• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42868
    geschrieben 1369426239000

    @Tinichen

    Ich weiß nicht recht was du damit meinst du fändest es erschreckend, dass die Cabin Crew "entscheidet"? -

    Wenn du einen Sitz gebucht hast und ein zugelassenes Rückhaltesystem mitbringst, kannst du es selbstverständlich auch verwenden.

    Mein Rat: Lass dir die Befestigung genau erklären - in dieser Hinsicht kann man sich nicht unbedingt auf die CC verlassen.

    Das Prozedere kannst du in den ABB deiner operating airline nachlesen, eine schriftliche Anmeldung ist nicht obligatorisch.

    Der Luftibus ist der meist gesehene (subjektive Wahrnehmung), in ihrer Systemik bezüglich sicherheitsrelevanter Funktion und Komfort für das Kind sind die Produkte sehr ähnlich.

    Zuletzt: Danke für dein glasklares Votum für bestmögliche Sicherung - auch auf Mittelstrecke (resultiere ich aus einem anderen Thread), und ich hoffe sehr, dass sich noch User mit elterlicher Erfahrung mit den einzelnen Systemen zu Wort melden.

    ;)

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • mariusantonia
    Dabei seit: 1377475200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1390163552000

    Ich wollte mal über unsere Erfahrungen mit dem Cares Gurtsystem berichten:

    Wir sind letztes Jahr mit unserer 16 monatigen Tochter geflogen. Da ich keinen sperrigen Kindersitz mitschleppen wollte, haben wir uns für das Cares Gurtsystem entschieden. Und ich würde es immer wieder tun. Es ist  handlich, nimmt nicht viel Platz im Handgepäck weg und ist super einfach an der Rückenlehne und am normalen Gurt zu befestigen. Ich hatte eine  schriftliche Bestätigung der Fluggesellschaft, diese befand sich aber leider im Koffer und nicht im Handgepäck.

    Ich habe gleich beim Einstieg die Cabinencrew darauf angesprochen, dass ich für unser Kleinkind einen eigenen Sitzplatz habe und das Cares Gurtsystem nutzen möchte. Denn beim Einchecken hat dies niemanden interessiert und ich sollte dies der Crew mitteilen.

    Sowohl beim Hinflug als auch beim Rückflug kannte keiner der Crew dieses Gurtsystem, obwohl es auf der Homepage der Fluglienie als mögliches Kindersicherungssystem ausgewiesen ist. Dies finde ich total schade. Die Cabinencrew war total skeptisch und sie wollten sich das ganze erst einmal anschauen. Die Dame beim Hinflug war dann auch ganz begeistert und meinte das wäre ja eine super Sache.

    Ich konnte letztendlich auf beiden Flügen dieses Gurtsystem nutzen. Da wir allerdings auf dem Hinflug sehr viele Turbulenzen hatten und sehr lange immer mal wieder  angeschnallt sein mussten, hat unsere Tochter irgendwann nur noch gebrüllt, wenn sie angeschnallt war. Daher habe ich mir für den Rückflug vorsichtshalber noch den Loop geben lassen. Dies war auch ganz gut, denn vor der Landung ist sie auf meinem Schoß eingeschlafen, so dass ich sie dann nur mit dem Loop gesichert hatte und sie auf meinem Schoß habe weiter schlafen lassen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42868
    geschrieben 1390171949000

    Wäre hilfreich zu erfahren, welche Fluggesellschaft du genutzt hast?

    Leider ist das Informationslevel bezüglich der Sicherungssysteme für Kleinkindern bei vielen Cabin Crews durchaus optimierungsbedürftig - daher sollte man die Airline beherzt nennen - sonst tut sich da nie was!

    :?

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • mariusantonia
    Dabei seit: 1377475200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1390202823000

    Sorry, habe ich total vergessen. Wir sind beide Flüge mit Tui-fly geflogen.

  • Andy-ausHG
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1390328054000

    Hallo zusammen,

    ich möchte nicht mehr über die Frage diskutieren, ob man ein Kinderrückhaltesystem verwenden sollte oder nicht. Diese Frage haben wir für uns mit einem klaren "ja" entschieden.

    Die ganz andere Frage ist, für welches System man sich entscheidet. Soll man einen Kindersitz mitnehmen oder reicht das Gurtsystem von Cares aus? Oder ein anderes Gurtsystem?

    Für das Gurtsystem von Cares spricht m. E., dass es leicht zu transportieren ist und man nicht den unhandlichen Kindersitz mit herumschleppen muss. Außerdem sind viele Kindersitze nicht zugelassen, so dass wir z.B. nochmal einen neuen Kindersitz kaufen müssten, weil unser Sitz von Cyblex offensichtlich nicht für den Flugverkehr zugelassen ist.

