Bezahlter Sitzplatz im Flieger und dann soll sie bei mir auf den Schoß???

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1137599813000

    Ich bin kein Arzt und werde mich hüten, hier Medikamenten-Empfehlungen auszusprechen - Dein Arzt kann Dir sicher viel besser in der Richtung weiterhelfen.

    Aus eigenen Erfahrungen (ich war öfters beruflich und privart dort) und Erzählungen vieler anderer Touristen helfen die von Dir genannten Mittel eben leider nicht oder nur kurzzeitig.

    Ehrlich gesagt weiß ich jetzt auch nicht genau, ob z.B. Kleinkinder überhaupt schon gegen Hepatitis A und B geimpft werden können - nur genau das wäre m.E. z.B. sehr wichtig.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • dani2000
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1137600140000

    Ist doch ganz alleine Nicoles Entscheidung wie sie das mit ihrem Kind handhabt. Manche dummen Kommentare find ich da echt unangebracht. Vorsorge schadet nie.

    Ich finde auch, dass es ihr gutes Recht ist einen Sitzplatz, den sie bezahlt hat auch nutzen zu können. Ich find das mit dem eigenen Kindersitz sogar eine viel bessere Lösung, als auf dem Schoß der Mutter.

    @angeleyes71 - wegen einer durchfallerkrankung würd ich mir jetzt aber keine Sorgen machen. Auch in Ägypten gibt es Ärzte, und die haben da die passenden Mittel dafür. Da du eh eine Versicherung abgeschlossen hast, ist das gar kein Problem.

    Und eine Elektrolythlösung mitzunehmen ist so und so nie falsch.

    Wünsch euch einen schönen Aufenthalt in Ägypten...

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1137600144000

    Also es ist schon SEHR gewagt mit so kleinen Kindern nach Ä zu reisen, denn Durchfall IST DORT NORMAL und die medizinische Versorgung von Kleinstkindern nicht gerade "optimal" bzw. wesentlich schlechter.....da wäre ich echt besorgt, der Rest ist dagegen zu vernachlässsigen.....

    Ich schätze, dass 80%-90% der Urlauber dort Durchfall bekommen, viel Glück! :|

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • dani2000
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1137600506000

    schätzt du das, oder weißt du das?!?! (die Quelle würd mich interessieren). Scheint mir gar ein bisschen zu hoch gegriffen (ich lass mich auch gern eines besseren belehren)

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1137600772000

    Ist mein perönlicher Erfahrungswert, man unterhält sich ja im Hotel und sieht, wer alles beim Essen fehlt und nicht auf einem Ausflug war......

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Carsten&Janine
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1137601032000

    Liebe Nicole,

    ich bin zwar selber keine Mutter, arbeite aber seit mehreren Jahren bei verschiedenen Fluggesellschaften der Star Alliance.

    Daher kann ich deine "Angst" zwar nachvollziehen, aber ich musste trotzdem sehr über deine Beiträge schmunzeln...

    Ich habe tagtäglich mehrfach besorgte Eltern am Telefon, die sich genau wie du darüber aufregen, das ihre Kinder nicht wären dem sogenannten Taxi, Take off und Landing im Kindersitz sitzen dürfen...

    Sicher hast du Recht, und es ist sicherlich gefährlich das Kind auf dem Schoß zuhalten, da du es im Notfall nicht halten kannst und zusätzlich besteht die Gefahr das du das Kind erdrücken kannst...

    Aber wie du dich sicherlich erkundigt hast (als besorgte Mutter), haben die verschiedenen Fluggesellschaften dieses "Gesetz" nicht aus reiner Willkür eingeführt. Es gibt verschiedene Gründe, die man bei der IATA nachlesen kann.

    Zum Beispiel, ist im Falle eines Notfalls, der Flugzeuggurt nicht dazu ausgerichtet den KFZ Kindersitz zu halten, daher könnte es im Notfall passieren, dass dein Kind samt KFZ Kindersitz durch das Flugzeug katapultiert wird!!

    Um auf deinen Kommentar zurück zukommen, dass das Flugzeug dann mit Verspätung in Ägypten ankommt, muss ich dich leider enttäuschen!

    Der Kapitän hat an Bord das absolute Befehlsrecht, er kann daher darüber bestimmen wann die Sicherheit an Bord von einem Passagier gefährdet wird. Somit kann er dich samt Familie von Bord schicken und du bekommst dann noch nicht mal dein Geld für den Flug wieder, da du die Sicherheit an Bord und das Verzögern des Abfluges herbeigeführt hast!!

    So, dann wollte ich noch sagen, dass ich nicht glaube das dir das Air Berlin Reservierungs- Personal darüber eine schriftliche Erlaubnis geben wird, da diese sich nicht ohne weiteres über die Flugsicherheitsbestimmungen der IATA hinweg setzen dürfen!

    Ich will dich mit diesem Posting keines Wegs verärgern, sondern einfach nur mal auf die "wahren" Airline Bestimmungen hinweisen.

    Ich wünsche euch einen gesunden Urlaub und einen guten Flug.

    Liebe Grüße

    Janine

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1137601115000

    1. fliege nie im Sommer, wenn es dort 40 Grad und mehr hat mit einem kleinen Kind. Das finde ich unverantwortbar. Außerdem würde ich ein einjähriges Kind nie nie nie vom Tisch essen lassen, wenn es so ein Ort ist. Kinder in diesem Alter kommen bestens mit Gläschennahrung klar!

