• Kugelwurm
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1117535815000

    Hi ihr Fussballverrückten,

    ich muss zum Uli H. aus M. folgendes sagen:

    Im DFB-Pokal haben die Bayern bei uns (VFL Osnabrück) gespielt. Wir haben sie am Rande der Niederlage gehabt, nur Roy Makaay allein verhinderte in der 90. Minute die Verlängerung, da er dann das 3:2 markierte. Ganz Fussball-Deutschland konnte im TV mitverfolgen wie gut der VFL mitgespielt hat. Sogar ein Tor des Monats war dabei.

    Im Interview sagte Uli dann ziemlich arrogant: Es war klar das wir hier gewinnen. Wir mussten nicht mehr tun als nötig.

    FALSCH!!! Ihr konntet nicht mehr. Und wurdet von einem Regionalligisten vorgeführt. Selbst Felix bestätigte dies und nur Uli hat wohl ein anderes Spiel gesehen.

    Deshalb mein Hass nicht auf den FCB sondern eher gegen Hoeneß gerichtet.

    Ich vermute auch das die meisten eher den Uli nicht mögen, anstatt das Aushängeschild des deutschen Fussballs.

    Ich selber lebe, liebe und bete nur für eine Religion:

    1.FC Kaiserslautern...und bittet uns nicht um Vergebung!!!

    Ich komm zum Glück aus dem Landkreis Osnabrück!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1117551950000

    Hallo Michael!

    Ja, der VFL Osnabrück hat an diesem Abend toll gespielt und ein eventuelles Weiterkommen wäre gar nicht einmal sooooooo unverdient gewesen.

    Richtig auch, das man die Aussage von Hoeness als arrogant bezeichnen könnte(!).

    Nicht stehen lassen kann ich aber Deinen Satz "Ihr konntet nicht mehr!" Ob sie nicht mehr "wollten" oder mehr "konnten" wissen ganz alleine nur die Spieler und Du stellst Dich n´mit solchen Aussagen nicht unbedingt in ein besseres Licht als das des so umstrittenen U.H.

    ...und "vorgeführt" wurden sie ja nun (bei höchstem Respekt für die Leistung der Osnabrücker) wirklich nicht - die VFL-Brille wäre ist da m.E. doch ein wenig arg "rosa".

    @Salvamor:

    Was tut sich denn so in Kölle beim Geißbock-Team?

    Habe eben gelesen, das die mit Anthony Lurling einen offensiven Allrounder (Linksfuss) von NAC Breda aus der Niederländischen Eredivisie für 3 Jahre verpflichtet haben.

    Er hat wohl in 170 Spielen (für Breda, F. Rotterdam, SC Heerenveen) 48 Tore erzielt und hat ein Länderspiel bestreiten dürfen.

    Konkret im Gespräch soll wohl auch Imre Szabis vom VFB Stuttgart sein, alternativ Peter Madsen (VFL Bochum). Zu teuer ist den Verantwortlichen wohl Maciej Zurwaski von Wisla Krakau.

    Zerschlagen haben sich ja evtl. Pläne mit Hashemian, Bierofka und Balitsch.

    M. E. fehlt auf jeden Fall noch ein guter Nebenmann für Sinkewitz in der Innenverteidigung und ein sehr guter Mittelfeldspieler, der Lenker, Denker und so eine Art Leitwolf ist...aber den suchen z.Z. wohl auch noch andere Vereine.

    Viele Grüße

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Kugelwurm
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1117553633000

    @sohn vom...

    Ja du magst recht haben, dass es ein wenig zu sehr durch die lilaweisse Brille geht, aber meiner meinung nachkonnten sie nicht mehr.

    Erstens waren sie zu dem zeiitpunkt so wieso nicht so gut drauf und des weiteren wenn ich im fernsehen gezeigt werde, dann gebe ich wohl ein wenig mehr gas.

    vielleicht wurde das spiel auf die leichte schulter genommen.

    trotz allem... Nochmal Glückwunsch nach München und den Fans, der Meistertitel ist verdient.

    Ich komm zum Glück aus dem Landkreis Osnabrück!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1117554003000

    @ Sv.k.P.

    Ja der FC! Ich finde es sehr rücksichtsvoll von Dir, daß Du die Zypern-Arie nicht erwähnt hast. Eigentlich nur peinlich, die Geschichte!

    Das kommt davon, wenn solche Deals auf "persönlicher" Ebene ihren Anfang finden und abgewickelt werden, die eigentlich notwendigen entsprechenden Kontrollmechanismen greifen dann oft nicht. Sicher wird der FC noch einen anderen Trikotsponsor finden!

    Das mit Lurling stimmt wohl, er ist auf dem Papier ein starker Mann, wenngleich hierzulande kaum bekannt. Rappolder hätte den Balitsch zwar gerne gehabt, in meiner Einschätzung ist B. allerdings nicht der Knaller. Sobald irgendwelche Probleme bei seinen Vereinen entstanden, gab er Fersengeld, offenbar ist er nicht der Typ, der sich in schwierigen Zeiten durchkämpft. Genau so etwas braucht aber der FC!

