• Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1319208450000

     

    Fischgericht an Safransauce

     

    Man nehme:

    Pro Person ca. 200 gr Fischfilets, was gerade erhältlich ist.

    Zander, Forelle, Flundern/Goldbutt, Seezungenfilets usw.

     

    400 gr Lauch und 200 gr Karotten

    beides in 4cm lange Stücke schneiden,

    diese der Länge nach in feine Streifen schneiden,

    in einer weiten Pfanne ca.5 Minuten in

    5dl Gemüse-Bouillon und 1 dl Weisswein

    knapp weich kochen, Gemüse heraus nehmen, warm stellen.

     

    Die Fischfilets in die verbliebene Flüssigkeit legen,

    je nach Dicke, ca. 5-7 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

    Filets herausnehmen, warm stellen.

     

    Die Flüssigkeit bis auf 4 Esslöffel einkochen lassen,

    1 kleines Päckli Safranpulver und 1,5 dl Dopelrahm zugeben,

    nicht kochen nur heiss werden lassen.

    Mit Salz, Pfefer würzen

     

    Das Gemüse auf warme Teller anrichten,

    Fischfilets drauflegen, Sauce darüber giessen.

    Mit ein paar Gemüsestreifen garnieren.

     

    Dazu passt:

    Trockenreis oder Salzkartoffeln.

     

     

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1319212839000

    @Kleefeld sagte:

    @Peter

    da seid Ihr ja perfekt eingerichet, habt Ihr manchmal auch Gäste?

    grössere Gesellschaften zum Essen?

     

    ...ganz selten, doch es waren schon mal da ein Generalmajor, der Innenminister zum G8-Gipfel, der Oberbürgermeister, der Innensenator, verschiedene Rundfunk und TV-Stationen und einige haben auch mitgegessen, wenn mal ein paar Gewerke im Hause sind, werden die Handwerker bei Bedarf auch mit durchgefüttert.

     

    Doch wir sind kein Restaurant (auch wenn die Hygiene ab und zu vorbeischaut), das Kochen dient ausschließlich der Selbstversorgung innerhalb des Rahmendienstplanes, es wird dabei keinerlei Gewinn erwirtschaftet, die entstehenden Kosten für die Lebensmittel werden kostendeckend durch einen Pauschalbetrag durch den Einzelnen geleistet und wenn es mal einen Tag etwas teurer war, dann gibt es am nächsten Tag eben Senfei, Kartoffeln und rote Beete. Und wir können ja schlecht irgendwo mit unserem Equipment in eine Gaststätte gehen und sagen, von 12-13Uhr ist jetzt Mittagspause, nein das geht nicht, praktisch ist jede Minute bzw. Sekunde Dienst. Darum tut die Stadt auch alles dafür, dass eine eigenständige Versorgung möglich ist und unterstützt unser Tun, so einfach ist das...

     

    doch zurück zum eigentlichen Thread...

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1319215738000

    @Kleefeld sagte:

    @ronja

    das klingt lecker, aber was sind Kracherle?

    Hab ich noch nie gehört,gelesen!

    ich denke Kastanien/Maroni, oder?

    und Bubespitzle? sind Spätzle?

    Kracherle hab ich auch noch nie gehört, jedoch da sie zum Feldsalat mit Speck kommen, nehme ich mal an, dass es croûtons sind  :shock1:

     

    Bubespitzle = Schupfnudeln  ;)

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1319233865000

    @Rhodos-Peter, in unserer Bücherei haben wir das Buch "Die Feuerwehr kocht mit Feuer und Flamme". Dort wird der Alltag auf einer Feuerwehrwache beschrieben. Und natürlich wird dort auch gekocht und es gibt viele Rezepte. Nur  mal so als Literatur-Tipp.

  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1319235768000

    @freddoho sagte:

    Kracherle hab ich auch noch nie gehört, jedoch da sie zum Feldsalat mit Speck kommen, nehme ich mal an, dass es croûtons sind  :shock1:

     

    Bubespitzle = Schupfnudeln  ;)

    :wave: Moni - das sehe ich genauso!!!! ;)

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1319240314000

    @sunshine48 sagte:

    :wave: Moni - das sehe ich genauso!!!! ;)

    ronja :sos:

    Es könnte ja vielleicht so sein, bin nicht überzeugt. :broken_heart:

     

    Ich glaub's erst wenn ronja bestätigt hat,

     

    auf keinen Fall vorher!!!   :laughing: :laughing: :laughing:    

     

     

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1319241005000

    Natürlich kennen wir deutschen Landsleute Croutons. Das sind diese kleinen gerösteten Brotwürfelchen! :D Und wir wissen auch, dass man damit einen Salat verfeinert und nicht damit in eine Spielbank geht. :p :sm3:

  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1319241111000

    Kracherle = croûtons

     

    schau mal hier

     

     

    Und Schupfnudeln essen wir im Urlaub in D'land immer, und man hat uns gesagt, die nenne man auch Bubespitzli.

     

    Aber ich kann mich natürlich auch täuschen  :shock1:

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1319241232000

    @Reiselady sagte:

    Natürlich kennen wir deutschen Landsleute Croutons. Das sind diese kleinen gerösteten Brotwürfelchen! :D Und wir wissen auch, dass man damit einen Salat verfeinert und nicht damit in eine Spielbank geht. :p :sm3:

    Merci  :jp:    ;)

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1319280030000

     

    Speziell für den Bernd Thread!

    Brust vom Hahn in Bockbier - Sahnesauce

    Zutaten für 4 Personen:

    1/4 l Helles Bockbier

    4 Stk Hähnchenbrust -filet 

    1/4 l Sahne

    1 Bund Frühlingszwiebel

    Thymian,

    Knoblauch fein gehackt

    Schnittlauch fein geschnitten

    1 TL Senf

    2-3 EL Pflanzenöl

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Die Hähnchenbrüste mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen

    im heissen Öl anbraten.

    Das Fleisch herausnehmen, warm stellen.

    Im Bratenrückstand die in Streifen geschnittenen

    Frühlingszwiebeln anbraten, mit Bockbier ablöschen.

    Die Sahne zugegeben, die Bierrahm-Sauce kurz aufkochen

    mit Senf, Knoblauch abschmecken.

    Die Medaillons Teller anrichten, Bierrahmsauce darüber geben.  

    Schnittlauch drüberstreuen.

    Dazu passt: Reis, oder Nudeln oder Spätzle und grüner Salat

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!