• Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2220
    geschrieben 1305113126000

    Jambo Emil,

    okay, hier noch mal dann meine Antwort:

    Zu deiner Safari: wollt ihr eine "Autorundreise" machen, oder eine Safari???? Sorry, das was ihr euch da ausgesucht habt ist definitiv zu viel! Da bleibt nicht viel Zeit für Game Drives....

    Hier wurde schon oft geschrieben, dass "weniger mehr" ist.

    Mein Vorschlag wäre: Ankunft Nairobi - 2 Nächte Lake Nakuru - 2-3 Nächte Masai Mara - 1-2 Nächte Amboseli - 1 Nacht Tsavo West.....

    Ja, im Tsavo West kannst du die roten Elefanten sehn.... und ich persönlich finde den Tsavo Ost auch schöner...

    Viel Spaß noch bei den Planungen.

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Lavirco
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1305230063000

    Jambo Emil.

    Wir fahren im Juni auch das erste Mal und auch wir stecken noch voll in der Planung. Wir hatten uns auch erst eine 7-tägige Jeepsafari ausgesucht. Allerdings wurde mir davon von mehreren Dauergästen in Kenia abgeraten.

    Ich habe mir dann mal die Mühe gemacht und mal die Strecken auf Google angeschaut. Ist doch alles sehr weitläufig. Wenn man gerne im Fahrzeug sitzt und lange Reisen einem nichts ausmachen und auch das dauernde Ein- und Auspacken der Klamotten, kann man so etwas vielleicht machen. Aber für die meisten Menschen ist das wohl eher Stress. Wir haben unsere Planungen verworfen und machen jetzt eine Flugsafari (Masai Mara) und bleiben dann 3 Nächte dort und dann fliegen wir zurück und machen noch mal eine Jeepsafari für ca. 2 Nächte Tsavo Ost. Die restlichen Tage verbringen wir dann im Hotel und gehen an den Strand. So ist es dann doch etwas entspannter.

    LG

    Ingo

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1305232341000

    Find ich super die Reiseroute !

     

    Wünsch euch ganz viel Spass und einen tollen Urlaub mit vielen Erfahrungen!

     

    Jassi

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • PeterKl
    Dabei seit: 1206489600000
    Beiträge: 37
    gesperrt
    geschrieben 1306189443000

    Hallo zusammen,

    auf Grund der Tips die wir hier bekommen haben, haben wir jetzt folgende Route zusammen gestellt.

    Diania Beach- 2 Tage Ngulia Bandas /Tsavo -West - dann Amboseli/ Ol Tukai 1 Nacht- Lake Nakuru 2 Nächte / Flamingo Hill- 3 Tage Masai Mara-/ Aruba Camp- Rückflug Ukunda.

    Ist das jetzt zuviel Programm oder angemessen ??

    Was ist jetzt schöner die Fahrt im Land Cruiser oder im Mini Bus mit langem Radstand - entweder 2 oder max. 4 Personen.?

  • Phaeton01
    Dabei seit: 1295740800000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1306191648000

    Jambo,

    wie schon oft in diesem Forum geschrieben, weniger ist mehr, das gilt besonders für Kenia. Mir wäre was Du vor hast absolut zu viel.

    Zum Thema Minibus -  Landcruiser, ich würde mich nie in einen Mini Bus setzen, andere Leute nie in einen Jeep, wenn man mal einen Platzregen mitgemacht hat, wo die Mini Busse am Ende waren  der weiß wovon ich rede.

    Bei dem was Du vorhast würde ich immer den Jeep wählen.

    Gruß Susi

  • Safari-Experte
    Dabei seit: 1301616000000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1306227168000

    Jambo Peter,

    ist ein bisschen schwierig zu sagen, da du mal von Tagen und dann von Nächten schreibst.

    Meiner Meinung bekommt ihr einen guten Querschnitt von Kenias Naturschönheiten zu sehen und "nebenbei" von den Landschaften die ihr durchfahrt.

    Es ist mit Sicherheit keine pole pole-Safari, aber da Zeit auch Geld ist, glaube ich, dass ihr einen guten Weg gefunden habt und viel Freude haben werdet.

    Die vielen Eindrücke, die ihr sammeln werdet, könnt ihr dann ja an der Küste in Ruhe verarbeiten.

    Liebe Grüße vom Diani Beach,

    Olaf

    *** Begib dich auf deine eigene Safari des Lebens - Komm' nach Ostafrika ***
  • wichtl63
    Dabei seit: 1171324800000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1306232872000

    @PeterKl sagte:

    Was ist jetzt schöner die Fahrt im Land Cruiser oder im Mini Bus mit langem Radstand - entweder 2 oder max. 4 Personen.?

