Habt Ihr Eure Ansprüche in den letzten Jahren auch nach oben geschraubt???

  • fischerman79
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 1942
    Zielexperte/in für: Teneriffa Nord
    geschrieben 1199284225000

    @caribiangirl sagte:

    Hallole

    Zur Ausgangsfrage: NEIN

    Wenn wir ein bestimmtes Budget zur Verfügung haben und es eben in bestimmten Ländern nur für 3* chen reicht, dann werden eben nur 3 gebucht.

    LG Silke

    Also das muss ich jetzt für mich mal glatt verneinen.. Bevor ich in irgendein Hotel fahre das nicht meinem gewünschten Standard entspricht lass ich es lieber und spare zur Not noch ein bisschen.

    Was bringt es auf ****** komm raus wegzufahren, wenn einem dann der Standard des gebuchten Hotels nicht genügt und man im Urlaub unzufrieden ist ? Durch so was verliere ich meines erachtens mehr Geld, als wenn ich noch ein paar Kröten drauflegen und mir was "Gescheites" gönne..

    Aber wie gesagt.. ist MEINE Meinung.. man kann genauso auch mit einem 5 Sterne-Hotel auf die Nase Fallen, aber das Risiko ist meines Erachtens halt nicht ganz so hoch..

    ALSO.. um auf die urspüngliche Frage zurückzukommen :

    Jein. die Ansprüche sind teilweise gewachsen und teilweise gleichgeblieben.

    Wenn ich ein Hotel buche in einem Urlaubsland in dem ich noch nicht war versuche ich so viel Sterne wie möglich zu buchen um möglichst alle Probleme die auftreten können auszuschließen.

    Wenn ich allerdings wie z.B. Teneriffa ( war jetzt schon elf mal dort ) buche nehme ich manchmal immernoch eines der Hotels in denen ich damals noch mit meinen Eltern war, obwohl der Standard des Hotels eigenltich nicht mehr meinen Vorstellungen entspricht. Hier punkten dann halt die Erinnerungen an damals und die schöne Zeit die man dort schon verbracht hat... und vor allen Dingen die Kenntnis über die Missstände im Hotel und das man damit aber leben kann..

    Allgemein denke ich das die Ansprüche aber steigen, da man sich allgemein für sein Geld immer weniger leisten kann.Wenn man dann mal wirklich einen höheren Betrag für den wohlverdienten Urlaub ausgibt, will man dafür auch logischerweise ein MAXIMUM an Urlaub haben..

    Gruss Kai

  • Wolfi24
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1199388049000

    @fischerman79 sagte:

    Also das muss ich jetzt für mich mal glatt verneinen.. Bevor ich in irgendein Hotel fahre das nicht meinem gewünschten Standard entspricht lass ich es lieber und spare zur Not noch ein bisschen.

    Was bringt es auf ****** komm raus wegzufahren, wenn einem dann der Standard des gebuchten Hotels nicht genügt und man im Urlaub unzufrieden ist ? Durch so was verliere ich meines erachtens mehr Geld, als wenn ich noch ein paar Kröten drauflegen und mir was "Gescheites" gönne..

    Aber wie gesagt.. ist MEINE Meinung.. man kann genauso auch mit einem 5 Sterne-Hotel auf die Nase Fallen, aber das Risiko ist meines Erachtens

    halt nicht ganz so hoch..

    ALSO.. um auf die urspüngliche Frage zurückzukommen :

    Jein. die Ansprüche sind teilweise gewachsen und teilweise gleichgeblieben.

    Wenn ich ein Hotel buche in einem Urlaubsland in dem ich noch nicht war versuche ich so viel Sterne wie möglich zu buchen um möglichst alle Probleme die auftreten können auszuschließen.

    Wenn ich allerdings wie z.B. Teneriffa ( war jetzt schon elf mal dort ) buche nehme ich manchmal immernoch eines der Hotels in denen ich damals noch mit meinen Eltern war, obwohl der Standard des Hotels eigenltich nicht mehr meinen Vorstellungen entspricht. Hier punkten dann halt die Erinnerungen an damals und die schöne Zeit die man dort schon verbracht hat... und vor allen Dingen die Kenntnis über die Missstände im Hotel und das man damit aber leben kann..

