• Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5902
    Verwarnt
    geschrieben 1175933822000

    @'Holzmichel' sagte:

    Wie wir später mitbekommen hatten, gab es keinen Vater!

    Das glaube ich nun nicht... ;)

    Ich weiß, ich weiß, bitte wieder zurück zum Thema!

    Gruß

    Stephan

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 838
    geschrieben 1175949610000

    @ kessy,

    ha,genau SO sehe ich das auch ! Man muß Prioritäten setzen und nüchtern im voraus überlegen ob man sich es "leisten" kann, z.B. mit kleinen Kindern auf Fernreisen zu gehen..- das "leisten können" bezieht sich dabei nicht nur aufs Finanzielle - auch auf die eigenen Nerven und der der Mitreisenden im Flieger...!

    Ich hab übrigends-zurück zum Thema- keine Kinder...was ich selbst in der sentimentalsten Stunde meines Lebens nie bedauert habe,im Gegenteil !---.halt : ich LIEBE Kinder, habe 3 kleine Nichten für die ich Clown,Alleinunterhalter,Boxkissen und Wohnzimmerreitpferd (gerne) bin...-aber freudig und dem lieben Gott dankend wenn sie mir zum Abschied für den Heimweg lange nachwinken !

    Don`t worry - be happy...!
  • Maerlie
    Dabei seit: 1175558400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1175949833000

    Hallo!

    Meine Kinder sind jetzt 15 und 17, wir sind in den ersten Jahren in Europa geblieben um den Beiden den Reisestress zu ersparen. Da wir aber nach Spanien oder Frankreich auch schon über 10 Stunden unterwegs waren haben wir es, als sie 3/5 waren mit Indien versucht.

    Wir haben dort einen Freund in Goa und haben einen Strandurlaub gemacht, den wir noch zwei Jahre wiederholt haben, bis die Schule im Weg war.

    Reisestressmässig haben die Beiden das immer super weggesteckt und sie wollen auch jetzt immer wieder dort hin.

    Was aber unter Anderem aus finanziellen Gründen nicht mehr möglich ist.

    Man kann sich relativ gut die zu erwartenen Kosten ausrechnen und muss dann halt entscheiden, ob es zum Geldbeutel passt.

    Durch gute Jobs damals ging es locker....nachher eben nicht.

    Den Kindern (und uns) bleiben einmalige Erinnerungen in ihrer Kindheit

  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1175953481000

    @'noki' sagte:

    Danke, Kessy, für Deinen letzten Beitrag!

    Man sollte sich viel Zeit nehmen um über dieses Geschriebene nachzudenken!

    Dieter

    Hallo,

    wir haben keine Kinder.

    Ich (Bj 1966) war aber (lögisch) selbst mal Kind und war mit meinen Eltern (ich war damals 13 und komme eigentlich ein einer Mittelstandsfamilie) nur ein einziges mal in Urlaub. Und dies damals nicht mit dem Flieger (wenn ich mich recht erinnere war das Fliegen damals noch recht teuer), sondern mit dem Auto (Kroatien u. a. d. Rückweg noch Venedig).

    Für mich ansich eine schöne Erinnerung.

    Jedoch kann ich behaupten, dass ich davor und auch danach nichts vermisst habe.

    Es gab damals einen sog. Ferienpass, mit dem man als Kind/Jugentlicher die gesamten Sommerferien freien Eintritt in die Bäder, Museen u.s.w. hatte. Ausserdem gab es täglich irgendwelche organisierten Ausflüge sowie sonstige Freizeitaktivitäten.

    Was den Freundeskreis und die Schulkameraden von damals anging, sind die meisten nicht verreist. Alle hatten diesen Ferienpass und waren damit eigentlich recht glücklich.

    Die Zeiten (und auch die Ansprüche) haben sich doch ganz schön gewandelt.

    Ich glaube nicht, dass diese Veränderungen (ähnlich gelagerte Diskussionen wurden hier ha schon mehrfach geführt) immer nur Gutes haben.

    Grüsse

    Claus

    PS: Wegen dem Ferienpass; nein, nicht DDR sondern Westdeutschland ;)

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1175968203000

    @'Claus S.' sagte:

    (Kroatien u. a. d. Rückweg noch Venedig).

    PS: Wegen dem Ferienpass; nein, nicht DDR sondern Westdeutschland ;)

    Hätte allein schon aus Deinem Reiseerlebnis niemals zusammengepasst, denn solche Reiseziele waren für den Normalo-DDR-Bürger damals nie zu erreichen!!!! ;)

    Übrigens, falls es oben in meinem Beitrag nicht klar rausgekommen sein sollte - wir haben ein Kind, männlich, heute 27 Jahre alt !

    liebe Grüsse

    der Erwin

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1175969198000

    @'Claus S.' sagte:

    Ich (Bj 1966) war aber (lögisch) selbst mal Kind und war mit meinen Eltern (ich war damals 13 und komme eigentlich ein einer Mittelstandsfamilie) nur ein einziges mal in Urlaub. Und dies damals nicht mit dem Flieger

    : in Erinnerung schwelg :

    Meine Eltern fuhren überhaupt nie in Urlaub. Im Sommer, wenn die ganze Nachbarschaft weg war, dann hat mich das schon manchmal sehr deprimiert. Ein einziges mal konnten wir (3 Kinder) unsere Eltern zu einem Campingurlaub überreden. Geschlafen haben wir in diesem Zelt nicht ein einziges mal, denn beim aufbauen des Zeltes hatten sie sich sowas von in den Haaren. So schnell wurde noch nie ein Zelt wieder abgebaut. Kaum waren wir wieder zu Hause, da war die Stimmung wieder harmonisch.

