• Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1210795215000

    In Rethymnon - Kreta haben wir den Wirt von einer sehr guten Taverne persönlich kennengelernt, natürlich weil wir oft dort gegessen haben.

    Es war fantastisch, in der Küche, wo Mama gekocht hat, konnte man aus sehr vielen, sehr guten Speisen wählen, es schmeckte alles sehr lecker.

    Fotis wurde unser Freund, er hat uns vieles gezeigt, viele Tipps gegeben und auch privat zum Essen eingeladen. Wir haben Ihn und natürlich die Taverne noch Jahrelang immer wieder besucht.

    Wir haben die ganze Familie gekannt. Als Fotis Bruder Verlobung

    feierte waren wir auch eingeladen. Zugleich war Taufe von den

    Zwillingen vom andern Bruder.

    In der kleinen Kapelle gab es eine sehr lange Zeremonie, die Babys

    wurden dann in einem grossen Becken, mit warmem Wasser drin,

    ganz untergetaucht. Die Zwillinge haben nicht geweint,

    weil sie das gewohnt sind und gerne baden, sagte uns Ihre Mutter.

    Während der Taufe, sind die Männer immer rein- und rausgegangen. Da

    sind wir auch einmal nach draussen gegangen und haben gesehen, dass jemand einen kleinen Fernseher im Auto hatte. Es lief gerade eine Übertragung vom Fussballspiel Rethymnon gegen Athen!!! Alle Männer von der Taufgesellschaft standen um das Auto herum.

    Rethymnon hat gewonnen und Fotis hat ca. 5 Minuten lang am Glockenstrang von der Kapelle gezogen.

    Sogar der sehr strenge Pope konnte ein Schmunzeln nicht verbergen.

    Leider hat Fotis dann geheiratet, eine Frau von Athen, es lief von da an, alles schlecht. Mama kochte nicht mehr. Aus, für Taverne, Ehe usw.

  • möne
    Dabei seit: 1118448000000
    Beiträge: 211
    geschrieben 1210861373000

    Aloha,

    wir haben dieses Jahr im März einen sehr netten Kubaner auf Cayo Largo kennengelernt. Haben uns echt gut verstanden und auch mit ihm etwas unternommen.

    Kurz vor der Abreise hat er uns seine Email und Anschrift gegeben; leider kam bis jetzt auf Mails nie eine Antwort :frowning: ; was ich sehr bedaure. Werde es demnächst via Post versuchen...

    Glaube allerdings nicht, dass er keine Lust hat zu antworten, denn er hat dort 3x nachgefragt, ob wir auch wirklich schreiben... Blöderweisen haben wir ihm keine Visitenkarte von uns gegeben :(

    Also, falls jmd demnächst ins Sol Cayo Largo fährt bitte um Info!! :D

    Saludos,

    *möne

  • maassiblau
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 346
    geschrieben 1211074157000

    Wir hatten vor 8 Jahren unsere Hochzeitsreise in Sri Lanka gemacht und hatten da Einheimische kennengelernt. Da meine Schwiegereltern schon 4 Monate vorher dort waren und mit Ihnen Ausflüge gemacht hatten sollten wir natürlich Geschenke abgeben. Wir buchten dann auch unsere Ausflüge bei Ihm und waren dann auch ein paar mal bei seiner Familie zuhause zum Essen eingeladen. Wir hatten uns sehr gut verstanden.

    Wir haben auch heute noch regelmäßig Briefkontakt und tauschen aktuelles aus und hoffen natürlich das wir die nächsten Jahre wieder einmal nach Sri Lanka fliegen.

  • Belicosos Finos
    Dabei seit: 1114732800000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1211105096000

    Hola Amigos!

    Wir haben seit einigen Jahren Freunde auf Cuba. Das ist jedesmal wie "heimkommen" für uns. Da wirst du hier und dort eingeladen und immer findet ne tolle Party statt. Ohne irgendwelche Geschenkerwartungen. (aber natürlich bringen wir immer etwas mit ;) ) Nur dieses Jar werden die Mitbringsel dürftiger ausfallen, die Condor hat die Preise für Übergepäck unverschämterweise um 100% erhöht. :disappointed:

    BF

    Was nützen die schönsten Ohren, wenn nix dazwischen ist?
  • sanegirl1980
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1211209811000

    Also ich habe letztes jahr in Amerika eine netten und lustige Frau kennengelernt. Da wir übers Reiten zusammen gekommen sind. Seit dem sind wir immer in Kontakt und telefonieren auch hin und wieder miteinander.

    Hat mich echt gefreut das ich da jemanden kennengelernt habe :D

    Das Leben ist wie ein Buch, und wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 710
    geschrieben 1211420322000

    Hallo Alice

    Bevor ich mein Körbchen aufsuche, noch eine kleine Episode aus Ungarn:

    Wir mieten in den Rebbergen von Vonyarzvashegy (zum Glück muss ich diesen Dorfnamen nur schreiben und nicht aussprechen!) am Plattensee ein schmuckes Schwedenhäuschen. Besitzer ist der Dorfpösteler Joska. Unten im Keller hat Joska seinen persönlichen Weinkeller eingerichtet. Jeden Abend trifft sich in diesem Keller eine fröhliche Runde zum Weingenuss ab Fass. Selbstverständlich sind meine Frau Bedi und ich auch immer eingeladen. An den ersten Tagen machte das Spaß. Aber jeden Tag ist übertrieben -- wir wollen doch keine Alkoholvergiftung auflesen. Deshalb schleichen wir uns nach den täglichen Trips leise in das Haus. Nutzte alles nichts. Joska sichtete uns und lud mich und Bedi jeweils mit den Worten: >Peter du kommen -- Trinken!!< ein, mitzumachen. Vor dem Aufbrechen drückte er mir jeweils noch ein Glas in die Hände mit den Worten: >Jetzt musst du noch Erika-Wein trinken<. Erika-Wein war ein Fass Wein von der Frau eines Freundes und schmeckte gleich wie der Wein von Joska!

