• Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1305527865000

    Mache mal ein neues Theama auf:

    Reist, wenn Ihr noch jung seit und es Euch leisten könnt.

    Wir reisen schon, als meine Frau (damalige Freundinn) noch lernte und jung war, durch die Welt. Haben im Jahr, als wir noch berufstätig waren, mindestens 2x Urlaub gemacht. Den Urlaub so eingeteilt. 2 Wochen da, 2 Wochen dort.

    Da störte uns auch die lange Flugzeit nicht ( 8,10,12,14 Std.)

    Heute möchten wir nicht länger als 4,5 Std fliegen. Nicht aus gesundheitlichen Gründen, einfach keine Lust mehr.

    Wir haben uns nie gesagt, wenn wir erst mal Rentner sind, machen wir Alles und holen es nach.

    Das funktioniert meistens nicht, man wird träge und bequem.

    Wir haben die Welt gesehen, die uns interessiert. 4-5x im Jahr verreisen wir heute, in das nähere Europa, Deutschland. Jetzt die Schiffsreisen entdeckt. Mit der AIDA blu,sol, im nä. Jahr die AIDAmar. 2x eine Flußreise gemacht, soll so weiter gehen.

    Am Sonnabend geht es wieder auf unsere schöne Insel Ischia.

    Klar, es gibt noch einige Länder, Inseln, die wir vielleicht noch gesehen hätten ( Maurizius, Tonga Inseln), muß aber nicht mehr sein.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • poly3
    Dabei seit: 1203811200000
    Beiträge: 1929
    geschrieben 1305543112000

    Siegfried, zum Reisen braucht man Kohle. Die hatte ich halt in den jungen Jahren noch

    nicht, und manchem Jüngeren wirds heute gleich gehen. Erst gegen später, als man alles

    aufgebaut hat, bleibt auch fürs Reisen was übrig, bzw. zwackt man was dafür ab.

    Aber zum Weitreisen habe ich jetzt keine Lust mehr, dafür gehts auf die Kanaren und

    nach Mallorca. Da sind auch die Flugzeiten noch angenehm.

    VG poly3

  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5757
    geschrieben 1305543611000

    Klingt nicht schlecht, aber hier werden wohl wieder in den Meinungen auseinanderdriften.

    Wir persönlich können uns schon 2 x im Jahr 14 Tage Urlaub beruflich nicht leisten, wir sind froh, wenn wir 14 Tage im Sommer hinbekommen. Und bei einer Familie mit zwei Teenies, die schulisch/beruflich noch finanzkräftige Pläne haben, steht wohl erstmal das voran.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • granini
    Dabei seit: 1149206400000
    Beiträge: 206
    geschrieben 1305547829000

    Hallo, also wenn ich das so lese  , muß ich sagen wer sichs leisten kann na gut, aber meine Erfahrung zeigt, die jungen Menschen möchten ja gern öfters und weit verreisen , aber das kostet  ja auch Kohle , kenne wenig junge Leute die für den Urlaub im Jahr so um die 10000 Euro ausgeben können . Der Satz was Siegfried ´sagt " reisen in jungen Jahren "  ist fein , aber ob es auch machbar ist ?

    Wir sind auch  angehende Rentner , haben die Welt noch nicht gesehen, wir  verreisen  so 2x im Jahr  ( Eutropa) , wir haben nicht sooo viel Kohle  und wir wollen zu Hause ja auch noch gut leben können. Wir haben ein Häuschen mit Grund und Boden, darauf  befindet sich ein Pool , den haben wir und angeschafft  falls wir nicht mehr verreisen können ,gibst Urlaub zu Hause . Ich will meine Reisen nicht aufzählen  es sind nicht so viele wie bei Siegfried, und wir leben auch . Gruß.  

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1305548106000

    Klar, braucht man Kohle. Am Anfang auch nicht gleich weit gereist.

    Dann überlegt, Kinder, oder nicht? Nicht!... und gereist.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • *Silke*
    Dabei seit: 1201737600000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1305550171000

    Wenn man jung ist,  legt "man" nicht unbedingt Wert auf ganz andere Dinge

    ;)

     

    Meine 1. Fernreise habe ich mit 23 J. gemacht. Dann war ich über sehr viele Jahre durchweg nur auf Fernreisen unterwegs und habe nicht sehr viel mehr Geld ausgegeben, als andere z.B. für die Kanaren. D.h. einfache Bungalowanlagen im 2-3* Bereich und günstige Reisezeiten, wie Mai/Juni und Nov./Dez. Aber auch kombinierte Rundreisen waren dabei, Safaris, viele Ausflüge (meist organisiert).