    Eigentlich war´s ein Tagesausflug an den Wolfgangsee. *lol*

    Es ist aber nicht so, dass sich meine Eltern dies nicht hätten leisten können, die wollten einfach nicht wegfahren. Denen gefiel´s zu Hause einfach am besten.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • ernie
    Dabei seit: 1042156800000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1175969463000

    Hallo,

    wir haben einen Sohn (mittlerweilen fast 17.J) und sind das erste Mal mit ihm geflogen als er 3 Jahre war. Zuvor war Deutschland mit Auto angesagt. Wir haben, solange er noch nicht schulpflichtig war die Vor- bzw. Nachsaison ausgenutzt und dann ging es preislich auch noch. Später, als wir dann auf die Ferien angewiesen war, haben wir teilweise schon geschluckt, denn es ist wirklich unverschämt was man auch für Kinder in der Hauptsaison bezahlen muss. Vor allem war es für uns nicht denkbar in den Sommerferien z. B. in die Türkei zu reisen, einfach zu heiss. So sind wir dann auf die Kanaren gekommen und da in B-W die Pfingstferien immer mindestens 14 Tage dauern und bis vor ca. 3 Jahren auch deutlich billiger waren als die Sommerferien, sind wir dann in den Pfingstferien geflogen. Ich muss dazu sagen, dass wir beide berufstätig sind und eigentlich ganz gut verdienen, aber trotzdem war es teuer. Wir haben auch immer schon im September des Vorjahres geschaut, welche Hotels z.B. neu eröffnen oder besondere Kinderermässigungen bieten. Das letzte Mal waren wir zusammen im Urlaub als er 13 Jahre war und da hat er eine entsprechend hohe Ermässigung bekommen. Nun haben wir uns in den letzten Jahren das eine oder andere (u. a. Haus ) angeschafft und da war dann mit Urlaub wirklich gar nichts drin. Denn ich möchte mir im Urlaub auch etwas gönnen können, ohne das ich denken muss, das muss ich nun zu Hause wieder einsparen. Dieses Jahr gehen wir ohne meinen Mann (beruflich nicht abkömmlich) mit unserem Sohn + seiner Freundin in Urlaub. Dadurch das wir 3 Erwachsene sind und ein Familienzimmer benötigen, ganz schön heftig. Ich muss dazu sagen, dass ich seit ca. 10 Jahren ganztags arbeite und es uns trotzdem nicht einfach gefallen ist. Ich denke bei 2 Kindern und dann zur Hauptreisezeit, fast nicht machbar. Wobei man seinen Kinderwunsch vielleicht auch nicht vom Urlaubswunsch abhängig machen sollte.

    LG

    Marion

  • tigermausblau
    Dabei seit: 1153526400000
    Beiträge: 755
    geschrieben 1175983609000

    Hallo nochmal!

    Danke für Eure netten Beiträge

    @ernie

    Es geht nicht darum daß ich den Kinderwunsch vom Urlaubswunsch abhängig mache.

    Aber ich möchte mit 2 Kindern nicht nur überleben sonder leben.

    Uns gehts jetzt ganz gut.

    Also wir sind nicht reich oder so und das Haus muß auch abgezahlt werden.Aber andere zahlen auch Miete-also normal würd ich mal sagen.

    Aber heutzutage macht man sich schon echt Gedanken ob man sich 2 Kinder leisten kann.

    Lg Saskia

  • dominik_loewe
    Dabei seit: 1105747200000
    Beiträge: 132
    geschrieben 1176002939000

    Mein Kind war 2 Jahre beim ersten Urlaub. Finanziell ist es eigentlich mit einem Kind gar kein Problem, wir fliegen überall hin. Wir sind aber auch nur Durchschnitts Verdiener. Meine Frau geht nur halbtags arbeiten. Man bekommt ja Urlaubsgeld usw.

  • Kessy05
    Dabei seit: 1115078400000
    Beiträge: 760
    geschrieben 1176018635000

    @'tigermausblau' sagte:

    Hallo nochmal!

    Danke für Eure netten Beiträge

    @ernie

    Es geht nicht darum daß ich den Kinderwunsch vom Urlaubswunsch abhängig mache.

    Aber ich möchte mit 2 Kindern nicht nur überleben sonder leben.

    Uns gehts jetzt ganz gut.

    Also wir sind nicht reich oder so und das Haus muß auch abgezahlt werden.

    Aber andere zahlen auch Miete-also normal würd ich mal sagen.

    Aber heutzutage macht man sich schon echt Gedanken ob man sich 2 Kinder leisten kann.

    Lg Saskia

    Netter Spruch,aber sehr naiv ! :D

    Ein Haus kostet wesentlich mehr als Miete für eine Durchschnittswohnung !

    Vor allem sollten bei einem Haus immer genügend Rücklagen da sein ... das nur mal am Rande merkt.

    Du scheibst, dass es euch heute mit einem Kind und eigenem Haus, recht gut geht. Dann könntet ihr euch doch ein 2. Kind leisten !

    Allerdings wird es wohl eher, wenn überhaupt, nicht mehr leicht fallen in Urlaub zu fliegen.

    Wäre das nun für dich ein "ko-Punkt" gegen ein zweites Kind ?

    Denn du fragst ja schon explizit danach, ob man sich mit 2 Kindern den Urlaub noch leisten kann.

    PS.

    Super Billighotels mit meist entsprechend niedrigem Hygienestandard, mit 2 kleinen Kindern fände ich übrigens auch nicht so toll. Schließlich hat man ein Stück weit ja noch Verantworung zu tragen. Auch dann , wenn man den Kleinen ihren Herzenswunsch nach Urlaub erfüllen möchte ! :D

    Viele Grüße
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!