• Anita1984
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1354102354000

    Hallo Leute,

    bald geht es los bei mir. Fliege gemeinsam mit meinem Freund am 16. Dezember nach Thailand und lande am 17. Dezember vormittag in Bangkok. Bevor wir am 20. Dezember mit dem Bus nach Ranong aufbrechen, möchten wir natürlich das maximum aus unseren 3 Nächten/4 Tagen in Bangkok rausholen.

    Nachdem ich mich nun durch den Loose-Reiseführer gearbeitet hab und etwas das www durchforstet hab, bin ich mal auf eine grobe Planung gekommen und wollte da eure Erfahrungen bzw. Meinungen zur Machbarkeit erkunden.

    1. Tag (zumindest was vom Tag nach Ladung um 09:50/Hotelbeziehen,... übrig bleibt):

    - Lumphini Park

    - Scirocco Bar (Drink zu Sonnenuntergang)

    2. Tag

    - Grand Palace & Wat Phra Keo

    - Wat Pho

    - Wat Arun (mit Boot von Wat Pho übersetzen)

    - Khao San Road (ab 17 Uhr)

    3. Tag

    - Jim Thompson House

    - Siam Square

    - MBK Center

    - Bayokee II Tower

    4. Tag (Bus fährt um 21:00 Uhr los)

    - Wat Saket (Golden Mount)

    Meine Frage(n):

    - Ist die Planung von oben halbwegs realistisch/machbar? Würdet ihr etwas ändern/umstellen? Hab versucht halbweg nach Gegenden zu Planen aber wenn man noch nie dort war ist das natürlich immer schwieriger :-(

    - Würdet ihr eine Klong Fahrt auf Chao Phraya noch als eigenen Punkt planen?

    - War jemand von euch schon im Gerichtsmedizinischen Institut? Wenn ja, ist das empfehlenswert?

    - Nachtmarkt? Eigentlich wollte ich ja einen Nachtmarkt besuchen aber der gute beim Lumphini Park ist ja seit Dezember 2010 geschlossen. Gibt es eine gute Alternative die ich in den vermutlich eh schon zu knappen Reiseplan zwängen kann?

    Aufgrund der - vermutlich sowieso sehr typischen Touri-Attraktionen - welche Gegend würdet ihr für ein Hotel empfehlen? Nach einem namentlichen Hotelvorschlag trau ich mir bei den vielen Threads die es darüber schon gibt eh fast nicht fragen ;-)

    Danke für eure Hilfe im Voraus und lg,

    Anita

    .: Great minds discuss ideas, average minds discuss events, small minds discuss people. :.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354102981000

    Die Planung ist durchaus realistisch. Was wollt ihr im Lumpini Park? Wir waren heuer beim x-ten BKK-Besuch zum ersten Mal dort und fanden's ziemlich unspektakulär, mal abgesehen davon, dass man mitten in einer Großstadt Warane in quasi freier Wildbahn sehen kann. Wenn das Hotel i.d. Nähe ist, kann man dort mal reinschauen.

    Klongfahrt auf dem Chao Phraya geht nicht. Klongs sind Kanäle, der Chao Phraya ein Fluss. ;) Auf dem Fluss könnt ihr jederzeit fahren, ist wie Straßenbahn fahren bei uns.

    Zum Thema Nachtmarkt gibt's einen recht informativen Thread: http://www.holidaycheck.de/thema-neuer+Nachtmarkt+am+Fluss-id_190461.html

    Für einen richtig runden BKK-Erstbesuch fehlt mmg. nach Chinatown, am besten abends.

    Als Hotelgegend würd ich am Fluss empfehlen (möglichst Nähe Saphan Taksin/Sathorn Bridge), alternativ dazu Silom oder Sukhumvit.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Anita1984
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1354103649000

    Lumpini Park hab ich deshalb mal am ersten Tag in die Planung genommen weil ich mir dachte zum "aklimatisieren" und etwas ausspannen nach dem Flug sicher angenehmer als gleich direkt durch die Großstadt maschieren. Ich erwarte dort keine wirklichen Highlights wobei Warane spannend klingen ;-)

    Ok das mit Klongfahrt hab ich wohl "etwas" verwechselt...mea culpa :?

