• Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1122822948000

    @salvamor

    Die Pressemeldung der dpa vom 26.07.2005:

    "Mit einem eigenen Reiseveranstalter wollen rund 2.000 Reisebüros in Deutschland auf die zunehmende Konkurrenz des Internet-Vertriebs reagieren. Die Reisen der Eigenmarke travelers friend sollen jährlich mehr als 100.000 mal verkauft werden. Angeboten werden sie in den beteiligten Reisebüros und in Internet-Portalen.

    An der neuen Aktiengesellschaft hält die Reisebüro-Kooperation Touristik System Service 80 %."

    Was hältst Du davon, salvamor? Wird diese Kooperation den Reisebüros ihren Fortbestand sichern?

    (Ohne Werbung machen zu wollen: s. travelers-friend.de)

    Nachtrag

    Ich habe mir die Website eben angeschaut: bisher sind lediglich die spanischen Ziele im Winterflugplan buchbar.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14511
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1122836070000

    Ich will gerne mal ein paar Infos dazu liefern:

    Hier geht es um die Gründung der RVU-Reisebüro-Vertriebs-Union, kurz RVU AG . Ausgehend von den Ideen der TSS, einer Dresdner Reisebürokooperation, gemeisam mit deren Kooperationspartner AER und HolidayJack (hat wirklich nichts mit uns zu tun..)dem Neuling auf dem Reisemarkt. HolidayJack ist eine Tochter der Lopesan Gruppe, und wird von Jürgen Branse, einem ehemaligen TUI  Manager(1-2-Fly), derzeit ins Rennen um die Kunden gebracht.

    Die TSS hält 80 % der RVU Aktien-oder 80 000 Stück . Vor diesen 80 000 werden  29 000 Stück an die Reisebüros verkauft. Kaufpreis pro Aktie etwa 300 Euro.

    Mit diesem Geld-also 8.7 Mio Euro- will man dann komplett in die Werbung gehen. Alles andere hängt davon ab, wie der Vertrieb die neue Marke- und das ist dann ja ein echter Veranstalter- verkauft . Der erste Katalog soll jedenfalls deckungsgleich mit dem von HolidayJack-dem Neuling-sein.Später sollen dann virtuelle Veranstalter dazustossen, wie z.B.LMX und seventours.

    Eine große Chance für die Reisebüros ist das mit Sicherheit.

    Der Chefredakteur von Touristik Report, Jürgen Scharrer sagt dazu:

    "..Wenn dann der Vertrieb die Marke aktiv verkauft und das Produkt stimmt-dann könnte aus Travellers Friend die erste starke Vertriebsmarke der Touristik werden."

    Jürgen Molina von TSS: " Die Zeit ist reif für einen Veranstalter der Reisebüros.."

    Viele Grüße

    Günter/HolidayCheck

    Quellen:diverse, u.a. Touristik-Report

  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1122838084000

    hallo, admin

    vielen dank für Deine interessanten Ausführungen.

    Ich für mich bleibe skeptisch. Herr Molina , als Vorstand, muss ja so reden

    und der Jürgen Scharrer war schon immer ein Fan von Jürgen Brause,

    auch nach seinem Rauswurf von 1-2-fly. Aber das ist meine rein subjektive

    Meinung. Die Vita von Brause kann man ja nachlesen, und da ist es halt

    wie überall - die einen sind begeistert - die anderen nicht. Wie bei Ron Summer und so. 

    Und bei Germania Express (?) war er glaube ich auch nur ein Jahr.

    Auf jeden Fall wollen die jetzt 12 % Provision ohne Mindestumsatz zahlen

    und auf das Internet setzen sie auch voll, und das ist ja gut so !

    viele grüsse jürgen

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14511
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1122838633000

    @klimaaugust

    ... musste gerade über Deine Ausführungen schmunzeln. Aber eines muss man dem Branse schon lassen: Er hat geniale Kontakte zu den Hotels, in den verschiedenen Destinationen. Und mit der Allmacht von Lopesan S.A. im Rücken könnte das schon was werden..... Eine realistische Hoffnung für die Reisebüros ist die Neugründung auf jeden Fall.Und -die 12 % sind natürlich ein tolles Lockmittel...

    Viele Grüße

    Günter/HolidayCheck

    übrigens:

    ...es war Germania Express-Gexx !

  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1122841984000

    @ Günter Holidaycheck

    also, hätte ich mich der Branche zu tun, ich wäre sicher ein Fan vom Brause, der natürlich Branse heißt. Seine ihm nachgesagten Eigenschaften, sehr hitzig, nicht sonderlich tauglich für einen (nicht eigenen) Konzern, sehr eigenwillig und wenig beratungsfähig,machen ihm mir schon sehr sympathisch.

    Ohne Zweifel, wie Du es  völlig richtig sagst, sicherlich ein Top Spezialist mit allerallerbesten Beziehungen.  Nur den hohen Umsatzeinbruch 2002 für 1-2-fly konnte er glaube ich auch nicht verhindern.

    Aber, ehrlich, ich drücke ihm unbekannterweise fest den Daumen. Uns Reisende kann neues nur nutzen und nicht schaden.

    schönen abend noch Jürgen

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1122932042000

    Nicht der einzige Verband, der gegensteuert.

    Laut WAZ-Reisejournal vom 30. Juli 2005 wird über ein weiteres Projekt berichtet.

    Der RTK - Deutschlands größte Reisebürokooperation - entwickelt unter Merson.de

    einen Internet-Auftritt, der dem Kunden mehr Service bieten soll.

    Weitere Infos unter

    http://www.rtk-deutschland.de/files/pdf/fvw_kw26_05.pdf

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!