• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44665
    geschrieben 1208136536000

    Ich habe bei einer kleinen Nachsuche entdeckt, dass auch bei weitgehend postiv bewerteten Hotels die Lesequote schlechter Kritiken besonders hoch ist.

    Haben wir Bammel oder wollen wir uns in negativen Bewertungen gerade nicht wiederfinden? Hoffen wir als Familie/Single/Paar auf ein absolutes Non Fitting in der Bewertung??

    Warum sind schlechte Kritiken offenbar interessanter, als positive??

    Nähren denn Verrisse unsere Zweifel oder wollen wir genau das, was die Negativen so mistig finden??

    Super: Das Auswahlkriterium nach Zielgruppe ... aber die Zweifler bleiben leider die meistgelesene Klientel ...

    Sollten wir Bewertungen diesbezüglich überdenken??

    Wär mir ein Greuel ... aber was hilft´s????

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • christian31c
    Dabei seit: 1174780800000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1208154220000

    Was ich persönlich daraus folgere?

    Daß manche Leute schon extrem pingelig sind und zu Hause täglich Kaviar zum Frühstück verschlemmen. Und ne goldene Klobrille besitzen!!

    Zumindest tun die meisten (von den negativen Bewertern) so und halten sich für etwas besseres.

    Meine Meinung!!!

    CCB
  • Orchidee
    Dabei seit: 1113177600000
    Beiträge: 455
    geschrieben 1208156964000

    Hallo! :D

    In der Regel will man ein gutes Hotel erwischen ;) ! Daher sind "angeblich" negative Kritiken über ein entsprechenden Hotel auch interessanter, als positive.

    Wir schauen uns überwiegend die negativen Kritiken eines in die Auswahl gelangten Hotels an, um zu entscheiden, ob diese für uns elementar ist oder nicht!

    Der Meinung von Christian kann ich leider nicht folgen. Es ist korrekt, dass man an Hotels in bestimmten Kategorien auch Ansprüche stellen kann, die man auch erwartet sehen will. Wir möchten im Urlaub nicht schlechter wohnen und essen, als zu Hause! Erst recht nicht, wenn wir für diese Leistungen auch bezahlt und eine entsprechende Kategorie gebucht haben!

    D. h. dreckige und verschmimmelte Badezimmer, schmutzige Zimmer, defekte und angestoßene Möblierung, unzureichendes Frühstücksbuffet und das Nichtvorhandensein diverser anderer Extras (dem Standard des Hotels entsprechend) sind ein absolutes Ausschlusskriterium.

    Wenn jemand also ein Hotel gebucht hat, in dem z. B. "Kaviar" zum Frühstück versprochen wurde, muss es den auch geben ;) ! Gibt es den nicht, ist heftige Kritik auch berechtigt.

    :laughing: :rofl: :rofl:

    Gruß

    Tanja

    Man lebt nur einmal, mach das Beste daraus....
  • katzelucy2002
    Dabei seit: 1123372800000
    Beiträge: 1647
    geschrieben 1208157182000

    Hallo zusammen, ich lese die negativen Bewertungen um für mich persönlich zu entscheiden, ob die als negativ empfundenen Dinge des Schreibers für mich ausschlaggebend sind, um eventuell von diesem Hotel Abstand zu nehmen. Ich glaube ganz gut einordnen zu können, über was sich manche Leute beschweren, oft sind es nur Nichtigkeiten, auf die ich keinen Wert lege. Ich glaube schon, dass viele Leute so denken und daher negative Bewertungen eher gelesen werden als positive.

    Grüße von Kerstin

    "überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du nimmst und tausendmal, bevor du verlangst! "
  • christian31c
    Dabei seit: 1174780800000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1208159611000

    Hi Orchidee!

    Ist schon richtig, aber ich sehe es so wie es aus meiner Erfahrung ist.

    Wenn ich im selben Zeitraum wie andere Urlaub mache im selben Hotel, und daheim dann Bewertungen lese wie schlechtes Essen, überall Dreck, faule Mitarbeiter usw... und ich diesen Eindruck aber überhaupt nicht teilen kann, dann muß doch etwas faul sein. Und auch ich bin kein 0815-Urlauber, habe auch meine Ansprüche. Aber meistens sind diese Aussagen völlig überzogen. Tut mir leid.

    CCB
  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1208160155000

    @christian31c sagte:

    Was ich persönlich daraus folgere?

    Daß manche Leute schon extrem pingelig sind und zu Hause täglich Kaviar zum Frühstück verschlemmen. Und ne goldene Klobrille besitzen!!

    Zumindest tun die meisten (von den negativen Bewertern) so und halten sich für etwas besseres.

    Meine Meinung!!!

    Hallo zusammen

    Dem kann ich nur zustimmen!

    Manche verhalten sich wirklich so, als hätten sie zu Hause eine Villa mit Butler stehen und würden dies im Urlaub genau so erwarten. Letzten Endes wird es allerdings so sein, dass sie sich zu Viert eine 50 qm-Wohnung teilen, ein Saustall herrscht und auch nur alle drei Wochen geputzt wird ... Sorry, aber bei manchen kommt mir das so vor (v. a. wenn ich die dann vor Ort sehe, wie sie sich aufregen, wie sie aber dann selbst daher kommen).

    Auch wir lesen in erster Linie die negativen Bewertungen. Daraus ziehen wir dann das für uns wichtige. Die meisten Punkte kann man getrost überlesen, da manches einfach lächerlich ist ... wenn ich mich über ein lauwarmes Essen in Griechenland beschwere, dann hab ich mich nicht näher drüber informiert. Und wenn ich mich beschwere, weil ein Tisch von 150 gewackelt hat, dann tut's mir auch leid.

