• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1217592906000

    @maximax sagte:

    Brigitte,

    was ist verkehrt daran? Die einen lassen sich im Urlaub alles gefallen, bezahlen zwar dickes Geld, sind aber anspruchslos bis zum gehtnichtmehr.

    Sie lassen den Molli mit sich machen, weil es ihnen unangenehm wäre, irgendetwas zu reklamieren. Mit ihrer Gutmütigkeit erkaufen sie sich einen vermeintlich ruhigen Urlaub.

    Die hast du nicht nur im Urlaub. Feiglinge gibts vor allem beim Restaurantbesuch. Der Kellner kommt, fragt, ob es geschmeckt hat. Brav wird der Kopf genickt "Ja, sehr gut, danke", obwohl das Essen das Geld nicht wert war.

    Kaum sind sie raus aus dem Lokal, wird geschimpft: Nie wieder gehe ich dort hin. Viel zu teuer und hat nicht geschmeckt...

    Anm. d. Admins: Zitat repariert

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1217593228000

    ;) Das trägt sicher zur Verbesserung der Qualität des Lokals bei.

    Ich denke wenn wirklich ein Grund vorhanden ist,dann sollte man auch kritisieren.

    Aber nur dann!

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • KriKra
    Dabei seit: 1211241600000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1217594505000

    Ich muss sagen all die Jahre die ich nun in Urlaub fahre hatte ich noch nie irgendwelche großartigen Schwierigkeiten und kaum was zu bemängeln.

    Bei anderen Urlaubern in "meinen" Hotels hatte ich dagegen schon das Gefühl, dass die teilweiße mit der Lupe durchs Hotel laufen um doch irgendetwas was zu finden.

    Und wenn man doch mal was (z.B. beim Personal) zu bemängeln hat, dann sollte man dies mit einer gehörigen Portion Freundlichkeit machen, dann erledigt sich dass meist sehr viel schneller, wie wenn man hingeht und sie anblafft.

    "Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen Sinn, wenn sie benutzt wird." Ernst R. Hauschka
  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1217594981000

    @salamander1 sagte:

    Aber die ,die an allem rumnörgeln .die gehen mir gehörig auf den Wecker!

    Uns sind schon Urlauber aufgefalle, bei denen ein großer Notizblock ein ständiger Begleiter war, auf dem jeder Brotkrümel dokumentiert und fotografiert wurde.

    Weiterhin eine Gruppe, wo es ähnlich ablief, die ganz offen darüber redeten, daß es ja Geld zurück vom RV gibt, wenn genug Leute sich über ein und dasselbe beschweren.

    So kann man sich den nächsten Urlaub auch finanzieren.

    Anm. d. Admins: Zitat repariert

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1217595470000

    Also ich beschwere mich und dann auch richtig, wenn es einen "trifftigen" Grund dafür gibt, und dann auch gern mal mit Mitreisenden (geteiltes Leid ist halbes Leid und ja da macht man nette Bekanntschaften ;) ). Ist bisher nur einmal vorgekommen, in über 50 Urlauben, und die Sache ist vor Gericht gelandet.

    Ansonsten bin ich ein recht zufriedenes Urlauberlein, das weiß was man vom Preisleistungsverhältnis her erwarten kann.

    Was ich aber nicht mag, wenn Leute die neuen Urlauber schon in der Lobby, wahlweise vorm Restaurant empfangen und denen erzählen wie schlecht das Hotel sei, aber alles mitnehmen, was es zu bieten hat und sich da dann auch wohl zu fühlen!

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1217610771000

    Hallo,

    daß es im Urlaub anders ist als zu Hause, weiß ich ja, ansonsten brauche ich nicht zu verreisen.

    Es gibt zahlreichen Informationsquellen, die ich bei der Auswahl meines Hotels nutze und kann so davon ausgehen, daß ich eigentlich das bekomme, was ich möchte und mir vorgestellt habe.

