• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1371762114000

    Warum "aufhören", kiotari?

    Ich finde es trotz der Thematik ganz ehrlich gesagt eher belustigend, wie man versucht der reale Welt zu entfliehen.

    Allein schon die Aussage "wenn die Medien das aufgreifen" besagt eigentlich alles.

    Es greift jemand etwas auf. Ein weiterer greift dieses auf. Dann kommen "Aussagen", daß fast 700 km entlang der Mittelmeerküste vernetzt sind. So dicht ist nicht einmal das Internet dort, erst recht nicht der Baum- oder Buschbestand.

    Und letztlich ist "Schließlich muss ich auch an die hunderte Millionen Insekten denken, die durch die gefangenen Vögel nunmehr weiter den Menschen piesacken" das deutlichste Zeichen dafür, daß es nicht um Tiere oder Tierschutz geht!

    Oder liegt es schlicht daran, daß der TO Vögel ob ihrer Possierlichkeit über andere Tiere stellt und somit für "schützenswerter" erachtet?

    Für mich weit mehr als ein fauxpas, für mich ist eine solche Einstellung erschreckend.

    Und nun werde ich mir meine Wachtel schmecken lassen.

  • Tiara1
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1371768738000

    Erst einmal bedanke ich mich, dass der link zur Sendung eingestellt wurde. Da kann

    sich jeder mal selbst ein Bild machen. Im übrigen sollten die ökologischen Auswirkungen

    auf die ägyptische Landwirtschaft berücksichtigt werden. Wenn es soviel weniger

    Vögel gibt, dürften Schädlinge enorm zunehmen und weiten Teilen der Landbevölkerung

    die Existenz nehmen. Touristen werden noch mehr abgeschreckt, so dass der Touris-

    mus noch mehr leidet.

    Deshalb ist es unbegreifbar, wie eine Person hier Vogelmetzgern und -fängern mehr als

    50 Euro im Monat zubilligen will, zumal dies auf Kosten weiter Teile der Landbevölkerung

    geht. Für den Tourismusbereich dürfte es auch keine Werbung sein. Da will jemand

    einer kleinen mörderischen Clique einen höheren Lohn zusprechen als den Durch-schnittslohn, den die Allgemeinheit hat. Daran erkennt man, welches Geisteskind der-

    jenige ist.   In diesem Sinne eine gute Nacht !  

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1951
    geschrieben 1371769962000

    Bist Du nicht fähig einen Beitrag richtig zu lesen ???

    Du selbst hast geschrieben das man diesen Vogelverkäufern einen anderen Job anbieten soll wo sie dann 50 € wie viele andere im Land verdienen könnten .

    Zur Erinnerung für Dich Deine Aussage :

    " Vogelfängern "normale" Beschäftigungen anzubieten,

    in welchen sie den Durchschnittslohn eines ägyptischen Arbeiters von 50 Euro pro

    Monat verdienen."

    Darauf habe ich Dich dann fest gestellt das dieser Monatslohn Dich nicht stört .

    Also dreh mir das "Wort nicht im Munde" um .

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • xadoo
    Dabei seit: 1292889600000
    Beiträge: 901
    geschrieben 1371800358000

    Die Ägypter sind richtige Waisenkinder gegen das, was die Asiaten alles auf ihren Märkten anbieten und verzehren. Von Vögel über Frösche, Katzen, Hunde, ect....

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18964
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1371801898000

    Für den Tourismusbereich gibt es zur Zeit ganz andere negative Werbung in Ägypten. Verfolge doch bitte mal die dortige Presse und aktuelle politische und finanzielle Situation im Land.

    Abgesehen davon, was ist denn mit den Pferden und Kamelen die zur Zeit verhungern, weil die Besitzer, die im Tourismusbereich arbeiten, nichts zu tun haben. Oder mit den jährlichen Kampagnen der Hundevergiftung (Straßenhunde) im Land. Im selben Land, wo zur Zeit viele Väter keine Arbeit haben und lt. neuester Studie, noch mehr Kinder unterernährt sind. Glaubst Du ernsthaft, dort interessiert sich jemand für Vogelmord, wenn es darum geht, den eigenen Magen und den der Familie zu füllen?

