Warum kommt die Frage nach der Airline so oft erst im Nachhinein?

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1221397699000

    Hallo,

    vielleicht bin ich da halt einfach auch anders. Die Fluggesellschaft ist mir wichtig. Die Flugzeiten und der Service im prinzip sch... egal. Einzig der Sitzabstand auf der Langstrecke ist noch ein Kriterium.

    Trotzdem bleibt dann für mich die Frage, warum das dann wirklich so ist, wie es hier oft gepostet wird. Wobei es ja auch schon immer mal wieder anders herum ist. Hier wird dann nachgefragt, bevor fest gebucht wird und das finde ich auch am Vernünftigsten.

    Die andere Frage ist, wieso sich die Reisebüros hier so wenig in dieser Frage engagieren. Denn es ist ja nicht nur das Wissen zum Hotel, sondern auch das über die Fluggesellschaft, mit dem man Punkten kann. Denn letzten Endes ist es auch nichts anderes als Warenkunde und die ist halt einfach das wichtigste im Verkauf. Ganz gleich was ich verkaufe.

    Warum wird dort, zumindest nach meinem Anschein so wenig Wert darauf gelegt, hier dem Kunden auch mal ungefragt gute Produktkenntnisse zu vermitteln?

    Gruß

    Berthold

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1221398656000

    2003 hab ich meine erste (und letzte) Pauschalreise gebucht. 2 Wochen Türkei im April für 299 Euro. Bei einem Restplatz-RB mit Online-Portal.

    Mit HC hatte ich damals noch nix am Hut. Die Möglichkeit sich über das Hotel oder die Airline zu erkundigen, war mir nicht geläufig. Ich hab mich weder um die Airline noch um die Flugzeiten gekümmert. Ich wollte damals einfach nur weg. ;)

    Heute weiß ich, dass man sich vorher schlau machen kann. Gestehen wir unerfahreneren Reisenden doch zu, Fehler zu machen. Jeder, der sich im Zeitraum zwischen Buchung und Reiseantritt hier informiert, und Fürchterliches über "sein" Hotel oder seine Airline erfährt, wird künftig so schlau sein, und sich vorab informieren.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • werika
    Dabei seit: 1116633600000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1221400110000

    Ich habe mich auch schon oft gewundert, dass sich anscheinend so wenige Leute für ihren Flug in den Urlaub interessieren. Für mich sind die Abflugzeiten schon wichtig und bevor ich buche (zuerst suche ich mir mal das Hotel aus) schaue ich auch, ob mehrere Flüge angeboten werden und wenn ja, picke ich mir den mit der besten Abflugzeit aus, auch wenn dann der Urlaub ein paar Euro mehr kostet.

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1221400476000

    Geiz ist geil, sowie vertrauen aufs RB "Jaaaa, völlig sichere Airline"

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • holico
    Dabei seit: 1214784000000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1221400971000

    ... genau das haben wir getan! Hotel gesucht - Flughafen ausgewählt - Flugzeiten angeschaut - für gut befunden - Airline akzeptiert (Gibt immer bessere-aber für Pauschaltouristen nicht immer Auswahlmöglichkeiten) - gebucht - Ergebnis : 1. kurzfristige Flughafenänderung,da Flug gestrichen

    wurde

    2. somit zwangsweise andere Flugzeiten (natürlich

    ungünstiger)

    3. und andere Fluggesellschaft

    4. Hotel ist geblieben Juhuuu!!

    noch irendwelche Fragen ??!!

    Ich denke dass wir nicht die einzigen sind,denen so etwas passiert und die Leute sich kurzfristig auf andere Gegebenheiten einstellen müssen - daher

    die Nachfragen.

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1221401175000

    Ja klar, dafür kann niemand was!

    ABer es geht ja um die Vorauswahl.

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1221410970000

    Es gibt - wie so oft - sicherlich nicht einen zentralen Grund, sondern eine Summe von Gründen, die dazu führt.

    1.) Der Durchschnittspreis bei der Pauschalreise hat sich verringert. Das bedeutet, dass einige Urlauber weniger investieren. Die Erwartungshaltung und frühere Erfahrungen bleiben aber. Das Angebot der Airliner hat sich im Bereich F&B reduziert oder ist nur noch gegen Zuzahlung zu erhalten.

    Somit erbringen viele Fluggesellschaften aus der Sicht viele Touristen eine schlechtere Leistung.

    Der Passgier vergisst leider, dass er für diese Leistung vor 10 Jahren deutlich mehr gezahlt hat.

    2.) In der Tat haben sich einige Leistungen (Sitzabstand, Essen und Getränke im Charter und in der Economy) reduziert. Dafür sind die Flüge deutlich günstiger geworden.

    3.) Noch vor einigen Jahren wurde der "Urlaubs/Charterverkehr" nahezu nur von deutschen Anbietern durchgeführt. Hapag Lloyd, Aero Lloyd, LTU, Condor und Germania wickelten die Mehrzahl des Urlaubsverkehrs ab. Das hat sich geändert. Aber der "deutsche Durchschnittsverbraucher" steht "ausländischen" Airlines vielfach kritischer gegenüber, ohne das er dass sachlich begründen kann.

    4.) Der Anteil der Billigreise nimmt zu. Aber die Leistungserwartung (für 299,-/399,- all inclusive) hat sich nicht nach unten bewegt !

