• carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1265158279000

    Mich interessiert dieser Spruch in den Hotelbewertungen eigentlich auch wenig. Für mich ist es auch eher ein Qualitätshinweis, bzw. ein Hinweis darauf, dass ein gutes Preis-Leistungsverhältnis vorliegt.

    Vollgequatscht kann man auch von anderen Erstgästen werden; weiß ich nicht, ob das was mit Stammgästen zu tun hat.

    Also Hemmungen, zu buchen, hätte ich nicht deswegen.

    Der Spruch "beliebt bei deutschen Gästen" hält mich dann schon eher vom Buchen ab, weil ich eben auf gewisse Unsitten keine Lust habe. Allerdings könnten da noch mind, 2 andere Nationalitäten aufgeführt sein, die mich auch zweifeln lassen würden.

  • jensmatuschek
    Dabei seit: 1177200000000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1265163241000

    @Erika1 sagte:

    Für uns nie ein Hindernis...

     

    Diese Aussage deuten wir als "Tolles Haus, kommen gerne wieder".

     

    Da kann es sooo übel ja nicht sein.

     

    Wir verstehen diese Aussage aber auch als Werbespruch des Hotels - sind da 2 Familien, die das Haus jedes Jahr buchen, sind das eben Stammgäste. Spricht für die Qualität des Hauses.

     

    Mag ja sein, dass es - eher kleinere - Hotels/Pensionen gibt, in denen sich eine ganze Sippe/Gesangs- oder Kegelverein jährlich trifft.

     

    Uns egal - wenn uns das Haus zusagt, buchen wir es, wir müssen ja nicht bei dem allwöchentlichen Gastgeber-Zither-Wander-Grillabend zugegen sein.

    Hallo Erika,

    ich bin ganz deiner Meinung!!!

     

    Liebe Grüsse !

    jensa
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1265183978000

    haben wir bei den von uns bereisten Hotels auch schon gelesen, jedoch nie als problematisch empfunden.

  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1265185462000

    Also ich würde Hotel's mit Stammgästen bevorzugen. Nicht, weil ich die Leute kennenlernen will, sondern, weil es für mich schon ein Anzeichen von gutes Preis/Leistungsqualität und was für mich wichtig ist, Sauberkeit...

     

    Aber selbst besuche ich ein Hotel für Urlaub eigentlich nicht mehr als 3 Mal. Dann muss was anderes her. Es kann aber sein, dass ich dann nach ein paar Jahren doch mal wiederkomme....

     

    Man will ja nicht "betriebsblind" werden....

  • bmw-liebhaberin
    Dabei seit: 1218585600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1265190260000

    @Holzmichel sagte:

    Hallo Freunde,

    so, bin wieder "im Amt" ! :laughing:

    Und vielleicht gewinne ich noch den Grossen Preis von HC. :p

    Spass beiseite.

    Die Kinder machen gerade ihre Urlaubsplanung, hatten am Wochenende auch etliche Kataloge mit, wo wir rumgeblättert haben.

    Und klar, habe ich als "stets besorgter Vater" auch drinne rumgeblättert und mit diskutiert.

    Mir waren z.B. einige schöne Häuser ins Auge gefallen, die aber schon im Text vom RV mit "bei Stammgästen besonders beliebt" oder "viele Stammgäste" oder so ähnlich in der Erklärung formuliert wurden.

    Für unsere jungen Leute waren diese Häuser sofort ein Tabu - die würden sie niemals buchen, weil sie glauben, dass sie - gerade als junge Menschen - in solchen Hotels (sofern man überhaupt dort ein Zimmer bekommen würde) abseits ständen, vielleicht sogar "stören", weil fast nur "alte Bekannte" sich dort treffen.

    Nun, ich muss zugeben, Hotels mit derartigem Hinweis haben wir auch noch nie gebucht - kann also nicht mitreden!

    Was ist da dran an solchen Gedanken ?

    Und wäre es tatsächlich so, dass sich unser junges Pärchen in so einem Hotel als "Ausseiter" fühlen würden (zumal sie auch absolut keine Ambitionen hätten, sich da in irgendwelche "Stamm-Hotel-Tischrunden" mit reinzudrängen!).

    Wie gesagt, sie sind bei der Planung und werden auch sicher was Tolles finden.

    Trotzdem hatten wir drüber am Wochenende diskutiert.

    Was meint Ihr dazu als Kenner solcher Hotels ?

    Erwin

    Ich denke, Deine Bedenken sind nicht berechtigt. Ich habe auch schon mal einen Urlaub in solch einem Hotel gemacht. Da waren hauptsächlich ältere Leute, die jeden Winter dort waren. Ich muss sagen, die haben uns herzlich aufgenommen und hatten Freude daran, meinen damals 7-jährigen Sohn zu verwöhnen. Dadurch hatte ich auch immer ein bisschen Zeit für mich selbst.

  • Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1265190637000

    Hallo,

    ehrlich gesagt, schreckt uns der Hinweis "Hotel mit vielen Stammgästen" bei der Auswahl immer ab. Wir haben in einem Traditionshotel auf Gran Canaria schon einige negative Erfahrungen gemacht; z.B. hatten langjährige Stammgäste einen gewissen Bereich am Pool für sich vorgesehen (aber nicht reserviert). Als wir uns dort niederließen wurden wir regelrecht "weggemobbt", so dass wir uns in den folgenden Tagen nicht mehr dorthin wagten. Auch andere Beispiele könnte ich aufzeigen.

