• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264534013000

    Hallo,

    ich hatte es am Wochenende zwar nicht in einem Hotel aber mal bei einer Karnevalsveranstaltung so gemacht.

    Also der für unseren Tisch (wir waren 5 Pärchen) zuständigen Bedienung gleich am Anfang einen Zwanziger zugesteckt.

    Und die "Flüssigkeitsversorgung" und Co. funktionierte tadellos!

    Auch im Hotel mache ich das bei den Zimmermädchen auch, drücke denen also gleich am Anfang unseres Aufenthaltes ein Trinkgeld in die Hand - bis auf ein paar Ausnahmen klappte da auch alles!

    Wie steht Ihr dazu ?

    So machen oder erst nach erbrachter Leistung ?

  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1264534653000

    Ich handhabe es zumeist genau wie Du und habe auch die Erfahrung gemacht, dass dadurch eine gewisse " Verpflichtung " empfunden wird. Ehrlich gesagt plagt mich aber auch schon mal das schlechte Gewissen, weil es eine Art " Erpressung " darstellt. :frowning: Oder siehst Du das anders?

    Im Gegenzug möchte ich auf diese Art nicht " geschmiert " werden. :shock1:

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1264535046000

    ...für mich ist das nichts anderes als "Schmiergeld/Bestechung". :?

    Ich handhabe es nicht so und werde es auch nicht tun, denn ein Trinkgeld ist für mich ein Bonus für einen guten Service oder eine extra erbrachte Leistung, keinesfalls aber ein Mittel um die Servicekraft im Vorfeld für mich "abzurichten"... ;)

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1264535096000

    Hm... ich weiß nicht... ja, hab ich auch schon mal gemacht, aber irgendwie empfinde ich es so wie Louboutin.Eigentlich schaffe ich immer mit meiner Art eine gewisse Atmosphäre. Wenn der Kellner (oder was auch immer) mich nicht mag, hilft auch kein Schein im Vorfeld.Jeder hat sicher mal einen schlechten Tag, aber ich möchte, dass Der oder Die seinen/ihren Job gern macht und dann gebe ich auch sehr gern und großzügig!!!!

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1264535182000

    ...die Zimmermächen wie auch Kellner/innen bekommen erst etwas wenn sie was geleistet haben...die zahle nähmlich ich

    Das "schmieren" übernimmt meine Frau ;) ,was nicht immer mit Geld passieren muss,ein kleines Mitbringsel aus Alemania kann Wunder wirken.

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • yuccapalme
    Dabei seit: 1109980800000
    Beiträge: 12578
    geschrieben 1264537180000

    Meine Meinung ist auch erst die Leistung, dann das Trinkgeld, und damit habe ich überwiegend gute Erfahrung gemacht. Ich gebe dann auch schon in der Mitte des Urlaubs etwas, wenn ich zufrieden bin.

    Vor ca. 30 Jahren in Mexiko habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, erst Trinkgeld, dann die Leistung, denn sonst würde ich wahrscheinlich jetzt noch auf das Frühstück warten, welches serviert wurde. Und auf Sri Lanka wurden wir regelmäßig von den Kellnern absichtlich übersehen und bekamen erst den Kaffee, als wir schon fast fertig waren mit dem Frühstück. Erst als wir Trinkgeld gaben, wurden wir zuvorkommend bedient.

  • softwalter1
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1264538121000

    @Holzmichel sagte:

    Hallo,

    ich hatte es am Wochenende zwar nicht in einem Hotel aber mal bei einer Karnevalsveranstaltung so gemacht.

    Also der für unseren Tisch (wir waren 5 Pärchen) zuständigen Bedienung gleich am Anfang einen Zwanziger zugesteckt.

    Und die "Flüssigkeitsversorgung" und Co. funktionierte tadellos!

    Auch im Hotel mache ich das bei den Zimmermädchen auch, drücke denen also gleich am Anfang unseres Aufenthaltes ein Trinkgeld in die Hand - bis auf ein paar Ausnahmen klappte da auch alles!

    Wie steht Ihr dazu ?

    So machen oder erst nach erbrachter Leistung ?

    Auch ein Rad dreht sich besser, wenn es geschmiert wird.

     

  • softwalter1
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1264538323000

    @curiosus sagte:

    ...für mich ist das nichts anderes als "Schmiergeld/Bestechung". :?

    Ich handhabe es nicht so und werde es auch nicht tun, denn ein Trinkgeld ist für mich ein Bonus für einen guten Service oder eine extra erbrachte Leistung, keinesfalls aber ein Mittel um die Servicekraft im Vorfeld für mich "abzurichten"... ;)

    Wie man den Karren schmiert, so läuft er. :laughing:

  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1264538655000

    Wir geben auch ein kleineres Trinkgeld vorab und wenn wir mit der Leistung zufrieden waren am Ende des Urlaubs dann den größeren Teil. Funktioniert meistens sehr gut.

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1264540693000

    Die Zimmermädchen erhalten nach einigen Tagen eine Anerkennung, wenn wir zufrieden mit ihrer Arbeit waren. Klappt es weiterhin gut, folgen erneute Zuwendungen.

    Kellnerinnen/Kellner erhalten das Trinkgeld nach der entsprechenden Leistung. Die Höhe richtet sich nach dem Grad unserer Zufriedenheit.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!