• Blues
    Dabei seit: 1169510400000
    Beiträge: 3760
    geschrieben 1122324458000

    Wenns Dir/Euch tatsächlich ums liebe Geld geht, ist natürlich die Busfahrt eine Alternative.

    Auch mit dem Flieger bist Du länger als 1.5Stunden unterwegs - Anfahrt zum Flughafen, Check-In ein Stunde vor Abflug, eventuell Verspätung, Eintreffen resp. Ueberfuhr zu Hotel - da bist Du dann schnell auch auf 4Stunden.

    Auf die 12Stunden Busfahrt kann man sich einstellen...wichtig wäre mir einfach zu wissen um was für ein Busunternehmen handelt es sich. Ist es eine seriöse, im Markt verankerte Firma oder irgend ein "Outsider". Was für Busse setzt die Firma ein, und, ganz wichtig, mit wievielen Fahrern ist der Bus besetzt.

    Lieber Ferien mit Bus als gar keine Ferien.... und so oft wie Du diesbezüglich schon gepostet hast, liegt Dir einiges am Urlaub. Also entscheide nach Deinen Wünschen - egal mit welcher Reiseart.

  • Maja.43
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1112
    geschrieben 1122325015000

    @ Thommy,

    Ist ja lustig,uns ist genau das selbe passiert und auch in Frankreich :laughing:

    Wann war denn das?

  • sol_79
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 426
    geschrieben 1122326773000

    Ich habe was positives zum Busfahren zu berichten:

    Für mich war es die einzig günstige Möglichkeit, als Jugendlicher nach Südeuropa zu verreisen (zu Pre-Billigfliegerzeiten).

    Klar, ein Flugzeug ist komfortabler, aber wenn es darum geht, zu sparen, dann lieber 12 Stunden Busfahren als zu Hause zu bleiben.

    Nur eins muss man wissen - Schlafsessel heißt nicht, dass man schlafen kann.

    Eine gute Reise wünscht Sol

    PS: In anderen Ländern sind 12 stündige Busfahrten was ganz normales und günstige Alternativen sind rar.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1122327416000

    Entschuldige, Sabrina,ich hatte Deine Frage so verstanden, als stünde die Wahl zwischen den Verkehrsmitteln im Vordergrund.

    Wenn es um´s Geld geht, man sparen muß oder möchte, kann man sich mit vielen Gegebenheiten abfinden und das alles auch lockerer sehen. Hier wurde schon gesagt, daß man mehr von der Landschaft sieht und auch schneller Kontakt mit den Mitreisenden bekommt. Auf unserer Fahrt nach Venedig kannten wir nach zwei Stunden die Umsitzenden und hatten auch Spaß mit ihnen. Nach dem ersten Halt hatten wir schon mit der Hälfte der Fahrgäste ein paar Worte gewechselt. Übrigens kann ich bei dem ruhigen Geschaukel im Bus über die Autobahn besser schlafen als im Flieger.

    Wenn Du mit einem Busunternehmer reisen willst, der vorwiegend jüngere Leute zum Urlaubsort bringt, ist die Unterhaltung sicherlich auch keine Frage.

    Unsere Tochter war einmal mit dem Bus an der Costa Brava, es waren etwa 20 Stunden Fahrt (damals hatte sie noch keinen Führerschein). Sie sagte, am meisten genervt hätten sie die vielen Stationen, die der Bus angefahren hat, um weitere Urlauber einzusammeln, bevor es dann endlich in Richtung Süden ging. Wie das bei Deiner Reise ist, könntest Du ja in Erfahrung bringen.

    Informieren würde ich mich auch über den Veranstalter bzw. das Busunternehmen. 

    Letztendlich: laß´Dich/laßt Euch nicht durch kleinere Unannehmlichkeiten vom Urlaub abbringen. Mit guter Laune und Urlaubsvorfreude ist auch eine längere Busanreise kein Problem!