    2. Dass man das Kind auf den Schoß nehmen soll bei Start und Landung dagegen vollkommen normal!!!

    3. was machst Du, wenn mal der Flieger so richtig satt einige Meter runtersackt....hast Du dann Dein Kind auch die ganzen 5 Stunden angeschnallt und es kann nix passieren.....es wird so sein, dass Dein Kind auf dem Sitz steht, alles angucken will...etc... oder Du ziehst das durch und nimmst 5 Stunden Gebrüll in Kauf!

    4. Seit wann verschreiben Ärzte Perenterol und Elektrolytlösungen auf Vorbestellung? Ich weiss zwar nicht so genau, wie das bei Kindern mit der KRankenkassenbezahlung ist, aber wenn ich sowas will, lacht mich mein Arzt aus, denn 1. ist jeder für seine Reiseapotheke selbst verantwortlich, 2. muss ich das selbst bezahlen und benötige kein Rezept.

    Also ich hätte mich an Deiner Stelle für ein schnuckeliges Hotel auf den Balearen oder in Bulgarien entschieden, kurzer 2stündiger Flug mit Baby auf dem Schoß.......aber hoffen wir mal, das alles zu Deiner Zufriedenheit verläuft.

    ;) melbelle
  • jessamyn
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1137601662000

    Hallo Nicole,

    ich hatte mich ja auch zu Deiner anderen Frage bzgl. des Essens geäußert. jetzt muss ich hier doch aber auch nochmal einen Kommentar loswerden!

    ich verstehe durchaus, dass man auch mit so kleinen Kindern in den Urlaub will. aber wenn man sich solch vielfältige Sorgen wie Du macht, dann würde ich mich doch wirklich eher für einen unproblematischeren Urlaubsort entscheiden, wie das Melbelle ja auch schon angedeutet hat.

    fahrt doch bspw. einfach mit dem Auto oder Zug nach Oberitalien. da kann man wunderbar Urlaub machen mit kleinen Kindern, ohne diese ganzen Sorgen, die Dich jetzt beschäftigen. das ist zwar dann vielleicht ein bisserl teurer, aber dafür vielleicht erholsamer für Dich.

    und Ägypten kann man dann wieder anstreben, wenn die Kinder etwas älter sind.

    damit ich hier nicht falsch verstanden werde: ich will damit noch nicht mal pauschal sagen, dass man mit kleinen Kindern nicht nach Ägypten fahren soll - das kann ich nämlich gar nicht beurteilen. aber wenn ich mir im Vorfeld schon so viele - und zum Teil auch schwerwiegende - Sorgen mache, würde ich lieber ein anderes Urlaubsziel wählen.

    nix für ungut,

    jessamyn

  • dani2000
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1137601893000

    naja, ganz so ist es auch nicht.

    meine schwester ist flugbegleiterin.

    wenn die koffer schon eingecheckt sind - muss der Passagier mitfliegen ODER wenn der kapitän ihn des flugzeuges verweist - MUSS der koffer wieder aus dem flugzeug, was somit auch eine verspätung des fluges nach sich zieht... => somit kommt das flugzeug normalerweise zu spät in Ägypten an... :)

    (ich kenn da die lustigsten geschichten)

    @melbelle

    - was die rezeptaustellung betrifft - die meisten ärzte (du kennst wohl den falschen) stellen dir sogut wie jedes rezept auf wunsch aus - ob das jetzt gut oder schlecht ist, lass ich mal ausser acht.

    - das sie ihr kind angeschnallt lassen will ist auch vollkommen in Ordnung. Man sollte ja während des gesamten Fluges angeschnallt bleiben. (was das kind jetzt dazu sagt, weiß ich nicht, aber während einer autofahrt schnall ichs ja auch nicht aus, wär ja ein bissl zu gefährlich - das verhält sich beim fliegen genauso!)

  • Bermudas
    Dabei seit: 1135209600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1137602107000

    Ich kann nur hoffen, dass die Pilotin oder der Pilot konsequent handelt und die Autorin dieses Thread sofort aus dem Flieger weist, wenn sie die Anweisungen der Besatzung nicht nachkommt!

    Habe selbst mal eine ähnliche Situation vor einigen Wochen erlebt. Beim Start war die Mutter des Kindes noch ruhig, aber zur Landung wollte sie ihr Kind dann nicht mehr auf den Schoss nehmen, sondern es auf dem eigenen Platz sitzten lassen. Die Flugbegleiterinnen haben bestimmt dreimal höflich gebeten das Kind für die Landung auf den Schoss zu nehmen. Erfolglos. Daraufhin wurde das Cockpit informiert. Die Pilotin musste daraufhin den Landeanflug abbrechen, kam nach hinten und teilte der renitenten Mutter mit, dass sie sie nun ernsthaft bitten würde. Keine Reaktion. Die Mitreisenden wurden schön böse und regten sich auf. Daraufhin hat die Pilotin der Mutter gesagt, dass sie ihr nun den Befehl geben würde, den Weisungen Folge zu leisten und dass sie sie am Zielflughaften TXL der Bundespolizei übergeben müsse, wenn sie den Anweisungen nicht folge. Daraufhin reagierte die Mutter. Schade, dass sie reagiert hat - ich hätte ihr einen Besuch auf der Wache gegönnt!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!