• HeiHeibernd
    Dabei seit: 1363046400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1431623675000

    rover08:

    Lebenslust Touristik - jämmerliche Betreung bei Pilotenstreik

    Meine Frau und ich haben bei Lebenslust eine 10–tägige Flugreise mit Busrundreise zu den Höhepunkten Portugals gebucht. Dank der sehr engagierten portugiesischen Fremdenführerin Teresa, die unseren Bus betreute, war die Rundreise, trotz der etwas abgelegenen Hotels in Lissabon und Porto, rundum gelungen. Anders war die Behandlung der Mitreisenden durch die Fa. Lebenslust vor Ort. Die nichtssagende, mickrige Begrüßung nach dem Transfer vom Flughafen zum Hotel in Lissabon ließ sich noch verschmerzen. Das Management beim Rückflug ging jedoch voll daneben. Kurz vor Beendigung der Bus-Rundreise, bei der Anfahrt zum Hotel, wurden wir von unserer Fremdenführerin darauf hingewiesen, dass wegen des angekündigten Pilotenstreiks der Transfer zum Flughafen am nächsten Tag bereits um 3:45 h stattfinden wird obwohl der Rückflug erst um 15:30 h angesetzt war. Als Begründung wurde angeführt, dass die Rückflüge gegebenenfalls neu organisiert werden müssten. Danach endete dieZuständigkeit unserer Fremdenführerin. Im Hotel hing eine Liste der ca. 100 betroffenen Mitreisenden aus, ein Ansprechpartner von der Fa. Lebenslust war aber nicht vorhanden. Nach einem völlig unkoordinierten Transfer mit mehreren Bussen (Mitreisende mussten teilweise stehen) standen wir zunächst ohne jegliche Informationen mit unseren „Lunchpaketen“am Flughafen. Endlich traf eine Mitarbeiterin der Fa. Lebenslust ein, verteilte die Boarding-Pässe, die sie wegen des Streiks als unverbindlich bezeichnete. Ob Flüge gecancelt werden, wird eine Stunde vor Abflug bekanntgegeben. Falls ein Flug nicht stattfindet und was dann zu veranlassen sei, liege in der Verantwortung der Fluggesellschaft TAP. Die Zuständigkeit der Fa. Lebenslust würde hier nach dem Einchecken enden. Der frühe Transfer zum Flughafen war also völlig unnötig und wir Reisende warteten alleingelassen über 10 h in völliger Ungewissheit auf unseren Rückflug, der dann planmäßig doch stattfand.

    Im Beitrag geht es nicht um eine rechtliche Bewertung sondern um das Management des Veranstalters zur Betreuung der Mitreisenden in einer äußerst kritischen und ungewohnten Situation.

    Hallo rover 08,

    habe mich gefreut auch einen teils erfreulichen Kommentar über die Portugal-Rundreise zu lesen.

    Wie ich aus deinem Bericht erlese warst du in Bus 2 unserer Rundreise. ich kann dem nur beipflichten, dass ihr eine sehr angagierte Reiseleiterin mit Teresa hattet.

    Meine Frau und ich waren zur gleichen Zeit in Bus 1.

    Unsere Reiseleiterin hatte zwar im Bus am 3. Tag angeboten, falls jemand Interesse an einem Fadoabend hätte, so könnte man sie am Abend darauf ansprechen. Dabei blieb es aber auch. Bei meiner abendlichen Rückfrage, konnte sie mir kein Angebot unterbreiten. Jedoch teresa schaltete sich in das Gespräch ein, und sagte, sie hätte schon ein Angebot,würde jedoch den Veranstaltungsort und die Künstler nicht kennen. Sollten wir jedoch Interesse haben, so würde sie mit uns dort hin fahren, da sie gern diesen Ort und Fadoabend kennen lernen würde. So geschah es und wir fuhren in 2 Taxis mit noch 4 Teilnehmern aus eurer Guppe dort hin. Es war ein sehr schöner Abend.