    Richtig leid tut es mir um Bierofka, den hätte ich gerne hier gesehen. Bin mal gespannt, was sich hier noch tut. Holger, ich schaue bei Neuverpflichtungen beim FC immer darauf, wer der Spielerberater ist, da gibt es manchmal interessante Zusammenhänge.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1117554208000

    Hi Michael!

    Ok, mit diesen Aussagen und Relativierungen kann ich gut leben.

    Aber ich glaube, die Hoffnung, das sich unsere hochverehrten Ball-Zauberer (quer durch unsere und ausländische Ligen) noch besonders anstrengen, wenn das Spiel live im TV übertragen wird, können wir wohl vergessen. Das ist für diese Herren mittlerweile "grauer" Alltag geworden - mittlerweile verkommen ja sogar schon diverse CL-Spiele und sogar Länderspiele zu "lästigen"(?) Pflichtaufgaben. Eine m.M. nach äußerst bedenkliche Tendenz, gerade wenn man gewisse soziale Entwicklungen betrachtet.

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1117556014000

    Die von mir nicht erwähnte "Zypern-Arie" war weniger "rücksichtsvoll" als viel mehr noch uninformiert. Ich wußte zwar von dem Vorgang an sich, das Scheitern habe ich aber eben erst im Ticker gelesen.

    "Peinlich"(?) muß den Kölnern das m.M. nach nicht sein, denn ich denke, der Gedanke/die Idee zeugt von Kreativität und der Bereitschaft neue Wege zu gehen - und ich glaube genau das wird dem Club guttun und (durch auch jetzt gewonnene Öffentlichkeit) helfen, richtige Partner zu finden. Ein wenig "Lehrgeld" muß man dabei wohl anfangs immer zahlen, aber die Mannschaft um Overath macht das schon.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • airliners
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1117556333000

    Ich als Schwabe bin natürlich ein VfB-Fan, aber nicht einer von vielen, sondern einer mit Mitgliederausweiß und Dauerkarten.

    Und damit sind wir schon bei den Thema das mit am FC Bayern ankotzt, nämlich die Fanszene.Viele (ich schätze 80%) der 90 000 Mitglieder sind nur Bayern"fans" weil es cool ist ein Fan von der besten Deutsche Mannschaft zu sein.Da ist nichts mit Verbundenheit und wenn sie einmal verlieren und die ganze Nation über Bayern lacht (wie nach dem CL aus) dann sind sie aufeinmal keine "Fans" mehr.

    Aber es gibt da ja noch immer die restlichen 20% und ihr auftreten mit dem Schickeria-Plakat in Stuttgart war echt lobenswert ("Am Spieltag Feind-Gegen Repression vereint"; Insider wissen von was ich spreche)

    Also, auf einer spannenden neuen Saison und mit hoffentlich einem anderen Meister.

    Ab in den Süden!!!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1117623546000

    Hallo airliners!

    Zunächst einmal HERZLICH WILLKOMMEN hier im hc-Forum.

    Ja, die lieben Erfolgs-Fans - ein leidiges Thema, das leider immer wieder den Ruf diverser (v.a. kurz- oder langfristig erfolgreicher) Clubs beeinträchtigt.

    Ich drücke "meinen" Bayern nun schon seit Beginn der 70er Jahre die Daumen und bin auch in den nicht so tollen Tagen immer treu geblieben - ein "Vereinswechsel" ist für mich praktisch undenkbar.

    Mein "2." Club ist der ortsansässige Verein, dem ich durch sämtliche Ligen (Landesliga-2. Liga) und eine zwischenzeitliche Insolvenz begleitet habe und ihn noch heute regelmäßig im Stadion erlebe.

    Ob das Verhältnis 20% "echte" Fans zu 80% Erfolgfans bei den Bayern so richtig wiedergegeben ist, weiß ich nicht - erscheint mir dann doch ein wenig arg viel.

    Aber wie ist denn Deine Schwaben-Prognose für die kommende Saison? Bleibt Kuranyi? Wie findest Du Motzki Sammer?

    Den (hier leider erzwungenen) Weg den der Vfb Stuttgart zuletzt gegangen ist finde ich übrigens prima und nachahmenswert - ihr habt auf diesem Wege ein paar klasse Spieler hervorgebracht. Dortmund scheint einen ähnlichen Weg einschlagen zu wollen/müssen. Wünschen wir uns, das es auch dort so gut einschlägt. Ich denke, Fußball-Deutschland braucht eine ausgeglichene und spannende Bundesliga - außerdem kann ich mich sonst gar nicht mehr über die vielen Meisterschaften der Bayern freuen. "Geschenkte" sind halt m.E. nicht so "wertvoll".

