• NRWSascha
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1174592013000

    Wohne direkt an der holländischen Grenze und bin mehrmals mit Martinair geflogen. Der Service ist klasse, die Flugbegleiter sehr nett. Die Preise sind fast unschlagbar günstig. Wenn sich jemand über eine Airline aufregen möchte, der soll mal mit der PIA (Pakistan International Airlines) fliegen. Dann weiß er, wie gut er es mit der Martinair hat. PS: Als Alternative empfehle ich die Arkefly, neue niederländische Fluggesellschaft und TUI-Tochter.

  • melli13
    Dabei seit: 1168819200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1174669913000

    Ich würde nie wiedre matin air fliegen. wir haben den fehler einmal gemachtt. amsterdam- punta cana. der sitzabstand ist echt mies.

    dabei bin ich nicht grade groß. aber auch ich hatte meine Probleme.

    Der Sevice war unter aller ***. Nochmals Getränke. Fehlanzeige:

    Die Flugbegleiter wurden nicht mehr gesehen. Selbst wenn man vor diesen blöden Vorhang stand und gerufen hatte. Den holländern

    ging es aber auch nict besser. Als dann mal endlich eine Flugbegleiterin gesichtet wurde, war der kommentar " jetzt gibt es erst mal Bordverkauf" Also mir klebte echt die Zunge am Gaumen.

    außerdem steigt ja auch die Thrombosegefahr.

    Nie wieder :disappointed:

  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1174695801000

    So Unterschiedlich sind eben die Meinungen, wir hatten noch nie ein problem mit Martin-Air (3 x mitgeflogen).

    Hatten allerdings auch jedesmal die Comfort-Class mit mehr Sitzabstand.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • loms111
    Dabei seit: 1175212800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1175298862000

    Ich möchte auch nochmal was zum Thema Martinair loswerden. Wenn ich das so alles lese fühle ich mich wirklich in meiner Meinung bestätigt.

    Diese Woche hatte ich nämlich auch ein wirklich "schönes" Ferienerlebnis mit dieser holländischen Ferienlinie.

    Wie von Siha schon geschrieben hatten wir für den 26.03.07 den Rückflug von Punta Cana-Leipzig mit LTU gebucht.

    Nun wurde uns erst am Flughafen von Punta Cana eröffnet, dass der Rückflug nicht wie gebucht mit LTU, ersatzweise mit Martinair stattfindet.

    Da wahr die Freude natürlich riesengroß. Nach dem ersten Schock, versuchten wir uns damit zu beruhigen, dass Martinair doch auch eine europäische Linie ist und demnach auch den gewohnten Standard bietet.

    Denkste. Von außen sah der Flieger noch ziemlich gepflegt aus. Aber als wir einstiegen, waren wir dann aber echt schockiert. Alles wirkte irgendwie antiquiert und wie aus den 80 er Jahren. Alte Monitore, alte Sitze. Die Maschine hatte übrigens stolze 17 Jahre auf dem Buckel.

    Nun gut, dann ging es an den Start. Während der Startphase schwebte der Mittelteil des Flugzeuges /Abtrenner zwischen den Bereichen mindestens um 15-20 cm von oben nach unten. Am Notausgang war ein 20 cm großer Riss zu sehen. Also wirklich miese Sicherheitslage.

    Vom Service ganz zu schweigen. Es gab dreimal was zu trinken und dann hatten wir auch jeweils nur Auswahl aus O-Saft, Cola, Wasser. Außerdem war es unangenehm turbulent auf dem Flug, drei Stunden waren die Anschnallzeichen erleuchtet. Dafür kann Martinair sicherlich nichts. In so einem Fall müsste dann aber auch für genügend Wasser bzw. Getränke gesorgt werden.

    Was auch verwunderlich war: der Pilot hatte während des gesamten Fluges eine Flughöhe von 10100m. Da hätte man doch wegen der Turbulenzen auch mal eine andere Höhe wählen können. Wahrscheinlich wäre die Maschine dann auseinander gefallen.

    Außerdem gab es fast gar keine Info´s zum Flug, gerade mal eine Begrüßung und die Temperatur am Zielort. Zwischendurch nicht´s. Man war auf sich allein gestellt. Echt toll.

    FÜr uns steht fest: NIE WIEDER MARTINAIR

    Die größte Frechheit, wir wurden ja nicht mal informiert über den Flugzeugwechsel.

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2408
    geschrieben 1175302082000

    Nun wurde uns erst am Flughafen von Punta Cana eröffnet, dass der Rückflug nicht wie gebucht mit LTU, ersatzweise mit Martinair stattfindet.

    Kann nicht sein! Der Flug fand von LTU statt, mit LTU-Flugnummer etc.! Es handelte sich um einen sub-charter und nicht um eine umbuchung

    Die Maschine hatte übrigens stolze 17 Jahre auf dem Buckel.

    Und?? Condor's B767 sind auch 17Jahre alt...

    Am Notausgang war ein 20 cm großer Riss zu sehen. Also wirklich miese Sicherheitslage.

    Toll, klasse- bist du Fluggerätemechaniker? Hast du das der Besatzung gemeldet? und was hat die Besatzung dagegen unternommen?

    drei Stunden waren die Anschnallzeichen erleuchtet. Dafür kann Martinair sicherlich nichts. In so einem Fall müsste dann aber auch für genügend Wasser bzw. Getränke gesorgt werden.