    Danke nochmals an Teresa.

    Wir können die jämmerliche Betreuung des letzten Abends und am Morgen des Abflugtages nur bestätigen.

    Es geht nicht darum, dass der Reiseveranstalter nicht für den Pilotenstreik verantwortlich ist, wie ein anderer Kommentator auf deinen Bericht erläuterte, doch auch ihm sollte wohl die unzumutbare Vorgehensweise vor der Abreise in deinem Kommentar nicht entgangen sein.

    Es kann doch nicht sein, dass der Veranstalter einfach eine Liste mit rund 100 Namen an die Tafel knallt, ohne Zusatz wer in welchem Bus einsteigen soll, sich dann einfach verdrückt und sich am Morgen bei der Abfahrt vor dem Hotel nicht blicken lässt, und die Reiseteilnehmer im überfüllten Bus, stehend im Mittelgang zum Flughafen kutschiert werden, welches schon aus verkehrsrechlichen Grunden strafbar war. Dies auch dazu, dass nur verantwortungsvolle Busunternehmen verpflichtet werden.

    So, im Anschluß leider noch mein Kommentar zu unserer Rundreise in Bus 1, die alles andere als erfreulich war.

    Erst einmal herzlichen Gruß, HeiHeiBernd

  • HeiHeibernd
    Dabei seit: 1363046400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1431631368000

    Lebenslust-Reisen Portugal Rundreise

    Die Rundreise Portugal hatte mit Lebenslust nicht im Geringsten etwas zu tun.

    Diese war uns in der ersten Nacht bereits vergangen. Das Hotel Vila Galé Opera ist nicht nur wenige Minuten von den Attraktionen Lissabons entfernt, sondern befindet sich auch nur 4 Schritte von einer Auto- und Eisenbahnbrücke aus Stahl, einer Eisenbahnlinie in zwei Richtungen zu ebener Erde, sowie je 4 zweispurigen viel befahrenen Verkehrsstraßen entfernt. An Schlaf war trotz geschlossener Fenster nicht zu denken. Es war ein Gefühl als führe der gesamte Verkehr direkt durchs Zimmer 214. Wir hatten allerdings noch Glück, es gab noch ein Zimmer rechts neben unserem. Da hatte man bestimmt das Gefühl, als führen die Züge direkt durchs Bett. Man hätte auch die Hotelkosten sparen können und Schlafsäcke unter der Brücke verteilt, lauter wäre es bestimmt nicht gewesen. Ebenfalls das AC Hotel Marriott in Porto befindet sich nahe einer Autobahn.

    Das Essen in allen drei Hotels war Katastrophe.

    Es gab stets zum Abendessen zum Büfett zwei Suppen, täglich die Gleichen. Rinderbraten ebenfalls täglich und zäh wie Leder. Konnte man die Schuhe mit besohlen. Hätten die gesamte Rundreise bestimmt überstanden!

    Nun zum modernen Reisebus und den verantwortungsvollen Busunternehmen welche nur verpflichtet werden.

    In der Frontscheibe des Busses befanden sich drei Risse. Die Trennwand vor der ersten Sitzreihe rechts nach dem hinteren Ein- bzw Ausstieg war an der Halterung der Aussenwand abgebrochen.

    Am 6. Tag nach der Ankunft am Hotel Vila Galé Natico, wurden wir gebeten alle eigene Gegenstände aus dem Bus mit in das Hotel zu nehmen, da wir am nächsten Tag einen anderen Bus und Fahrer bekämen, da der bisherige Busfahrer wegen der gesetzlichen Lenkzeiten 2 Ruhetage einlegen müsste.

    Was uns jedoch sehr erstaunte, war es am nächsten Tag doch wieder der gleiche Bus, mit immer noch den gleichen Rissen in der Scheibe, aber ein anderer Fahrer. Unseren bisherigen Fahrer begegneten wir am gleichen Vormittag bereits in einem anderen Bus mit anderen Rundreisegästen.

