• steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1286
    geschrieben 1219402719000

    Das unterschiedliche Preise auf gerufen werden ,ist doch ganz normal.

    Ich glaube nur ,es kommt drauf an ,wie dieses von statten geht.

    Ich bin gerne bereit mehr zu zahlen,wie die Einheimischen.Weil ich mehr verdiene.Aber wenn ich in der Türkei für 10€ esse,und der Türke zahlt 8€

    ist das denn so schlimm.in Deutschland bezahle ich garantiert das doppelte.

    Die meissten Deutsche fliegen in die Türkei,weil es gegen über Europa billig ist, für das was man bekommt.

    Das RTL sich nur die Türkei vornimmt stimmt so auch nicht,aber wo viele Deutsche Urlauber sind,gibt es immer eine gute Quote,wenn das Thema angsprochen wird.Ob gut oder schlecht,die Türkei bewegt.

    Dazu das 2 Reporter verhaftet worden sind,dann kann ich nur schreiben.Es gibt ein Thema im Reiseforum Reiseveranstalter über Bentours,und was die mit den Urlaubern gemacht haben war eine Sauerei.RTL und andere Sender haben dadrüber berichtet.Nur RTL lässt nicht locker,da gibt es auch mal die Zelle,wenn man zu viel Fragen stellt.

    Stephan

  • Hogit
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 12464
    geschrieben 1219403061000

    Unterschiedliche Preise gab's und gibt's bestimmt immer, mehr oder weniger.

    Als wir damals noch in Jugoslawien Urlaub machten, waren die Preise in der ersten Urlaubswoche richtig niedrig. Komischerweise verdoppelten sie sich nach einer Woche!? Zuerst haben wir das nicht ganz verstanden, bis uns dann Einheimische aufkärten, dass das in der Ferienzeit immer so sei. :shock1: Da wurden kurzerhand zu Beginn der Sommerferien die Preise einfach verdoppelt. Das ist aber schon 20 Jahre her.

    Wir haben aber vor Jahren in Kumköy die Erfahrung gemacht, dass man in den Geschäften ungestört "schnuppern" konnte und die Preise, keine Mondpreise waren, sondern nach kurzem verhandeln in jedem Geschäft fast gleich. Uns wurde damals gesagt, der "Bürgermeister" hätte verfügt, dass keine astronomischen Preise mehr verlangt werden dürften und Touristen nicht ********* werden sollten. Ein Ladeninhaber erzählte, das würde auch fast immer eingehalten, da sonst empfindliche Strafen oder sogar die schließung des Geschäftes drohen. Angeblich wurde nicht nur damit gedroht, sondern das auch rigoros umgesetzt. Möchte hier nicht behaupten, dass das stimmt!? Aber, so entspannt wie damals konnten wir selten irgendwo in der Türkei einkaufen! Ist allerdings auch schon ein paar Jahre her.

    Angeblich wollen sie das nun flächendeckend einführen. :?

    Dazu ein Auszug von tourexpi:

    .....Nach dem Bericht des RTL-Magazins Extra Beginn der Woche kümmert sich nun auch das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus um die berechtigten Vorwürfe, daß viele Händler und Dienstleister an der Türkischen Riviera Touristen mit überhöhten Preisen abzocken.

    So erklärte nun der Minister für Kultur und Tourismus, Ertuğrul Günay, sein Ministerium habe ein Untersuchung zu diesem Thema eingeleitet. Günay bezeichnete die Vorfälle als „unsympathisch“.

    Obwohl Günay seine Skepsis gegenüber der Wahrhaftigkeit der Vorwürfe nicht verhehlte, betonte er: „Wir nehmen dieses Thema ernst. In Antalya werden die beschuldigten Geschäfte von Touristikern, dem Amt des Provinzgouverneurs, der Kammer für Händler und Gewerbetreibende, der Handelskammer und von unseren Ämtern untersucht. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, werden Maßnahmen eingeleitet werden.“.......

    Was ich etwas seltsam finde ist, RTL berichtet so viel über die Türkei oder Bentours, aber gestern kam nirgends irgendeine Meldung über den Vorfall in Alanya. Nicht im TV und auf der Internetseite war ebenfalls nichts zu finden!?

    Heute wird hier die Aussage des deutschen Journalisten übersetzt veröffentlicht.

    Lg

    1. Mai 1994 - Der gelbe Helm hat für immer aufgehört zu leuchten
  • regixy
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1219404198000

    Da ich ein großer TürkeiFan bin, äußere ich mich auch mal zu diesem Thema...Leider ist es korrekt, dass die Einheimischen einen günstigeren Preis zahlen- egal wo und bei was - als wir Touris.Haben es am eigenen Leib erfahren.Wir lernten ein türkischen Pärchen aus Frankfurt im Side Urlaub kennen und verbrachten viele Tage mit ihnen. Bei Ausflügen und Bestellungen ist immer unser Bekannter voran und hat bezahlt...Um 50% weniger als im Aushang ausgewiesen war...

