• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1282556460000

    @maran-08 sagte:

    Und in den USA ist man weit davon entfernt, gleiche soziale Leistungen bezahlen zu können.

    Die schießen das Geld lieber auf den Mond, oder verpulvern es in Kriegen, die sich nichts angehen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1282556646000

    Ich sehe es auch so wie Chriwi. In diesem Zusammenhang frage ich mich auch, wer ist eigentlich "die Wirtschaft". Was ist mit der Tourismus"wirtschaft"? ;)

    Ich komme gerade aus einem anderen Thread. Die Gefahr dass man vom hundersten ins Tausendste kommt, könnte auch hier passieren. ;)

    Urlaubs

    -gepäck

    -kleidung

    -versicherung

    Reisebüro

    Reiseunternehmen

    Hotels/ Pensionen

    Geschäfte mit den Städtereisen ganz allgemein

    Szeneparks

    usw ...

    Viele profitieren resp. machen ihre Geschäfte mit den Urlaubern.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1282557104000

    Sachdienlicher was den wirtschaftlichen Aufschwung betrifft wäre ein Aufruf, den Urlaub vermehrt im eigenen Land (oder zumind. innerhalb der EU) zu verbringen.

     

    Aber auch dieser Appell würde bei mir beim einen Ohr rein und beim anderen wieder raus gehen, und sicher nicht deshalb weil dazwischen nichts ist, was ihn aufhalten könnte. :laughing:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1282557315000

    @ Brigitte

    Frage lautet:

    Haben die Deutschen zu viel Urlaub ?? ;)

    In bestimmten Bereichen haben Menschen mehr Urlaub als der Standard, aber das wir zuviel Urlaub haben würde ich verneinen.Urlaub sollte reichlich gewährt werden, weil der Akku  (Arbeitskraft) wieder neu aufgeladen werden kann.

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1282557388000

    chriwi schrieb: ... den Urlaub vermehrt im eigenen Land (oder zumind. innerhalb der EU) zu verbringen

     

     

    Das wird zum Teil dadurch ausgeglichen, dass ja auch ausländische Touristen nach Deutschland reisen.

     

    In vielen Staaten steht bei vielen Leuten Deutschland auf der Liste der "Muss"-Reiseziele.  ;)

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1282558096000

    Ich habe definitiv zu wenig Urlaub!!! Bin halt selbstständig. Aber: mein Leben gefällt mir trotzdem, ich bin zufrieden. Die ideale Kombi wäre natürlich viel Urlaub und ausreichen Geld, bei mir ist es halt zu wenig Urlaub :p

  • sidekumköyfan
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1171
    geschrieben 1282558629000

    Mein Mann Arbeitet in Vollzeit (45 Stunden pro Woche) und hat pro Jahr 20 Tage Urlaub. Das ist auf jedenfall zu wenig, vorallem weil er eine Körperlich sehr schwere Arbeit hat.

    fg sidekumköyfan

  • Barpi
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 2468
    geschrieben 1282558661000

    Gastwirt, ich ergänze mal:

    zu wenig Urlaub und viiiieeel Geld :kuesse:

  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1282558685000

    @marcel

    Unterschied ist klar Arbeitnehmer/Arbeitgeber jeder stöhnt und möchte mehr haben.

    Als Frührentner ist es bei mir genau umgekehrt:

    viel Freizeit (Urlaub) nur  das Geld ist nicht ausreichend da um all meine "Urlaubsträume" zu verwirklichen ;)

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1282559388000

    Mal ein ganz anderer Aspekt: Zu den Berfufstätigen gehören ja auch viele Arbeitnehmer mit Kindern. Wenn die alle nur noch 4 Wochen Urlaubsanspruch hätten, gäbe es riesige Probleme bei der Kinderbetreuung. Es sind immerhin 6 Wochen Sommerferien, dazu die Oster- Weihnachts- und Herbstferien abzudecken. Es müssten noch mehr Betreuungseinrichtungen geschaffen werden, die auch finanziert werden müssten. Ebenso würde es nochmehr Schwierigkeiten geben, mit Kollegen die Urlaubstermine abzusprechen, da man bei nur noch 4 Wochen nicht mehr so flexibel wäre.

    Grund für die Überlegungen ist ja angeblich, dass die vollen Auftragsbücher nicht abgearbeitet werden können, weil Personal fehlt. Warum stellt man dann keine Leute ein?  Es gibt Arbeitslose, die sich über einen neuen Job freuen würden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!