    Jetzt fragt sich für mich, ist es mit unserem neuen Fahrer genauso geschehen?

    Verantwortungsvolles Busunternehmen?

    Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise:

    Es war eine portugiesische Reiseleiterin mit etwas schwer verständlichen deutsch Kenntnissen. Sie gab ein sehr unfreundliches Erscheinungsbild ab. Man hatte das Gefühl, die Reiseleiterin war nicht dazu da, die Reisenden zu begleiten und zu unterstützen, sondern die Teilnehmer hätten dafür Sorge zu tragen der Reiseleiterin den Job so stressfrei wie möglich zu machen.

    Nach dem an einem Tag 13 Teilnehmer einer Reisegruppe verloren gingen, wurde von der Reiseleiterin in einem sehr unfreundlichen Ton darauf hingewiesen, dass der Bus nur 15 min zu warten braucht, dann müssen verspätete Teilnehmer selbst sehen wie sie wieder zur Gruppe finden.

    Des Weiteren:

    Die Rundreise wurde mit zwei Bussen mit je rund 50 Teinehmern durchgeführt.

    Wir haben schon an vielen Rundreisen mit anderen Veranstaltern teilgenommen, aber nie waren die Gruppen größer wie 30 Personen, eher kleiner.

    Bei Gruppen über 25 Personen wurden stehts Audioguids verteilt. Dies geschah bei dieser Rundreise lediglich in einem Kloster.

    Bei dieser Rundreise war das Problem, das die Reiseleiterin stehts vorneweg lief, ist ja eigentlich auch verständlich, aber sowie sie das Ziel erreichte, wurde sofort über das Beobachtungsobjekt reveriert, egal, wo sich ihre Teilnehmer noch befanden. Meistens noch ca. 50 - 100 Meter von ihr entfernt.

    Selbst nachdem ich sie einmal darauf Aufmerksam machte, wartete sie das nächste Mal darauf, dass zumindest der Hauptteil der Teinehmer sich bei ihr einfanden.

    Doch selbst jetzt war es bei dieser Teilnehmerzahl unmöglich ohne Audioguids, welche es selbstverständlich nicht gab, ihre Worten zu verstehen.

    In Ponte da Piedade fragte ich nach, ob die Möglichkeit bestände mit einem Boot an einer Grottenfahrt von 45 min. teilzunehmen. Dies wurde mit der Begründung abgelehnt, da dazu keine Zeit zur Verfügung stände.

    Was mich jedoch verwunderte, dass wir an diesem Tag entgegen des schriftlichen Reiseverlaufes bereits um 16:45 statt erst um 18:30 Uhr am Hotel Vila Galé Nautico abgesetzt wurden und der Tag für die Reiseleiterin beendet war.

    Der Besuch von zwei Weikellereien, zwei Schnaps- bzw Likörbrennereien, sowie einer Korkfabrik war für uns lediglich eine Verkaufsveranstaltung.

    Am Abflugtag wurden wir bereits um 3:30 Uhr am Flughafen abgesetzt, obwohl unser Flug planmäsig erst um 8:55 startete. Wobei wir als Fluggäste nach Berlin noch Glück hatten, Teilnehmer mit Flug nach München um 15:30 wurden ebenfalls mit uns um 3:30 am Flughafen abgesetzt.

    Hierzu möchte ich noch erwähnen, wie bereits der Teilnehmer aus Bus 2 und Kommentator  roover 08 mitteilte, war für diesen Tag ein Pilotenstreik angedroht.

    Es kann jedoch nicht vom Reiseveranstalter so mit den Reiseteilnehmern umgegagen werden wie es uns ergangen ist.