    Zum Anderen wäre es auch super von RTL, Berichte zu senden, die positive Seiten der Türkei darstellen. Denn solche Pleiten und Pannen, die der Sender ausstrahlt, habe ich in den 11 maligen Aufenthalten nie erlebt... es gibt auch Top Hotels und Unterkünfte, die zum Positiven beitragen....

    Zu guter Letzt gibt es ein Sprichwort, an das man sich manchmal halten sollte: Sowie man in den Wald hineinruft-so hallt es heraus...

    Ich lasse mich nicht beeindrucken von den Reportagen des Senders...Fliege im Dezember wieder in MEIN Urlaubsland...

    Gruß an alle HC Freunde

    regixy :laughing:

    gruß regixy
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1219405017000

    Positive Nachrichten bringen wenig Qoute. Noch immer gilt bei vielen Journalisten und Medien das Leitbild:

    - Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten -

    dagegen sind

    - Gute Nachrichten schlechte Nachrichten -

    Siehe aktuell den Fall Spanair. Der Aufmacher sind die 153 Toten und nicht die immerhin noch gute Nachricht das 19 Menschen überlebt haben.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1219407261000

    Wer nicht aufpasst oder sich nach Preisen erkundigt, wird überall abgezogen, und nicht nur in der Türkei

    man erkundigt sich vorher z. B. an der Flughafeninformation oder an der Hotelrezeption nach den Taxipreisen, um von A nach B zu kommen, lässt sich den Betrag vom Taxifahrer bestätigen

    am Flughafenimbiß in Antalya fragt man, bevor man bestellt: was kostet das?, erscheint der Betrag zu hoch, sagt man: auf Wiedersehen

    im Restaurant guckt man auf die Preise in der Speisekarte, um nicht betrogen zu werden

    beim Shoppen erkundigt man sich im Laden oder im Internet nach den Originalpreisen, und entscheidet dann, ob einem der Fake soundsoviel wert ist (ob ein Einheimischer weniger zahlt, ist dann relativ schnurz)

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1219408608000

    Am lustigsten an dem Bericht fand ich die Taxifaher,

    stellen doch glatt bei Touris am Taximeter den viel teueren Nachttarif ein, weil natürlich kein Touri wissen kann was Nachttarif auf türkisch heisst :laughing: :rofl:

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1219410172000

    Was glaubst du was manche (nicht alle !) Taxifahrer in Deutschland mit Touristen (und auch mit nicht ortskundigen Deutschen) machen.

    Habe es auch als Deutscher schon erlebt, weil der Taxifahrer glaubte, dass ich mich nicht auskenne.

    Und ansonsten staune ich immer wieder, wie sich Touristen "abziehen" lassen, z.B. in den Geschäften. Es ist nun mal so, dass man handeln muß !

    Eisern handeln. Wenn ich ein T-Shirt für 60,- € angeboten bekomme, handele ich es mit Sicherheit auf 15,- € runter. Es klappt - bestimmt. Man muß nur das Spiel mitmachen und Zeit haben und die habe ich im Urlaub.

    Und ein Taxiangebot für 30,- € bekommt immer im Ergebnis für 12,- bis höchstens 15,- € .

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1219410244000

    Es ist richtig, das über die Problematik berichtet wird.

    Es ist nicht richtig, das man in dieser Sendung nur Untersuchungen in einem Land (hier der Türkei) anstellt - hier wurde m.E. sehr wohl "Stimmung" oder besser "Quote" gemacht und wohl ganz bewußt auf wirkliche Information, sprich Gegenüberstellung vo Werten/Ergebnissen aus anderen Urlaubsländern.

    Aber was motzen "wir"? "Wir" haben es jederzeit selbst in der Hand durch einen "gepflegten Senderboykott" gewissen "Redakteuren" (wenn man sie noch so nennen mag) zu zeigen was man von ihnen hält. Geringere Quote = geringere Werbeeinnahmen = Zwang sich umzustellen.

    Auch traut sich anscheinden nirgendwo ein Gremium so richtig gegen diese unausgewogene "Berichterstattung" vorzugehen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2696
    geschrieben 1219412194000

    Holginho, die Reporter suchen doch nach "Pannen und Skandalen" in der Türkei, damit sie einen Grund haben, mal wieder dorthin zu fliegen. Die sind halt zu gern da. ;)

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1219412675000

    Ach, Du meinst das die die Türkei eigentlich ganz toll finden :laughing:

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!