• Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1330618404000

    Bist du aber auf die Hauptsaison angewiesen (Oster-, Pfingst- und Herbstferien ist genau das selbe Phänomen) kosten die 2 Wochen nochmal 300,-- und mehr Euro mehr.

     

    Und das, oftmals schon wenn die Kinder über 12 sind, mal 3. Es sind ja gerade die Preissprünge die wütend machen. Und ich geb dir recht, das ein Normalverdiener bald nur noch Urlaub in "Bad mein Garten" oder Urlaub im "Hotel Balkonien" machen kann.

     

    Ich amüsier mich jedes Mal wenn die Veranstalter verkünden das Reisen nur 3 % teurer geworden sind, ich komme jedes Mal auf höhere Werte. Aber wie heißt es so schön "Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast".

     

    Und warum regen wir uns über die Preissteigerungen bei urlaub eigentlich so auf, doch nur, weil alles andere auch immer teurer wird, und am Ende vom Geld noch Monat übrig ist, oder nichts mehr zum zur Seite legen bleibt.

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1514
    geschrieben 1330620095000

    Wenn man das Wort "Urlaub" inhaltlich betrachtet, bedeutet es doch lediglich, für eine bestimmte (bezahlte) Zeit von der beruflichen Tätigkeit fernbleiben zu dürfen, um sich zu erholen.

    Insofern muß meiner Meinung nach keiner auf Urlaub verzichten.

    Einige Vorschreiber legten ja schon sehr deutlich dar, Erholung kann auch mit kleinerem Geldbeutel gewährleistet werden.

    Und es gibt sie tatsächlich noch - Gastgeber, die für eine Ferienwohnung übers ganze Jahr hinweg den gleichen Preis verlangen. Leider sind diese aber nur noch sehr vereinzelt zu finden.

    Ob Wirtschaftskrise oder nicht, das Geld ist stets in enorm unterschiedlicher Menge verteilt. 

    Selbst wenn man in der Urlaubszeit zu Hause bleibt (Urlaub bedeutet nicht zwingend zu verreisen), ist Erholung nicht ausgeschlossen.

    Oder sollte es im Thread-Titel besser lauten:

    ....auf großzügige Urlaubsreisen verzichten?

     

    @chriwi (kurz OT)

    Aus deinem Profil, die Bemerkung bezüglich der nicht artgerechten Haltung eines Menschen, meinerseits absolute Zustimmung, find ich einfach toll!

    (Ich lebe seit einiger Zeit aber artgerecht, bin Rentner und habe somit immer Urlaub ;) )

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9682
    Verwarnt
    geschrieben 1330624310000

    @Qwanter Welbe sagte:

    Hallo, Regenschirme kosten für Eltern nicht mehr Geld als für Kinderlose.

    Bei Regen sind wir alle gleich.

    Beim Reisen nicht!

    Gruß QW

     

    Sehe es so wie chriwi, dass wir auch beim Reisen alle gleich sind.

     

    Bspw. fliegen wir im August nach Sizilien - beruflich bedingt ist es im September, was uns lieber wäre, leider nicht möglich - somit ist eines der Hotels mehr als 200 € teurer (für eine Woche) als bei einer 3 Wochen späteren Anreise...

     

    Gleiches gilt für Ostern, Weihnachten und sonstige Feiertage, die natürlich auch gerne von kinderlosen Arbeitnehmern genutzt werden, um zu verreisen (teilweise sogar wg. betriebsbedingtem "Zwangsurlaub" ).

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9682
    Verwarnt
    geschrieben 1330625311000

    @Mühlengeist sagte:

    Bist du aber auf die Hauptsaison angewiesen (Oster-, Pfingst- und Herbstferien ist genau das selbe Phänomen) kosten die 2 Wochen nochmal 300,-- und mehr Euro mehr.

     

    Und das, oftmals schon wenn die Kinder über 12 sind, mal 3. Es sind ja gerade die Preissprünge die wütend machen. 

     

    Wenn ich auch den Unmut der Eltern verstehen kann, so benötigen auch Kinder im Flugzeug einen Sitzplatz und so manch ein Teenie futtert mehr als ein Erwachsener... ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1330628520000

    @chriwi sagte:

     Schneeglitzern & Bernd/PapaX haben übereinstimmend gemeint, sie könnten sich wegen der Wirtschaftskrise ihre Kinder nicht mehr leisten. :p

    Wo hab ich denn das geschrieben ??? :frowning:

     

    Ich habe lediglich geschrieben, daß man auch heute noch recht preiswerten Urlaub in Ferienwohnungen, Pensionen oder Appartements machen kann. Man muß halt auf gewissen "Luxus" verzichten können. Als unsere Kinder klein waren gab es diese

    AI-Hotels gar nicht. Da hat man sich im Appartement einmal pro Woche den Kühlschrank mit Getränken und Eis gefüllt, ab und an auch mal auf der Terrasse das Frühstück selbst gemacht und in aller Ruhe verzehrt. Das geht durchaus auch heute noch.

    Ach ja, ich kann mir meine Kinder leisten. ;)

     

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1330628648000

    @Bernd / Papa X sagte:

    Wo hab ich denn das geschrieben ??? :frowning:

    Nirgends. Ich hab bewusst die Tatsachen verdreht. ;)

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1330628701000

    @Mühlengeist

    Ich bin bei den 900 € von einem Durchschnittshotel, d. h. ohne Wasserpark, ohne Lunapark und irgendwelchen Luxusschnickschnack ausgegangen.

    Gerade auf diese Schnickeschnacke wollen viele Familien mit Kindern nicht verzichten. Mit 1.200 € kommt du da nicht mehr weit. Entweder dann tiefer in die Tasche greifen, Abstriche in Kauf nehmen oder auf die Reise gänzlich verzichten.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1330628856000

    @Bernd: Ich bin übrigens 100% bei Dir. In den 60ern wohnte die 4-köpfige Familie auf 50 m2, hatte wenn überhaupt eine alte Klapperkiste und fuhr 1 x pro Jahr für 2 Wochen auf Sommerfrische auf's Land.

    Heute: 100 m2 sind zu wenig, alle paar Jahre ein neuer SUV und jedes Jahr 2 Wochen 5* AI. Wenn mal eine ECHTE Krise kommt, sind unsere Generationen (ich sag mal die 20 - 60jährigen) völlig aufgeschmissen, wir haben keinen Krieg und keine Rezession erlebt und könnten mit der Situation überhaupt nicht umgehen. Wir kennen nur Wachstum. Jedes Jahr wurde es mehr. Schöner, besser, teurer, bunter.

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Heike Elbe
    Dabei seit: 1313625600000
    Beiträge: 320
    gesperrt
    geschrieben 1330632372000

    Ach, und schuld seid doch Ihr, die dieser verwöhnten Bande als Großeltern alles in den

    A....... geschoben habt!

    Gruß QW

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17982
    geschrieben 1330632673000

    @Quanter

     Da chriwi das Alter zwischen 20 und 60 legt:

    Kannst du mir mal erklären, welche Großeltern die heute 60jährigen derartig - ich nenne es mal - verwöhnt haben ?   :shock1:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!