• swinegel
    Dabei seit: 1191196800000
    Beiträge: 47
    gesperrt
    geschrieben 1193759234000

    :D Zu den Menschen gehöre ich Adrenalin, allerdings ohne Schlafmaske. Tablettchen, Decke grabschen und ab dafür. Ich bin bei Ankunft immer ausgeschlafen und blendend gelaunt :laughing:

  • Adrenalin
    Dabei seit: 1191888000000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1193759533000

    Wie machst du das? Autogenes Training? Ich kann mich dank der Anwesenheit all dieser Menschen einfach nicht entspannen :disappointed: .

  • swinegel
    Dabei seit: 1191196800000
    Beiträge: 47
    gesperrt
    geschrieben 1193759726000

    :laughing: Nee Adrenalin, so ein Gefax wie autogenes Training ist nichts für mich. Ich nehm die altbewährte chemische Flugkeule, die gute alte Schlaftablette ;) . So spannend finde ich es nämlich nicht mehrere Stunden in einer Blechbüchse am Himmel zu schweben, die Zeit kann man auch prima für ein Schlümmerchen nutzen.

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1193761709000

    @Adrenalin sagte:

    . Ich beneide die Leute, die sich kurz nach dem takeoff ihre Augenmaske anlegen, eine Schlaftablette runterspülen, sich die Decke über die Ohren ziehen und 10 Stunden durchpennen. Andererseits entgeht denen eine Menge Showprogramm - und ich meine nicht die Bordunterhaltung!

    Dazu gehöre ich auch, ohne Schlafmaske und Pille, mir reichen die schon erwähnten 2 Bierchen und ein Kopfhörer mit ein bisschen Musik. Wenn's Futter gibt werde ich allerdings wach, hab aber kein Problem nach dem Essen gleich weiter zu ratzen. :D

    Großer Vorteil: ich komme ausgeruht an!

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1193762122000

    @Adrenalin

    @swinegel

    ihr seid mir überaus sympatisch,seid dem nervt mich nichts mehr,würde vermutlich selbst einen Absturz verpennen :laughing:

    habe damit angefangen als ich mit meiner Ex noch auf Reisen war,sie fragte nach 5 Minuten in der Luft wie lange es noch dauert?und das jedes Mal bei flügen zwischen 4-14 Std so in etwa im 10 min. Takt.Das gönne ich keinem.

  • swinegel
    Dabei seit: 1191196800000
    Beiträge: 47
    gesperrt
    geschrieben 1193762249000

    :laughing: jordan!!! Ein Hoch auf die Pharmaindustrie!!!

  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1193766751000

    Hallo zusammen,

    ich hab mich jetzt wirklich mal durch die ganzen 35 Seiten hier gelesen und mich teilweise köstlich amüsiert.

    Ich stelle fest, dass bestimmte Dinge, die als störend empfunden werden, immer wieder genannt werden. Dabei stellt man fest, dass jedes Ding zwei Seiten hat und mancher Störfaktor evtl. auch durch eigenes Verhalten mit provoziert wird.

    Einige Leute hier haben z. B. geäußert, dass es sie stört, wenn sie die Knie des Hintermanns in den Rücken gedrückt bekommen oder sich dieser auf ihre Lehne auflehnt. Können das evtl. die Leute sein, die selbst rücksichtslos ihre Rückenlehne nach hinten stellen ohne den Hintermann vorher gefragt zu haben bzw. vorher darauf hingewiesen haben, dass sie dieses jetzt zu tun gedenken?

    Es wurde der Vorschlag gemacht bzw. praktizieren einige Airlines es schon, dass Familien mit Kindern zuerst einsteigen dürfen. Aber zieht das nicht das Problem nach sich, dass die Kinder um so länger im Flieger sitzen müssen?

    Die Leute, die als allerletzte gemütlich einsteigen, müssen sich nicht wundern, wenn alle Zeitungen vergriffen sind. Ich denke, es sind selten so viele Zeitungen wie Passagiere vorhanden. Man kann wohl kaum erwarten, dass nur jeder zweite zugreift, damit die "armen Letzten" auch noch was abkriegen. Vielleicht kann man aber seine Mitreisenden fragen, ob man die eine oder andere Zeitung mal ausleihen kann.

    Verständnis habe ich für die Leute, die gleich nach dem Verlöschen des Anschnallzeichens auf die Toilette müssen. Hier "entlädt" sich sicher eine gewisse Anspannung, die Vielfliegern vielleicht abgeht. Aber Ferienreisende, die nur 1x/Jahr fliegen, dürfen doch schon mal Nerven zeigen, oder?

