zumindest von der Übersetzung her!  

    LG Barsoy
  • Stefan24
    Dabei seit: 1175817600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1252148729000

    @barsoy sagte:

    @Dubhe Danke! Das klingt schon besser, zumindest von der Übersetzung her!  

     

    Hallo Barsoy,

    ich wollte nicht übersetzen, sondern wollte die Aussage mit meiner persönlichen Meinung ergänzen, daher schrieb ich auch "trotzdem". Schließlich war es mein Safari Anbieter der die Aussage getroffen hat und sicherlich hat er eine eher diplomatische Formulierung gewählt, damit man auch nicht abspringt. Daher sollte man bei sowas auch zwischen den Zeilen lesen. ;) Und da ist seine Aussage (entsprechend auch Dubhe's Übersetzung) schon sehr deutlich.

    Wünsche trotzdem allen die demnächst hinfahren ein unvergesslich traumhaftes Erlebnis.

    Lg

    Stefan

  • drea-w
    Dabei seit: 1109376000000
    Beiträge: 361
    geschrieben 1252254397000

    Wir sind gerade wenige Tage von unserem ersten Kenia-Urlaub wieder zurück in Deutschland (leider).

    Wir hatten eine Safari über Neckermann gebucht, 5 Tage/4 Nächte und zwar Tsavo-Ost (2 Nächte Rockside Camp), Amboseli (1 Nacht Ol Tukai Lodge) und 1 Nacht Tsavo-West (Ngulia Safari Lodge) und es war einfach nur toll.

    Unsere Befürchtungen, dass es vielleicht falsch war, pauschal zu buchen, haben sich als unbegründet erwiesen. Wir waren zu sechst im Bus, eine tolle Truppe mit einem noch tolleren Fahrer, der ein fast perfektes Deutsch sprach (liebe Grüße auf diesem Weg an Shaban von AKORN - falls es jemand liest) und es war alles super organisiert.

    Das Rockside Camp liegt zwar außerhalb des NP, aber ist einfach nur klasse. Die Ol Tukai Lodge ist schön, war uns aber zu groß und unpersönlich und die Ngulia Safari Lodge liegt wunderschön mit Blick in das Rhino-Schutzgebiet.

    Auch meinten es alle Götter gut mit uns, denn wir hatten das unverschämte Glück, die "Big Five" wirklich alle zu sehen. Die Nashörner zwar leider nur durch mit Hilfe eines Fernglases, aber dafür konnten wir eine Mutter mit ihrem Jungen beobachten.

    Auf alle Fälle haben wir es keine Minute bereut, die pauschale Variante gewählt zu haben, denn uns begegneten auch einige Fahrzeuge der hier empfohlenen Veranstalter, bei denen ebenfalls die Fahrzeuge bis auf den letzten Platz belegt waren, so dass die sicher keine nennenswerten Vorteile hatten.

    Zwei Paare, die wir im Hotel kennenlernten, haben Safaris mit einem kenianischen Anbieter unternommen. Das eine Paar war alleine mit Fahrer und Übersetzer und die anderen waren zu sechst, ebenfalls plus Fahrer und Übersetzer. Aber in beiden Fällen waren auch diese Touren super organisiert und toll.

    LG Andrea

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1252259186000

    Jambo,

    danke für den Bericht und nur ne kleine Anmerkung bezüglich individuell gebuchter Safaris.

    Nur, damit das auch richtig rüberkommt.

    Hier kann ich selber entscheiden, ob ich mit anderen zusammen oder alleine auf Safari gehen will.

    Das schlägt sich natürlich auch merklich im Preis nieder und hat für den ein oder anderen schon erhebliche Vorteile.

    Außerdem kann man sich eben auch seine Unterkünfte, die man gerne hätte bzw. besuchen will, zusammenstellen. Es gibt ja inzwischen sehr viele Unterkünfte, wobei nur einige wenige eben Verträge mit den großen Anbietern haben. Viele kleinere und auch bei uns beliebtere Unterkünfte wollen z.B. davon unabhängig bleiben.

    Wie gesagt, pauschale Safaris sind nicht schlecht, jedoch bieten individuelle Safaris in einien Punkten doch eine breitere Palette an Auswahlmöglichkeiten, sowohl hinsichtlich der Gestaltung, als auch der Unterkünfte sowie den teilnehmenden Personen.

