Was würdet ihr machen, wenn es keine Billigflieger mehr gäbe?

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1202945203000

    Interessantes Thema, besonders, wo Tuifly & Co. die Preisoffensive gegen Air Berlin starten wollen.

    War bisher begeisterter Kunde von Air Berlin: preislich Billigflieger (zumindest bei rechtzeitiger Buchung), Service oft besser als bei anderen Anbietern wie z. B. Lufthansa oder KLM.

    Mit Tuifly habe ich bisher keine Erfahrung, das werde ich in diesem Jahr aber mindestens 2-fach nachholen. Bisher habe ich das nie in Erwägung gezogen, weil mir der Service von Air Berlin immer ein paar Euro mehr wert war. Allerdings hatte ich im letzten Jahr das Gefühl, dass der Service nachgelassen hat, dafür die Preise aber angezogen haben.

    Dass 19-/29-Euro-Flüge inkl. Service auf Dauer keinen Bestand haben würden, war klar. Ich werde sie trotzdem vermissen...

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1214257470000

    eben im TV gesehen, Billigflieger im Test. Durch neue Kosten bzw. Aufschläge für Gepäck usw., waren die Billigflieger teurer mit einem Flug von Deutschland nach England als namhafte große Fluggesellschaten.

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1214258240000

    Na ja, so neu ist das gar nicht. Eigentlich waren die Billigflieger von Anfang an nicht immer billig. Denn die wirklich günstigen Tarife kann man eigentlich nur bekommen, wenn man gefühlte 100 Jahre im Voraus bucht und der Reisetermin sich auch um ein paar Tage nach vorne oder nach hinten verschieben darf.

    Wenn man aber auf einen bestimmten Reisetag, möglichst noch auf eine bestimmte Tageszeit, angewiesen ist und nur ein paar Wochen vorher bucht, dann ist man mit den "traditionellen" Linienfliegern fast immer billiger dran.

    Aber erklär das mal den Kunden... ;) Da hab ich dann oft gehört, "ja aber mit EasyJet oder Ryan Air da bekomm ich den Flug doch für 19 EUR". Ha, von wegen... feststehender Reisetag, Samstag, Ankunft vor 11.00 Uhr, EasyJet über 250 EUR (H/R)... British Airways nur etwas über 100 EUR.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1214259489000

    @soedergren

    genau so wurde es gezeigt. Vor allem auch die Entfernungen der Flughäfen war beachtlich.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1214299728000

    @carstenW. sagte:

    eben im TV gesehen,...

    Na dann muss es ja stimmen!

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1214306334000

    @chriwi:

    Ich steh ja häufig schlampig recherchierten Fernsehberichten auch skeptisch gegenüber, in dem Fall stimmt's aber ausnahmsweise.

    Ich hab's mir gerade mal wieder mit Ryan Air angetan... Flugpreis 10,00 EUR pro Person, Endpreis mit allen Steuern und Nebengebühren rund 175,00 EUR für zwei Personen.

    Das einzige, was an dem Bericht nicht stimmt, ist dass das neu wäre. Die Nebengebühren gibt's bei den Billigfliegern schon von Anfang an, auch wenn sie sich immer noch neue Gebühren ausdenken.

  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1214306466000

    Man beachte auch wann der Thread eröffnet wurde und dass das alles da schon mehrfach drinsteht.

    Aber wenn nun auch das Fernsehen draufkommt muss es ja etwas richtig wichtig Neues sein ;)

    LG Adriana

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1214306571000

    Auch wieder wahr ;)

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1214307036000

    @soedergren sagte:

    ... in dem Fall stimmt's aber ausnahmsweise...

    Und wenn ich mir jetzt eine Flugstrecke raussuche, wo ich mit dem "Billigflieger" tatsächlich zu meiner gewünschten Reisezeit deutlich unter dem Preis einer "Qualitätsfluglinie" bleib, was stimmt dann?

    Wenn man günstig von A nach B kommen will, sollte man sich dort und da umsehen. Was zählt, ist die Abflugzeit, die Anreisewege zum/vom Flughafen und letztlich der Preis unterm Strich (d.h. inkl. Gebühren und Kosten für die Anreise zum Airport).

    Fernsehberichte, die es einem offensichtlich abnehmen wollen, selbständig zu denken, sind da nicht hilfreich. Noch dazu weil ich manchmal den Verdacht hab, dass es sich bei solchen Berichten um bezahlte Einschaltungen der EU handelt, um den armen staatlichen Airlines unter die Arme zu greifen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1214311101000

    Natürlich sind die Billigflieger auch oftmals günstig(er). Aber nicht immer. Doch genau das will uns deren Werbung immer einreden, und genau da ist der Knackpunkt. Dem Kunden wird eingeredet, "wir sind grundsätzlich billiger" - und das ist schlichtweg falsch.

    Als Kunde hilft nur umfangreiches Preisvergleichen...

    Was unqualifizierte Fernsehberichte selbsternannter TV-Experten angeht, gebe ich dir allerdings recht.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!