• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1405849594000

    Danke ihr beiden, so werden wir es wohl machen. Wir freuen uns schon drauf und werden die aktuelle Lage und eure nächsten Erfahrungen weiter beobachten :D :D :D

    LG und nochmals vielen Dank für die Hilfe

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1405862782000

    Hallo,

    also ich fand das Southern im Vergleich zum Papillon um Längen besser. Vor allem bei den Zimmern und beim Essen, aber auch dem Strand (das Papillon hat Liegen am Strand) und der Pool-/Gartenanlage bietet das Southern mehr.

    Das Southern gewann bei uns in allen Bereichen. Wir waren damals im Papillon mit meiner Mama und ihrem Mann sowie Freunden, alle waren nach der Safari bzw. währen früherer Aufenthalte in anderen Hotels und meinten, dass diese im Vergleich zum Papillon in allen Bereichen punkteten.

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1405863426000

    Aber der AI Fakt beim Southern bleibt :-( damit hatten und haben sie einen Knall im

    Vergleich zu anderen Hotels. Und Bine möchte AI Verpflegung haben.

    Ein paar Euro drauflegen und dann kannst das Baobab buchen...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1405864227000

    Jambo,

    ganz ehrlich, dann würde ich aber das Baobab nehmen. Beim Papillon hat sich meines Erachtens das AI auch nicht wirklich gelohnt. Das Angebot ist sehr eingeschränkt, klar, irgendwo merkt man die Preise halt einfach. 

    Und man konnte keine anderen Getränke kaufen, also man war auf das, was angeboten wurde beschränkt und das war nicht wirklich der Knüller. 

    Das Essen belegte im Vergleich zu allen anderen Hotels und vielen Lodgen/Camps auf Safari fü runs einfach den letzten Platz und von daher würde ich eher noch das Southern mit HP bevorzugen.

    Im Baobab hat sich der Preis wirklich gelohnt, das Angebot - sowohl vom Essen als auch den Getränken - war wirklich top. 

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1405928077000

    Hallo Chrissy, danke auch dir für die Hinweise.

    Ich habe es mir nochmal angesehen, zwischen dem Papillon und dem Southern liegen 300 € und zwischen dem Papillon und dem Baobab liegen fast 500 € :shock1:

    Also nicht falsch verstehen, wenn es etwas Aufpreis ist ist es uns das Wert. Genau wie die Entscheidung zwischen der Sererin Sea Lodge und dem Whithesands. Da wird es wohl auch das Whithesands, aber so viel Unterschied wie oben genannt.... da weiß ich nicht ob es uns das Wert ist.....

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1405947666000

    500 Euro für 5 Tage - sorry, das grenzt für mich an Größenwahn vom feinsten...die sind doch nicht ganz dicht!!! Da wüsste ich auch was ich damit lieber täte...

    Ich würde das Papillon nehmen, definitiv. Vergleiche habt Ihr sowieso keine und wir reden hier von 5 Tagen Aufenthalt!!!!

    Erinnere mich dran, dass ich Dir noch was zum Essen gehen abends schreibe, einmal müsst Ihr raus ;-)))))

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Cora88
    Dabei seit: 1225238400000
    Beiträge: 276
    geschrieben 1405950549000

    Muss Stueppi absolut recht geben, die Preise für AI sind unverschämt, vor allem, wenn man überlegt, was man dafür bekommt. Es ist in keinster Weise vergleichbar mit anderen Destinationen. Das ist leider auch ein Punkt, warum es mit dem Tourismus in Kenia nicht mehr funktioniert. Wir haben deshalb in Kenia lieber HP genommen und dann doch außerhalb der Hotels unser Tusker getrunken oder auch gegessen. Mit ausgiebigen Frühstück, Teatime und Dinner waren wir bezüglich Essen auch ausreichend versorgt. Und leckeren Cocktails trinke ich in anderen Ländern. Vielleicht solltet Ihr es Euch bei 5 Tage nochmal überlegen, ob HP nicht auch ausreicht.

  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1405958797000

    Den AI Preis finde ich persönlich lächerlich.

    Gut, ich kann jetzt über keines der genannten Hotels reden und vergleichen, aber ich fand die Essens- und Getränkepreise sowas von moderat am Diani, das sich das beim besten Willen nicht rechnet mehr als HP zu buchen.

    Normalerweise hätte ich noch nichtmal HP gebucht, sondern nur FR, aber bei uns im Hotel konnte man das Abendessen ganz normal a la carte von der regulären Strandrestaurantkarte bestellen, das war natürlich prima.

    Wir haben, 3 Personen (Sohn 19, isst bekanntlich für 2 in dem Alter ;) ) nach 4 Tagen eine Schlussrechnung von umgerechnet knapp € 300,- gehabt.

    Wir haben absolut nicht ins Glas gespuckt, jeden Mittag tollen Fisch etc. gefuttert mit wirklich gutem Wein dazu, Bierchen, literweise Wasser, zum Abend Cocktails etc. , im Spa waren wir auch noch.

    Daher würde ich kein Hotel in Kenia aufgrund der Verpflegungsleistung buchen. Gibt sicherlich Destinationen in denen sich das lohnt, am Diani lohnt sich ein AI sicher nicht für den Aufpreis.

    LG Christina

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1405965224000

    Jambo,

    wir sind auch keine Fans von AI. Es stimmt, dass es Länder gibt, wo sich dies wirklich lohnt und auch rechnet, aber Kenya gehört aus meiner Sicht auch nicht dazu. 

    Aber Ausgangsbasis war ja, dass nach einem AI-Hotel in Kenya gesucht wird. Es gibt meines Erachtens wesentlich mehr Hotels mit HP, die das Papillon um Längen schlagen. Des Weiteren spielt auch immer der persönliche Geschmack eine Rolle und der Vorteil beim ersten Mal Kenya ist, dass man bezüglich der Hotels dort keine eigenen persönlichen Erfahrungen hat und somit auch nicht vergleicht. Das ist ein kleiner "Nachteil", wenn man schon öfters in Kenya, egal ob auf Safari oder an der Küste, gewesen ist.

    Sicher gibt es bei den AI-Zuschlägen große Unterschiede, aber das schlägt sich verständlicherweise auch merklich im entsprechenden AI-Angebot nieder. Ob es allerdings die teilweise hohen Unterschiede rechtfertigt, ist wirklich die Frage. 

    Viele Grüße 

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1406019817000

    Vielen Dank für eure Einschätzungen, wie ihr schon schreibt haben wir da natürlich keine Vergleiche. Wir kennen es mit dem AI halt aus anderen Ländern wie Türkei, Ägypten oder auch Griechenland und finden es in Strandhotels halt praktisch.

    Grundsätzliche lasse ich mich natürlich auch gerne vom Gegenteil überzeugen. Wenn wir ein tolles Hotel mit prima Lage, schönem Strand und gutem Essen bekommen und es halt nur HP gibt, schaue ich es mir gerne mal an.

    Vielen Dank

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!