    Wenn ich jedoch etwas ganz wichtiges, wie mangelnde Sauberkeit etc. mehrmals lese, dann entscheide ich mich schon eher gegen das Hotel. In der Regel zählt für uns aber auch nicht eine einzelne Bewertung, sondern die Quote der Weiterempfehlungsrate.

    Mann muss eben immer das für sich wichtige rauslesen.

    Viele Grüße

    Manuela

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1208160537000

    Ich such mir auch gerne die Nichtempfehlungen raus. Ich seh das genau so, wie katzelucy2002 od. Orchidee geschrieben haben.

    Meist buche ich das Hotel dann trotzdem, weil die Kritikpunkte i.d. negativen Bewertungen f. mich nicht relevant sind.

    @christian31c sagte:

    Daß manche Leute schon extrem pingelig sind und zu Hause täglich Kaviar zum Frühstück verschlemmen. Und ne goldene Klobrille besitzen!!

    Ich hab erst unlängst ein 5*-Hotel, das zur "Leading Hotels of the World"-Gruppe gehört, negativ bewertet. Weil ich der Meinung bin, dass man bei so einem Hotel einfach andere Maßstäbe anlegen muss, als bei einer 3*-Pension. Wen's interessiert: Es war das Grand Regency in Doha und ist über mein Profil einzusehen.

    p.s.: Meine Klobrille ist übrigens aus Bambus-Holz. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1208160725000

    Zur Frage!

    Ich habe keine soooo großen Probleme mit kritischen Bemerkungen in Hotels.

    Manche Sachen stören "mich" mehr als andere und Sachen die "andere" mehr stören, interessieren mich manchmal gar nicht.

    Ich habe Probleme mit Hotels, die zwischen 2 + 5 Sternen schwanken.

    Die 2* Bewerter raten dringend von dieser Behausung ab und dazwischen steht dann eine "Palastbewertung". Da kann was nicht stimmen. Solche Hotels buche ich grundsätzlich nicht mehr.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Siggi1234
    Dabei seit: 1165449600000
    Beiträge: 1914
    gesperrt
    geschrieben 1208161795000

    Ich denke mal, das hat mehrere Gründe. Erstens ist da die Angst, bei der Hotelwahl etwas verkehrt zu machen. Dann kommt bei Hotels mit vielen Bewertungen dazu, daß man nicht alle 350 lesen möchte, also sucht man sich die Abweichler raus. Das funktioniert im Positiven wie im Negativen. Das Abweichen kann sich in der Sonnenvergabe äußern (Durchschnitt 4,9 und mitten drin eine Bewertung mit 2,5) oder an der Wahl der Überschrift. Die meisten titeln ja eher etwas phantasielos, wie "Tolles Hotel", "Super Urlaub". Wenn dann jemand titelt "Ratten in der Küche", "Toilette steht auf dem Balkon" o.ä., sticht das aus dem postiven Einheitsbrei heraus. Es geht aber auch umgekehrt. Beim VSS habe ich mal geschrieben: "5 Sterne feiern Weihnachten". Das macht wohl neugierig, weil Sterne im Regelfall nicht feiern, sondern stumpfsinnig vor sich hinglühen ;) . Was verbirgt sich dahinter? Sind damit 5 hübsche Mädels gemeint? etc. Jedenfalls gab es zeitlich kurz vor mir und nach mir mehrere ähnlich positive Beiträge mit eher durchschnittlichen Titeln. Mein Beitrag wurde doppelt bis fünffach so häufig geklickt als die anderen. Bewertungen sind mit Buchtiteln oder Zeitungsheadlines zu vergleichen. Sie müssen Aufmerksamkeit erregen, dann wird auch der Inhalt gelesen.

    Dazu kommt auch der bekannte Effekt: Hund beißt Mann - gähn. Mann beißt Hund - Wow. und Wau. :D

    Gruß, Peter

    Das Leben ist eine lange Straße. Manchmal befindet sich das Ziel aber am Wegesrand.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15768
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1208162183000

    Ziehen wir mal die rosarote Brille aus:

    Es gibt sie eben nicht, die nur heile Welt des Urlaubs. Augen zu und durch

    bringt keinem was. Letzten Endes geben alle von Euch gutes Geld aus für einen Urlaub, der dann sicher auch den Vorstellungen entsprechen darf: Qualität!

    Ich denke, die Hotelbewertungs-Portale haben schon viel erreicht. Und HC als deren "Marktführer" in Deutschland wird nicht müde werden, den Finger -auch über die Medien- in vorhandene offene Wunden- z.B.bei Hotels mit schlechter Weiterempfehlung- zu legen. Das kann ich versprechen!

    Wenn Bewerter sich über bestimmte Kleinigkeiten aufregen, kann das im einen oder anderen Fall durchaus auch mal überzogen sein, ist aber auch auch nur deren subjektives Urteil:

    Wir wollen kein Hotel-TÜV sein, können wir auch nicht. HC ist eine Wissensdatenbank, aus der sich jeder die für ihn wichtigen Informationen herausziehen kann. Das tun bereits viele Hotels und sie haben so ihr eigenes Qualitätsmanagement!

    Ich schreib's gerne mal wieder: rd. 78 % der Hotelbewerter, gerechnet über alle 690 000 Hotelbewertungen, die wir vorliegen haben- also diese große Mehrheit empfiehlt ihr Urlaubshotel weiter! Das ist entscheidend.

    Was wir über die Medien, egal ob Print oder TV zusätzlich tun können, um diesen Prozentsatz weiter anzuheben, das werden auch in Zukunft verstärkt in Angriff nehmen!

    Viele Grüße

    Günter/HolidayCheck

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!