• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354108430000

    Holginho:

    Den 2. Tag würde ich dahingehend ändern zuerst zum "Arun" und dann auf die andere Seite überzusetzen und nacheinander die genannten Tempel abzugehen. Hierbei die Wege dazwischen unbedingt zu Fuß zurücklegen. Es gibt immer wieder diverse "Kleinigkeiten" zu sehen, die m.E. aber (auch) die Atmosphäre Bangkoks ausmachen.

    Den Absatz musste ich zitieren, weil er mir so gut gefällt. 100% Zustimmung. :D

    Und, die KSR ist definitiv einen Besuch wert, wär ich nie dort gewesen, könnt ich's auch nicht so gut beschreiben. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1354109007000

    Edit:

    Den Wat Arun sollte man so früh wie möglich besuchen...die Farben kommen zu bestimmten Zeiten wirklich deutlich besser zur Geltung!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Anita1984
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1354109150000

    Ok dann wär mal mein 2. Tag fix geplant :D

    2. Tag:

    * Wat Arun (mit Boot übersetzen)

    * Grand Palace & Wat Phra Kaeo

    * Wat Pho

    * Wat Saket (Golden Mount)

    * Khao San Road (ab ca. 16-17 Uhr)

    Wann würde denn dann Chinatown am besten passen?

    Theoretisch könnte ich ja am 1. Tag den Lumphini Park machen und Chinatown (oder ist das zu umständlich), den Drink im Scirocco am Abend des 3. Tages und die Klongfahrt am 4. Tag.

    Sprich:

    1.Tag:

    - Lumphini Park

    - Chinatown

    2. Tag:

    siehe oben

    3. Tag:

    - Jim Thompson House

    - Siam Square

    - MBK Center

    - Scirocco Bar

    - Patpong

    4. Tag:

    - Klong Fahrt

    Nachtmarkt würde dann flach fallen und Gerichtsmedizinisches Institut auch?

    .: Great minds discuss ideas, average minds discuss events, small minds discuss people. :.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1354109620000

    Den Nachtmarkt hättest Du am Abend des 3. Tages mit dem Patpong "abgedeckt" ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354112241000

    2. Tag: Am SW-Ende des Lumphini Park könnt ihr in die U-Bahn (MRT) einsteigen (Station: Si Lom)  und in wenigen Minuten direkt bis zur Endstelle Hua Lamphong fahren. Das ist der Hauptbahnhof v. BKK,  schönes Gebäude, munteres Treiben.

    Dort seid ihr nur mehr ein paar hundert Meter vom Chinagate, dem offiziellen Beginn von Chinatown, entfernt. Auf dem Weg zum Chinagate geht ihr auch noch am Wat Traimit vorbei, wo sich der geschichtsträchtige Golden Buddha befindet. 3 Meter hoch, angeblich 5 Tonnen pures Gold.  Das Gebäude in dem er sich befindet wurde vor kurzem in beeindruckender Größe neu errichtet.

    Die beiden Hauptstraßen von Chinatown sind die Yaowarat Rd. und die Charoen Krung Rd., geht einfach eine Richtung Westen und die andere retour und schaut auch in die Seitengassen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1354112921000

    ...und damit wären auch weitere Märkte dabei.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1354113497000

    Dann klick ich noch ein bissl Text zum Thema Märkte in Chinatown von meiner HP hier rein:

    Parallel zur Thanon Yaowarat verläuft eine schmale überdachte Gasse, die Sampeng Lane. Auf etwa 1 km Länge finden sich unzählige Detail- und Großhändler für chinesische Waren aller Art: Ein Sammelsurium aus Plastikspielzeug, Glasperlen, Modeschmuck, Perücken, Bekleidung, Uhren, Lockenwickler, Handtaschen, u.v.m. Absolut sehenswert!

    Für Technikverliebte und Freunde gepflegter Uhrenkopien bietet sich der Klongtom Market in einer Verbindungsstraße zwischen Thanon Yaowarat und Thanon Charoen Krung an. Ich glaube es ist die Thanon Maha Chak (andere Schreibweisen immer möglich, ich verwende die Schreibweise von Google Maps).

    Kulinarisch hat China Town eine Menge zu bieten. Unzählige Essensstände, den Food Court des Old Siam Plaza Shopping Mall, die Dim Sum Bakery (Thanon Charoen Krung, Ecke Charoen Krung 14), wo es neben Nudelsuppen, Dim Sum, Ente und kaltem Singha Beer auch saubere Toiletten gibt, bis zu einer Vielzahl authentischer chinesischer Restaurants.

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Merz
    Dabei seit: 1110067200000
    Beiträge: 3000
    geschrieben 1354118790000

    Lohnt sich Wat Arun überhaupt noch?  Ich habe gelesen das das Teil mal wieder "renoviert" wird und das ein größeres Gerüst hochgezogen wird.

    Bayokee Tower würde ich mir ebenso wie den Lumpini Park schenken. Der Turm sieht aus der Entfernung besser als aus der Vogel- oder Froschperspektive. Und für eine schöne Aussicht würde ich dann auch mehr in Richtung Lebua Tower und Sciroccobar tendieren. Lumpinipark ist ggf am frühen Morgen gegen 06.00h interessant wenn die Leute dortFrühsport machen. Aber sonst echt öde. Hab mich auch nach Jahren da mal verlaufen weil der Lumpinipark mir noch fehlte. :(

    Grand Palace würde ich am frühen Morgen ab 09.00h machen . Dann ist es am Anfang etwas leerer und man kann in Ruhe Bilder machen. Golden Mount würde ich ebenfalls am Morgen machen wenn die Luft noch klar ist . Und Chinatown? Auf jeden Fall.

    Mai 2014:Hongkong- Hua Hin - Bangkok+++Rettenberg +++ so viele Bekloppte - so wenig Therapeuten+++den Blinden hilft der Blindenhund - für Dumme gibt es keine Hunde
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6555
    geschrieben 1354119262000

    Falls ihr nach den ganzen Wats sehr geschafft seid, könnt ihr den Golden Mount getrost weglassen. Wir waren jetzt auch erst nach einigen BKK Besuchen da und was soll ich sagen,   sicher kein unbedingtes Must-do.

    Khao San am Nachmittag, herrlich,  machen wir bei jedem Bangkokbesuch. Kann man abschalten in einer der Bars und das Treiben auf sich wirken lassen.

    Den neuen Nachtmarkt am Fluss würde ich auch nicht beim ersten BKK Besuch wählen. Furchtbar touristisch!

    Das Gerichtsmedizinische Institut haben wir dieses Mal leider nicht geschafft. Bitte unbedingt berichten!

    @Merz

    Ja, Wat Arun lohnt sich noch. Erst vor einer Woche dagewesen. Kein Gerüst gesehen, haben allerdings nicht das ganze Gelände geschafft. 

    Baiyoke fand ich schrecklich. Wie waere es mit der Vertigo Bar im Banyan Tree? Genauso schön wie die Sirocco Bar. Wobei eine Bar eigentlich ausreicht.

    Okt./Nov. 18 Sulawesi
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1354120466000

    So unterschiedlich sind dann manchmal die Geschmäcker. Der Wat Saket (Golden Mount) ist sicher nicht so "spektakulär" wie manch anderer der genannten Wat, aber ich mag es dort einfach...der Aufstieg an den Glocken vorbei, die "vielseitige" Aussicht wenn man oben ist.

    Aber sonst stimmen wir ja überein ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!