    Jambo PeterKl

    Habe beides probiert. Mit dem Cruiser ganz einfach besser/komfortabler/sicherer

    Wenn möglich zu zweit. Man braucht auf niemand Rücksicht nehmen. Kann stehen bleiben wann man will, wo man will, etc.

    Servus aus Wien, Wichard

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt - Mahatma Gandhi
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1306261873000

    Jambo,

    auch wir sind sowohl mit dem Safarivan als auch dem Jeep schon durch halb Kenya gereist und auch meine Stimme bekommt ganz klar der Jeep.

    Beim Flamingo Hill habt ihr aber schon bedacht, dass das Camp außerhalb des Parks liegt und somit die single-entry-Regelung zum Tragen kommt?

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • PeterKl
    Dabei seit: 1206489600000
    Beiträge: 37
    gesperrt
    geschrieben 1306279011000

    Jambo :-)

    @ Olaf - um den Querschnitt geht es auch. Es ist halt unser erstes Mal in Kenia auf Safari. Wenn man versucht sich an hand der Parkbeschreibungen , Bildbänden , Unterkünfte ein Bild zu machen, will man eben einfach überall hin.

    Ich denke , wir haben nun weitgehend abgespeckt und die Tour ist auch Safari und nicht eine reine Reisetour- hoffe ich zumindest.

    Pole -Pole muss auch nicht sein- ausruhen könen wir uns dann noch 6 Tage am Strand und die Safari aufarbeiten und geniessen.

    Danke für alle Tips

    @ Wichard- das ist uns auch wichtig. So müssen wir auf niemanden Rücksicht nehmen und nimmt auf uns. Kann natürlich zu mehreren auch noch netter sein- aber man weis es halt nicht vorher und wir hatten mal mit Landsleuten von Dir auf Sri Lanka nicht so tolle Erfahrungen - kann aber auch an uns gelegen haben- so muss man halt nicht alles demokratisch abstimmen..

    Schöne Grüße ins herrliche Wien

    @ Chrissy

    Ich hatte auch zuerst an die Lake Nakuru Lodge gedacht ( Blick auf den See u.s.w.)

    Aber der Anbieter (hier aus den Reisetips) empfiehlt  in diesem Fall ganz deutlich Flamingo Hill. Mir ging es weniger um den Eintritt, da ich denke das dieser im Gesamtpeis für die Safari includiert ist Ich hätte ganz gerne eine Unterkunft im Park mit Blick auf den See. Aber ich hatte nur diese zwei Möglichkeiten und nach Research der Bewertungen und des Camps fand ich Flamingo Hill auch gut. Unser Anbieter wird schon wissen warum er mit der anderen Lodge ein Problem hat bzw. Flamibgo Hill empfiehlt.

    Da ich mich für die Buchung für diesen Anbieter entschieden habe muss ich Ihm auch bei der Auswahl der Camps vertrauen.

    Nach den Informationen aus dem Forum und den Bewertungen denke ich auch das wir mit Rhino Valley, Ol Tukai, Flamingo Hill und Aruba Camp auch eine sehr gute Auswahl haben. Hoffe ich zumindest :-)

    Mir liegt jetzt eigentlich nur noch der Punkt Jeep/Minivan im Magen. Der Anbieter schrieb er fährt mit Mini-Vans mit langem Radstand. Aber vielleicht kann man das ändern. Der Punkt ist einfach , ich habe mal vor ein paar Jahren in einem anderen afrikanischen Land eine Bandscheibe geopfert mit über einwöchigem Aufenthalt in einem Landeskrankenhaus bevor ich ausgeflogen wurde und das brauche ich nicht noch einmal. Allerdings lag es nicht an einer Safari :-)

    Aber keine Angst ich bin körperlich absolut fit- nicht das jemand Angst bekommt , ein Invalide geht auf Safari.

    Viele Grüße und vielen Dank

  • Phaeton01
    Dabei seit: 1295740800000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1306281106000

    Jambo Peter,

    ich denke ich weiß welchen Anbieter Du gewählt hast, da dieser nur über Mini Busse keine Jeeps verfügt, dürfte es ein Problem geben.

    Man könnte einen Jeep anmieten, was natürlich die Safari  deutlich teurer macht.

    Bei Deiner medizinischen Vorgeschichte würde ich für Deine Strecke die Du zurücklegen willst unbedingt einen Jeep mit Luftfederung wählen, diese Fahrzeuge kann man in der Härte verstellen, was bei den schlechten Straßen sehr hilfreich sein kann.

    Gruß Susi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!