    Daher meine Frage zu dem Gurtsystem von Cares: Wie sind Eure Erfahrungen? Gibt es Probleme mit anderen Fluggästen (z.B. weil ein Gurt um den Sitz gelegt werden muss)? Kommt es zu einer Funktionsbeeinträchtigung des Tisches für den Hintermann?

    Dass die Crew entscheiden soll, halte ich für völlig unbefriedigend. Man bucht schließlich den Platz fürs Kind gleich mit und muss auch vor Antritt des Fluges entscheiden, welches System man mitnimmt. Ich würde mich ärgern, wenn ich das Equipment kaufen und mitschleppen würde, unsere Kleine dann doch auf meinem Schoß sitzen müsste, weil Crew oder Hintermann das System nicht akzetieren.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruß Andy

  • mariusantonia
    Dabei seit: 1377475200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1390330212000

    Hallo Andy,

    also zu einer Beeinträchtigung des Tisches des Hintermannes ist es bei uns nicht gekommen. Allerdings habe ich diesen auch ganz höflich gebeten, ob er einmal ganz kurz sein Tisch runterklappen könnte, da ich den Gurt anlegen muss. Und anschließend habe ich mich bei ihm noch einmal rückversichert ob auch nichts stört. Da es für uns ja auch das erste Mal war, dass wir diesen Gurt benutzt haben.

    Und wegen der Crew kann ich nur jedem empfehlen, seine schriftliche Bestätigung des angemeldeten Kinderrückhaltesystems im Handgepäck dabei zu haben. Dann kann meiner Meinung nach die Crew auch nicht gegen die Benutzung des Cares Gurtsystems sein.

    Und der Hintermann kann mir das schon gar nicht verbieten. Es kann maximal zu einer frostigen Stimmung mit diesem kommen, was natürlich auch über die Dauer des  Fluges  nicht super ist. Da man ja gerade wenn man mit Kleinkind reist auf möglichst viel Toleranz hofft (ich zumindest). Aber den Hintermann sehe ich wahrscheinlich nie wieder und ich habe für diesen Platz bezahlt, genauso wie er auch. 

    Wie gesagt, dass Gurtsystem ist absolut leicht, klein und handlich zu verstauen. Ich würde es immer einem Auto-Kindersitz vorziehen. Wir haben uns das Gurtsystem  zwar auch extra neu angeschafft und dafür noch mal ordentlich bezahlt, aber ich hoffe, dass wir dieses anschießend wieder gebraucht verkaufen können.

    Schönen Gruß

    Yvonne

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5360
    geschrieben 1390331860000

    Wenn man zum anlegen des Gurtes den Tisch runterklappen muss, wie kann man den bei angelegtem Gurt dann wieder hochklappen? Da ist der dann ja wohl im Weg oder wie muss man sich das vorstellen?

  • mariusantonia
    Dabei seit: 1377475200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1390339561000

    Nein der Gurt ist beim hochklappen nicht im Weg. Der Gurt wird lediglich zur Befestigung über die eigenen Rückenlehne gestreift. Er ist so dünn wie z. B. ein Autositzgurt und der Tisch kann dann ohne Probleme hochgeklappt werden. Der Gurt liegt dann zwischen Tisch und Sitz. Bei heruntergekapptem Tisch, sieht der Hintermann dann den Gurt.

    An diesem "Befestigungsgurt" der über die Rüchenlehne gestreift wird, sind Hosenträgergurte befestigt, welche unten jeweils eine Schlaufe haben und mit dem normalen Flugzeuggurt verbunden werden. Die Hosenträgergurte sind individuell einstellbar und haben in Höhe Brustkorb noch einmal eine Querschließe.

    http://www.cares.eu/installation/index.php

    Anbei ein Link zum Besseren Verständis.

  • Andy-ausHG
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1390345484000

    Hallo Yvonne,

    vielen Dank für die Info. Das scheint für uns die Ideallösung zu sein. Wer kann denn da ernsthaft etwas gegen dieses System haben? Man muss aber wohl trotzdem vorher bei der Airline anfragen?!

    Gruß Andy

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42868
    geschrieben 1390354375000

    Ja, leider Andy ... das mutet zwar etwas steinzeitlich an, aber im Gegensatz zu den Selbstverständlichkeiten der Kleinkindsicherung im KFZ herrscht hier noch ein gewaltiger Nachholbedarf.

    Eine Ablehnung der Nutzung ist aber überaus unwahrscheinlich, und wenn ein Hintersitzer wegen eines solchen Anliegens "frostig" wird ist ihm m.E. nicht zu helfen ...

    :?

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!