• freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1317139386000

    @ Peter

     

    Auch wir haben diese Tage den letzten Porree aus unserem bescheidenen Gärtchen geholt und verarbeitet  ;)    Da steht natürlich in nächster Zeit mal Dein Auflauf an  :D

     

    Heute Abend mache und esse ich übrigens zum 1. Mal das "Chili con Carne" - hab leider die Würzmischung in der Umgebung nirgends gefunden  :(

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1317144658000

    @freddoho

    Moni, ich bin fest davon überzeugt, Du bekommst es auch so hin. Ein "richtiges" Rezept gibt es sowieso nicht, jeder isst und würzt es so, wie er mag. Hauptsache, schön fruchtig und herzhaft und ein paar von den Gewürzen, die Du hier schon mal aufgezählt hast, dann passt das schon und ein kleiner Spritzer Tabasco kann auch nicht schaden,

     

    einen schönen Abend

     

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1317145263000

    @peter

    [size=14px; color: #0000ff]I[color=#0000ff]ch finde einen Schrebergarten alles andere als "uncool", hatten bis vor 3 Jahren[/size] noch selbst einen (bzw. den meiner Eltern).[/color]

    Auch ich hatte einiges an "den anderen unbekannt" gepflanzt, gehegt und dann "verschnabuliert"

    Jetzt habe ich nur noch einen "Kleingarten" auf dem Balkon, aber alles ,

    was man sich an Kräutern vorstellen kann, dazu noch versch. Tomaten, Peperoni und sogar Feuerbohnen und auch Radieschen gab`s auf unserem Balkon.

    Wünsche Dir weiterhin gute Entspannung :jp: in Eurer "Wohlfühl-Parzelle"

    vom stresssigen Job und weiterhin "gute Ernte"(vielleicht hast Du ja

    noch Rosenkohl, der ja noch den ersten Frost braucht, bevor er

    geerntet wird) ;) LG Chris

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1317146740000

    @sunshine

    Chris, da freue ich mich, dass Du es genauso siehst. Ich glaube, hier im Funforum gab es auch mal einen Thread für Gartenfreunde. Landläufig denkt man beim Schrebergarten immer etwas an Spießigkeit, genormte Hecken, Langeweile, Vorschriften und organisiertes Vereinsleben. Genau mit diesen Attributen kann ich eigentlich recht wenig anfangen, auch wenn ich mich den Regel dort unterwerfe, Ordnung muss sein ;)

     

    und nicht nur der Rosenkohl braucht etwas Frost, auch mein Grünkohl, dann ist er nicht ganz so bitter und womit wir auch schon fast wieder nicht mehr OT sind. Grünkohl im Winter mit Kassler und Knacker, an einem klirrend kalten sonnigen Tag, wenn man durchgefroren vom Strandspaziergang zurück kommt, dazu Bratkartoffeln und ein dunkles Bockbier, oohhh, es kaum etwas besseres :crazy:

     

    und wenn doch, bitte hier posten

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1317148692000

    @Peter, vielleicht gefällt Dir ja mein Grünkohl-Rezept auch! ;)

    Schmeckt auch mit Kassler, aber für ein "besonderes Essen" sind die Entenbrüste ideal dazu! :sm3:

     

     

    1 kg frischer Grünkohl    

    250 g kleine Schalotten

    2 rote Pfefferschoten

    2 Orangen

    3 EL Gänseschmalz

    1 EL Zucker

    400 ml Gemüsefond

    250 ml frisch gepresster Orangensaft (notfalls auch aus der Flasche)

    Pfeffer u.Salz

    außerdem benötigt man

    70 g Butter

    1 rote Pfefferschote

    4 Entenbrustfilets  je 200 gr

    Pfeffer & Salz

    2 EL Öl

    100 ml Gemüsefond (noch besser Entenfond)

    150 ml frisch gepresster Orangensaft

     

    Für den Grünkohl die Grünkohlblätter von den Stielen streifen, gründlich waschen und abtropfen lassen.

    Den Grünkohl portionsweise in einem großen Topf 2-3 Minuten

    blanchieren, abschrecken, ausdrücken und grob hacken.

    Schalotten schälen, größere halbieren. Chillis entkernen und in feine Ringe schneiden. Orangen so schälen, dass das Weiße vollständig entfernt ist.

