• Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4165
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1388165660000

    Jetzt mußte ich ganz laut lachen...coole Idee Heike. :sm3:

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1417560880000

    Ich hole diesen Thread hoch,

    weil ich Rezept-Ideen für die Feiertage brauche!

    LG ALICE

  • wernerkoervers
    Dabei seit: 1243987200000
    Beiträge: 1033
    geschrieben 1417636256000

    Hallo ALICE, das ist gut ! 

    Ich brauche dringend ein Rezept ohne großen Schnickschnack für Gänsebrust. Soll so ähnlich wie klassischer Gänsebraten werden, halt nur weniger Masse.

    wernerkörvers
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 22812
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1417654938000

    ..da hab ich doch glatt ein Gänse-Rezept, wo man auch noch Kalorien sparen kann und einem hoffentlich die notwendige Erleuchtung für die besinnlichen Tage kommt.......so... :laughing:

    Früher oder später bekommt jeder das zurück, was er anderen angetan hat. Sei einfach geduldig und lehn dich zurück. Das Karma kommt dann, wenn es niemand erwartet...As soon as possible - "Land-Ohne-Socken":)....Phuket/Samui - je nach Wetter:)
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1417685641000

    Liebe Palme,

    sehr ORIGINELL, :sm3:

    aber ich habe lieber Gänse, die man Essen kann.

    Brauche keinen Leuchter, bin doch selber eine :bulb:  !

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1417691727000

    wernerkoervers:

    Hallo ALICE, das ist gut ! 

    Ich brauche dringend ein Rezept ohne großen Schnickschnack für Gänsebrust. Soll so ähnlich wie klassischer Gänsebraten werden, halt nur weniger Masse.

    :jp:

    Da habe ich aus den Rezepten hier, ein Rezept gefunden,

    mit wenig Schnickschnack, aber sicher lecker:

    Putenrollbraten mit Champignon-Füllung

    1,5 kg Putenrollbraten

    150 g Champignons

    1 Bd. Frühlingszwiebeln

    4 EL Öl

    Salz, Pfeffer

    200 g Doppelrahm-Kräuterfrischkäse

    Paprika,

    4 Knoblauchzehen

    1 kl. Zweig Rosmarin

    6 Zweige Thymian, Zitronenspalten

    Zubereitung :

    Pilze abreiben, putzen, Frühlingszwiebeln abbrausen, putzen.

    Beides grob hacken und in 2 EL Öl ca. 3 Min. anbraten.

    Mit Salz und Pfeffer würzen,

    Putenfleisch trockentupfen.

    Mit Frischkäse bestreichen und die Füllung darauf verteilen.

    Putenfleisch aufrollen.

    2 EL Öl, Salz, Pfeffer und Parikapulver verrühren, Braten damit bepinseln.

    Knoblauch abziehen, in Scheiben schneiden, Kräuter hacken,

    Das Fleisch damit belegen, mit Küchengarn umwickeln und fest zusammenbinden.

    Ofen auf 175 Grad vorheizen.

    Braten im Ofen 50 – 60 Min. garen.

    Herausnehmen, aufschneiden, mit Zitronenspalten belegen.

    Mit Beilagen nach Wahl servieren.

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1417718354000

    @Kleefeld

    ich weiß ja nicht, für wieviele Personen Du kochen möchtest, letztes Wochenende habe ich mal wieder ca. 25 Rinderrouladen vom Fleischer des Vertrauens gemacht (gibt es ofter mal). Die handgeschnittenen Rouladen etwas mit dem Fleischklopfer bearbeiten, mit Pfeffer und Salz würzen, dazu pro Roulade ein Esslöffel mit scharfem Senf, diesen dann gut verteilen und darauf eine Scheibe Schwarzwälder Schinken, eine Gewürzgurke, eine halbe, geteilte Zwiebel und hier ist das Ergebnis. Jetzt nur noch von der Gurkenseite aus einrollen, 2-3 Rouladennadeln rein und in der großen Kippbratpfanne richtig scharf anbraten, kurz vor Ende der Anbratzeit etwa 1kg Zwiebeln grob geschnitten dazugeben, mit Rotwein (der Alkohol verdampft) und Wasser ablöschen, ein paar Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Piment dazu, sowie 1-2 Esslöffel Zucker, fertig. Die Rouladen in 2 große Bräter verteilen, mit der Flüssigkeit bedecken und ab in den Ofen für gute 90-120min, dann die Rouladen entnehmen, die Soße etwas reduzieren, abschmecken und mit 1-2 Bechern Schmand verfeinern, das war´s schon. Dazu 12 kg Kartoffeln und Rotkohl. Und zum Nachtisch Schokoladenpudding mit Vanillesoße.

    Wenn Du das Rezept für diesen leckeren Linseneintopf haben möchtest, schreib hier einfach...

    ..... uuppppps, ach ja (das Threadthema), diesen Sonnabend koche ich 7 kg Gulasch mit Pilzen und die Jungs (ich glaube, von denen liest hier keiner mit) kriegen alle zur Überraschung einen Schokoladen-Nikolaus in die Einsatzstiefel, aber nur wenn sie ordentlich geputzt sind  :laughing:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1417781536000

    Bei uns gibt`s am Sonntag. Sauerbraten mit Semmelknödel, Spätzle,

    Blaukraut und Rosenkohl!

    Ein echter Feinschmecker, der ein Rebhuhn verspeist hat,

    kann sagen, auf welchem Bein es zu schlafen pflegte. ;)  

                                                      -  J .A. Brillat – Savarin  -

    Wünsch Euch`´ne genußreiche Zeit! :beers: :wave:

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1417818951000

    wernerkoervers:

    Hallo ALICE, das ist gut ! 

    Ich brauche dringend ein Rezept ohne großen Schnickschnack für Gänsebrust. Soll so ähnlich wie klassischer Gänsebraten werden, halt nur weniger Masse.

    Ich komme mal auf dieses Anliegen zurück. Ein klassisches Rezept habe ich nicht, aber ich mache es so: Gänsebrust mit Salz und Pfeffer einreiben. In heißem Fett rundum anbraten. Kleingeschnittene Zwiebel, gewürfelte Möhrchen, Gewürze wie Majoran oder Beifuss dazugeben und alles so lange schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist. Ab und zu  etwas heißes Wasser nachgießen. Wenn das Fleisch gar ist, vom Bratensatz das überschüssige Fett abschöpfen, den übrigen Bratensatz  mit etwas heißem Wasser und Mehl zu einer Sauce binden.

  • wernerkoervers
    Dabei seit: 1243987200000
    Beiträge: 1033
    geschrieben 1417875993000

    Danke, Reiselady, so werd ich es mal machen! ast Du eine Ahnung, wie lange die Gänsebrust schmoren muss ? Bei einer ganzen Gans habe ich schon mal vier bis fünf Stunden gebraucht.....

    wernerkörvers
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!