• d-rock
    Dabei seit: 1079395200000
    Beiträge: 1217
    geschrieben 1171098257000

    Tja, leider gibt es solche Einzelfälle und gerade diese lassen dann das alte Klischee wieder aufleben! Aber Gott sei Dank gibt es ja auch Menschen, die sich benehmen können und gern in den Ländern Urlaub machen und ebenfalls gern mit den Menschen und der Kultur vor Ort zu tun haben möchten! Sprich: Uns!!

    Aber einige der Bewertungen sind, trozt ständiger Kontrolle seitens HC, gefälscht. Das sind bestimmt nur sehr wenige von den vielen Bewertungen, aber pro Hotel schleichen sich sicherlich ein oder zwei gefakte Bewertungen sein, die seitens der Hotel-Konkurrenz oder Reiseveranstaltern eingeschmuggelt werden.

    Die Nörgeler und Meckerer tun mir meines Erachtens nur Leid! Wer keinen Spaß im Leben haben möchte, und sich aufgregt, dass er in einem 5* Hotel die Getränke nicht gebracht bekommt oder irgendwo anstehen muss, das Sonnecreme im Hotel 30 Euro kostet, macht nicht nur sich, sondern auch den Miturlaubern den Urlaub kaputt. Schade! (Zur Sonnencreme: Wenn ich sie vergesse, bin ich selbst Schuld-nicht das Hotel!!)

    Klar ist natürlich, dass berechtigte Kritik wichtig ist!! Aber wer sich VOR seinem Urlaub nicht informiert, der ist selber Schuld! Und hinterher die eigene Dusseligkeit anklagen wollen, das geht nunmal nicht!

    In diesem Sinne, allen einen schönen Urlaub!

    Euer André

    Einmal Delphin, immer Delphin! Delphin Hotels Türkei! I love it!
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1171129039000

    @d-rock

    prinzipiell denke ich genauso. Jedoch muß man auch manche Dinge beachten, die des Nörgelns rechtens sind. Wenn in einem 5 Sterne Hotel die Bedienung für die Getränke im Katalog angeboten wird, kann man sie auch erwarten. Dafür ist es ein 5 Sterne Haus u. hat bezahlt dafür. Auch weiß man in der Regel nicht, daß manche Urlaubsgebiete solch utopische Preise haben. Vergessen kann jeder was. Aber unverschämt überteuert dann was anbieten ist die andere Seite. Man muß sich nicht alles gefallen lassen.

    LG

  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1171137525000

    Nun muss ich auch noch meine Geschichte erzählen. ;)

    Letzen Sommer wollten wir nach Mauritius und haben über TV bzw. Internet ein Hotel gebucht. Es war wie immer knapp vor unserem Wunschtermin und recht günstig. Am nächsten Tag in der Arbeit habe ich das Angebot mit meinen Kollegen/innen angeschaut und es hat sich dann noch ein Kollege dafür interessiert, der mit seiner Frau schon länger dorthin wollte.

    Er hat dann zu Hause Angebote gesucht und über das Hotel gelesen.

    Am nächsten Tag erzählte er mir ganz entsetzt was er für schlimme Dinge über das Hotel und die Gegend und Mauritius insgesamt gelesen hätte und hat von einem Mauritiusurlaub abgesehen. Und ich, die ich nie von Hotelbewertungen im Internet gehört hatte, hab sofort zu hause nachgelesen, und ich war geschockt. Ich dachte, dass der Urlaub ziemlich mies werden würde. Meine 80jährige Begleiterin meinte zwar, dass man immer erst vor Ort sagen könnte was wirklich ist, und dass wir ja bisher immer unseren Spaß gehabt hätten, aber ich war nicht wirklich beruhigt. Das waren keine zwei Wochen voller Vorfreude, die war mir gründlich verdorben. Ich hätte am liebsten den Urlaub abgeblasen.

