• Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1113951091000

    Ich buche sowohl über Reisebüro als auch Internet.

    Wenn ich eine Pauschalreise buchen möchte und schaue im Internet auf den Seiten der jeweiligen Reiseveranstalter und dann in diversen Suchmaschinen, habe ich exakt die gleichen Preise. Ich spreche hier nicht von last-minute. Wo ist die Ersparnis bei Internet-Buchung? Schon klar, weshalb nicht nur die "Großen 3" auf´s Internet setzen: sie stellen einfach ihre Katalogangebote (zum gleichen Preis) ins Netz und sparen die Provision an das Reisebüro. Aber nicht mal ein geringer Teil der Provisionsersparnis wird an den Kunden weitergegeben. Ergo buche ich Pauschalreisen im Reisebüro. Aber es rechnet sich scheinbar für die Veranstalter: die Kunden buchen TUI-Neckermann.... im Internet und die Provisionen ans RB wird gestrichen. Bei den großen Reise-Such-Portalen habe ich den Eindruck, daß es sich auch hier eigentlich um die Katalogangebote handelt, aber man hat weniger Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Zimmerlage, der Abflugzeiten etc.*

    Habe ich bisher immer in den "falschen" Websites

    gesucht? Wenn ich also eine bestimmte Reise pauschal buchen will, mache ich das im RB - und um den Wartezeiten zu entgehen, meist telefonisch. Zum Ortstarif und rufe nicht eine 0180sowieso- Nummer an, diese sog. Service-Nummern ärgern mich eh´ kolossal!

    Gruß Erika 

    *

    Dein Eindruck trügt, es sind alle Angebote immer mit den den aktuellen

    Preisen eingestellt.Die IBE(Internet Booking Engine), so heiße die "Suchmaschinen

    richtig, sind topaktuell.

    Grüße Admin

  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1113951635000

    Guten Abend, Syline/Marko,

    ich wünsche Dir mit Deinem Reisebüro weiterhin aufrichtig viel Erfolg und beste Geschäfte ! Auch ich hatte Mitte der 90er Jahre in Eschborn so einen "Klasse-Super-2 Mann - Laden " . Hier hat das Suchen und Buchen viel Spaß gemacht und das Ergebnis war immer hoch zufrieden stellend. Heute würde man sagen, die Reise in trockene Tücher zu bringen, war ein echtes Event.

    Was die Lufthansa angeht, gehöre ich allerdings zu deren treuen und vielleicht auch machoistischen Kunden .

    viele grüße jürgen

  • skyline
    Dabei seit: 1113177600000
    Beiträge: 143
    Zielexperte/in für: Singapur HongKong Florida
    geschrieben 1113952080000

    Hallo an kimaugust,

    die Lufthansa wird es freuen dich als treuen Kunden zu haben. Aber ich empfehle dir auf jeden Fall bei einer der nächsten Reisen, probiere mal was anderes.

    Singapore Air, Malaysian, Emirates.... Wenn du das durch hast, fliegst du nie wieder LH das garantiere ich dir. Top Service, gute Preise, alleine die Unterhaltungsprogramme an jedem Sitzplatz sind der wahnsinn, wenn ich da an den einen Monitor bei LH denke, um Gottes willen. Probiere es mal...

    Und selbst Meilen sammeln kannst du bei den anderen auch, falls das ein Argument ist... Probiere es einfach

    Viel Spaß

    Marko

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1113955755000

    @ Erika

    Wenn Du unbedingt pauschal verreisen möchtest, ist es im Grunde egal, ob Du im Reisebüro oder im Internet buchst, wenn die Preise identisch sind. 

    Aber ich denke, hier geht es um etwas anderes. Mach Dir doch mal die Mühe und frage die Bausteine Deiner geplanten Pauschalreise, also im wesentlich Flug und Hotel, einzeln privat im Internet an. Nicht immer, aber meistens wirst Du dann feststellen, daß Du privat preisgünstiger buchst, auch wenn Du den Transfer selber organisieren mußt.

    Ich weiß nicht, wo Du überwiegend Urlaub machst, aber vor allem bei Fernreisen sind die Preisunterschiede meist horrend. 

    Wir wollen jetzt hier nicht wieder die Diskussion "pauschal oder idividuell" neu anheizen, das ist hier im Forum schon bis zum Erbrechen besprochen worden. Aber überprüfe mal ganz kritisch, welche Vorteile Dir die vermeintliche Sicherheit im Reisebüro bei der Buchung von Pauschalreisen wirklich bringt. 

    Wir buchen jetzt seit über 25 Jahren individuell, uns ist noch nie eine Linien-Fluggesellschaft pleite gegangen und wir haben noch nie ein überbuchtes Hotel vorgefunden. Im Gegenteil! Als Privatbucher bekommst Du immer das beste Zimmer, weil Du ganz anders angesehen wirst!