    5.) Das viele sich vorher nicht informieren, ist zunächst positiv zu bewerten,

    denn scheinbar hat man zum RV/RB vertrauen.

    6.) Der Deutsche ist in vielen Bereichen "sehr reklamationsfreudig".

    Schnell noch nachträglich reklamieren, beweisen das "ich Recht habe".

    Die Mentalität "denen werde ich es zeigen" steigt in Deutschland. Gerichte müssen sich täglich mit Lapalien beschäftigen. Immer nach dem Motto:" das wollen wir doch mal sehen".

    Ich möchte nicht Verallgemeinern. Aber im Bereich Handel und Dienstleistungen steigt nachweislich die Reklamationsquote und die Ansprüche an die Dienstleister steigt auch.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1221410970000

    Richtig,

    genau so meinte ich es auch. Klar ist, daß wenn man plötzlich umgebucht wird, daß man dann nicht unbedingt die Airline kennen muß, sofern man sich nicht intensiver mit der Materie beschäftigt.

    Ich frage hier aber nach dem ganz konkreten Fall, wenn etwas gebucht wird, sich auch nichts ändert, aber plötzlich dann nach der Fluggesellschaft gefragt wird. Denn ich gehe einfach einmal davon aus, daß wenn es einem egal ist, daß das auch so bleibt und wenn es einen interessiert, daß man dann vor der Buchung fragt. Das wird aber anscheinend von verschiedenen Leuten hier im Forum so nicht gehandhabt und mich würde interessieren, warum das so ist.

    Gruß

    Berthold

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1221426202000

    Für uns als Individualbucher hat die Auswahl der Fluglinie den gleichen Stellenwert wie die Auswahl des Hotels. Das gilt erst recht bei Fernflügen, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Carriern sind hinsichtlich der Ausstattung des Fluggeräts und der Serviceleistungen bekanntermaßen gewaltig. Ich berede die Auswahl der Fluggesellschaft nicht mit dem Reisebüro, sondern mache mich im Netz selber schlau. Erst wenn wir geeignete Flüge mit geeigneten Carriern gefunden und gebucht haben, kümmern wir uns um die Hotels.

    Ich denke, bei Pauschalreisen geht die Auswahl der jew. Fluglinie eher im Gesamtpaket unter. Hauptsache, der Preis stimmt mit dem zur Verfügung stehenden Etat überein. Vor allem ist es ja so, daß es wenig Sinn macht, sich tiefschürfende Gedanken über die Fluglinie zu machen, wenn diese gem. AGB der VA eh nach Gusto geändert werden kann.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1221427493000

    Die Fragesteller geben in der Regel nicht an, ob sie von Airline X auf Y umgebucht wurden. Sie fragen nach der Fluggesellschaft, nachdem sie 2 oder drei Wochen vor Reiseantritt erfahren haben, mit wem sie fliegen sollen. Oder eben vor der Buchung.

    Ich habe ja auch so meine Erfahrungen mit Reisebüros sammeln dürfen, schaue auch immer noch in den einen oder anderen Katalog.

    Reisebüro:

    "Klar, X ist eine der sichersten Fluggesellschaften überhaupt, wenn nicht gar die sicherste. Naja, garantieren, dass Sie auch tatsächlich mit X fliegen, kann ich natürlich nicht - steht ja in den Bedingungen. Das kann niemand garantieren."

    Katalog:

    "Fluggerät und Flugzeit sind unverbindliche Angaben."

    Oder

    "Flug mit Airline X oder gleichwertig."

    Alles klar - nix Genaues weiß man nicht.

    Ist ja schließlich auch vollkommen egal, ob ich mit einem Döschewo (2CV) oder einem Mercedes an die Nordsee fahre - relativ sicher sind beide Fahrzeuge.

    Vorher wurde von Flugangst/latenter gesprochen. Möglicherweise ist das ein Grund für die Frage. Fluglinie X wird - im Zusammenhang mit einer Pauschalreise - gebucht, die Unterlagen kommen, es blieb bei Airline X - und dann tauchen Fragen auf, an die der Fragesteller vorher nicht gedacht hat, insbesondere dann, wenn es kurz vorher ein Flugzeugunglück gegeben hat.

    Psychologisch gesehen ist eine Reisebuchung eine sehr positive Sache, der Kater/die Fragen ("habe ich das auch richtig gemacht?") kommen erst später.

    Ich spreche hier von Urlaubsreisenden, die ein- oder zweimal im Jahr (oder alle zwei, drei Jahre) eine Flugreise unternehmen, was für sie ein Erlebnis und auch ein kleines Abenteuer darstellt.

    Ich plädiere dafür, diesen Fragestellern zu helfen, ihre Fragen zu beantworten - vielleicht auch etwas beruhigend auf sie einzuwirken - anstatt von Reiseprofis niedergemacht zu werden, indem man ihnen verdeutlicht, wie dämlich sie doch waren, etwas zu buchen, von dem sie dank Veranstaltern und deren Vertrieb nicht wissen konnten, was sie gebucht haben.

    Immer wieder die Reisepreise.

    Was Pauschalreisen anbetrifft, bin ich nicht so ganz auf dem Laufenden. Gestern habe ich nach Flügen für 2009 geschaut: satte 30 % (mindestens) Mehrkosten gegenüber 2008. Das mag nicht alle Strecken betreffen, aber für die, bei denen ich Preisvergleiche anstellte, traf es zu.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!