    Viele Grüße ins Schwaben-Ländle (wo ich übrigens einige Wurzeln habe)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • airliners
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1117644279000

    Erst mal: Danke

    2. Wenn du die Bayern seit den 70er begleitest dann Respekt

    Zu meiner Prognose: Ich hoffe das man im UEfa-Cup richtig weit kommt, vielleicht so gar bis ins Finale.Wenn man gesehen hat welche Vereine dieses Jahr im Finale standen-mit denen könnte auch BuLi-Verein mithalten.

    Von Sammer halte ich sehr viel da die Saison bis zum Schalke sieg sehr erfolgreich war und wir von 27 Spieltagen unter den Top 3 waren (schlechtes Timing;)).Außerdem gibt es zur Zeit am Trainermarkt keine richtige Knaller außer Hitzfeld und Trappatoni und einen von denen zu verpflichten fast unmöglich ist.

    Ich denk mal das Kuraniy bleibt hoff aber das man Hleb verkaufen kann (Marktwert ca. 9 Millionen, angeblich will Arsenal 16 Millionen für ihm ausgeben) und einen internationelen Top-Spieler holt.Mal sehen welche Lücke Lahm hinterlässt, bin aber voller Hoffnung das Hitzelsberger ihm ersetzten kann.

    Das Bayern in der nächsten Saison ncht Meister wird ist für mich ziehmlich klar denn

    -2001 Bayern

    -2002 BVB

    -2003 Bayern

    -2004 Werder

    -2005 Bayern

    -2006 ???

    -2007 Bayern

    .

    .

    .

    Interesant ist aber das Mainz nächste Saison ebenfalls im Uefa-Cup spielt.

    Grund: In der Uefa-Fairplaytabelle hat Deutschland mehr als 8 Punkte erreicht und dafür kann die DFL ein Bundesligisten aussuchen der im UEfa-Cup spielt.Zuerst war H96 vorgesehen, nun aber Mainz.

    Find ich echt super.

    Ab in den Süden!!!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1117711993000

    Hallo airliners!

    Nett von Dir, das Du den Bayern schon den Titel für 2007 zuschreibst ;-) ... aber ich denke sie streben genau dies erstmal für die Saison 2005/2006 an ;-) - jede Serie bricht irgendwann mal ;-)

    Ein paar Gedanken meinerseits zum Vfb:

    Ich bin nicht wirklich ein Freund von Meister Rotschopf Sammer. Ich mag diese Art nicht, wenn er bei schlechten Spielen grundsätzlich die Mannschaft und/oder einzelne Spieler an den Pranger stellt (er hat ja nie Schuld?), und sich im Gegensatz dazu bei Erfolgen gerne in den Vordergrund stellt. Auch seine Auffassung von "modernem"(?) Fussball teile ich nicht. Nicht umsonst hat sowohl der BVB, alsauch jetzt der Vfb, nach jeweils einer Zeit schönen, offensiv orientierten Fussballs, unter seiner Regie erheblich nachgelassen in dieser Hinsicht. Wenn man gewissen Medien glauben darf, muß er ja diese Woche zum Rapport beim Vorstand und Aufsichtsrat antreten...und dort hat er nicht nur Freunde - Bewegung im Trainerkarussel würden mich nicht allzu sehr verwundern.

    Die Personalie Kuranyi sehe ich auch noch lange nicht in trocknen Tüchern - auch er scheint beileibe kein "Fan" von Sammer zu sein und diverse Clubs (Schalke? Bayern?) verfolgen wohl recht aufmerksam die Entwicklung.

    A. Hleb hat ja wohl schon eine ganze Weile Kontakt zu einigen ausländischen Klubs; Arsenal London wird hierbei immer wieder genannt. Ob diese nach ihrem Stadionbau aber wirklich noch soviel Geld zur Verfügung haben und/oder bereit sind dieses auszugeben darf zumindest bezweifelt werden. Zudem gilt Hleb nicht unbedingt als Freund körper-betonten Spiels - wird er da in England wirklich glücklich.

    Ich stelle mir auch die Frage, ob der Vfb. eine größere Einnahme in einen "internationalen Topspieler" investieren würde. M.W. gibt es noch so einige Altlasten deren Beseitigung Priorität genießt. Ich weiß auch nicht, ob ein solcher Spieler nicht das so positive Mannschaftsgefüge sprengen würde.

    Aus den gleichen Gründen glaube ich auch nicht an einen "Knaller" als Trainer - dieser würde weder finanziell in den Rahmen passen, noch zu den jungen Wilden der Mannschaft.

    Als eventuellen Sammer-Nachfolgern bleibt dem Vfb aber hoffentlich ein Toppmöller erspart...Marcel Koller wäre m.M. nach ein guter für die Stuttgarter und ihr Konzept gewesen, aber der ist ja jetzt vom Markt.

    Weiter fröhliches diskutieren,

    Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!