• vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1217679907000

    Also ich muss sagen ich bin jemand der eiegtnlich kaum oder gar nix kritisiert, weil ganz ehrlich ich will mich in den schönsten Wochen im JAhr nicht aufregen, das tue ich schon jeden Tag im Geschäft. Vorallem hasse ich dann Leute die aber alles kritisieren!!!

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1217690617000

    winnie1178

    Wie muss man sein, um zu wissen, wass der deutsche Urlauber so alles will ? :laughing: Genau so!

    Mir scheint eher, daß du anderen Menschen, die du überhaupt nicht kennst, ihren Urlaub mißgönnst. Dich kritisiert doch auch niemand - wieso wirfst du mit Steinen?

    Noch einmal, lass jeden seinen Urlaub wie er will, Pfennigsfuchsern, Besserwissern, Oberlehrerern und allen anderen auch. Danke.

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Sandri33
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1217694431000

    @Metrostar sagte:

    Das sehe ich nicht so. Die meisten Urlaubsreisen sind zu kostbar (geld- und zeitmäßig), um sie mit einem schlechten Service zu vertrödeln.

    Zum Beispiel: Der Safe kaputt - du verbummelst mindestens halben Tag, an dem du nichts unternehmen kannst.

    Wir haben auch für den Urlaub einiges hingelegt, haben mal nen Tag auf ne Reperatur gewartet, 5* Hotel aber was solls, mit dem Safe hätte ich mir vielleicht was einfallen lassen, zur Rezeption , denke mal die hätten die Sachen sicherlich aufbewahrt. :kuesse:

    Sicherlich habe ich mich schon oft aufgeregt aber die Zeiten sind für mich vorbei, da ich mir selbst den Urlaub vermassel, schließlich kann man nichts daran ändern wenn man wutentbrannt mit den Füßen auf den Boden stampft, der Defekt/Fehler bleibt , bis er behoben wird und in Luft auflösen tut sich das Problem auch nicht.

    Kann die anderen Postings leider nicht so gut lesen, die haben sich bis ins unendliche gezogen!! Einiges ging aber noch und es ist schön zu wissen, das ich nicht die einzige bin, der auffällt , das bei anderen der Urlaub Perfekt war, nur weil er besonders Teuer oder weit weg war ;)

    Das einzige über das ich mich aufrege, wäre über mich selbst, halt das ich mich aufrege :p

  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1217711603000

    @Reisemarie sagte:

    dass der deutsche Urlauber so alles will ? :laughing: Genau so!

    Wir haben es auch schon erlebt, daß sich deutsche Urlauber in der KARIBIK sehr lautstark beim Reiseleiter und in Hotel darüber beschwert haben, daß sie kein EISBEIN MIT SAUERKRAUT bekommen.

    Mamaskito

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1217719934000

    Liebe mamaskito,

    bitte nicht meine Texte verändern und daraus etwas machen, was ich so nicht geschrieben habe :D .

    Danke.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1217726246000

    @Sandrini33

    Was lese ich da? Die Reiseunterlagen, Geld etc. an der Rezeption deponieren? :shock1: Da wäre man doch mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn man das in einem großen Hotel macht.

    Natürlich bringt es nichts gleich frech und pampig aufzutreten, sondern vernünftig mit den Rezeptionisten zu reden. Wenn man dann Ausreden hört wie "Morgen, morgen, nur nicht heute". oder "Kollege kommt sofort" = 3 Stunden später wird wohl kaum ein Urlauber begeistert sein, sich für sein sauer verdientes Geld ärgern wollen, und sich für die verschwendete Urlaubszeit "bedanken". Verkohlen und hinhalten lassen braucht sich niemand, egal ob einfaches oder Luxus-Hotel.

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1217749992000

    @ Reisemarie:

    Vielleicht hast du mich nicht richtig verstanden. Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass ich niemandem seine Art Urlaub zu machen mißgönne. Und dann habe ich für mich aufgeführt, was ich alles nicht gebrauchen kann und was ich aus dem Weg gehe.

    Ich fliege nicht nach Spanien, Italien, Australien oder sonstwohin, um dann dort "deutsch" zu leben. Eine Schwarzwälder Kirschtorte und ein Rudel Rentner mit Bildzeitung, all das suche ich nicht im Urlaub. Ist in Paguera aber leicht zu finden. In den südlichen Ländern z.B. wird morgens nicht wirklich gefrühstückt, aber abends dann umso besser gespeist. Warum also bestehe ich dann auf ein 25 €-Frühstück für Mitteleuropäer im Hotel? Oder warum binde ich mich mit Vollpension überhaupt an ein Hotel, wo es doch vor Ort in Spanien oder Italien die wohl beste Gastronomie Europas gibt?