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1371802215000

    curiosus:

    Es greift jemand etwas auf. Ein weiterer greift dieses auf. Dann kommen "Aussagen", daß fast 700 km entlang der Mittelmeerküste vernetzt sind. So dicht ist nicht einmal das Internet dort, erst recht nicht der Baum- oder Buschbestand. 

    ======================================================

    700 km vernetzt ? Wer hat das geschrieben ?

    Ich nicht, sondern das die Jagd auf Singvögel in vielen Mittelmeerstaaten üblich ist.

    .

    Der Vogelfang ist im gesamten Mittelmeerraum verbreitet. Vor allem in Italien, Südfrankreich sowie auf Malta, Teilen Griechenlands und Zypern ist die Jagd auf Singvögel zum Verzehr oder als reine Freizeitbeschäftigung ohne eigentliche Nutzung der geschossenen Vögel ein Massenphänomen. (Wikipedia)

    .

    usw, usw

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1371802514000

    Du hast es nicht geschrieben, aber:

    @'Tiara1' sagte:

    (...) 700 km Mittelmeerküste vom Gazastreifen bis zur lybischen Grenze sind fast durchgehend mit Netzen überzogen. (...)

    Ich habe auch nicht widersprochen was die weit verbreitete Vogeljagd in südlichen Ländern anbelangt:

    @'curiosus' sagte:

    (...) und auch in Südeuropa stattfindende Vogeljagd die Bestände zwar dezimiert, aber nicht ausgerottet (...)

    Soweit zur Lesehilfe. ;)

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 699
    geschrieben 1371806539000

    @Tiara1: Die Aussage, das dieses Thema den Ägypter z.B. in Hurghada oder Marsa Alam nicht interessiert, ist kein Totschlagargument, sondern Tatsache. Versuch doch mal bei deinem nächsten Urlaub dort dir von einem Ägypter eine Prioritätenliste erstellen zu lassen. Mich würde wundern, wenn das Thema Vögel unter den Top 5 auftaucht. Natürlich ist die Dezimierung und damit Gefährdung von einzelnen Arten bedenklich und auch wert, beobachtet und angesprochen zu werden. Aber wenn ich mal einen Vergleich konstruieren darf: wenn du einen Hausbesitzer in Deggendorf oder anderswo entlang der Elbe gerade mit einem solchen oder ähnlichen Thema kommst- glaubst du der hat ein Ohr dafür? Auch wenn es ihn etwas anginge, der hat gerade andere Sorgen. Was ich damit sagen will: unsere selbst gestalteten Prioritäten, wenn auch aus guten Grund, werden oftmals nicht deckungsgleich mit dem Empfinden anderer sein. Und auch das ist kein Totschlagargument, sondern menschlich und natürlich. Und einem Land, was nahe am wirtschaftlichen abgrund steht, zu empfehlen, Geld für den Schutz von Vögeln auszugeben ist etwas wirklichkeitsfremd. Siehe Brasilien- hier wird auch viel Geld nicht für die Menschen die es brauchen ausgegeben, sondern in die blöden Fußballstadien gesteckt. Ja ich weiß, ein Fußballstadion ist kein Vogel, es geht hier ums Prinzip. Erklär mal nem Ägypter, das die Grundnahrungsmittel noch teurer werden, dafür aber Vögel geschütz werden. Der zeigt dir denselbigen am Kopf und geht auf die Strasse. Und womit? Mit Recht!

  • Vik62
    Dabei seit: 1288483200000
    Beiträge: 899
    geschrieben 1371808052000

    na Ihr habt Probleme , unglaublich .... erklärt diese mal den beiden hier auf dem Foto  >>> Klick <<<  ,

    sorry Tiara, aber dieses weltfremde Geschreibsel ist schwehr zu ertragen

    feel good
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 699
    geschrieben 1371809182000

    @vikuviku: sorry, aber so publizistisch auf BILD-Niveau ist wohl auch daneben. Diese Bilder gab es schon immer und wird es auch noch lange, wenn nicht immer geben in diesem Land.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!