    Jetzt hör' ich aber auf, sonst krieg' ich wieder Schimpfe von einigen...

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1113956443000

    @ kimaugust Jürgen

    Ja, ich erinnere mich noch sehr gut an die goldenen Zeiten der Reisebüros, habe bis Ende der 70er Jahre gezwungenermaßen dort gebucht. Die haben die Reisen zeitweise nicht mehr verkauft, sondern verteilt. Aber gerade darin sehe ich einen Hauptgrund der jetzigen krisenhaften Entwicklung. Wenn es einem so gut geht, dann glaubt man irgendwann, es gehe immer so weiter. Querdenker, Kritiker, Mahner wg. Anpassungen/innovativen Neuerungen werden nicht ernst genommen, als Rummäkler gebrandmarkt und sogar gemobbt. Das ist keine Reisebüro-spezifische Sache, man kennt das auch aus anderen Branchen. Ich könnte Dir aus eigenem Erleben einiges mehr dazu erzählen!

    Die Reisebürobranche hätte sehen müssen, was sich da langsam zusammenbraute. Das ist nicht von heute auf morgen gekommen!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1113958605000

    hallo, skyline,

    danke für deine nachricht. um keinen falschen eindruck entstehen zu lassen, bei meinen lufthansaflügen handelt es sich um 90 Prozent um dienstreisen , die mein arbeitgeber bezahlt. aber nicht nur deshalb schätze ich sie so sehr, ich fühle mich  halt total sicher. privat bin ich früher nur innerdeutsch aber auch in die USA geflogen.

    gute nacht jürgen  

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1113987372000

    @Erika: offenbar sprichst Du über die nicht/kaum vorhandenen Preisunterschiede für Pauschalreisen bezgl. Internetbuchung. Da kannst Du Recht haben. Ich sage "kannst", weil ich meine wenigen Pauschalreisen im RB buche.

    Wenn ich über Internetbuchung schreibe, meine ich aber zB Buchung von Flug plus Hotel für die ersten beiden Tage (beispielsweise). Auch Pakete/Tagestouren kann man übers Internet buchen, habe ich verg. Jahr zB in Buenos Aires gemacht. Preisersparnis so erheblich, dass es einfach schon peinlich ist. Übrigens: Immer wieder "super" - die in den Katalogen angebotenen Preise für Transfers vom Flughafen zum Hotel. Nepp hoch 5.

    @Skyline: offenbar verkörperst Du noch den Betreuer, den wir alle eigentlich suchen. Schade, dass es Leute Deiner Berufsauffassung nur noch selten gibt (gilt für alle Branchen). Trotzdem eine Bitte: auch wenn Dir die LH die Provision gestrichen hat -Fairplay den Angestellten der LH gegenüber kann doch nicht zu viel verlangt sein. Ich finde die LH klasse, aber eben auch andere Fluggesellchaften. Emirates hat ein paar Punkte verloren inzwischen (auf meiner Beliebtheitsskala), aber selten kann ein so hoher Standard dauerhaft gehalten werden.

    Achja, auch ich schätze qualifizierte Beratung SEHR. Da ich aber inzwischen auch zu den hier im Thread angesprochenen über 50-jährigen gehöre, seit über 30 Jahren verreise und denke, dass ich mir ein wenig Know How angeeignet habe (inkl. mehrerer Sprachen), bin ich bereit, für die Beratung zu zahlen, nicht aber derart horrende Preisunterschiede, wie sie von Salvamor hier exemplarisch skizziert wurden.

    PS: ich recherchiere gerade für eine Schiffspassage ums Kap Horn (3 Tage). Geh mal in www.australis.com und vergleich die Preise (Saisonzeiten beachten) mit den zB bei DERTOUR im Lateinamerika-Mexicokatalog oder vergleichbaren Anbietern aus Dtl. Allein schon das Verhältnis Dollar zu Euro sagt viel. Und dann der Preis an sich - nee. Nochmals meine Frage: Wo beginnt eigentlich Wucher?

    Das geht wohlgemerkt aufs Konto der Veranstalter, nicht der RBs.

    Bei beiden kommt dann noch der Flug dazu. Achtung: die Homepage von Autralis enthält Ausländerpreise, Chilenen zahlen nur einen Bruchteil dessen!!!! Trotzdem kann ich mir mit der Ersparnis, die ich hier erzielen kann, noch die restlichen Wochen in Chile versüßen.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • sol_79
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 426
    geschrieben 1113988520000

    Hallo Ihr,

    nachdem ich eure Disskussion nun schon ein paar Tage verfolgt habe, möchte auch mal meinen Senf dazu geben (bevor ich wieder vergesse was ich sagen wollte, oder das Thema nach unten rutscht).

