• FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1190723711000

    @bubilein: Du hast es auf den Punkt getroffen! :kuesse:

    Mehr Kommentar bedarf es solcher Meinung (der von zettel) wirklich nicht.

    LG

    *** The Stars and Stripes forever! ***
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1190723993000

    @Bubilein sagte:

    Hallo zusammen.

    Also, erst einmal will ich hier keinen abkanzeln und es kann auch jeder seine Meinung äußern, wie, wann, was und wo er will. ;) Es war auch nicht meine Absicht mit der von mir getroffenen Aussage "zettel" anzugreifen oder gar zu beleidigen. Mit "Schwachsinn" meinte ich die Aussage von "zettel" Für Fernreisen müsste es ein Mindestalter geben! und genau das sollte man den Eltern überlassen, ob man das seinen Kindern zumuten will oder nicht. ;)

    LG

    Also mein Anwalt hat nichts abstössiges gefunden :laughing:

    LG

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1190724031000

    @tja zettel, und so laufen alle "Diskussionen" über dieses Thema ab, wenns um Erwachsene geht, die ihren Kindern unbedingt was gutes tun wollen. ;)

    Es gibt nämlich einige hier, die das genau so sehen wie Du, aber die halten sich bei diesem Thema ganz ruhig. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1190725078000

    Ähm....

    Falls niemand mehr etwas vernünftiges zum Thema beizutragen hat würde ich an dieser Stelle freundlich bitten - dieses auch nicht mehr zu posten.

    Vielen Dank.

  • dosenfruechtchen
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1190733365000

    Hallo,

    nur mal ganz kurz. Ich möchte auch mit meinen beiden Kindern meine Familie in den Staaten besuchen können. Und nicht darauf verzichten müsen nur weil sich manche durch Kinderlärm gestört fühlen,oder eine Altersbeschränkung vorliegt. Und ich denke das es auch jeden vergönnt und sein Recht sein sollte, auch wenn die Reise lang und aufreibend ist. In solchen Situationen sollte man ein bischen weniger egoistisch sein und über manche Sachen hinwegschauen.

    Denn jeder möchte ja eine entspannte Reise haben,oder?

    MFG

    Susanne

  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1190735035000

    Ja, daß finde ich auch.

    TOLERANZ ist hier das Zauberwort - von beiden Seiten.

    Grüsse

    Dagmar

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1190735039000

    Hallo dosenfruechtchen,

    ich würde selbstverständlich an Eurer Stelle die Reise buchen und mich nicht von Gedanken davon abhalten lassen, dass es andere Reisende stören könnte, wenn Kinder im Flugzeug sitzen.

    Wir sind immer mit unseren 2 Kindern gefahren/geflogen. Allerdings hatten wir nie das Problem, weil unsere Kinder immer äusserst angenehm ruhige Reisende waren. Da hatten wir einfach Glück - und die anderen Mitreisenden auch.

    Aber selbst wenn unsere Kinder nicht so ruhig und geduldig gewesen wären, hätten wir sicherlich nie auf Urlaub verzichtet.

    Und über eine Altersbeschränkung muss man ja wohl ernsthaft gar nicht nachdenken !

    In diesem Sinne - schöne Reise !!

    Gruß, Hardy

  • dbaerchen67
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1190738829000

    Ich denke auch dass längere Flugzeiten die KInder nicht belasten, wieso auch. Unser Arzt sagte uns auf solch eine Frage: eine lange Flugreise ist immer noch besser als eine kürzere Autofahrt. Selbst auf die Anfrage auf eine Reise ach Australien ca. 22 Stunden Flug) meinte er nur: wird halt was langweilig für ihn aber ansonsten kein Problem. Also könnte ich mit meinem Sohn gar nicht in Urlaub, da ja Autofahren auchnicht so gut ist. Und beim Autofahren kann der Kleine sich noch nicht mal bewegen und sitzt in seinem Sitz.

    Ich habe hier auch noch keine wirklichen Argumente gefunden warum deine Flugreise für Kinder belastend sein soll, ausgenommen dass die kleinen einen Bewegungsdrang haben und andere schon mal nerven könnten. Warum sollten sie auch ständig ruhig sein , sind halt keinen großen Erwachsenen, sondern noch woller Taendrang, Träume und Phantasie.

  • zettel
    Dabei seit: 1170633600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1190739289000

    Was habe ich denn jetzt angezettelt ?

    Mir geht es einfach nur um die Kinder. Die tuen mir leid. Aber die

    Erwachsenen wissen es ja am besten. Es lebe die Spaßgesellschaft !

  • zahnmaus
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 488
    geschrieben 1190740351000

    Erfahrungsgemäß sind unsere Kinder im Flugzeug "erträglicher" als im Auto ;) .

    Da gibt es kein Zanken und Streiten...weil es einfach spannender ist.

    Die ganz kleinen habe ich zum größten Teil bisher nur schlafend erlebt. Bis auf ein einziges Mal, als ein Baby ein paar Minuten weinte. Ich denke, auch die Masse hat dies nicht als extrem nervig empfunden. Das schlimmste, was man den Kindern wohl "zumutet" sind eventuell Ohrenschmerzen. Aber dafür tut im Auto der Po weh...denn anders als im Flugzeug kann man da während der Fahrt nicht aufstehen.

    Wenn meine Kinder absolut nicht fliegen möchten, dann würde ich es lassen. Aber ihnen scheint es zu gefallen, was spricht also dagegen ?

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die Zeit vorüber, in der man kann." Marie von Ebner-Eschenbach
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!