    Sollte ich also noch eine Klongfahrt "dazuquetschen"?

    Chinatown hab ich ausgelassen weil ich dachte das ist sicher nicht viel anders als andere Chinatown's wie z.B. in Singapur, Australien oder wo ich sonst noch so durch Chinatown's gestiefelt bin. Abgesehen davon dachte ich dass meine Planung schon fast ZU dicht ist, oder?

    Danke für den Link mit Nachtmarkt - da stöber ich eh grad rum :-D

    Danke schon mal, vielleicht kommt ja noch mehr Input.

    Lg!

    .: Great minds discuss ideas, average minds discuss events, small minds discuss people. :.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354104667000

    In BKK ist Chinatown nicht so steril wie in   S i n g a p u r   und vor allem viel wuseliger und viel größer. Dort gibt's ein paar Märkte und Essensstände ohne Ende. Ist aber natürlich Geschmackssache.

    Lass den Baiyoke II Tower weg und trink stattdessen einen Cocktail oder ein Bierchen im Sirocco @ State Tower. Die Aussicht ist dort nicht schlechter, das Ambiente allerdings viel besser und die Lage auch.

    Klongfahrt hab ich mal im Zuge einer Green Mango Tour gemacht. Ist schon interessant und wieder eine ganz andere Welt als in den Häuserschluchten der Stadt.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1354105573000

    Für mich(!) zählt Chinatown immer zu den Must-Do in BKK.

    Khao San nachmittags gefällt mir auch besser als abends.

    Anstelle des Lumpini würde ich die Khlong-Tour einbauen.

    @chriwi:

    "Scirocco" hat TE schon für den ersten Abend eingeplant.

    @Anita1984:

    Was erwartet ihr vom Hotel? Vielleicht findest Du ja schon was passendes in den unzähligen Hotel-threads?!

    Ich mag z.B. das "Sofitel Silom" (mittlerweile "Pullmann Silom" ). Du hast es (auch zu Fuß ) nicht weit zum Chao Phraya, der Patpong und eine Sky-Train-Station sind quasi nebenan.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354106042000

    Ach so, dann würd ich auf jeden Fall den Baiyoke II streichen. Der wär mir zu weit vom Schuss und reichlich Aussicht auf's Häusermeer gibt's auch vom Sirocco. Fahrt rechtzeitig weg, sonst versäumt ihr den Sonnenuntergang. Wobei die Sonne meist eher irgendwo im Smog verschwindet als hinterm Horizont.

    Wenn man schon i.d. Khao San Rd. ist, kann man auch gleich den Wat Saket (Golden Mount) besichtigen. Das ist Gehdistanz oder ein Hüpfer mit Tuk-Tuk od. Taxi. 

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Anita1984
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1354106533000

    Ok überzeugt, Chinatown kommt auf die Liste ;)

    Chriwi hat vermutlich recht, dass ENTWEDER Scirocco oder Beyokee reicht und da tendier ich dann aufgrund der Erfahrungen die ich gelesen habe zu Scirocco.

    Die Klongfahrt auch über die grüne Frucht buchen - im Voraus oder erst vor Ort?

    Hmm Ansprüche ans Hotel...gute Frage...das Wichtigste: so zentral wie möglich um relativ wenig Zeit verfahren zu müssen (anhand der ungefähren Planung die ich oben gepostet hab). Ausstattung ist eigentlich sekundär. Preislich muss es nicht das Teuerste sein, also für 3 Nächte für 2 Personen würd ich ganz gern < 300 Euro bleiben. Das in einem anderen Thread diskutierte Eastin Grand Hotel Sathorn wäre z.B. bei einem Hotelanbieter im www dzt. um knapp 260 € verfügbar und in diesem Preisbereich möchte ich - wenn möglich bleiben. (Weniger ist natürlich sowieso ok). Ich hätt ja auch nichts gegen eine Jugendherberge einzuwenden (bin mehr der Backpackertyp) aber mein Freund bevorzugt dann doch Hotels ;-)

    .: Great minds discuss ideas, average minds discuss events, small minds discuss people. :.
  • Anita1984
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1354106733000

    chriwi:

    Wenn man schon i.d. Khao San Rd. ist, kann man auch gleich den Wat Saket (Golden Mount) besichtigen. Das ist Gehdistanz oder ein Hüpfer mit Tuk-Tuk od. Taxi. 