    Dann gings los und siehe da - es war alles nicht so, wie die Meckerer das dargestellt hatten, sondern wirklich wunderbar. Alles stimmte. D.h. natürlich gabs ein paar kleinere Dinge, aber mei, wo gibts die nicht. Die haben uns nicht so gestört, dass wir was zu meckern gehabt hätten.

    Ich hab später diese schlechten Bewertungen nachgelesen und frag mich wirklich, ob diese Leute im gleichen Hotel waren. Ich habs auch meinem Kollegen später erzählt.

    Und außerdem: Wir waren vor drei Jahren im Burj al Arab. Wir kamen mit ein paar Leuten dort an. Man wird ja dann in eine Bar gebracht und getränkt bevor man die Zimmer kriegt und siehe da - als alle anderen weg waren, blieben wir übrig. Für uns (mich und meine damals 77jährige Begleiterin) gabs kein Zimmer. Wir waren angeblich nicht angemeldet. Dann ging das Gesuche los und unsere Buchung war natürlich doch da. Als Entschädigung dafür, dass wir dann alleine noch ne dreiviertel Stunde in der Bar warten mussten bekamen wir eine höhere Zimmerkategorie. Wir wussten zwar nicht was wir mit soviel Platz tun sollten, wir waren ja eh dauernd unterwegs und nicht im Zimmer. Und in der Wartezeit haben wir uns ausgiebig mit dem Barkeeper unterhalten können und einiges erfahren. Was ich sagen will ist, dass überall Fehler passieren. Mei, und dann? Das ist doch keine Grund gleich über ein Hotel herzufallen.

    Gruss

    waterlily

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1991
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1171138363000

    Es ist aber auch nicht ganz unerheblich, was man für seinen Urlaub ausgibt. Wenn ich 500 EURO pro Nacht zahle für das Zimmer, dann erwarte ich auch eine gewisse Leistung und wenn etwas nicht passt, dann sagt man das natürlich auch. Aber man sieht ja auch an dem Beispiel des Burj, in der Regel kommen da kaum Probleme vor und wenn, dann ist es höchst unangenehm und man versucht es schnell, wieder gut zumachen.

    Andererseits muß mir auch klar sein, wenn ich 500 EURO für eine ganze Woche zahle, dann kann das sicherlich auch ein nettes Hotel sein, aber ich kann nicht den Service und das Drumherum eines Hotels erwarten, was diesen Preis für eine Nacht nimmt. Natürlich muß man da einfach gewisse Abstriche machen und das sind leider viele Leute nicht bereit.

    Man braucht sich doch nur den Thread der TUIfly anzuschauen. Die Flüge sollen möglichst billig sein, aber die Getränke und das Essen sollen weiterhin im Preis mit inklusive sein. Aber mit einem minimalen AUfwand ein maximales Ergebnis erreichen, das geht nicht.

    Und so ist es auch für viele beim Urlaub, 500 EURO sind für viele Leute sehr viel Geld, wenn sie dies beim Urlaub ausgeben und sie erwarten dann absolute Höchstleistungen, aber dies geht leider nunmal nicht, denn Leistung hat einfach seinen Preis.

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1171151203000

    In einem teuren 5-Sterne-Hotel ist ein funktionierender Tischservice ein Muss. Wer für ein Hotel der Kategorie 5 Sterne 800 € für 14 Tage AI zahlt, darf das nicht erwarten.

    Zu einem guten Service im Hotel gehört es, z. B. bei Reparaturen im Zimmer nicht mit "Morgen Morgen - nur nicht heute" zu vertrösten, sondern schnellstmöglich für Abhilfe zu sorgen. Dauert es länger, gehört es zum guten Ton, sich mit einer netten Kleinigkeit zu entschuldigen (Obstteller auf dem Zimmer etc.).

