• Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1318316429000

    ...also ich habe die Rouladen fein säuberlich auf einem richtig großem Küchenbrett nebeneinander gelegt, kurz mit dem Fleischklopfer bearbeitet, gepfeffert und gesalzen, dann pro Roulade einen Teelöffel voll Senf verstrichen, darauf 2-3 Scheiben Schinken, eine Gewürzgurke, eine geviertelte Zwiebel, alles zusammen gerollt, 2 Rouladennadel rein und ab damit in den heißen Bräter. Richtig scharf anbraten, dazu ein paar Zwiebeln, Pimentkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und alles mit rotem Traubensaft abgelöscht (richtiger Wein ist im Dienst natürlich tabu). Noch etwas Wasser aufgefühlt, so dass die Rouladen gerade so bedeckt sind, Deckel drauf und etwa 2 Stunden köcheln lassen. Dann kommen die richtig zart geworden Rouladen raus und die Soße wird mit etwas Mehl/Stärke abgebunden, ggf. etwas nachgewürzt (auch ein Teelöffel Zucker) und als Krönung kommt noch ein Becher Schmand mit rein, fertig

    Für 12 Personen reichen 3 mittlere Rotkohlköpfe fein geschnitten, 2-3 Zwiebeln kommen mit dazu, auch 2 saure Äpfel, 1 großer Esslöffel Gelee und ein Igel (!), nur dass der Igel aus einer kleinen Zwiebel mit Nelken gespickt besteht. Den Rotkohl und die Zwiebeln in einem großen Topf mit etwas Schmalz anbraten, die kleingeschnittenen Äpfel dazugeben, kräfig durchrühren und mit etwas Wasser ablöschen, Salz und Pfeffer dazu, etwas Zucker, Gelee und den Igel und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 1 Std köcheln lassen. Eigentlich schmeckt der Rotkohl (wie Eintöpfe) erst am nächsten Tag so richtig, doch Hunger haben alle schon mittags ;)

     

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1318363472000

    Ich bekomme Kohldampf...

    Welches Gelee nimmst Du?

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1318596737000

    Curry - Hähnchen ( 3 Portionen)

     500 g Hähnchenbrustfilet

    2 EL Rapsöl

    1  Zwiebel

    2 TL Curry

    2 Becher Joghurt

    1  Apfel

    150 g Erbsen (TK)

    1 Prise Chilipulver

    1 Prise Salz

    1 Spritzer Worcestersoße

    1 Spritzer Zitronensaft

    Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, im heißen Öl anbraten

    und anschließend herausnehmen.

    Die Zwiebel schälen, fein würfeln und im verbliebenen Öl mit Curry bestreut

    kurz dünsten.

    Joghurt  zugeben  und unter Rühren kurz aufkochen lassen.

    Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, würfeln und mit dem Fleisch in die Soße geben.

    Zum Schluss noch die Erbsen zufügen und weitere fünf Minuten köcheln lassen, mit Chilipulver, Salz, Worcestersoße und Zitronensaft abgeschmecken.

    Am besten schmeckt mir Basmati-Reis dazu.

     

    Wünsche guten Appetit! ;)

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1318611499000

    :pensive: ...ohh, Charlotte, ich habe gerade eben erst Deine Frage an mich gelesen. Ich bitte um Entschuldigung, doch ich lese mir meist nicht hinterher, oft tippsel ich hier und da mal was und wenn wenn ich glaube, zum Thema ist von meiner Seite alles gesagt, dann ist es auch so. Sicher sind mir deshalb im Forum schon gelegentlich ein paar Fragen durchgerutscht und unbeantwortet geblieben....

     

    also, ich nehme auch Gelee von schwarzen Johannisbeeren zum Rotkohl

     

    und zurück zum Thread:

     

    morgen gehe ich wieder arbeiten und u.a. etwa ein dutzend hungrige Kollegen bekochen. Es gibt Schmetterlingsteaks, Champignons in Rahmsoße, Kartoffeln und zum Dessert Schokoladenpudding mit Vaniliesoße und Schokostreusel obendrauf.

    Und in der kommenden Woche stehen Königsberger Klopse und Ungarischer Gulasch auf dem Plan. Ich glaube, die Rezepte brauche ich hier nicht aufzuschreiben, es ist ja nichts besonderes...

     

    schönes Wochenende

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1318702228000

    Bei uns gibts heute Barbarieente... lecker...für mich schmecken sie einfach besser, als die "normalen" Enten.

     

    Die Ente salzen und pfeffern.