    Khao San Road ist ja für den zweiten Tag geplant - ist da noch Platz für den Wat Saket? Wenn ja, vor oder nach Khao San Road?! Im Loose steht ja dass es erst ab 17 Uhr zur Flaniermeile wird, Holginho meint aber nachmittags wärs schöner. Hm...

    .: Great minds discuss ideas, average minds discuss events, small minds discuss people. :.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354107359000

    Ich kenn die KSR nur tagsüber, da ich - moderat formuliert - für die Travellerszene mit den Lonely Planets unterm Arm und für deren Bespaßungsindustrie keine besondere Affinität habe. ;)

    Wenn ihr einfach nur billige T-Shirts und kitschige Souvenirs kaufen wollt, oder euch Zöpfchen flechten lassen wollt, während eure Füße in einem Wassertank mit kleinen Fischen stehen, dann macht die KSR tagsüber, wenn euch der Sinn nach lauter Musik und Eimersaufen steht, abends. :laughing:

    Ich denke, am Tag 1 geht sich auch Wat Saket noch aus, andererseits kann man auch einen ganzen Tag im Wat Pho verbringen. Ist also schwierig zu beantworten.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1354108034000

    Ok, "nachmittags" war vielleicht etwas unpräzise von mir formuliert. Ab ca. 16, 17 Uhr nimmt sie langsam aber sicher "Fahrt" auf und ich wollte mit meiner Formulierung zum Ausdruck bringen, das sie mir zu den früheren Zeitpunkten (m.E. optimal so zwischen 17 - 19 Uhr) besser gefällt. Ein gewisses "Erlebnis" ist es aber immer dort zu bummeln oder sich irgendwo hinzusetzen und einfach nur alles zu beobachten.

    Sorry, für die Verwirrung.

    Yep, der Golden Mount ist nicht weit weg und würde sich m.M.n. ggfs. vorher anbieten.

    Den 2. Tag würde ich dahingehend ändern zuerst zum "Arun" und dann auf die andere Seite überzusetzen und nacheinander die genannten Tempel abzugehen. Hierbei die Wege dazwischen unbedingt zu Fuß zurücklegen. Es gibt immer wieder diverse "Kleinigkeiten" zu sehen, die m.E. aber (auch) die Atmosphäre Bangkoks ausmachen.

    Ergo:

    Tag 1:

    - Khlong-Tour (kannst Du problemlos spontan direkt am Fluß selbst organisieren, dort findest Du quasi überall Boote die nur auf Dich warten)

    - wenn Zeit ist noch irgendwo am Chao Phraya hinsetzen, etwas trinken und die Szenerie auf sie wirken lassen

    - "Scirocco" (Drink zum Sonnenuntergang) - rechtzeitig(!) dort sein!

    -  Abendessen...Vorschlag Dinner Cruise...der Chao Phraya im dunkeln mit Blick auf die beleuchtete Skyline ist auch nicht das allerschlechteste für einen Bangkok-Newbie

    Tag 2:

    - Wat Arun

    - Wat Phra Kheo / Grand Palace

    - Wat Po

    - Golden Mount

    - Khao San (dort dann auch essen)

    Tag 3:

    Shopping-Tag z.B. im

    - MBK

    - am Siam Square

    und abends z.B. ein Bummel über den

    - Patpong

    Edit:

    Chriwi's Beschreibung der KSR ist "treffend" - "sollte" man trotzdem mal erlebt haben. Ich gehöre ebenfalls nicht zu der von ihm beschriebenen Szene, finde es nichtsdestotrotz immerwieder "ganz nett dort.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!