    Leider geschieht dies viel zu wenig bei (berechtigten) Beschwerden.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1171184259000

    Eigentlich könnte man von jedem Urlaub eine Meckergeschichte einfügen, aber eine Geschichte ist bei mir ein klein bißchen stärker hängen geblieben.

    Jemand sprach von Usern die nur meckern, weil sie mit ihren anderen Reisezielen protzen wollen....stimmt. Von dem handelt auch meine Geschichte.

    Ibiza: Eine einfache billige Anlage. Wir bekommen unsere Appartements zugewiesen und schon gehts los. Besagte Familien (2 Pärchen mit 3 Kindern) möchten ein anderes Zimmer. Sie haben ein Appartement für 7 Personen gebucht. Diese 7 Pers. App. sind immer Eckzimmer, steht auch im Prospekt. Die meisten Gebäude haben vier Ecken...tja und was soll ich sagen....nach zwei Wochen waren sie in jeder Ecke. Jedes mal, wenn sie uns über den Weg liefen, kritisierten sie irgendwas und erzählten zugleich wie toll es doch in xy war und angeblich hatten sie bereits Kontakt mit ihrem Rechtsanwalt in München aufgenommen. :shock1:

    Dass wir denen möglichst aus dem Weg gingen, wird keine/n verwundern.

    Zeitsprung: Flughafen in Ibiza. Der Urlaub ist rum und wir warten auf unseren Heimflug. Alle Gäste dieser Anlage saßen zufälligerweise in einer Ecke zusammen und schon fing´s wieder an. Sie meckerten und verglichen diesen Urlaub mit dem vom letzten Jahr. Blöd bloß, dass wir voriges Jahr im gleichen Hotel waren. Ich hörte interessiert zu und stellte sicherheitshalber ein paar Fragen.

    Das von ihnen so hochgelobte Hotel war in Ordnung, soweit stimmte die Geschichte, aber der Traumstrand war keiner. Ich nagelte sie fest und fragte nochmal, "und wann genau wart ihr in diesem Hotel? Und der Strand war super? Ihr hattet direkten Strandzugang?"

    Und dann wurde geschwärmt und geprotzt, blablabla...

    Und dann sagte ich den anderen Urlaubern, dass meine Freundin drei Monate vor mir in besagtem Hotel gewesen ist und dass zu der Zeit ein extremer Sturm, den Strandzugang weggespült hat und dass dieser Zugang drei Monate später noch nicht repariert war, denn da waren wir dort.... :bulb: dass wir keinen Strandzugang hatten und der Strand immer noch schlimm aussah und dass wir deswegen einen anderen Strandabschnitt zugwiesen bekamen. Dann sprach ich die diesen Mann direkt an, indem ich ihn fragte, warum er hier den Leuten so einen Sch**** erzählt. Er wurde knallrot und gab zu, dass er nur am Pool war. Aber seine Glaubwürdigkeit war natürlich dahin. Dann wurde das Schweigen peinlich und sie zogen mit gesenkten Köpfen vondannen. Und dann wurde über besagte Familie gelästert *lol* Alle Anwesenden hatten ein- oder zweimal eine genervte Urlaubsbilanz zu hören gekriegt und fanden genauso wie ich die Anlage in Ibiza gar nicht so schlecht.

    Wir hatten damals ja auch nicht sehr viel bezahlt. Preis- Leistung stimmte.

    Das wars. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1171189607000

    Schade finde ich halt nur, wenn dann solche Leute im Internet so ein Hotel runtermachen, wie du eben beschrieben hast, und andere damit erschrecken, siehe mich. :(

    Ich hätte mich ja auch ärgern können und auch schreiben: Das Burj al Arab hat schlampige Angestellte, und man muss ewig auf sein Zimmer warten. Es kommt doch drauf an, wie man es darstellt, oder? ( Letztlich wars sogar ein Vorteil. :D)