    Am Vorabend der Abreise wurde vom Veranstalter eine Liste mit rund Hundert Namen an eine Tafel geknallt, wer wann am nächsten Morgen sich zur Abfahrt einzufinden hätte, ohne Angabe mit welchem Bus man zu fahren hat.

    Die Reiseleitung hatte sich aus dem Staub gemacht und war auch am nächsten Morgen nicht auffindbar. So stieg jeder in den Bus in den sein Koffer verfrachtet wurde. Dadurch waren in unserem Bus mehr Teilnehmer wie Sitzplätze vohanden. So wurden eben die im Mittelgang stehenden Gäste so zum Flughafen kutschiert. Dies war ein grob fahrlässiges Verhalten des Busfahrers. Soviel nochmals zu verantwortungsvollen Busunternehmen!

    Für uns steht fest, NIE WIEDER MIT LEBENSLUST-REISEN!!

  • koenig48
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1432041080000

    Hallo,

    ich war mit meiner Frau vom 03.04.15 - 10.04.15 auf einer Rundreise durch Irland mit Lebenslust-Touristik. Uns hat die Reise sehr gut gefallen, auch der Reiseleiter Jörg und Busfahrer Simon waren kompedent und super freundlich. Die gesamte Reise war traumhaft durchorganisiert und ohne Zwischenfälle abgelaufen. Die Hotels waren sehr gut und die Speisen waren abwechslungsreich und lecker. Wir haben nur eine Kritik an dem Hotel in Dublin, was wir am ersten Tag und am letzten Tag genutzt haben. Das einchecken im Hotel war grauenhaft. Beim betreten des Zimmers war es noch belegt! Beim zweiten Zimmer war die Schlüsselkarte nicht freigeschalten. Dqas Hotel liegt direkt an der Autobahn, so das man kein Fenster wegen Abgase und Lärm öffnen kann.

    Trotzdem werden wir gerne wieder mit Lebenslust-Touristik reisen.

    Mit vielen Grüßen 

    Horst und Petra

  • Jocka
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1433498459000

    Bitte schnelle Hilfe und Erfahrungsberichte!!

    Ich beabsichtige, bei Lebenslust-Touristik im kommenden März die Fahrt Istanbul-Dubai-Abu Dhabi zu buchen. Hat jemand diese Reise schon mal unternommen und kann über seine Erfahrungen berichten?? Nett wären schnelle Antworten da ich baldigst buchen möchte.

  • PeKaDi
    Dabei seit: 1433894400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1433927922000

    Hallo,

    ich bin nicht besonders aktiv in Foren, aber möchte mich zu der hier beschriebenen Portugal Rundreise von Lebenslust äußern, die ich Mitte Mai gemeinsam mit meinem Mann unternommen haben. Wir sind beide Mitte 60 und haben schon zig Rundreisen mit diversen Veranstaltern unternommen, glauben also, die Leistungen von Reiseveranstaltern gut vergleichen zu können.

    Kurz vorab: Das war unsere zweite Reise mit Lebenslust. Im Januar waren wir auf der Reise Inselhüpfen auf den Kanaren mit Lebenslust unterwegs. Wir waren sowohl mit der Inselhüpfen Reise, als auch mit der aktuellen Portugal Reise mehr als zufrieden. Die teilweise negativen Kommentare decken sich nicht im Geringsten mit unseren Erfahrungen. Hotels grundsätzlich gut bzw. so wie ausgeschrieben (wie oft wurden wir schon in anderen Hotels untergebracht, die nicht im Prospekt erwähnt wurden). Auch das Essen in den Hotels war reichhaltig und sehr üppig und aus unserer Sicht auch sehr schmackhaft. Die Busse waren super in Schuss und brandneu. Höchstens 2-3 Jahre alt. Und auch der Busfahrer sowie die entzückende Reiseleiterin Teresa haben uns voll überzeugt.