    Wie gesagt, wir waren auch zweimal pauschal auf Safari und waren begeistert. Nach mehreren individuellen Safaris würden wir nicht mehr auf eine pauschale Safari zurückgreifen. Da sind wir zwischenzeitlich doch etwas zu sehr verwöhnt.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1252314598000

    Jambo,

    kann mich Chrissys Meinung nur anschließen. Unsere erste Safari hatten wir auch pauschal gebucht. Zum Glück waren auch wir eine super tolle Truppe, aber die Gäste im zweiten Bus der mit uns gefahren ist, waren mit ihrer Truppe nicht ganz so glücklich..... Nur ein "Querschläger" langt und die schöne Safari ist dahin.... (wenn man sich anstecken lässt)

    Wir buchen auch nur noch individuell - WIR bestimmen, welche Unterkünfte und Parks wir wollen. Somit ist dann auch sichergestellt mit wie vielen Leuten wir im Jeep/MiniBus sitzen. ;) Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.....

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • honeytrap
    Dabei seit: 1244678400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1252325381000

    Wir starten am Samstag mit genau der gleichen Neckermann Safari.... ;) Schön zu hören, dass es toll war!

    Ich hab mich quer durch alle Kataloge usw gewälzt und war vorm buchen schon irgendwann mal schwer am verzeifeln... Entweder die Safaris der gängigen Anbieter fand ich doof, oder sie hatten die Hotels die für uns in Frage gekommen wären nicht im Angebot.

    Irgendwann hab ich dann die Safari bei Neckermann so gefunden mit den 4 Nächten und damit die Erleuchtung gefunden. Genau so wollte ichs und hätt ichs auch haben wollen, wenn ichs individuell mir zusammenbauen hätte lassen.

    Letztendlich haben wir dann Flug, Hotel und Safari einfach bei unterschiedlichen Anbietern gebucht und ich hab mich dumm und dämlich telefoniert um alles zusammenzukleben, aber das ists mir wert. Jetzt hab ich alles so wie ichs will und freu mich schon auf Freitag... ;)

  • drea-w
    Dabei seit: 1109376000000
    Beiträge: 361
    geschrieben 1252362906000

    Bezüglich der individuellen Safari kann ich euch nur beipflichten. Aber da es ja für uns der erste Kenia-Aufenthalt war und wir von dem Land, den Camps und Lodges und den Parks ja gar keine Ahnung hatten, war das individuelle Buchen schon ganz schön schwierig für uns.

    Über die von uns besuchten Unterkünfte können wir nun schon auch schon was sagen und vor Ort hatten wir auch die Möglichkeit, das eine oder andere von außen zu sehen.

    Uns hat es auf alle Fälle im Camp besser gefallen, die Lodges waren uns eigentlich schon zu groß und zu perfekt. Aber wie schon erwähnt, es wird ganz sicher nicht bei diesem einen Keniaaufenthalt bleiben ;)

    Somit haben wir auf alle Fälle noch die Möglichkeit, die eine oder andere Unterkunft auszuprobieren.

    LG Andrea

  • nixwieweg79
    Dabei seit: 1226880000000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1252453241000

    hallo,

    habe die letzten 2 tage mal wieder die Big Cat Diarys von BBC auf -DVD angesehen.

    Da faengt das Herz an zu schmerzen will sofort wieder auf Safari. Nun was ich wissen wollte weiss jemand in welchem teil der Mara die Aufnahmen gemacht wurden und welche Lodges oder Camps in der naehe sind.

    Vielen dank

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1252519821000

    Jambo,

    also Talek  so beim Mara Intrepids - dann weiter Triangle und Musiara, auch entlang des Mara Rivers weiter in die Kicheche Gegend. Also so nordwestlicher Teil der Mara und angrenzendes Gebiet, sofern ich mich richtig erinnere.

    Camps und Lodges in der Nähe u.a.:

    die Governors Camps

    Kichwa Tembo

    Olonana

    Mara Intrepids

    Mara Explorer

    Mara Bush Camp

    Mara Serena

    Karen Blixen Camp

    Royal Mara Safari Lodge

    Kicheche Camp

    Wie gesagt, das sind nur einige und ist keine abschließende Aufzählung.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!