    Eine Sache verstehe ich an der ganzen Problematik nicht? TUI bzw. HLF steicht den Reisebüros die Provisionen. Sind dann nicht alle Reisebüros betroffen oder wirklich nur den unabhängigen? Sind dann nicht alle Reiseveranstalter betroffen, also auch Online-Anbieter und Internetreisebüros? Die verdienen ja auch an der Provision, oder?

    Angeblich (laut Fachzeitschrift fvw) gibt es diesmal gar nicht so große Tumulte und Panik bei den Anbietern (habe den Artikel noch nicht gelesen).

    Das eigentliche Problem bzw. das was mich ärgert ist, dass die Nullprovision eine Preiserhöhung für die Entverbraucher darstellt. Genau so war es doch bei der letzten Nullprovisionsrunde. Da wurden alle Flüge auf einmal um 15 - 60 Euro teurer, manchmal sogar Flüge bei Gesellschaften, die noch Provision geben.

    Skyline hat das auch schon gesagt, wollte das nur bekräftigen.

    Zum Thema Reisebüros mit Zukunft sag ich jetzt nix, da eh schon das meiste gesagt wurde. Reisebüros mit Spezialisierung und starker Kundenorientierung (wie Skyline´s) werden auch in Zukunft existieren (wobei 2-Mann-Büros es da einfacher haben als ein großes), und ganz aussterben werden auch die normalen Büros nicht, da es (zumindest in den nächsten 10 Jahren) noch sehr viele nicht Internetversierte Leute geben wird.

    Puuh, doch ganz schön viel geworden.

    Gruß,

    Sol

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1113988858000

    Ergänzung:

    auch bei meinen zahllosen Reisen ist noch nie eine Fluggesellchaft pleite gegangen (gottseidank). Eine kurze Story aus Montevideo 09/2004: Rückflug Monte nach Buenos Aires im Büro von Aerolinas Argentinas bestätigt unter Angabe meines Hotels (ohne TelNr., da mir unbekannt). 3 oder 4x hat sich der Flug verschoben (genau weiß ich es nicht mehr). Jedesmal lag schon eine Nachricht für mich von Aerolineas an der Rezeption vor.

    11/2004 Cusco: Hotel über Internet vorgebucht, Transfer natürlich kostenlos. Vor Ort stellte ich fest, dass im Hotel massivste Umbauten stattfanden und das Preis-Leistungsverhältnis auch vom Zimmer her nicht stimmt. Also hab ich an der Rezeption Bescheid gesagt, dass ich mir ein anderes Hotel suche. War dann problemlos möglich. für weit weniger als ein Drittel des Preises habe ich MEHR bekommen. Natürlich waren die Angestellten enttäuscht, aber auch ich hab nichts zu verschenken.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1113990428000

    @ Marlies

    Ich kann Deine Erfahrungen nur bestätigen.

    Um den Transfer bei Individualbuchungen von Hotels machen sich viele bisherigen Pauschalbucher große Sorgen, das klang auch bei den Diskussionen hier im Forum immer wieder an. 

    "Die TUI-Gäste bitte in den Bus Nr. 1, die Neckermann-Gäste bitte in den Bus Nr. 2....." ist vielen so in Fleisch und Blut übergegangen, daß sie nicht glauben können, daß es auch anders geht.

    Wir bitten bei der Vorab-Buchung eines Hotels grundsätzlich um Abholung, dann kommt entweder ein hoteleigenes Fahrzeug

    (meist kostenlose Abholung oder Selbstkostenberechnung) oder sie schicken einen Taxifahrer ihres Vertrauens, der das zum ortsüblichen Tarif macht. Uns ist die Bitte um Abholung noch nie abgeschlagen worden.

    Bezüglich Flugverschiebungen haben wir gerade erst die gleiche Erfahrung gemacht wie Du. Weil aufgrund eines verschobenen Fluges von Vietnam Airlines die Umsteigezeit zu kurz wurde, erhielten wir rechtzeitig an der Rezeption eine entsprechende Nachricht, daß man empfehlen würde, schon am Vorabend anzureisen. Hotelempfehlung für eine Übernachtung wurde gleich mitgeliefert.

    In ein anderes Hotel umziehen mußten wir noch nie, aber da wir auch noch nie bei einer Hotelbuchung eine Anzahlung leisten mußten, würden wir das auch schadlos können, wenn wir massive Mängel feststellen würden.

    Aber, Marlies, wir sollten schon akzeptieren, wenn jemand pauschal verreisen möchte. Das ganze ist sicher auch eine Sache der persönlichen Einstellung jenseits von wirtschaftlichen Überlegungen.  

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!