  • janny1968
    Dabei seit: 1116979200000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1122328667000

    Hi

    Auch ich kann dir auch nur vorschlagen das du mit dem Bus fahren solltest. Gerade wenn es ums Geld geht und man sparen kann. Ich bin auch schon mit dem Bus in Italien unterwegs gewesen und es war super. Es kommt halt auch immer auf den Busfahrer an. Wir hatten einen klasse Fahrer. Jetzt ziehe ich  auch das Flugzeug vor, da es ja keine Busreisen auf meine Insel Mallorca gibt jedenfalls nicht von Deutschland aus. Ansonsten wünsche ich dir eine gute Fahrt und einen schönen Urlaub.

    Liebe Grüße Janny1968

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1122328823000

    Wenn du damit einen erheblichen Betrag sparen kannst, fahre ruhig mit dem Bus. 12 Stunden sind gar nicht so lang, wenn man bedenkt, wie lange PKW-Urlauber hinter dem Steuer sitzen, wenn sie selbst in den Süden fahren. Und erkundige dich vorher, welcher Unternehmer fährt. Die seriösen Busunternehmer achten heute sehr genau darauf, dass die Lenkzeiten nicht überschritten werden, Ruhepausen eingelegt werden usw. Du lernst, wie schon erwähnt, bereits bei der Anreise nette Leute kennen und siehst was von der Landschaft. (von den Nachtstunden abgesehen). Und die Reise beginnt und endet meist fast vor der Haustür, also keine lange Anfahrt mit Check-In (2 Std. vorher da sein) zum Flughafen.

  • jacky92
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1122329004000

    Hallo,

    als ich noch Single war, ist schon einige Jahre her, habe ich u.a. auch 2 Touren nach Spanien gemacht. Damals habe ich noch in Kiel gewohnt.

    Das waren schon Hammertouren. Die längste Rückfahrt wegen eines Defekt in Frankreich betrug 36 Std.

    Aber damals hatte ich richtig Spaß an solchen Touren weil man eben viele Menschen kennenlernt und es preislich auch relativ günstig war.

    Heute würde ich es nicht mehr machen, da es für Kinder bei langen Touren absolut nervig ist.

    Gruß

    Sven

  • Thommy_DD
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1122332683000

    @maja

    das war 1992 im juli auf der fahrt nach calella de costa :laughing:

  • Burra
    Dabei seit: 1090454400000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1122334859000

    Sabrina, wenn es Dir ums Geld geht, dann weiß ich nicht was die Frage soll.

    Ich dachte erst, es geht um Schnellig- und Bequemlichkeit. Aber wenn Du weißt, dass der Flug für Dich zu teuer ist, dann nimm doch den Bus.

    Für mich wäre eine 12stündige Busfahrt überhaupt nichts.

    Jutta

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1122376358000

    Zum bestandenen Abi hab ich damals mit meiner Freundin eine Busreise nach Spanien gemacht und danach hab ich mir auch gesagt, nie wieder. Schlafen konnte ich natürlich nicht, und hinter mir sass noch einer mit Raucherhusten, der mich die ganze Nacht unterhielt, echt eklig. Dann hab ich mich doch noch mal breitschlagen lassen und bin vor ein paar Jahren mit Eurolines nach Kopenhagen gefahren. War das entsetzlich. Der Bus war proppevoll, es war fürchterlich eng und an Schlaf war wieder nicht zu denken.

    Letztes Jahr sind mein Mann und ich dann mit Eurolines nach Paris gefahren, aber das sind ja auch nur 4 Stunden Fahrt. Auf der Rückfahrt hatten wir einen absoluten Luxusbus mit superviel Platz. Wenn das immer so wäre, würde ich auch lange Strecken mit denen fahren. Ansonsten kann ich nur raten, nehmt Euch Schlaftabletten mit.

    Günstiger ist es auf jeden Fall. Unser Trip nach Paris kostete für zwei Personen hin und zurück etwas über 50 Euro, der Thalys kostet pro Nase schon knapp 100 Euro (wenn ich mich recht erinnere).

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!