    Auch unsere Gruppe war mit 48 Teilnehmern recht groß, aber es wurde ein Bus mit 59 Sitzplätzen eingesetzt, so dass es auch im Bus jederzeit komfortabel war. Wir waren nun das zweite Mal in Portugal und haben auf dieser Rundreise sehr viele Eindrücke von dem Land erhalten, welche wir bei der vorherigen Reise nicht wahrgenommen haben. Die Reise war aus unserer Sicht sehr gut zusammengestellt. Ich habe mir nach der Reise mal die Mühe gemacht und die inkludierten Eintrittsgelder aufgelistet, die man normalerweise hätte zahlen müssen. Ein Erwachsener käme dann locker auf über 50 Euro. Und das nur für Eintrittsgelder! Mein Mann und ich haben gerade knapp 1000 Euro pro Person für diese Reise bezahlt. 10 Tage wohlbemerkt, mit Rundreise, Halbpension und allen Eintrittsgeldern. Aus unserer Sicht ist das Preis/Leistungsverhältnis einfach großartig. Mit den Reiseunterlagen haben wir sogar noch einen kleinen Lebenslust Reiseführer über Portugal (und bei der Inselhüpfen über Teneriffa) erhalten. Auch das kannte ich bislang nur von hochpreisigen Studienveranstaltern, deren Reisepreise aber gut und gerne doppelt so hoch sind, wie bei Lebenslust. Auch die persönliche Beratung am Telefon und vor Ort in deren Büro in Berlin fanden wir sehr sympathisch. Wir können also bislang nichts Negatives über Lebenslust berichten und haben vor einigen Tagen jetzt schon unsere dritte Reise gebucht: Istanbul, Dubai und Abu Dhabi. Der Prospekt hatte uns sehr angesprochen und auch hier verspricht Lebenslust ein Feuerwerk an Leistungen zu einem wirklich supergünstigen Preis. Wir freuen uns schon jetzt auf diese Reise, die wir im November unternehmen werden.

  • Nunc1955
    Dabei seit: 1375056000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1435613616000

    Wir waren zu Zweit in der Zeit vom 16.06. bis 23.06.2015 mit Lebenslust Reisen auf einer Busrundfahrt durch Irland. Ich kann nur sagen: Sehr schön! Sogar das Wetter hat mitgespielt. Anfangs waren wir ja nach der Buchung bei dieser neuen Gesellschaft schon etwas skeptisch, aber es hat alles reibungslos geklappt. Von Anfang an hatte wir ab Dublin eine ganz phantastische, irische Reiseleiterin: Jean. Zwar suchte sie manchmal nach den richtigen Worten, aber das machte sie umso sympatischer. Und einige irische Lieder hat sie uns auch zum Besten gegeben. Der Bus war nagelneu, der Fahrer Amon sehr hilfsbereit. Platz gab es genug im Bus, obwohl er mit 44 Leuten fast ausgebucht war. Alle Hotels waren gute Mittelklasse. Zimmer groß und geräumig. Meist für drei, teilweise für vier Personen ausgelegt. In jeden Zimmer gab es Wasserkocher, Kaffee, Zucker und Milch. So konnte man sich jederzeit schnell einen Kaffee oder wer wollte Tee machen. Das Frühstück war durch die Bank gut: Eier, Speck, Marmelade, die typischen Bohnen und Tomaten und (leider) englischen Toast (damit kann man aber auch gut leben). Abends immer zwei Menus zur Auswahl. Wer wollte konnte das zur Verfügung stehende Wasser dazu trinken oder aber an der Bar sich jeweils etwas anderes besorgen. Das Pint Guinness kostete etwa 4€ - 4,80€. Alle Touren waren gut organisiert, "Pinkelpausen" gab es ausreichend - meist an mehr oder weniger interessanten Friedhöfen. Aber es gab immer was zu sehen. Die Stationen der Tagestouren waren gut gewählt. Wer allerdings Dublin oder Belfast genauer kennen lernen will, der sollte diese Städte separat besuchen. Für ausschweifende Stadtbummel war in dieser kompakten Reise nicht die Zeit. Ansonsten hat man aber von Ost bis West von Nord bis Süd sehr viele irische Eindrücke sammeln können. Insgesamt sind wir in dieser Woche etwa 1850km über die Insel gefahren. Eine schöne und sehr interessante Reise zu einen sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Und letztlich lag der Spaß der Reise auch an der immer gut gelaunten Reiseleiterin Jean. Ich würde die Reise jederzeit noch mal machen.