    Dafür habe ich aber auch nur ne alte Gurke als Auto gehabt und eine günstige kleine Wohnung mit Ikea Möblierung. So setzt halt jeder seine Prioritäten.

    Ich würde es immer wieder so machen. Heute, in meinem "hohen" Alter von 44J sind mir 5 Flugstunden schon fast zuviel. Aber ich will es mal wieder wagen und fliege demnächst auf die Malediven wo ich seinerzeit den Tauchschein gemacht habe. Freue mich sehr, habe aber auch Horror vor dem langen Flug ...

    LG Silke

  • AEVFranke
    Dabei seit: 1197849600000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1305550510000

    Diese Weishaeit hab eich von meinen Großeletern auch immer gehört. Die sind auch schon seit den 50er Jahren mindestens einmal pro Jahr weggefahren.

     

    Ich habe meine Leidenschaft für´s Reisen 2006 im Alter von 28 Jahren für mich entdeckt und versuche seither pro Jahr eine größere Reise zu machen. Finanziell steh ich jetzt nicht am oberen Ende der Nahrungskette, aber ich verzichte unter dem Jahr eben auf ein Auto und lege alles mit dem Rad zurück. Da kann man schon einiges sparen und für ne Reise auf die hohe Kante legen. Klar kann nicht jeder aufs Rad umsteigen und nicht jeder hat die finanziellen Möglichkeiten. Aber ich habe mir auch selber geschworen, nur zu fahren , wenn ich das Geld dafür habe. Auf Pump wegfahren finde ich schwachsinnig, da ich keinerlei materiellen Gegenwert habe, wie bei einer Wohnung oder nem Auto.

     

    Ich hoffe ich kann meine Leidenschaft weiterhin so ungebremst ausleben, denn das Reisen macht schon einen großen Teil meiner Lebensqualität aus.

    Wer hinter dem Mond lebt, hat´s wenigstens schön schattig. / Reisebericht Vietnam - Kambodscha 2009 im Asienforum / Reisebericht Peru 2008 im Südamerika Forum :) / Reisebericht Mexiko 2006 im Mittelamerika Forum :)
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1305550518000

    Wer sagt denn, dass man viel Kohle braucht, wenn man in jungen Jahren viel von der Welt sehen möchte? Ich bin schon immer viel verreist, auch während meiner Ausbildungszeit, wo ich mit Sicherheit nicht übermäßig viel Geld hatte.

     

    Da waren es dann eben nette kleine 2-Sterne-Unterkünfte. Ob nun in der Türkei (wo man damals zumindest sehr preiswert essen gehen konnte), mit dem Zug nach Frankreich oder auch per Auto an den Gardasee. Camping habe ich immerhin auch 2x versucht, das war alledings überhaupt nicht mein Ding...

     

    ;)  

     

    Ansonsten habe ich supertolle Urlaube verbracht, die ich nicht missen möchte!

     

    Klar, wer den Anspruch hat, im 4- bis 5-Sterne-Hotel in der Karibik zu urlauben, muss eben entsprechend länger sparen. Aber solche Sachen habe ich mir lieber erst dann geleistet, als ich mehr Geld zur Verfügung hatte.

  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5757
    geschrieben 1305552595000

    @Siegfried sagte:

    Klar, braucht man Kohle. Am Anfang auch nicht gleich weit gereist.

    Dann überlegt, Kinder, oder nicht? Nicht!... und gereist.

    Gruß

    Siegi

    Ok, dann relativiert sich die Sache; so hat halt jeder Prioritäten für sein Leben gesetzt.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 313
    geschrieben 1305557083000

    @Siegfried sagte:

    Dann überlegt, Kinder, oder nicht? Nicht!... und gereist.

    Ich wiederum habe mich für Familie und Nestbau entschieden.

    Aber mit 40 gilt man doch auch noch als jung *hoff* Dann ist das Kind erwachsen und das Nest abbezahlt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!