    Wenn ich allerdings grobe Mängel vorfinde, die meinen Urlaubswert deutlich mindern, über die mich niemand vor der Reise informiert hat, möchte ich mich schon mit den Verantwortlichen diesbezüglich auseinander setzen.

    Sehr gerne lese ich die Bewertungen über Hotels, in denen ich selbst Urlaub gemacht habe. Da wundert es doch sehr, daß manche kein gutes Haar an einer Leistung lassen, die vollkommen in Ordnung ist. Wieso habe ich nur freundliches Personal vorgefunden, während meine Nachfolger sich über das unmöglich Personal beschweren?

    Aber es wundert mich noch viel mehr, wenn Gäste es in einem 4,5 Sterne RIU-Hotel ausreichend finden, 1 Sorte Käse und 2 Sorten Wurst beim Frühstück zu finden und dafür 6 Sonnen vergeben.

    Wenn ich in einem Hotel, für das ich 20,- €/Tag/Person bezahle eine einfache Version bekomme, bin ich sehr wohl damit zufrieden. Beim 4 - 5-fachen dieses Betrages erwarte ich doch angemessen mehr.

    Fazit: Ich bin ein sehr zufriedener Gast, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1217617312000

    Hallo,

    wir sind auch zufriedene Urlauber, die nicht sofort über jedes

    'Staubkorn ' meckern, haben damit angenehme Urlaube verbracht,

    sollte es einen trifftigen Grund geben, reagiere ich, erst nett freundlich,

    wenn das nicht hilft, schriftlich.

    Die Mitarbeiter in den Hotels sind auch normale Menschen,

    ständige Nörgler, oft nahezu grundlos, machen sich und andern

    den Urlaub schwer statt zu geniesen.

    Mit freundlichen Worten erreicht man oft viel !

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217626781000

    @maximax sagte:

    Brigitte,

    was ist verkehrt daran? ................

    Jeder kann seinen Urlaub so angehen, wie er möchte. Aber daß in der Diskussion unterschiedliche Meinungen hart aufeinanderprallen, ist doch gut so. Was ist dagegen einzuwenden?

    Ich habe Deine Fragen mal "herrausgepiekt", weil sie das, was ich sagen wollte, ganz gut treffen. ;)

    Die unterschiedlichen Meinungen, die Du hier ansprichst, helfen dem ein- oder anderen, sich für dieses oder jenes Hotel zu entscheiden. Ich sehe "Kritik" nicht automatisch negativ.

    Sondern eher hilfreich als Entscheidungsfindung.

    Wollte ich nur mal so direkt ansprechen.

    Es gibt nicht umsonst diesen "viel zitierten Mittelweg", der ist für die Skeptiker unter uns ....Gold wert. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1217627788000

    @salamander1 sagte:

    ;) Das trägt sicher zur Verbesserung der Qualität des Lokals bei.

    Ich denke wenn wirklich ein Grund vorhanden ist,dann sollte man auch kritisieren.

    Aber nur dann!

    Glaube ich nicht wirklich, daß sich bei einer angebrachten Kritik die Küche bessert. Der Gastronom denkt vermutlich: wenn die nicht mehr kommen, fallen eben andere rein

    Das ist bestimmt auch ein Grund, wieso viele lügen und sagen, daß es ihnen geschmeckt hat.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217628200000

    Ich glaube auch, das @Metrostar hier recht hat.

    Ich habe mich erst "letztens selber erwischt, als ich in einem Restaurant von der Bedienung gefragt wurde, "hat´s ihnen geschmeckt?" mit "danke gut" geantwortet habe. Und warum? Weil die total nett war und die Stimmung am Tisch war ziemlich ausgelassen und ich wollte ....auf gar keinen Fall..... die Stimmung am Tisch negativ beeinflussen. ;)

    Zu Hause habe ich dann zu meinem Mann gesagt, "den Toast brauchst du dir dort nicht bestellen, ist zwar nicht teuer, aber gut ist er auch nicht".

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!