  • Minimite11
    Dabei seit: 1435795200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1435844615000

    Vom 18.6. - 26.6.2015 machten wir die Island-Reise mit. Es war wunderschön!!! Das Hotel (Hotel Hafnarfjördur) war sehr gut, die Zimmer sehr leise (kein Wasserrauschen des Nachbarn war zu hören), mit kleiner Küche eingerichtet und viel Platz für 2 Personen. Das Personal an der Rezpetion war sehr freundlich (einige haben deutsch gesprochen, aber mindestens englisch), immer bemüht Fragen zu beantworten und kleinere oder größere Problemchen zu beseitigen. Zum Glück haben wir Halbpension dazugebucht - ein Glückstreffer. Die Küche hat super-lecker gekocht, Suppe, Salat und Hauptgericht und Getränke wie Tee, Kaffee, Wasser konnte man sich kostenlos zum Abendessen dazuholen.

    Die Ausflüge waren toll organisiert - immer ein ganz moderner Reisebus - von der pünktlichen Abfahrt über ausreichend lange Stopps an den wunderschönen Ausflugszielen bis hin zu kurzen Toilettenpausen während der Fahrten. Das Beste war aber unser Reiseleiter Christian. Er spricht fließend deutsch und hat enorm viel Wissen. Die Busfahrten wurden durch seine ausgezeichneten Ausführung z.B. über das Schulsystem, die Besiedelung Islands oder Geothermie begleitet und waren dadurch recht kurzweilig.

    Alles in allem ein wunderbarer Urlaub bei dem das Preis-Leistungsverhältnis absolut in Ordnung war.

  • lisalvaje
    Dabei seit: 1437523200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1437566071000

    Alles super geklappt!

    Unsere Reise nach Norwegen zum Nordkap haben wir sehr genossen und waren total begeistert. Unser Reiseleiter Martin hat sich gut um alle gekümmert und sehr gut organisiert. Das Begleitprogramm im Bus war sehr gut vorbereitet. Die Hotels waren vom Preis-Leistungs-Verhältnis besser als wir erwartet hatten. Auch mit dem Essen hat alles geklappt, auch wenn veganes Essen gewünscht wurde.

    Alles in allem ist die Reise auf jeden Fall weiter zu empfehlen! (Wenns geht mit Martin!)

    MfG Brigitte und Lisa

  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 808
    geschrieben 1437654269000

    Dem geneigten Leser möge es zu denken geben, dass die letzten 4 in wenigen Wochen aufeinanderfolgenden Positivberichte von Reisenden abgegeben wurden, die sich bis auf eine Ausnahme alleine zur Berichterstattung bei Holidaycheck angemeldet haben. (Anmeldedatum=Berichtsdatum)

    Das gibt den Lobesbekundungen ein gewisses "Geschmäckle".

    Nur 10% aller historischen Zitate im Internet hat es wirklich gegeben (Abraham Lincoln)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1437654662000

    Mag sein, daß dies so empfunden wird...

    ...ich habe mindestens das gleiche "G#schmäckle" wenn ich "Nie wieder"-Beiträge von irgendwelchen Einzelbeiträglern lese.

    Andererseits, wir haben hier alle mal klein/mit dem ersten Beitrag angefangen...warum sollten diese also mehr oder weniger glaubhaft sein als jeder andere Beitragsschreiber hier im Forum?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!