    Im übrigen war ich früher auch nicht so "militant", aber bei meinem ersten Urlaub auf Mallorca habe ich derart viel peinlich-deutsches gesehen, dass ich nun schnell allergisch reagiere wenn es um diese Themen geht.

    Ich denke, wenn man vorab seine Unterkunft gut plant, mit aufgeschlossener und flexibler Stimmung den Urlaub beginnt und diesen auch nicht überhöht, dann gibt es meist auch keinen Grund, den ganzen Tag zu meckern oder auf seine eingespielten Lebensrituale zu bestehen. Ich bin damit in zahlreichen Urlauben immer gut gefahren, die Vorauswahl war bedacht gewählt und auf einen zugeschnitten (keine Pauschalreise, sondern jeden einzelnen Schritt so gewählt worauf man Lust hat), vor Ort hat es gepasst, auch weil es nicht immer perfekt war. Kleine Malheurs waren mir immer egal, über manches lächelt man eben hinweg, größere Probleme gab es dank der Vorauswahl auch nie, und wenn man die Mentalität versteht und zu schätzen weiß, dann wird man schnell merken dass dies einfach zum Urlaub dazugehört und in vielen Dingen auch angenehmer ist als unsere manchmal vorhandene "Wichtigtuerlebenswiese".

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217759766000

    @alle, keep cool ;)

    Nochmal, damit Ihr Euch hier nicht "aufreibt".

    Jeder soll das kritisieren dürfen, was ihn resp sie, stört.

    Dass das nicht unbedingt, "dich" stören muss, ist vollkommen egal.

    Der "Sinn" dieser Kritik?

    Dass man die Pro und Contras gegeneinanderstellt und auf das Urlaubsziel viel besser vorbereitet ist. ;)

    Was dem einen überhaupt nicht gefällt, kann der Grund sein, warum jemand anders, gerade dieses Hotel bucht.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1217766010000

    Kritiken und Beschwerden sind doch ok, ich denk mal, sogar wichtig! Denn wie soll ein Hotel etwas ändern, wenn es nicht den Fehler (die Fehlleistung) selbst erkennt? Kritik sollte aber auch angemessen und niveauvoll vorgebracht werden und nicht in einer derarten Form, wie es oft passiert! Rumschreien und über alles und jeden im Hotel sich lautstark aufregen bringt garnichts.

    Alles gefallen lassen würd ich mir aber auch nicht! Dafür ist es zu hart erarbeitetes Geld was man für den Urlaub bezahlt. Und Extrem- Nörgeler gibts sicher immer. Die, glaub ich jedenfalls, sind aber zu Hause auch nicht die best angesehensten Leute und dort genau so grießgrämig!

    Mich regen auch, wie vielen anderen hier, die Leute am meißten auf, die ihre Teller bis über den Rand voll packen und dann die Hälfte stehen lassen (und sich dann sicher noch beschweren, dass es nix gescheites zu essen gab!)!

    LG

    Roland & Manuela
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 835
    geschrieben 1217767806000

    Hallo,

    hier wird sich ja ganz schön aufgerieben...!

    Also ich selbst habe eigentlich nie Probleme im Urlaub und kaum Grund zu Beschwerden,weil ich vieles im Vorfeld abkläre was teilweise auch seinen "Preis" hat (meine ich jetzt nicht unbedingt finanziell!).

    Man muß nur Prioritäten setzen und bereit sein solchen "Preis" auch zu bezahlen :

    Ich bevorzuge in meiner Nähe lieber "bildzeitunglesende Rentner"(die tun doch nichts!) als lärmende,grölende McDoof-Party-Macher-

    ergo buche ich da wo es (vielleicht zu!) "ruhig" ist,abgelegen und nicht so "in"ist !

    Klar,jetzt bin ich vielleicht etwas weit ab vom Schuß - na und- nehme ich mir für die ganze Urlaubszeit nen Mietwagen,wo ist das Problem?

    Ich krieg nen Hals wenn ich diese "Schlachten am Büffet" sehe,wohlmöglich noch miterleben muß wie die übervollen Teller abgeschleppt werden oder sich andere ihre Tagesverpflegung vom Buffet "sichern" -

    ergo : ich urlaube ohne "Verpflegung", miete mir eine Finca,(ruhiggelegenes Ferienhaus o.ä.) bereite mein (sowieso kleines) Frühstück selbst, esse in Ruhe und gehe ansonsten oft in nette,typische Restaurants, die und deren Klientel ICH aussuchen kann und mich als Gast fühlen darf !

    Ein "ja aber..." wird es sicher wohl immer geben,aber man sollte für sich selbst Prioritäten setzen und auch bereit sein seinen eigenen "Preis" zu bezahlen!

    Und mit dieser Vororganisation fahre ich eigentlich sehr gut und hatte bisher nie Grund mich zu beschweren !

    Grüße vom Niederrhein

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!