    3-4 Orangen in Stücke schneiden und mit reichlich Honig vermischen. Diese Mischung in den Entebauch füllen und mit einem Metallstäbchen verschließen.

    Den Bräterboden einölen, Ente rein und in den auf 220 Grad vorgeizten Backofen.

     

    Je nach Größe braucht das Tier 1,5 bis 2 Stunden. Zwischenduch mehrfach mit Salzwasser einpinseln damit die Haut schon braun und kross wird. Kurz vor Ende der Garzeit Ente noch mit Honig bepinseln (nicht zu früh, damit er nicht verbrennt...)

     

    Ente wird aufgeschnitten und mit den Honigorangen serviert. Dazu schmecken Klöße mit etwas Entenbratfett.

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1318881127000

    @Peter

    Gibt es eigentlich immer Nachtisch bei Euch Kerlen?

     

    Gestern gab es Kartoffelauflauf....

     

    Eine Auflaufform mit Kräuterbutterreste einfetten.

    10 dicke Kartoffeln (mehlige) schälen, ebenso zwei Zwiebeln, alles in dünne Scheiben reiben.

    5 Tomaten in Scheiben schneiden.

    Die Häfte der Kartoffeln einschichten, mit Salz, Pfeffer, Thymian, etwas Kümmel, Knoblauchgranulat würzen.

    Die Hälfte der Zwiebeln einschichten, dann die Tomaten daraufgeben, mit Salz, Pfeffer, Oregano mund Basilikum würzen. Dann geht es weiter mit Kartoffeln... Zwiebeln.... Kartoffeln! Dann zwei Päckchen Sahne darauf. Oder für Kalorienbewusste eben weniger mit Wasser oder was anderes....

    Ab in den Ofen für 30 Minuten. Dann abdecken, weitere 20 Minuten brutzeln lassen, dann Gouda darauf, gerieben oder Scheiben, nochmal fünf Minuten, Herd ausstellen, nochmal fünf Minuten...

    Dazu gab es gekochten Schinken in Röllchen und Eisbergsalat mit einer Essig-Öl-Marinade. Gut und preiswert! Ach ja, das ist für 2-3 Personen...

    LG

    Charlotte

     

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1318883874000

    Liebe Charlotte

    Das probiere ich morgen gleich aus.

    Nur das mit den Sahnepäckchen verstehe ich nicht?

    Ist das wie bei einem Suppe-päckchen zum anrühren?

    oder ist flüssige Sahne im Tetrapack gemeint?

    Gruss von ALICE

     

     

  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1318933960000

    :wave: Charlotte, hört sich sehr gut an - ich werde die Form  mit Knoblauch-

    zehe ausreiben und dafür dann weniger Granulat nehmen ( das mit dem Würzen ist ja sowieso immer Geschmackssache - ich z.B. mag den Kümmelgeschmack nicht so gerne!) 

    Du meinst doch sicherlich H-Sahne im Tetrapack - oder?  Ich nehme dann

    auf jeden Fall "frische" dazu!

    Werde ich gleich heute Abend machen - mhmhmhmh - freu`mich schon jetzt drauf ! LG Chris :wave:

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1318938987000

    [size=14px][b][color=#ff0000]Oh, Chris [/size][/b][/color]

     

    [size=14px][b][color=#ff0000]Du verstehst das auch nicht wegen der SAHNE? [/size][/b][/color]

    [size=14px][b][color=#ff0000]ich dachte, nur ich als Schweizerin würde das [/size][/b][/color]

    [size=14px][b][color=#ff0000]nicht richtig verstehen![/size][/b][/color]

     

    [size=14px][b][color=#ff0000]Also für heute ist es sowieso zu spät, heute gibt es:[/size][/b][/color]

    [size=14px][b][color=#ff0000]Chicken-Ragout mit Pilzen an Weissweinsauce , [/size][/b][/color]

    [size=14px][b][color=#ff0000]dazu Ebly-Risotto und grünen Salat.[/size][/b][/color]

     

    [size=14px][b][color=#ff0000]LG ALICE[/size][/b][/color]

  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1318939617000

    Hallo Alice, hallo Chris!

     

    Sorry, natürlich meine ich H-Sahne im Tetrapack, 200 ml ist in einem Päckchen.

    Die habe ich immer vorrätig. Ich koche ja häufig nach dem Motto "Mal sehen was noch da ist"... ;)

    Das mit der Knobi habe ich auch schon gemacht. Und mit Kümmel gehe ich persönlich auch sparsam um.

    Alice, ich bekomme HUNGER!!!! Was ist Ebly-Risotto?

    LG

    Charlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!