    Halleluja, erleuchte uns mit deiner Weisheit! Wie soll ein Flugbegleiter beim servieren der Getränke wissen, wielange die Anschnallzeichen anbleiben- im Kaffeesatz der Bordküche?

    Was auch verwunderlich war: der Pilot hatte während des gesamten Fluges eine Flughöhe von 10100m. Da hätte man doch wegen der Turbulenzen auch mal eine andere Höhe wählen können. Wahrscheinlich wäre die Maschine dann auseinander gefallen.

    Wann hast du deinen CPL gemacht?

    Die größte Frechheit, wir wurden ja nicht mal informiert über den Flugzeugwechsel.

    Warum auch? Es lag ja kein Wechsel der Airline vor... und ausserdem sind die maschinen im reservierungssystem!

    Sorry, ich bin auch kein fan der Martinair- aber so einen sinnlosen Kommentar zu posten... Schon mal etwas von Objektivität gehört? :laughing:

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • NRWSascha
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1175360163000

    @jaykayham: Ich kann Dir in jeglicher Hinsicht voll und ganz zustimmen.

  • humnic
    Dabei seit: 1175472000000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1175547728000

    Hi...

    Fliege im Mai mit Marinair nach Miami und konnte meine Neugier net bremsen... (Interntsucht... aber egal..)

    Bei machen Berichten freu ich mich schon wirklich auf den Flug :?

    Allerdings muss ich sagen, es war der Preis warum ich mich für Martinair entschieden habe und mir ist bewusst das ich bei einer "Chartergesellschaft" net den Service eines "Guten Linienfliegers" bekomme.

    Sitzabstand, leidiges Thema, denke wird ähnlich zu Condor, LTU und Ryanair...Wird zum überleben sein....

    Schade finde ich das es wohl definitiv Entertainment nur gegen Bezahlung gibt.... (hompage hat mich darin bestätigt..)

    ah und lomes111 ich muss mich auch gerade aufregen... sorry... gegen Tourbulenzen auf Transatlantikflügen kann man wohl nix machen.... liegt doch meines Halbwissens nach an irgendwelchen Winden bzw. dem Wetter....

    kann dir auch bei "Thai" passieren (mir jedenfalls von Thailand nach Deutschland) :D :bulb: :D

  • loms111
    Dabei seit: 1175212800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1175563093000

    Also jaykayham ich weiß nicht wo Du Deine Weisheiten hernimmst.

    Ich hab hier lediglich meine Meinung kundgetan. Das ist schließlich mein gutes Recht.

    Wenn eine Maschine solche Mängel aufweist, dann muss ich kein "Fluggerätemechaniker" sein um festzustellen, das ein Riss in der Wand des Flugzeuges nicht normal ist. Was hätte es gebracht der Besatzung, die kaum deutsch spricht, diese Sache zu melden.

    Außerdem was verstehst Du unter Subcharter? Ich möchte schon vorher wissen mit welcher Fluggesellschaft ich fliege.

    Und Martinair ist nun mal nicht LTU. Auch wenn der Flug unter der Nummer des eigentlichen Ltu Fluges gelaufen ist.

    Dann müsste vom Reiseveranstalter zumindestens eine Info kommen z.B.: ausgeführt von Martinair.

    Das ganze aber nicht erst als Überraschungsei am Flughafen.

    Wer mit Martinair fliegen will kann das doch gerne tun. Für uns kommt es nicht mehr in Frage

  • loms111
    Dabei seit: 1175212800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1175563346000

    Hätte ich es fast vergessen:

    Es geht mir primär auch nicht um die Turbulenzen, die hat man mit Sicherheit auch bei LTU. Das ist bei Transatlantikflügen an der Tagesordnung.

    Aber: Eine Info aus dem Cockpit wäre schon sinnvoll, es war immerhin ein Charterflug mit Urlaubern an Bord, die vielleicht einmal im Jahr fliegen. Auf einem Linienflug ist es auch was anderes.

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2408
    geschrieben 1175595410000

    @'loms111' sagte:

    Außerdem was verstehst Du unter Subcharter? Ich möchte schon vorher wissen mit welcher Fluggesellschaft ich fliege.

    Und Martinair ist nun mal nicht LTU. Auch wenn der Flug unter der Nummer des eigentlichen Ltu Fluges gelaufen ist.

    Dann müsste vom Reiseveranstalter zumindestens eine Info kommen z.B.: ausgeführt von Martinair.

    Das ganze aber nicht erst als Überraschungsei am Flughafen.

    Hi, die Martinair-Flüge stehen schon seit LÄNGERER Zeit im System...

    1.Umbuchung wäre z.B. wenn du LTU 999 um 10UHR buchst und bekommst dann die Mitteilung, dass du mit Martinair 123 um 12Uhr fliegen sollst!

    2. SUB-chsrter bedeutet, dass deine Flugdaten gleich bleiben, die Airline aber eine "andere" Maschine anmietet- sie sind dann auch nicht verpflichtet dich darüber zu informieren. AirBerlin setzt manchmal maschinen von Hamburg International ein, germanwings von XL AIRWAYS etc.

    Alles zum nachlesen hier:

    Hier Klicken!

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!