• klaus ohlbrecht
    Dabei seit: 1146960000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1267530878000

    @Bernd / Papa X sagte:

    :laughing: Sorry hab natürlich mein Geld gemeint.

     

    Ich habe es in Kreta selbst erlebt wie in kleines Urlaubsgebiet durch ein riesiges AI-Hotel verschwand.

    Keine der ehemaligen Tavernen, Bars und Souvenierläden war mehr offen. Alle ehemaligen Familienbetriebe hatten aufgegeben. Vielleicht ist ein kleiner Teil im Hotel untergekommen,

    aber der Rest ??

    Kann das ausufernde AI Angebot (in Teilen Griechenlands hält es sich ja gottseidank noch in Grenzen) nicht auch zu einer Krise führen, oder sie zumindest verstärken ?

     

    Wir selbst werden jedenfalls weiterhin nach Griechenland reisen, allerdings werden sich unsere Gegenden ändern.

    Da hast Du sehr recht. Ich verstehe Dich hoffentlich richtig, wenn Du die AI Hotelswut meinst. Nur sind nicht wir Urlauber daran schuld ?. Alles was einmal natürlich und ursprünglich war, ist von einer Generation weggefegt worden, die inovativer und moderner sein will als es je eine Generation sein wollte. Kleine Betriebe, kleine Kaffees , kleine Tavernen sind was für alte Filme. Heute ist AI und Animation hipp. Keiner will mehr selber seinen Gripps anstrengen oder sich selber motivieren. Nein Service heißt andere machen lassen und für sein Geld die Puppen tanzen lassen. Und wenn dann - wie übrigens in der ganzen Welt - die Geldmächtigen entscheiden, dass wir in Zukunft so zu leben und handeln haben wie die es wollen, gucken manche ( nur zu wenige ) von uns dumm aus der Wäsche.

    Meine Prognose : Nicht mehr sehr lange, und es wird einen Kollaps geben. Dann wird vieles wieder wie es mal war. Da wir Menschen aber den Mittelweg nicht wollen , wird es wieder einmal extremer werden als es eigentlich gut wäre.

     

    "Wenn die Klügeren immer nachgeben, dann passiert nur das, was die Dummen wollen! "

     

    Paulchen sagt : Unser Grundgesetz erlaubt uns freie Meinungsäußerung , zwingt uns aber nicht dazu. Darum hält Paulchen auch gelegentlich die Schnauze.
  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1267540458000

    Also jetzt möchte ich meinen Senf dazu geben. Ich sehe es eigentlich so, dass die AI-Burgen gut für Griechenlands Staatshaushalt waren. Denn die AI-Burgen zahlen größtenteils die Steuern und Sozialabgaben. Während Tavernen, kleinere Lokale, Diskotheken ihre Mitarbeiter einfach schwarz ausbezahlen. Davon hat der Staat nichts, im Gegenteil noch mehr Probleme....

     

    Die Schuld an Griechenlands Pleite hängt bestimmt nicht am Tourismus, es ist die Wirtschaft und der Staat insgesamt. Über seine Verhältnisse leben, geht nun mal nicht und wenn dann noch Bilanzfälschung wegen EU-Beitritt dazu kommt.

     

    Aber jetzt sind nicht die Griechen Schuld, sondern die Touristen, weil die AI wollen? Ach ne Deutschland muss ja auch noch das Gold zurück geben, was im 2. Weltkrieg irgendwo verschwunden ist und noch die Repräsentanzionsleistungen....

     

    Wie wäre es, wenn Griechenland gegen die Korruption erst einmal rigoros vorgeht? Einsparungen durchführt.... Aber ne, da müssen wir erst mal streiken und machen den Staat noch mehr kaputt....

     

    Ach ja, dann war auch noch vor rd. 20 Jahren die Euroeinführung.... 20 Jahre haben wir damit uns gewöhnt zu leben. Jetzt kriselt's es, dann ist natürlich der Euro Schuld...

     

    Schuld an einer Misere sind immer die anderen.... ;)

  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1267542246000

    20 Jahre Euro? Hab ich was verpasst? :frowning:

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12577
    geschrieben 1267542291000

    Du hast schon seit 20 Jahren Euros in der Tasche?

    oder nur die Griechen? :laughing:

    +++

     

    Was ist das?

    Repräsentanzionsleistungen

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7051
    Verwarnt
    geschrieben 1267544293000

    @brujera sagte:

    20 Jahre Euro? Hab ich was verpasst? :frowning:

    JA!!! ;)

    Die erste Stufe der Währungsunion begann am 1. Juli 1990 mit der Herstellung des freien Kapitalverkehrs zwischen den EU-Staaten. Am 1.Januar 1994 begann die zweite Stufe: Das (EWI) als Vorläufer der (EZB) wurde gegründet und die Haushaltslage der Mitgliedstaaten überprüft. Außerdem legte am 16. Dezember 1995 der Europäische Rat in Madrid den Namen der neuen Währung fest: „Euro“. klick

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Bandit01
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 975
    geschrieben 1267549661000

    @Sibirier sagte:

     

    Ach ja, dann war auch noch vor rd. 20 Jahren die Euroeinführung.... 20 Jahre haben wir damit uns gewöhnt zu leben. Jetzt kriselt's es, dann ist natürlich der Euro Schuld...

     

    @Peter

    Sibirier schrieb aber!

    über die Euroeinführung nicht über die Vorplanung! ausserdem schrieb er wir hätten uns schon 20 Jahre dran gewöhnt!

    Ich möcht wissen woher der schon die ersten euros hatte?

    Sind da nicht damals die ersten druckplatten verschwunden? :D

    Also ich habe die ersten Euro Taler am 1 Januar 2002 bekommen

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1267550265000

    @Bandit

    Ich möcht wissen woher der schon die ersten euros hatte?

    Sind da nicht damals die ersten druckplatten verschwunden? :D sagte:

    seine Frau ist Russin! :p   (sorry Sibirier, bitte nicht übelnehmen :kuesse: )

  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1267553363000

    Vieleicht meint er auch die Wiedervereinigung.

    quasie 20 Jahre Westgeld statt allu chips

    @mabysc

    Ich rege mich nicht auf!

    Aber ich bilde mir meine eigene Meinung.

    Und wer nach der Nazi Debatte weiter zu den Griechen in den Urlaub fährt ist selber Schuld, wird aber nicht von mir Bewertet. Da ja jeder machen kann wa er/sie will. Für mich (letzter Griechenland aufenthalt vor 15 Jahren) erst mal nicht.

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1267555271000

    Ich lese grundsätzlich keine Springer Presse.

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1267556675000

    @mabysc sagte:

    Reg Dich besser über das dumme Geschwätz unserer Politiker auf. Die "Baustelle" ist wesentlich größer !

    Ich bin froh, dass die Zeiten allmählich vorbei sind, wo alle mit dem Finger auf UNS gezeigt haben, weil EINER richtig durchgeknallt war.

    Mach bitte nicht den gleichen Fehler und schere alle Griechen über einen Kamm, nur weil der griechische Politiker Mißt erzählt !

    Markus Du hast Mut, ich bewundere Dich!

    So sehen es nämlich lange nicht alle,

    sie lassen sich von der Presse aufheizen und/oder verheizen!

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!