    Inzwischen lese ich aber auch ein bisschen zwischen den Zeilen und bin nicht mehr so leicht zu erschrecken. Ich bin zwar nicht so wahnsinnig Reiseerfahren, aber ich finde auch: entscheidend ist das Preis-Leistungverhältnis. Das hat auch nichts mit meckern zu tun. Und meine Erfahrung mit Beschwerden ist die: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück. Naja, und meine Begleiterin repariert schon mal einen Wasserhahn selber, wenn nach drei Tagen noch immer niemand da war. :bulb: Den Urlaub verdirbt UNS soo schnell nichts. Da müsste schon, was wir um Himmels willen nicht hoffen wollen, etwas wirklich schlimmes passieren. Ein Unfall oder sowas.

    Die Meckerer verderben sich letztlich selber den ganzen Spaß, sollen sie doch.

    Schönen Sonntag

    waterlily

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1171197600000

    @Juli L

    prinzipiell stimmt Deine Aussage so, wobei man immer von normalen Verbraucher ausgehen muß. 500 Euro pro Nacht werden sich die Wenigsten leisten können. 500 Euro pro Woche schon, und da gibt es bei Pauschalurlauben auch schon gute 5 Sterne Hotels. Und auch da sollte man einen gewissen Standart erwarten dürfen.

    LG

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1991
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1171201869000

    Natürlich Carsten, es ist so, dass sich die wenigsten 500 EURO für eine Nacht leisten könnne. Aber andererseits muß auch klar sein, dass 500 EURO für eine ganze Woche einfach nicht stimmen kann, was ein 5 Sterne Hotel angeht. Sicherlich hat dies eine gute Ausstattung und die Anlange und das Zimmer sind wunderbar , aber andererseits wird hier meist am Service gespart, das liegt natürlich auch daran, dass vielleicht mehr Angestellt zur Verfügung stehen müßten, aber das geht bei 500 EURO für eine Woche eben nicht und so muß man da halt einfach Abstriche hinnehmen, was aber viele nicht können.

    Ich denke aber auch, es sind auch nur alles Menschen, die dort arbeiten und das will man auch gar nicht anders. Aber letztendlich ist doch auch entscheidend, wie die Mitarbeiter und das Hotel mit berechtigten Beschwerden umgehen, denn die wird es immer geben.

  • mao3
    Dabei seit: 1116028800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1171203136000

    Hallo,

    ich bin ein bekennender Meckerer und habe meist auch einen guten Grund dazu.

    Wenn ich in ein Hotel komme und grundsätzlich ein Zimmer bekomme, was mit Mängeln behaftet, ist so sorge ich natürlich dafür das diese Mängel abgestellt werden bzw. ich ein anderes Zimmer beziehen kann. Seltsammerweise sind diese Zimmer dann auch immer in Ordnung.

    Auch über das Essen kann man immer wieder meckern was ich aber zu Hause auch mache obwohl ich es selbst gekocht habe.

    Wenn mir das Bier die Cola usw. nicht schmeckt warum soll ich dann nicht meckern?

    Wenn mir das ganze Hotel nicht gefällt meckere ich auf das Reisebüro was mich nicht gewarnt hat oder auf die Bewertungen bei Holidaycheck.

    Auch das Wetter ist selten so wie ich es gebucht habe.

    Mit besonderen genuß meckere ich natürlich über meckerer die ständig Meckern.

    Zwei sachen mache ich aber nicht, erstens belästige ich keine Leute (außer Reiseveranstalter, Reisebüros und Hotelmitarbeiter)

    und zweitens versaue ich mir nicht den Urlaub.

    Außerdem haben wir Deutsche auch einen Ruf zu verlieren und wenn wir nicht schon so viel früher gemeckert hätten, müsten wir heute noch viel mehr im Urlaub meckern, um auf unseren gewohnten Standart zu kommen.

    Mao

    Ach so, manches war ernst gemeint manches nicht und meine Rechtschreibung basiert auf der Rechtschreibreform von 2025.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!