• Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1201277289000

    Heute ist das Bedienungsgeld im Preis inkl. ob einem die Dienstleistung nun gefiel oder nicht

    Welche Bereiche meinst Du ? :shock1:

    Ich hab hier bei uns im Münchner Raum noch nichts gesehen, wo der Tip inklusive ist.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1201278446000

    ...also im Norden steht auf den Speisekarten, daß die Bedienung includiert ist. Ob diese nun gut ist/war steht dort hingegen nicht... ;)

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1201278737000

    Das lasst dann mal auch schön dort oben im Norden !!!! ;)

    Ansonsten würd ich in solche Lokalitäten nicht mehr rein gehen, Basta .

    Boah, wieder ein Grund mehr, warum ich aushäusig nicht mehr speisen mag :(

  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2360
    geschrieben 1201279138000

    Diese Woche hatte ich u.a. folgende Nachricht im Kasten.

    .......Die ägyptischen Behörden haben sich auch vorgenommen, gegen die Praxis des "Bakschisch" stärker vorgehen. "Es ist ein kulturelles Verhalten, das wir verändern müssen", betonte der ägyptische Minister. Schließlich zahlen Touristen - ebenso wie Einheimische - in Restaurants, Bars und Cafes bereits ein unfreiwilliges Trinkgeld in Form eines gesetzlichen Service-Aufschlags von zwölf Prozent. (APA)

    Der ganze Artikel steht HIER

  • McMonnie
    Dabei seit: 1193270400000
    Beiträge: 4304
    geschrieben 1201279437000

    Hallo Kidir,

    Auf Speisekarten z.B. steht der Vermerk "Service inklusive"

    Service-Kräfte bekommen in Deutschland feste Einkommen und sind nicht ausschließlich auf Trinkgelder angewiesen.

    Für erbrachte gute Dienstleistungen werden ja auch weiterhin Trinkgelder bezahlt, es ist aber in Deutschland kein Muss sonder ein Kann. Gefällt einem die erbrachte Leistung nicht, muss ich auch kein Trinkgeld bezahlen.

    Gruß

    Share your smile with those in need ;o)
  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1201279841000

    Klar, daß es kein Muss hier ist. Da, wo ich hier meistens essen gehe, steht dieser Vermerk aber nicht mit drauf.

    Und eigentlich müsste man das Trinkgeld sogar zweiteilen: einmal, was die Servicekraft an Leistung bringt, zum anderen was hinten in der Küche hergestellt wird.

    Weil, wer muss es denn mit dem Trinkgeld ausbaden, wenn in der Küche Murks gebaut wurde ? :?

  • McMonnie
    Dabei seit: 1193270400000
    Beiträge: 4304
    geschrieben 1201282242000

    @Kidir sagte:

    Das lasst dann mal auch schön dort oben im Norden !!!! ;)

    @Kidir

    Soweit mir bekannt ist gilt es für ganz Deutschland. Hier ein Auszug aus einem Bericht:

    Trinkgeld - dem allgemeinen Sprachgebrauch folgend - als eine dem Arbeitnehmer vom Kunden oder Gast gewährte zusätzliche Vergütung, die als freiwillige und typischerweise persönliche Zuwendung eine Art honorierende Anerkennung darstelle. Der Trinkgeldempfänger stehe in einer doppelten Leistungsbeziehung, nämlich das Arbeitsentgelt für die dem Arbeitgeber erbrachte Arbeitsleistung und das Trinkgeld als Entgelt für eine anlässlich dieser Arbeit erbrachte und vom Kunden honorierte Leistung.

    Gruß

    Anmerkung: Ich habe mir erlaubt das Zitat zu reparieren, damit Deine Antwort nicht im Zitat steht.

    Share your smile with those in need ;o)
  • chinamoon
    Dabei seit: 1147219200000
    Beiträge: 251
    geschrieben 1201283969000

    Hallo,

    habe mir hier die Beiträge mal durchgelesen und muss mich wundern, wie viele Leute hier so großzügig mit Trinkgeld um sich werfen.