    Deshalb suchen wir uns meistens neu erbaute Hotels aus, wo wir , wenn sie uns gefallen, vielleicht zum Stammgast werden können. Aber öfter als viermal haben wir es bisher nicht geschafft. Man will auch noch anderes in der Welt sehen.

    Grüße

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1265192598000

    was mir auffällt euch Deutschen kann es keiner Recht machen ,gibt es Stammgäste ist es gut gibt es keine Stammgäste ist es besser den man will anscheinend nicht mit eigenen Landsleuten das Hotel teilen ,anderseits bucht ihr keine Hotels mit gewissen gästen aus XXXXX ,mich nimt bald einmal wunder wo ihr euch überhaupt wohl fühlt,ich denke jedem einzelnen Gast je ein Hotel ,dass geht aber auch nicht den dann kann man(n)Frau über niemanden ablästern,bin ich froh kein Reisebüro zu besitzen.

  • ingridjohanna
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2767
    geschrieben 1265192783000

    wie viele schon vor mir geschrieben haben, Stammgäste bedeutet das das Hotel anscheinend sehr gut ist, denn wenn man wiederkommt muss es doch gepasst haben..

    Das Stammgäste sich zusammenrotten und auf ihre Plätze etc bestehen halte ich für ein Gerücht..

    In unserem Stammhotel (sehr viele Stammgäste), ich bezeichne mich jetzt auch als Stammgast, haben Stammgäste sowas noch nie vollzogen.. Wahrscheinlich auch weil die Anlage sehr gross und weitläufig ist.

     

    Als Stammgast kommt einem manchmal das ein oder andere Gesicht bekannt vor, man fragt nach und ja, die waren auch schon voriges Jahr zu der Zeit da. Ein Plausch, hie und da, was sich verändert hat und fertig. Wie bei Nachbarn zuhause.

    Sicherlich gibt es auch Stammgäste, welche Hotel- Freundschaften pflegen sich sogar für den nächsten Urlaub wieder verabreden, aber das ist nichts anderes wie bei neu sich kennenlernenden anderen Urlaubern auch.

    Wenn die sich sympatisch sind verbringen sie auch Zeit miteinander, seis am Pool, Poolspiele, Strand, Ausflüge oder Shopping etc. 

    Es muss für junge Leute dadurch nicht unbedingt ungeeignet sein..Es kommt darauf an, ob das Hotel noch genügend andere, passende Möglichkeiten  bietet..Auch junge Leute können ein zweites Mal das selbe Hotel buchen, weil es eben gut war und sind dann Stammgast..

     

    Für mich bedeutet viele Stammgäste, gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das Hotel-Anlage muss gut sein. Ob- für mich, muss ich selbst rausfinden.

     

    lg

    warten auf den nächsten Urlaub!!
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7050
    Verwarnt
    geschrieben 1265194096000

    @Pimbolibärchen sagte:

    Barpi  deine Meinung ist auch meine Meinung ;)

    Richtig, aber längst nicht alle Stammgäste glauben das, man darf das nicht pauschalisieren. Ich antworte gerne und helfe weiter ohne Besserwisserei, wenn mich jemand im Hotel fragt wie das z.B. mit dem Essen, Gegebenheiten im Hotel, Ausflügen vor Ort, Busverbindungen, usw. ist. Stammplatzecken am Pool oder Strand gibt es nicht, wir Stammgäste sind doch kein Kegelverein o.ä., sondern nur Gäste, die sich zufällig und zwanglos im Urlaub im gleichen Hotel wiedertreffen, mehr nicht. Der wichtigste Teil im Wort Stammgast ist doch Gast und so sollte man sich auch benehmen, als Gast, der die Menschen und Sitten des Gastgeberlandes respektiert und nicht glaubt mit seinen paar hundert Euro für den Pauschalurlaub das ganze Hotel, das Urlaubsland und das Charterflugzeug gekauft zu haben. Nun bekomme ich zugegeben als Stammgast nach Möglichkeit ein Zimmer in einem Teil des Hotels, wo es mir gut gefällt, wenn ich vorher höflich anfrage, aber dort wohne dann ebenso auch Gäste, die zum ersten Mal im Hotel sind. Ist es denn Bestechung oder Einschleimen, wenn ich den Damen an der Rezeption etwas zu naschen mitnehme, meinen Freunden vom Autoverleih im Hotel eine Kleinigkeit für ihre kleinen Bambinos, den Zimmermädchen ein gutes Trinkgeld für ihre schwere Arbeit gebe? Nein, ich denke nicht, es ist nur eine kleine freundliche Geste und Ausdruck der Zufriedenheit, mehr nicht. Und betriebsblind mit Scheuklappen werde ich auch nicht, in den Jahren ändert sich einiges und nicht immer zum Guten, aber das schreibe ich dann auch mit in meine Hotelbewertungen,

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1198
    geschrieben 1265195119000

    Hallo,

    Stammgäste haben meiner Meinung nach oft die rosarote Brille auf. Das Hotel war vor zehn jahren gut, deshallb ist man wieder gekommen und sieht gar nicht, dass in den zehn Jahren nichts in dem Hotel renoviert wurde. Und dass z.B. der Verkehr auf der davor liegenden Strasse enorm zugenommen hat.

    Deshalb lese ich auch die Hotelbewertungen von Stammgästen immer mit Vorsicht.

    Viele Grüße Silvia

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!