    Eines Tages unterbreitet mir Joska den Vorschlag: Eine Gulaschparty mit Freunden vor dem Haus durchzuführen. Bereits am Nachmittag herrscht reges Treiben vor dem Haus und in der Küche. Grosseinsatz der Frauen. Am Abend wird dann ein riesiger Gulaschkübel mit herrlich duftendem Inhalt an einen Dreispitz über ein entfachtes Feuer gehängt. Und schon treffen die ersten Gäste ein. Begleitet mit süffigem Wein aus dem Keller von Joska und natürlich auch Erika-Wein, werden wir den Gästen vorgestellt. Immer mehr Leute trudeln ein. Ich glaube, Joska hat das halbe Dorf eingeladen. Auch der Bürgermeister und die Lehrerinnen und die Lehrer geben sich die Ehre. Ob der Pfarrer auch dabei war, weiß ich nicht mehr. Es ist schon weit nach Mitternacht als sich die ersten Gäste verabschieden. Ich biete meine Hilfe an, den schweren Gulaschkübel in ein etwa 500 m entferntes Bauernhaus zu tragen. Dort werden mir noch einige Gläser 47 prozentigen Slibowitz offeriert. Wein und Schnaps zeigen Wirkung. Ich verabschiede mich und torkle ins Freie. Aber wo ist unser Schwedenhäuschen? Hier eine Mauer, da eine Hecke, dort ein Graben und kein Durchkommen. Nach etwa einer Stunde sichte ich ein Licht in der Feme, das sich aus der Nähe als unser Ferienhäuschen zu erkennen gibt. Vor dem Haus erwartet mich aufgeregt Bedi. Die letzten Gäste haben schon vor einiger Zeit das Haus verlassen und von Pesche weit und breit keine Spur. Ich habe nur noch einen Wunsch: Ab ins Bett und Rausch ausschlafen. Und trotz allem, diese Gulaschparty war ein einmaliges Erlebnis mit aufgestellten und sympathischen Einheimischen.

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1211464412000

    Danke Pesche

    ist ja nur gut, gibt es in Cheyres keinen Slibowitz! ;)

    Aber der Absinth ist auch nicht zu verachten, oder?

    Gruss ALICE

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1211496045000

    In England war ich drei Monate in einer Sprachschule.

    In meiner Klasse waren vorwiegend SchweizerInnen,

    wir hatten einen sehr guten Zusammenhang,

    was natürlich nicht förderlich war, um Englisch zu lernen.

    Malcolm war ein sehr guter Lehrer,

    mit Ihm hatten wir nie Langeweile,

    er war immer in Action.

    In der Freizeit, waren wir oft mit Ihm zusammen in Pubs,

    oder haben sonst etwas zusammen unternommen.

    Malcolm und seine Freundin sind in Ihren Ferien zu uns, in die Schweiz

    gekommen. Die ganze Klasse war dabei, es war ganz toll.

    Malcolm war der einzige, der fotografiert hat.

    Er hat mir dann geschrieben, dass die Fotos gut geworden wären,

    er würde mir Kopien senden.

    Das war leider das letzte, das ich von unserem Lehrer gehört/gelesen habe. Die Fotos habe ich nie erhalten. Klassenkameraden waren später

    in England, haben Ihn gesucht, bei der Wohnung, Schule, Polizei, Einwohneramt usw. nachgefragt.

    Spurlos verschwunden!!!

    Wir können uns das nicht erklären.

    Es tut uns sehr leid!

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1211558670000

    @Pesche sagte:

    Wir mieten in den Rebbergen von Vonyarzvashegy (zum Glück muss ich diesen Dorfnamen nur schreiben und nicht aussprechen!) am Plattensee ein schmuckes Schwedenhäuschen. Besitzer ist der Dorfpösteler Joska ...

    Und trotz allem, diese Gulaschparty war ein einmaliges Erlebnis mit aufgestellten und sympathischen Einheimischen.

    Gruß

    Pesche

    Hallo Pesche

    (italienisch auszusprechen???)

    bist du sicher, dass das dein Erlebnis war und nicht ausschließlich dem Wein zu verdanken?

    Das ganze erinnert mich unheimlich stark an den Film "Ich denke oft an Piroschka" (jährlich 5 Wiederholungen). Hört sich irgendwie wahnsinnig pittoresk und nostalgisch an. Ist bestimmt in der Erinnerung unheimlich schön .... aber damals ????

    LG ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1211569608000

    Hallo alle zusammen!

    War vor 3 Jahren mit meinem Mann auf Jamaica.Haben dort auf dem Rückflug eine Jamaicanerin kennengelernt.Da sie sogar ganz in der Nähe von unserem Wohnort wohnte besuchten wir uns regelmäßig.Nun ist sie seit 1 Jahr wieder dort.Ich habe sie vor einem halben Jahr besucht und werde im November wieder fliegen.Telefonieren fast jeden Tag.

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!