    Ich glaube kaum, dass die Leute die Toilette aus Spaß aufsuchen.

    Mich persönlich stören auch die egoistischen Eltern, die ihre Klein- und Kleinstkinder auf Fernflüge mitnehmen und erwarten, dass man sich möglichst noch mit ihrem Nachwuchs beschäftigt, wenn sie dazu selbst keine Lust (mehr) haben. Ich selbst habe nur 1x den Fehler gemacht, meinen damals 1 1/2jährigen Sohn auf einen Flug nach Spanien mitzunehmen. Diese Nerverei habe ich danach weder ihm noch uns jemals wieder zugemutet. Und erst Recht habe ich im Flugzeug von anderen Mitreisenden nicht erwartet, dass sie meine Aufgabe, nämlich mein Kind zu beruhigen oder zu beschäftigen, übernehmen.

    Unsere darauf folgenden Deutschland-Urlaube in kindgerechten Ferienhäusern und -Dörfern mit einer Anreise im Auto, wo wir jederzeit Pause machen konnten, haben uns wesentlich mehr entspannt.

    Mich nerven auch Passagiere mit Flugangst, die aber unbedingt am Fenster sitzen müssen und dieses dann bei Start oder Landung mit der Schiebevorrichtung verschließen, damit sie nicht rausschauen müssen, weil sie ja - ach solche - Angst haben. Eine Lösung wäre entweder nicht zu fliegen oder am Gang Platz zu nehmen.

    Die applaudierenden Passagiere finde ich Klasse! Ich oute mich selbst als praktizierende Klatscherin :D Ich könnte mir auch vorstellen, dass es einem Piloten - wenn er es dann von den FB erzählt bekommt, weil er es selbst ja nicht hören kann - vielleicht doch ein klitzekleines bisschen schmeichelt. Und wenn nicht - ok, bei mir löst es zumindest die Anspannung, denn ich bin wieder gut auf der Erde gelandet !

    LG DomRepperin

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1193767438000

    @DomRepperin sagte:

    Können das evtl. die Leute sein, die selbst rücksichtslos ihre Rückenlehne nach hinten stellen ohne den Hintermann vorher gefragt zu haben bzw. vorher darauf hingewiesen haben, dass sie dieses jetzt zu tun gedenken?

    Hatten wir in diesem Thread zwar auch schon, aber trotzdem:

    :shock1: Auf die Idee zu fragen, ob ich denn bitte meine Rückenlehne neigen dürfe, wär ich allerdings wirklich noch nie gekommen. Dafür bin ich der Erste, der sie - ohne Aufforderung - wieder in die "upright position" stellt, wenn ich das Klappern der Servierwägelchen höre, ein untrügliches Zeichen, dass bald die Ausspeisung beginnt. :p

    @DomRepperin sagte:

    Die applaudierenden Passagiere finde ich Klasse! Ich oute mich selbst als praktizierende Klatscherin :D Ich könnte mir auch vorstellen, dass es einem Piloten - wenn er es dann von den FB erzählt bekommt, weil er es selbst ja nicht hören kann - vielleicht doch ein klitzekleines bisschen schmeichelt.

    Das hab ich noch nie erlebt! Ich sollte wohl auch mal Charter in die DomRep fliegen. :laughing:

    Wenn Tante Ulla aus Castrop-Rauxel dem Piloten applaudiert, fühlt er sich sicher sehr geschmeichelt. Die hat ja auch viel Ahnung vom Fliegen und Landen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1193771954000

    Huhu chriwi,

    immer bis zum Ende zitieren! Hab dich geschrieben, dass es in erster Linie um das Wohlbefinden der glücklich gelandeten Passagiere geht ;)

    LG DomRepperin

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1193776917000

    @chriwi sagte:

    Auf die Idee zu fragen, ob ich denn bitte meine Rückenlehne neigen dürfe, wär ich allerdings wirklich noch nie gekommen.

    ne? ich finde, das gebietet die höflichkeit.

    ich mache das eigentlich immer aus 2 gründen:

    1. weil noch nie jemand "nein" gesagt hat und

    2. damit der hintermann bescheid weiß und evtl. deponierte dinge in sicherheit bringen kann, bevor ich die lehne herunter lasse.

    so gibt es diesebzüglich nie ärger.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!