    Orangenfilets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten

    herausschneiden.

    Gänseschmalz in einem flachen großen Topf erhitzen. Die Schalotten darin andünsten, mit Zucker bestreuen und etwas karamellisieren.

    Den Grünkohl zugeben und unter Wenden mitdünsten.

    Mit Gemüsefond und Orangensaft auffüllen und aufkochen.

    Chillis zugeben und herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen.

    Zugedeckt ca.5o Minuten bei milder bis mittlerer Hitze garen; dabei öfter umrühren. Kurz vor dem Servieren die Orangenfilets unterheben.

     

    Für die Orangensauce die Butter in kleine Würfel schneiden und in das Gefriergerät stellen. Chili längs halbieren, entkernen und sehr fein würfeln.

     

    Die Hautseite der Entenbrustfilets im Abstand von 1 cm mehrmals quer einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Öl in einer großen Pfanne erhitzen.

    Die Entenbrüste mit der Hautseite hineinlegen und bei starker Hitze ca. 4 Minuten braten, wenden und 3 Minuten weiterbraten.

    Entenbrüste mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad  (Gas 4, Umluft 200 Grad)

    auf der 2. Schiene von unten 7-8 Minuten garen.

     

    Das Bratfett in der Pfanne zur Hälfte entfernen.

    Pfanne wieder erhitzen, mit Gemüse- oder Entenfond und Orangensaft ablöschen und in 5-6 Minuten auf 1/3 einkochen lassen.

    Die eiskalten Butterwürfel einrühren und die Soße damit binden. Zuletzt die Chilliwürfel zugeben.

    Sauce herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen.

     

    Entenbrust in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce und dem

    Grünkohl servieren. Dazu passen Salz -  oder Petersilien-Kartoffeln.

     

    Recht guten Appetit! ;)

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1317157855000

    Zum Grünkohl kann ich auch etwas beisteuern. Ein richtiges Rezept ist es nicht, denn es ist westfälische Hausmannskost, wie ich es von meiner Mutter her noch kenne.

     

    Zwiebeln in etwas Schmalz andünsten, grob gehackten Grünkohl,  1-2 in Scheiben geschnittene Mettendchen und Kartoffelwürfel dazugeben, knapp mit Wasser bedecken und salzen. Darauf noch einige ganze  Mettendchen geben und alles kochen. Im Schnellkochtopf dauert es ca. 20 Min. Es schmeckt auch gut, wenn man einige Bratwürste mitkocht.

  • olleschwarzemietzekatze
    Dabei seit: 1242432000000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1317186105000

    @Reiselady

     

    Klasse - kenne ich so von meiner Oma , hab ich immer gerne gefuttert

    Dazu noch leckere Bratkartoffel mit Speck und Zwiebel :D  

  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1317241147000

    @sunshine48 sagte:

    Entenbrust mit Chilli-Schoko-Soße

     

    2 Flugentenbrüste mit je 200 gr

    Salz und Pfeffer

    1-2 EL Olivenöl

    2 TL brauner Zucker

    50 ml Rotwein

    etwas Aceto balsamico

    100 ml Gemüsebrühe

    100 gr Sahne

    50 gr Bitterschokolade mit 70% Kakaoanteil

    1-2 rote Chilischoten.....

    Das ist ja schon Gourmet-Küche!!!!!! :p

     

    Muss ich mal ausprobieren...

    LG

    Charlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1317241970000

    @Rhodos-Peter sagte:

    ... Im Garten steht auch ein Gewächshaus, da ziehe ich u.a. seltene Chilischoten und schwarze russische Tomaten, unvergleichlich im Geschmack. Naja und dann habe ich jetzt noch Hokkaidokürbisse, rote Kartoffeln und einige andere Sachen, die vielleicht nicht jeder im Garten hat....

    Peter, eine Freundin zieht auch dunkle Tomaten, die haben ein Schokoladenaroma!

    Rote Kartoffeln? Ich kenne außer gelbe nur noch blaue. Die sehen total jeck aus auf dem Teller, aber als Chips haben sie mir zumindest nicht gemundet.

    Ch.

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1317246994000

    Rote Kartoffeln kaufen wir auch ab und zu beim Kartoffelbauern auf unserem Markt. Die Schale ist rot und das das innere goldgelb. Sind festkochend und schmecken sehr gut.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!