    Ich persönlich bin auch jemand, der z.B. für eine bezahlte Reise in ein 5 * Hotel erst einmal eine sehr gute Leistung des Personals voraussetzt !

    Ansonsten kann ich ja auch ein 2 * Hotel buchen....

    Sollte ich dann merken, dass jemand eine sehr gute Leistung etc. zeigt, gebe ich auch mal gerne Trinkgeld, aber nicht immer so mit dieser Selbstverständlichkeit !

    Mir ist gerade in Ägypten aufgefallen, das durch diese ewige Trinkgeldgeberei schon viele erst einmal die Leistungen herabschrauben, so daß man sich mit Trinkgeldern dann wieder die Mehrleistung "erkaufen" muss. Da es jede Menge dummer Touristen gibt, die das anscheinend toll finden, hat man das Problem, mitmachen zu müssen , oder man ist selber der Dumme. Ging uns in Ägypten so, als wir im Grand Makadi an der Pool Bar Wasserflaschen holen wollten und uns der Angestellte immer wieder "übersah", bis wir mitbekamen, das er durch Trinkgeld etwas "aufmerksamer" wurde...und ganz ehrlich- ich gebe hier in Deutschland auch nur noch bei einer sehr guten Bedienung Trinkgeld, wenn eben jemand darauf angewiesen ist, muss der / die sich eben richtig bemühen, für mittelmäßige Leistung gibts von mir nichts. Mich stört ganz einfach immer diese Erwartungshaltung dahinter, ich würde erstmal die gute Leistung erbringen und dann kommt auch Trinkgeld....ich hab selber Bekannte, die im Service arbeiten. Da kann man auch nicht mit langem Gesicht rumlaufen und dann noch TG erwarten......

    In unserem letzten Karibikurlaub fiel mir auf, das unsere Reinigunskraft im Zimmer nach einem relativ hohem Trinkgeld nicht mehr so sorgfältig saubermachte...seitdem sehe ich das etwas kritischer......

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1201427103000

    @McMonnie sagte:

    Hallo Kidir,

    Service-Kräfte bekommen in Deutschland feste Einkommen und sind nicht ausschließlich auf Trinkgelder angewiesen.

    Für erbrachte gute Dienstleistungen werden ja auch weiterhin Trinkgelder bezahlt, es ist aber in Deutschland kein Muss sonder ein Kann. Gefällt einem die erbrachte Leistung nicht, muss ich auch kein Trinkgeld bezahlen.

    Gruß

    Hallo,

    ja toll, " feste Einkommen". Wahrscheinlich wissen viele nicht, daß gerade in der Gastronomie , die Leute auch für kleines Geld arbeiten, d.h. , in unserer Region 5- 6 Euro die Stunde und das wohlgemerkt immer, also Samstag, Sonntag , Weihnachten, Silvester ect. ohne einen Cent mehr , da gibts keine Zuschläge oder Überstundenzulage. Also die Leute freuen sich schon über Trinkgeld, nicht nur in Ägypten. ;)

    Aber hier geht es um Ägypten. Was ist denn " eine erbrachte Leistung, die gefällt" ? :shock1: Mir fällt immer wieder auf, daß gerade in Ägypten viele Urlauber meinen, die Kellner und natürlich auch andere Hotelangestellte, seien so etwas wie persönliche Sklaven, also wenn der " Effendi " erscheint, müssen alle rennen und zu Diensten sein und ihm am besten noch Zucker in den ...., na ihr wißt schon, was ich meine. Man kann die Erwartungshaltung auch übertreiben. Ist natürlich klar, mal unabhängig vom Trinkgeld, wenn ich die Leute behandle wie die letzten Idioten, brauche ich mich auch nicht zu wundern, wenn ich gerne mal " übersehen " werde.

    LG gusca

    Anmerkung: Ich habe mir erlaubt das Zitat zu reparieren, damit Deine Antwort nicht im Zitat steht.

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1201432275000

    [Danke, curiosus :kuesse:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!