• Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1377460832000

    ambo,

    aber ich würde trotzdem 1-2 Nächte Safari einplanen. Vor allem eine Übernachtung hat einfach etwas. Es ist auch nicht zu stressig.

    Als stressig empfinde ich es, wenn man jede Nacht woanders ist und zwischen den Parks/Reservaten größere Fahrtstrecken liegen - oder eben Tsavo Ost an einem Tag....

    Es gibt z.B. auch Unterkünfte mit Swimming Pool oder/und einem Wasserloch, an dem man Tiere beobachten kann. Ihr werdet auch überrascht sein, wie schnell die Zeit auf Safari geht.

    Und es ist auf jeden Fall ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis. Und nur zum Baden ist Kenya einfach zu schade. Also ich würde euch wirklich eine Safari mit 1-2 Nächten empfehlen und ihr habt ja noch etwas Zeit zum planen.

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Toki07
    Dabei seit: 1349568000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1377461678000

    Hmmm da habt Ihr auch wieder Recht :D  In welchem Gebiet ist den das Tsavo ?? 

    Sorry meine doffen Fragen ich kenn mich noch überhaubt nicht aus.

    Wir haben uns beim Tropeninstitut Schweiz beraten lassen nun hat man uns gesagt das wir für die Küste keine Gelbfieber impfung braucht , ausser wie gehen nach Masai marra oder Viktoria See wenn wir in der Region bleiben geht das ohne. 

    Müsste mal nach fragen welche Gebiete genau diese Impfung brauchen. Würde das Impfen überhaubt noch reichen knapp 4 Wochen vor Reisebeging.

    Kann man diese Safari denn auch vor Ort buchen ? und wenn ja wo am besten.

    Sorry fürs zutexten ;)

    Normalerweisse bereite ich mich anders auf Ferien vor doch ebben mussten das alles letze Woche entscheiden (Aegypten...)

    Bin froh über jegliche Infos :-)

    Danke euch beiden  :D

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1377463246000

    Kein Problem, jeder fängt mal an mit Kenia ;)

    Malaria ist keine Impfung, dazu müßtet ihr eine malaria-Prophylaxe nehmen. Das heißt Tabletten - für 4 Kinder und 2 Erwachsene kein günstiges Vergnügen. Wobei man Malarone auch in Kenia kaufen kann, wesentlich günstiger als in Deutschland/Schweiz. Außer natürlich, Eure Krankenkasse übernimmt das.

    Der Tsavo Ost ist ca. 200 km weg von Mombasa, aber ihre werdet sicher 2 1/2 Stunden fahren. Die Straßenverhältnisse sind nicht europäisch :D

    Du kannst vor Ort buchen, oder bereits jetzt ein paar Veranstalter anschreiben und Angebote vergleichen. Jeder hat so seine Favoriten, man muss halt schauen was einem am liebsten ist.

    Mit 6 Leuten werdet Ihr einen Minibus alleine schon vollkriegen, also besteht auf Alleinnutzung. Und sucht eine schöne Lodge heraus, Sentrim Tsavo oder Voi Lodge, Ndololo .... Dann könnt ihr jetzt schon diverse Veranstalter anschreiben und in Ruhe vergleichen.Vor Ort beim ersten Kenia-Besuch will sicher jeder Euch etwas verkaufen, das könnte unübersichtlich werden.

    Wobei es in Ägypten wohl auch so ist :D

    Ach so - hatte ich überlesen - Gelbfieber-Impfung braucht Ihr nicht für Kenia. (zur zeit)

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1377471657000

    Oh mann, ich wünschte meine Eltern hätten mit mir so eine Tour gemacht als ich klein war :disappointed: :sad: ...und was war?? Nix, es ging an die Nordsee... :frowning:

    Kann mich den anderen hier nur anschließen, mindestens eine Nacht in den Tsavo Ost, wenn das Budget es hergibt besser zwei. Die Kids werden es lieben und nicht so schnell vergessen. Shimba ist auch schön, aber der Tsavo Ost ist schon ganz was anderes. Und eine Übernachtung im Zelt mit den Geräuschen Afrikas vergisst jung und alt nicht!

    Holt Euch von einer Hand von Anbietern hier aus den Reisetipps Angebote darüber ein, vor Ort werdet Ihr wie geschrieben überrollt damit. Da kann man schnell einfach mal mehr bezahlen ohne es wirklich zu merken.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Toki07
    Dabei seit: 1349568000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1377473425000

    Vielen Lieben Dank euch für die Tipps und Ideen:-)

    das Tsavo haben wir uns nun sicher ins Auge gefasst und schauen von hier aus was wir genau machen wollen.

    Danke für die super Adressen bin echt froh da drüber den ich denke das man vor Ort schon echt aufpassen muss. Und mit kleinen Kidis soll da schon alles passen :-)

    Tails ja in Aegypten ist es schon auch bissel so da haben wir uns eigentllich auch schon vorab bei Tour-Abieter infos geholt und schon geplant was wir gemacht hätten :-) und bei wem.

