• soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1263409481000

    Diese Frage kannst nur Du beantworten....wer soll Dir diese Entscheidung abnehmen??

    wir würden auf jeden Fall fliegen

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • dongressi
    Dabei seit: 1143158400000
    Beiträge: 176
    geschrieben 1263409680000

    Hallo Leute,

    wir fliegen in 3 Wochen nach SDQ (was ja noch näher an Haiti ist als PUJ). Dies ist unser 8. Urlaub in der RD. Bis jetzt ist immer kurz zuvor was passiert (Absturz, oder jetzt...vers. Attentat auf die Delta). Also, packt alles ein und vergesst diesmal was zu Hause...nämlich das mulmige Gefühl. Schönen Urlaub!

    Don´t push too far Your dreams, ´cause of China in Your hand!
  • fun-ta
    Dabei seit: 1246924800000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1263409705000

    Also in sämtlichen "Nachrichten" die du zu dem Thema im Netz lesen kannst, steht dass in punta cana nichts war! Also auf jeden Fall fliegen!!

    Im Norden ist ein Mann an nem Herzinfarkt gestorben..stärkstes Erdbeben seit 1948, (wenn dann wieder 60 Jahre Ruhe ist... passt`s doch)

  • Jimmy11
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1263409920000

    @tanjawalter

    Ja eine schwere Entscheidung ! Wir fliegen im April nach Punta Cana das ist ja noch eine Weile hin. Ich würde fliegen den das kann jeden treffen und das zu jeder Zeit ! So Traurig das alles ist .

    Agypten/ Hurghada Sunrise Select Garden Beach Resort & Spa 08.09. bis 22.09.2015
  • williputz
    Dabei seit: 1101168000000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1263410951000

    Gibt`s nur eines fliegen!!!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1263413011000

    Sicher, ich würde auch fliegen, wenn die Reise gebucht ist.

    Wegen der Sicherheit bzw. Beeinträchtigungen würde ich mir da auch keine Gedanken machen.

    Ich hätte eher ein moralisches Problem damit, dort faul im Sand zu liegen und mich verwöhnen zu lassen, während in der Nachbarschaft nur ein paar hundert Kilometer weg über 100 000 Menschen umgekommen sein sollen.

    Dazu im Vergleich sind Gedanken, ob`s eventuell Beeinträchtigungen bei meinem Urlaub gäbe, doch eher zweitrangig.

    Aber ich weiss - die Menschen dort auf Haiti werden durch meine Anteilnahme auch nicht wieder lebendig !

  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1263414318000

    Ich habe vor 11 Jahren mal eine Rundreise gemacht, und ich war entsetzt wie bitterarm diese Menschen sind, Haiti ist immer ausgebeutet worden , und hatte auch schon oft schlimme Naturkatastrophen miterleben müssen.

    Hoffentlich wird man jetzt endlich mal wach, und hilft diesen Leuten grossflächig.

    Leider ist auch die politische Situation eine einzige Katastrophe.

    Habana--irgendwie geht alles.
  • Ralfonzo
    Dabei seit: 1231027200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1263415303000

    Holzmichel hat recht .... eigentlich müsste eher das moralisches Problem im Vordergrund stehen und nicht ob ich fliegen soll oder nicht. Man wird verwöhnt von vorne bis hinten und ein paar Kilometer entfernt sind Menschen umgekommen. Muss ich Dir absolut recht geben.

    Also, es deutet alles darauf hin zu fliegen ........ wird schon schief gehn.

    Danke Leute  ;)

  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1263417640000

    @Holzmichel sagte:

    Ich hätte eher ein moralisches Problem damit, dort faul im Sand zu liegen und mich verwöhnen zu lassen, während in der Nachbarschaft nur ein paar hundert Kilometer weg über 100 000 Menschen umgekommen sein sollen.

    Dazu im Vergleich sind Gedanken, ob`s eventuell Beeinträchtigungen bei meinem Urlaub gäbe, doch eher zweitrangig.

    Aber ich weiss - die Menschen dort auf Haiti werden durch meine Anteilnahme auch nicht wieder lebendig !

       Das ist ein sehr schwieriges Thema. Kann ich nachvollziehen. Nun war ich schon desöfteren auf den

    Philippinen und kenne mich recht gut in Manila aus. In Tondo, einem der Armensviertel bzw. Slums

    kämpfen und hungern die Menschen ums überleben. Einige hundert Kilomenter weiter sitzen die Leute auf Boracay oder Cebu und geben 500 Dollar die Nacht aus. Da dürfte man sich auch nicht wohl fühlen.

    Das nur als Beispiel. 160 Dollar für nen Ausflug Sanoa auszugeben wo ein paar Kilometer weiter die Leute in Armut leben - das ist auch unmoralisch - finde ich.

    Geht mal über die Straße und schaut Euch die Plakate an - da findet man Photos von Kindern aus Afrika, die für einen Euro pro Tag Bildung erhalten können. Macht 360 Euro im JAhr, also könnte man für so manche n Urlaub den die User hier verbringen 100-200  Kinder in Afrika ein JAhr Bildung ermöglichen.

    Na, fahrt ihr auch gerne in Urlaub?

    Versteht ihr was ich  meine?

    Diese moralischen Bedenken kommen immer dann hoch wenn was passiert ist..............

    Zu den Leuten die Angst um ihren bezahlten Urlaub haben - die Wahrscheinlichkeit das jetzt nichts passiert ist höher als sonst.

    Sie beobachten Dich
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1263418787000

    ....hier geht es um das schlimme Erdbeben auf Hispanola und nicht um die Armut in Afrika oder sonst wo,denn Armut herrscht auch in der Dominikanischen Republik nur die bekommt der Tourist diese nicht zu Gesicht....

    Versteht das Bitte nicht falsch...ich könnte hier so einiges einstellen,aber ich persönlich denke das hat in einem Reiseforum nichts zu suchen.

    Danke

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!