    Allgemein denke ich das die Ansprüche aber steigen, da man sich allgemein für sein Geld immer weniger leisten kann.Wenn man dann mal wirklich einen höheren Betrag für den wohlverdienten Urlaub ausgibt, will man dafür auch logischerweise ein MAXIMUM an Urlaub haben..

    Gruss Kai

    @Marcel: Nööööööööööööööööööööööööö

    Ich bin vor 10 Jahren dahin gefahren so ich Lust hatte und mache das heute genau so. :laughing:

  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1199388832000

    Mein 2. großer Urlaub war 1992 im 2 Sterne Hotel Auf Djerba im Club Tanit

    Total einfach total billig aber trotzdem klasse, aber wie schon gesagt preiswert.

    Urlaub ist heute viel teurer als früher, warum sollte man da seine Ansprüche nicht höher schrauben oder?

    Habana--irgendwie geht alles.
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1199536294000

    läuft man nicht da einer Illusion nach, wenn man der Meinung ist, es muss immer noch etwas Besseres geben?

    Was ist etwas Besseres?

    Was ist "Qualität"?

    Was ist "Luxus"?

    Vielleicht wäre die Frage auch so zu formulieren: Habt Ihr Eure Ansprüche nach Zufriedenheit, Ruhe, Entspannung, Erleben geändert?

    Natürlich möchte ich ein sauberes Zimmer, eine Dusche und ich sage einmal, gut schmeckendes Essen haben. Aber ich finde für mich, dass ich mich mal in einem Appartement mit weitem Blick über die Südtoskana genauso wohl fühlen kann wie im K + K Hotel London (eine Salzburger "Hotelkette") oder einem "Logis de France" am Lande;

    Und ich kann in gleicher Unterbringung an anderen Orten oder Zeiten unglücklich sein: ... im 4-Sterne-Hotel in Sorrent Mitte Jänner hat es gezogen wie in einem Voglhäusl und der Steinboden hat die Jännerkälte multipliziert, vor allem im Badezimmer, dessen einzige Wärme das heiße Wasser war...

    Und ich glaube auch, dass mit dem Alter auch eine gewisse Genügsamkeit einher gehen kann. Aber es gibt sicherlich auch Menschen, die zeigen möchten, sie können sich 4- und 5-Sterne finanziell leisten. Und beginnen zu vergleichen... aber vielleicht sind die eh ärmer als jene, die in einem Appartment in Griechenland urlauben.

    Ist es nicht eher so, dass man sich mit Geld soziale Sicherheit kaufen kann, aber nicht Glück und Zufriedenheit?

    Also was ist schon ein "Hinaufschrauben von Ansprüchen"?

    fragt sich

    Peter

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2205
    geschrieben 1199538160000

    Es dürfen gerne auch drei Sterne sein. Voraussetzung: Trocken und sauber und genießbares Essem, wenn dann noch die Kinderanimation 1 oder 2 Stunden am Tag sich auch was für Kinder über 10 Jahre einfallen läßt (war in unserem letzten urlaub leider nicht so) sind wir zufrieden.

    Aber leider ist es immer öfter so, das ich für 3 Sterne innerhalb der EU-Länder, aber auch schon mal in der Türkei mehr bezahle als für 4 oder 5 Sterne. Warum soll ich dann 3 * buchen? Die Bewertungen hier bei HC sagen doch vieles, und jeder hat eine eigene Meinung.

    Was meiner Meinung nach gar nicht geht, sind stark sinkende qualität und im gleichen maße steigende Preise.

    Birgit

  • Siggi1234
    Dabei seit: 1165449600000
    Beiträge: 1914
    gesperrt
    geschrieben 1199539514000

    Sagt mal, bucht Ihr eigentlich alle nur Hotels? In welchem einschlägigen Thread ich auch gucke, überall "Krieg der Sterne" :D . Ich gehe auch gerne, vor allem im Landesinneren, in eine kleine gemütliche Pension (oder Hostal ode B&B etc.). Ohne Sterne. Nur so auf Augeschein. Ist das außer Mode gekommen?

    Gruß, Peter

    Das Leben ist eine lange Straße. Manchmal befindet sich das Ziel aber am Wegesrand.
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1199542455000

    Ich denke, dass man die Ansprüche eher wieder etwas herunterschrauben muss. Denn gerade jetzt wo viele "notwendige" Mehrkosten auf uns zu kommen, da vieles so teuer geworden ist.