    Danke euch und Liebe Grüsse 

    Simone

  • bouba1978
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1377479577000

    Hallo,

    wir fliegen nächste Woche für 3 Wochen runter und verbringen davon 7 Tage auf Safari durch die verschiedenen Parks.

    Nun habe ich vom Anbieter die Namen der Lodges erfahren und wollte mich nach Erfahrungen erkundigen, da ich diese z.T. nicht googlen kann.

    Hier sind sie:

    1. Tsavo Ost - Tarhi Eco Camp

    2. Tsavo Ost - Epiya Chapeyu Camp

    3. Amboseli - Afrika/Asia Lodge

    4. Amboseli - Afrika/Asia Lodge

    5. Tsavo West - Rhino Valley Lodge

    6. Lumo Reservat - Lions Bluff Lodge

     Vielen Dank

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1377508243000

    Hallo Bouba 1978!

    Habt Euch eine gute Route ausgesucht, gefällt mir gut.

    Ich kenne zwei der Lodges:

    Rhino Valley Lodge war frühr Ngulia Bandas. Eine sehr schöne Unterkunft, tolles Essen, aber das beste ist die Aussicht über das ganze Tal. Es sind einzelne Hütten mit urigen Holzmöbeln ausgestattet, like "Fred Feuerstein"

    Es ist dort sehr hügelig und mir hat sehr gut gefallen, dass in diesem bergigen Abschnitt vom Tsavo West viele Giraffen zu sehen sind, richtige Herden mit 15-20 Tiere! Die Landschaft dort empfand ich als den schönsten Teil vom Tsavo West.

    Lions Bluff:

    Noch mal so eine tolle Aussicht. Sehr schöne Zelte, weit über einem Tal. Auch hier urige Holzmöbel, gut ausgestattetes, gemauertes Bad, gutes Essen. Hier gibts aber auf jeden Fall eine Homepage mit tollen Infos und vielen Bildern.

    LG Sabine

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1377508359000

    Na dann fang ich mal an:

    Tarhi Camp

    Gehört zur Sentrim Gruppe. War mal mein Lieblingscamp, Zeltcamp mit echtem „Safarifeeling“, ohne großen Luxus. Inzwischen wurde es umgebaut, umzäunt, hat einen Pool. Das ist natürlich nicht mehr so schön wie früher, aber wers nicht anders kennt …

    Die Lage ist nach wie vor unschlagbar gut.

    Epiya

    Hier war ich noch nicht, habe aber nur Gutes darüber gehört. Liegt etwas abseits, aber wunderschön am Galana River.

    Africa Asia Lodge

    Die kenne ich gar nicht, gehört wohl zur Serena Gruppe. Der Name alleine würde mich allerdings abschrecken ;)

    Rhino Valley Lodge

    Sehr schöne ursprüngliche Lodge mit einem grandiosen Blick.

    Eine meiner Favoriten!

    Lions Bluff

    Hier war ich noch nicht, aber die schaut gut aus.

    Eigentlich findet man zu allen Lodgen in den Bewertungen schöne Bilder und Erfahrungsberichte ;)

    Viel Spaß auf der Reise!

     

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • capuceto
    Dabei seit: 1298246400000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1377524540000

    Hallo allerseits,

    Nachdem unsere Safariroute jetzt feststeht, habe ich noch zwei Anbieter angeschrieben um einen Preisvergleich zu haben.

    Unter anderem You & Nature.

    Das Angebot würde uns zusagen.

    Da ich hier im Internet über diesen Anbieter aber nur zwei Bewertungen finde, weiss ich nicht, ob ich trauen soll zuzusagen.

    Die Website ist gut aber das ist schon alles was ich habe und ein paar E-Mails.

    Kennt noch jemand von auch diese Agentur? Was könnte ich nuch tun, um mich abzusichern?  

    Danke

    l.g.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1377526721000

    Dass Du im Netz noch nicht viele Bewertungen findest wird auch daran liegen, dass es dieses Unternehmen noch nicht sehr lange gibt. Der Inhaberin, Elisabeth Stocker, gehörte vorher das Unternehmen Gibran Safaris welches sie mit ihrem Partner betrieben hat, sie lebt seit zig Jahren in Kenia.

    Wir haben das Büro dieses Jahr im Februar besucht (in der Nähe vom Nakumat und der Barclays Bank) auf der linken Seite vom Nakumat kommend auf der Beachroad. Sehr seriöser Auftritt vergleichsweise zu vielen anderen Veranstaltern.

    Unsere Buchung der Flugsafari in die Mara für November hat anstandslos funktioniert von Deutschland aus, 20% geleistete Anzahlung, sofortige Bestätigung nach Erhalt. Sehr gutes Preisangebot im gewünschten Camp.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!