    Die einen haben das Geld, die anderen sparen lieber für ein besseres Hotel und manche, wie z.B ich, freue mich wie ein Schneekönig, dass ich mir immer noch Urlaub leisten kann. Ich brauche keine 5*. Wenn ich ein gutes und günstiges 3* oder 4* (landesbedingt) Hotel bekommen kann und die Bewertungen sind im Rahmen (dank HC), dann freue ich mich total. Ich will ja schließlich dort nicht meinen Lebensabend verbringen. Vor allem sauber muss es sein. Schließlich gibt es im Urlaub ausser Hotel, ausserhalb noch viel zu sehen.

    Und da ich sooooooo gerne reise und nicht nur einmal im Jahr, kann ich mir dies auf diese Art und Weise ermöglichen. (Hoffentlich noch lange ;) )

    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Es kommt wirklich immer auf die persönliche Situation, sprich Geldbeutel, an.

    Wünsche Euch noch weitere schöne Reisen.......das Jahr hat ja gerade erstmal angefangen !!!

    LG

    Vievien

  • elke3
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 1153
    geschrieben 1199549000000

    [quote=Roamer]Sagt mal, bucht Ihr eigentlich alle nur Hotels?

    Nein, wir nicht! Also wir sind keine Hotelurlauber, wenn es möglich ist, buchen wir ein Apartment oder Ferienhaus. Nicht um selbst zu kochen, aber man ist einfach unabhängiger, allein was die Frühstückszeit betrifft. Wir genießen auch gerne die landestypische Küche in verschiedenen Restaurants. Außerdem finden wir es schöne, etwas mehr Platz als in einem Hotelzimmer zu haben, möglichst eine große Terasse und Garten dazu. Wenn ich dann hier im Forum oft lese, daß man früh morgens aufstehen muß, wegen einer Liege, das wäre nicht mein Ding. Wir gehen an den Strand, wann wir Lust dazu haben und mieten uns dann für den Tag eine Liege. Bezahlen muß ich solche Leistungen so oder so, entweder einzeln oder pauschal. Es gibt auch Strandlokale, die ihren Gästen Liegen zur Verfügung stellen. Aber uns geht es in der Hauptsache im Urlaub ums wohnen und da gefällt uns diese Form am besten.

    Gruß Elke

    Gran Canaria - ich lebe auf meiner Trauminsel!
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1199550090000

    Ich sage einfach mal heutzutage wird einfach zu wenig auf das wirklich Wesentliche geachtet.

    Ziemlich am Anfang des Freds hab ich geschrieben das ich auch schon mal Tage in einem Zelt bei Dosenspaghetti verbracht habe und die Zeit wunderschön war.

    Da kam gleich die Frage mit den Waschräumen dort.

    Die Putzi im Hotel nimmt sicher auch nicht für jedes Bad nen Extra Lappen, oder?

    Oder ein Segeltörn auf einem kleinen Segelboot mit Kajüte. Herrlich wars. ;) Aber gleich nach meinem Postings wurde Bezug genommen auf den mangelnden Komfort.

    Natürlich mag ich auch gerne in einem tollen Hotel mit allem möglichen Komfort urlauben. Deshalb hab ich aber auch nicht verlernt das "weniger komfortable" zu genießen. Vorallem ist das subjektiv.

    Ich war mal in einem kleinen Hostal im Inselinneren von Mallorca. Etagenbad, mit am Frühstückstisch saßen ein paar Wanderurlauber und am anderen Tisch Einheimische. Für den einen völlig ohne Komfort, für mich war es Komfort pur ... endlich mal weg von den ganzen Touris, weg von Ham and Eggs am Buffett, völlig „unaufgepimpt“ frühstücken und einfach nur Ursprünglichkeit und Gelassenheit genießen. Heutzutage ist das für mich Luxus und höchster Komfort, denn das bekommt man leider kaum noch geboten.

    Eine gesunde Mischung von allem machts. ;)

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1199552081000

    @Mujer

    Wahre Worte!!!! Denn Luxus ist nicht der wahre Urlaubsgenuss. Reine Urlaubsfreude liegt im Auge des Betrachters. ;)

    Vievien

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!